Anzeige

Greenscreen mit Adobe After Effects oder IClone 6

Greenscreen mit Adobe After Effects oder IClone 6 | PSD-Tutorials.de

Erstellt von daniel2015, 02.11.2015.

  1. daniel2015

    daniel2015 Aktives Mitglied

    Dabei seit:
    19.02.2007
    Beiträge:
    419
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Niedersachsen
    Software:
    Adobe Master Collection CS5, MessiahStudio5 Pro, Blender 2.75a
    Kameratyp:
    Nikon D3 und D800, Panasonic HDC-SD909, GOPRO-Hero 3 BlackEdition
    Greenscreen mit Adobe After Effects oder IClone 6
    Hallo!

    Ich möchte ein bissl mehr mit Greenscreen und Video machen.

    Nun überlege ich, welche Software dafür "brauchbarer" ist. Entweder After Effects oder aber IClone6 Pro.

    Schaut man sich mal so um, scheint es, als wenn es mit IClone wesentlich "einfacher" ist. Under auhc solche Sachen beherrscht wie automatisch einen Schatten generieren (Schatten der Person hinzufügen), aber das kann natürlich auch nur subjektiv so rüberkommen.

    Hat da Jemand Erfahrung und kann sagen wleches der Programme sich da besser eignet und vor allem bessere Ergebnisse liefert?

    Letztlich geht es um Greenscreenaufnahmen, die ich für mein YouTube Channel verwenden will, mit virtuellen Studios.

    Schon mal vorab Danke an alle, die sich konstruktiv beteiligen.

    grüße
    daniel
     
    #1      
  2. TheBugs

    TheBugs smells like teamspirit

    Dabei seit:
    16.12.2005
    Beiträge:
    404
    Geschlecht:
    männlich
    Software:
    Mac OSX 10.11.6, Adobe CC2015, Cinema 4D R17 Studio
    Kameratyp:
    Canon EOS 400D
    Greenscreen mit Adobe After Effects oder IClone 6
    After Effects bzw. das (integrierte) Tool "Keylight (1.2)" macht einen soliden Job, finde ich. Das Ganze ist auch relativ einfach zu bedienen, wenn man sich ein bisschen eingearbeitet hat. Bei gutem Ausgangsmaterial ist das (meist) schon mit ein paar Klicks erledigt.

    Zu IClone Pro kann ich dir leider nichts sagen, da ich das Programm nicht kenne/nutze. Ich gehe aber mal davon aus, dass man auch hiermit ganz gute Ergebnisse erzielen kann.

    Falls du beide Programme zur Verfügung hast, würde ich einfach mal ausprobieren, womit du am besten klar kommst. Was nützt dir das beste Programm, wenn du's nicht bedienen kannst? ;)

    Viel wichtiger als die geeignete Software, sind eh erstmal das Rohmaterial. Ein gut ausgeleuchteter Greenscreen und möglichst wenig Bewegungsunschärfe sind für einen sauberen Key Gold wert. Dann ist es fast egal, welche Software du nachher verwendest.
     
    Zuletzt bearbeitet: 03.11.2015
    #2      
    SehrWitzig gefällt das.
  3. daniel2015

    daniel2015 Aktives Mitglied

    Dabei seit:
    19.02.2007
    Beiträge:
    419
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Niedersachsen
    Software:
    Adobe Master Collection CS5, MessiahStudio5 Pro, Blender 2.75a
    Kameratyp:
    Nikon D3 und D800, Panasonic HDC-SD909, GOPRO-Hero 3 BlackEdition
    Greenscreen mit Adobe After Effects oder IClone 6
    Danke!

    leider habe ich nur after effects und das zur zeit nur als cs5 version. da ich nur das fotografen-abo habe.

    iclone habe ich nicht, aber es gibt glaube ich eine demo-version.

    wenn man mal auf youtube schaut, sieht es so aus, als wäre iclone von der bedienung her "einfacher". sprich für jedermann auf "klick-basis" - während es bei after effects doch eher handarbeit ist (zb die schattenfläche erstellen usw.).

    ich lade mir mal die demo und dann mal schauen.

    grüße
    daniel
     
    #3      
  4. dte01

    dte01 d.te

    Dabei seit:
    05.06.2007
    Beiträge:
    323
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Pinneberg
    Software:
    Adobe-Master CS6, C4D-R17, GIMP, Affinity Photo, Davinci Resolve 14, Fusion 9
    Kameratyp:
    Canon-XH-A1, Sony-A77II, BMPC-4K, 4K-Panasonic-HC-X1000
    Greenscreen mit Adobe After Effects oder IClone 6
    Hallo Daniel,
    es gibt von Blackmagic Deisgn Davinci Resolve und Fusion.
    Beides auch als kostenlose Versionen. Warum auch Geld ausgeben.
    Was in den kostenlose Versionen deaktiviert ist, brauchst du bestimmt nicht.

    Hier sind die Links:
    Fusion ist wie Nuke oder After Effects
    https://www.blackmagicdesign.com/de/products/fusion
    Davinci Resolve ist wie Premiere Pro oder Final Cut
    https://www.blackmagicdesign.com/de/products/davinciresolve

    Es gibt viele Filmstudios und Hobbyanwender, die damit arbeiten, wie auch mit den Kameras, Pulten, Konvertern, Monitoren usw. von Blackmagic Deisgn.

    Tutorials u.a. für Davinci Resolve und Fusion findest du auf meiner Seite www.id4you.de unter Tutorials. Sie sollen den Einstieg erleichtern. Da findest du auch eine Anleitung, wie das mit dem GreenScreen geht.
     
    #4      
x
×
×