gute Bildqualität

gute Bildqualität | PSD-Tutorials.de

Erstellt von Sunset__, 31.10.2017.

  1. Sunset__

    Sunset__ Noch nicht viel geschrieben

    Dabei seit:
    20.03.2010
    Beiträge:
    15
    Geschlecht:
    männlich
    Software:
    Adobe Photoshop cs 5 + Lightroom
    Kameratyp:
    Canon eos 450d
    gute Bildqualität
    Hallo zusammen,

    da ich langsam am Verzweifeln bin schreibe ich mal hier in das Forum, in der Hoffnung somit etwas weiter zukommen.

    Ich habe folgendes Problem:

    Meine Bilder (Bild 11) sehen wenn ich sie am PC anschaue meiner Meinung nach von der Qualität nicht gerade optimal aus, etwas Körnig, manchmal unscharf, stumpf und einfach nicht so wie die Professionellen Bilder (Bild 1).

    Ich fotografiere mit einer Canon EOS 450D und dem Canon EF 24-105mm 1:4.0 L IS Objektiv. Fotografiert wird in der höchsten Auflösung (L) + RAW. Hauptsächlich in dem Wahlprogramm P.

    Das Professionelle Bilder noch bearbeitet werden ist mir bewusst, jedoch selbst wenn ich meine Bilder unter Adobe Photoshop, Adobe Lightroom, Adobe Camara RAW, oder einem anderen Programm bearbeite sind sie immer noch nicht so „Hochglanz“ sondern immer noch „leicht verpixelt“ oder „Stumpf“.

    Zum Vergleich, wenn ich Passbilder machen lasse, kommen diese ja auch unbearbeitet gestochen scharf und mit einigermaßen „satten“ Farben innerhalb kürzester Zeit aus dem Drucker.

    Mache ich bei der Aufnahme schon Fehler oder beim Bearbeiten? Und warum ist fast jedes Bild immer mit einer minimalen Unschärfe versehen? Liegt das dann ggf. an der Kamera oder dem Objektiv?



    Vielen Dank schon einmal.


    Bild 11: [​IMG]

    Bild 1: [​IMG]
     
    #1      
  2. TutKit

    TutKit Vollzugriff

    Vollzugriff auf sämtliche Inhalte für Photoshop, InDesign, Affinity, 3D, Video & Office

    Suchst du einen effektiven Weg, um deine Geschäftsideen aber auch persönlichen Kenntnisse zu fördern? Teste unsere Lösung mit Vollzugriff auf Tutorials und Vorlagen/Erweiterungen, die dich schneller zum Ziel bringen. Klicke jetzt hier und teste uns kostenlos!

  3. Mats_tias

    Mats_tias Nicht mehr ganz neu hier

    Dabei seit:
    17.04.2013
    Beiträge:
    124
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Vellmar
    Software:
    CS 6
    Kameratyp:
    Canon EOS 600D + EOS 80D
    gute Bildqualität
    Hallo,
    zu den leicht verpixelt kann ich nichts sagen, da ich mir dein Bild 11 nicht größer ansehen kann. Pixel kann ich da nicht erkennen. Die EOS 450 D ist eigentlich nicht bekannt dafür das sie besonders rauscht, wenn es hell ist. Die Schärfe sollte eigentlich gut sein, mein Kollege hat eine und dessen Bilder sind tip, top.
    Bilder in RAW müssen nachbearbeitet werden, out of Cam sehen die immer etwas blass und matschig aus. Die professionellen Bilder sind sicherlich schon bearbeitet. Unschärfe kann verschiedenen Ursachen habe, die bei dir liegen oder bei der Kamera/Objektiv. Die Profis werden nicht die Bilder veröffentlichen, die bei ihnen nicht gelungen sind.

    Was die Brillianz angeht, die kommt häufig bei der Aufnahme, wenn du einen Blitz (Aufhellblitz im Gegenlicht) einsetzt, wie Nr. 2 und Nr. 3 bei Bild 1. Der Blitz läßt die Farben leuchten. Nr. 1 ist ohne Blitz fotografiert und sieht damit auch weicher aus.
    Die Farben kommen auch unterschiedlich rüber, ob mit oder gegen die Sonne fotografiert wird. Du kannst selber einiges beeinflussen. Ich kenne deine Vorkenntnisse nicht, vielleicht hilft es dir sich mit Tutorials oder z. B. Fotobuch im Thema weiter zu bilden. Es lohnt sich :foto:
     
    #2      
  4. LikeLowLight

    LikeLowLight Member

    Dabei seit:
    14.07.2013
    Beiträge:
    4.197
    gute Bildqualität
    Die von Dir verlinkten Beispielbilder (Bild 1) sind eben wirklich ausgeleuchtete, sehr gute Fotos. Das Kind hat Lichtpunkte in den Augen, damit kannst Du von zusätzlichem Licht ausgehen. Die Frau mit dem Hund hat noch deutlichere Licht- und Schatten-Spiele, siehe Falten am linken Bein. Die Frau mit Hut ist genau so absichtlich inszeniert. Gegenlicht und trotzdem schön ausgeleuchtetes Gesicht, man sieht auch Schlagschatten des weichen Lichts hinter dem Strauß.
    Bei den Bildern 11 ist es zum Teil schön schwierig, denn wenn ein Gesicht unkenntlich ist, kann man das Bild nur schwer beurteilen, zu sehen ist nur, dass zumindest beim rechten Bild die Kamera schief gehalten wurde. Der Reiter ist halt ein Schnappschuss für das Familienalbum, ebenso die Rückenansicht. Der Mann am Tisch ist eben auch ein Schnappschuss, auch etwas schiefe Kamera und das Licht zufällig so, wie es eben im Moment war.
    Die beiden gestellten Fotos mit den unkenntliche Gesichtern sind wohl die einzigen, die "gestellt" sind. Ob sie aus fotografischer Sicht gut sind, kann eben bei Portraits ohne Gesichter nicht wirklich entschieden werden.
    Ob ein Foto "scharf" ist kann bei einer Collage von 5 Fotos mit 1000x795 Pixel wohl kaum beurteilt werden.
    Bearbeitung macht eigentlich nur Sinn, wenn die Fotos in jeder Hinsicht gut fotografiert sind. Ob die 3 Bilder in Bild 1 "scharf" sind, kann ebenso nicht entschieden werden. Dazu benötigt man das Originalbild in der 100%-Ansicht.
    Und fotografieren lebt von Licht und Schatten, eventuell noch von Farben. Doch wenn man im falschen Moment auf den Auslöser drückt, helfen weder Schärfe noch Farben.
    Du kannst ja mal versuchen, ob Deine Kamera mit JPGs bessere Ergebnisse liefert als Deine RAW-Bearbeitungen. Das würde dafür sprechen, dass die Automatik besser ist als Du, doch das passiert ja schon den besten Schachspielern, also mach Dir nichts daraus.:D
     
    #3      
  5. pwfoto

    pwfoto Moin!

    Dabei seit:
    11.12.2009
    Beiträge:
    707
    Geschlecht:
    männlich
    Software:
    Creativ Suite CS6, LR6 (Win10)
    Kameratyp:
    EOS 700D, G9
    gute Bildqualität
    Hallo.
    Soweit man das in der Auflösung erkennen kann, ist ja das Hauptmotiv durchaus scharf abgebildet. Der HIntergrund unscharf (bei Frau mit Blume) passt gut. Beim "Mann von hinten" wäre eine geschlossenere Blende sicher besser gewesen, damit der HIntergrund auch scharf abgebildet wird. Bei Programmautomatik "P" hast wenig Einfluss auf die Schärfentiefe. Besser ist m. E, eine manuelle Vorwahl der Blende. Es könnte also hilfreich sein, wenn du dich noch mehr mit der Aufnahmetechnik beschäftigst.
     
    #4      
  6. WalkingSunshine85

    WalkingSunshine85 Noch nicht viel geschrieben

    Dabei seit:
    18.03.2014
    Beiträge:
    20
    Geschlecht:
    männlich
    gute Bildqualität
    bin ich überfragt
     
    #5      
Seobility SEO Tool
x
×
×