Anzeige

Handyfoto bearbeiten

Handyfoto bearbeiten | PSD-Tutorials.de

Erstellt von Felicella, 24.01.2009.

  1. Felicella

    Felicella Greenhorn

    Dabei seit:
    07.01.2009
    Beiträge:
    14
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Herten
    Software:
    Photoshop CS2, Picture Publisher 10
    Handyfoto bearbeiten
    Hallo ihr Experten und Kenner,

    ich habe schon gesucht, aber hier nichts gefunden. Und zwar wollte ich ein Handyfoto bearbeiten und evt. die Qualität aufwerten. Geht das überhaupt?

    Ich habe zwar schon etwas dran rumgespielt, aber den Trick gefunden habe ich nicht. Ich stelle euch mal das Foto rein, das ich meine, damit ihr mir vllt ein paar Tipps geben könnt.

    Directupload.net - Dfbeyihem.jpg

    Sollte da nichts zu machen sein, bin ich nicht am Boden zerstört, aber ich würde mich freuen, wenn ihr mich in die richtige Richtung weisen könntet.

    Zur Info: Bin noch blutiger Anfänger, doch die Grundlagen beherrsche ich so ziemlich (hoffe ich.)

    So far
    Feli
     
    #1      
  2. sunny_76m

    sunny_76m Hat es drauf

    Dabei seit:
    03.10.2008
    Beiträge:
    4.199
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Bayern
    Software:
    Design Premium CS3
    Kameratyp:
    Spiegelreflex Canon EOS 20D/30D + dann noch Canon Ixus 100 IS, Canon Power Shot S80 und Kodak LS 753
    Handyfoto bearbeiten
    AW: Handyfoto bearbeiten

    Hallo Feli,
    nun - du wirst vermutlich aus nem Handybild keine 1a-Ergebnisse herausholen. N bisschen was geht aber immer.

    Versuch mal den Rauschfilter -- Rauschenn entfernen bzw. Rauschen reduzieren... -- evtl. etwas nachschärfen...

    Wofür soll das Bild denn verwendet werden?

    Grüße
    sunny_76m
     
    #2      
  3. Felicella

    Felicella Greenhorn

    Dabei seit:
    07.01.2009
    Beiträge:
    14
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Herten
    Software:
    Photoshop CS2, Picture Publisher 10
    Handyfoto bearbeiten
    AW: Handyfoto bearbeiten

    Hi sunny,

    danke für den Tipp. Werde es direkt mal ausprobieren.

    Und verwenden? Keine Ahnung ^^ Soll hauptsächlich als Fingerübung dienen und evt. als Avatar fürs Forum hier.. Mal schauen. Es fiel mir heute beim Stöbern in die Hände und dachte mir so, ob man das nicht etwas aufwerten kann..

    LG
    Feli
     
    #3      
  4. Pauline

    Pauline Aktives Mitglied

    11
    Dabei seit:
    12.11.2006
    Beiträge:
    1.259
    Ort:
    Nirvana
    Kameratyp:
    EOS 60D, Olympus E-M5, Panasonic GM1
    Handyfoto bearbeiten
    AW: Handyfoto bearbeiten

    Ich habe mal eine Tonwertkorrektur gemacht, das Rauschen entfernt und nachgeschärft - keine 5 Minuten. Sicher geht noch etwas mehr rauszuholen

    Viel Erfolg
    Pauline

    [​IMG]
     
    #4      
  5. nilsr13

    nilsr13 Guest

    Handyfoto bearbeiten
    AW: Handyfoto bearbeiten

    Hey,
    ich empfehle dir die Scharfzeichnungsfilter, evtl auch Bild -> Anpassungen -> Helligkeit/Kontrast, Farbton/Sättigung und Fotofilter!!!
    Musste halt n bisschen ausprobieren mit den Werten.

    MFG
     
    #5      
  6. Felicella

    Felicella Greenhorn

    Dabei seit:
    07.01.2009
    Beiträge:
    14
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Herten
    Software:
    Photoshop CS2, Picture Publisher 10
    Handyfoto bearbeiten
    AW: Handyfoto bearbeiten

    Ich habe mal mit allen Tipps ein wenig herum gespielt und momentan sieht es so aus..

    Directupload.net - D5xw6irbu.jpg

    :D Noch nicht das Gelbe vom Ei ;) Vlt sollte ich es aufgeben und ein Aquarell aus mir machen? *gg*


    Edit: ??? @ frifra
     
    #6      
  7. kokavr

    kokavr Aktives Mitglied

    Dabei seit:
    20.02.2008
    Beiträge:
    1.147
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Geesthacht bei Hamburg
    Software:
    Photoshop CS4, Lightroom 2
    Kameratyp:
    Canon EOS 450D
    Handyfoto bearbeiten
    AW: Handyfoto bearbeiten

    Ich habe auch die Herausforderung angenommen und folgendes probiert:

    Bild im ACR(Adobe Camera Raw) geöffnet und Luminanzrauschen samt Farbrauschen auf 100% Reduzierung gestellt. Schärfe 150; Radius 0,5; Details 0; Maskieren 25. Weißabgleich korrigiert. Belichtung +0,2; Details 100; Dynamik 40.
    Ergebniss als neues Bild gescpeichert.

    Das neue Bild noch mal in ACR geöffnet und nochmal Rauschreduzierung durgeführt und etwas geschärft.

    Mit diesen Einstellungen in PS gewechselt und hier noch Filter "Rauschen reduzieren" durchgeführt. Nun mit Tonwertkorrektur den Restlichen Farbstich entfernt. Mit Gradationskurwen noch den Kontrast mit Pippeten angehoben.

    Ergebnis:
    [​IMG]
    Vorher/ Nachher Vergleich
    [​IMG]

    Dabei mehr Zeit mit schreiben als mit Bildbearbeitung verbracht.
    Taugt zwar nicht auf Tittelblat einer Glamour Zeitschrift aber bis 10X15cm finde ich noch ok.

    Ein Tipp am Rande: sogar meine Eos450D fängt bei ISO800 zu Rauschen wenn auch nicht so extrem. Bei deinem W810i Handy (steht in Exif) lieber Blitz einschalten bevor es die ISO hochschraubt.;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 24.01.2009
    #7      
  8. Felicella

    Felicella Greenhorn

    Dabei seit:
    07.01.2009
    Beiträge:
    14
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Herten
    Software:
    Photoshop CS2, Picture Publisher 10
    Handyfoto bearbeiten
    AW: Handyfoto bearbeiten

    Puuuh, das sieht ja schon mal wesentlich besser aus :D Danke..

    Aber eine Frage stellt sich mir.. Ist dieses ACR ein eigenes Programm? Oder gehört das zu Photoshop?

    Das Bild ist schon was älter und ich habe keine Ahnung, was für ein Handy das war ^^
     
    #8      
  9. kokavr

    kokavr Aktives Mitglied

    Dabei seit:
    20.02.2008
    Beiträge:
    1.147
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Geesthacht bei Hamburg
    Software:
    Photoshop CS4, Lightroom 2
    Kameratyp:
    Canon EOS 450D
    Handyfoto bearbeiten
    AW: Handyfoto bearbeiten

    ACR ist bestandteil von Photoshop und ist eigentlich dazu gedacht um RAW-Dateien zu Convertieren. Doch es lassen auch JPG und TIFF bearbeiten.

    Am einfachstem finde ich den Weg über Bridge, dort mit der rechten Maustaste auf das Bild klicken und den Eintrag "In Camera RAW öffnen" auswählen. In Bridge lassen sich auch die Metadaten(EXIF) anzeigen.
     
    #9      
  10. Felicella

    Felicella Greenhorn

    Dabei seit:
    07.01.2009
    Beiträge:
    14
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Herten
    Software:
    Photoshop CS2, Picture Publisher 10
    Handyfoto bearbeiten
    AW: Handyfoto bearbeiten

    Also irgendwie find ich das nicht *Brille putz*

    Ich bin auf "Schließen und zu Bridge gehen" gegangen. Aber viel ändert sich da nicht.. Auch wenn ich es dann öffne.. Nirgends finde ich "in Camera RAW öffnen". Irgendwo scheine ich was zu übersehen, nur wo? In CS2 sollte diese Funktion doch wohl zu finden sein.. *such*
     
    #10      
  11. nicerpr

    nicerpr Aktives Mitglied

    11
    Dabei seit:
    25.04.2007
    Beiträge:
    341
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Pirna
    Software:
    Photoshop CC, Lightroom CC
    Kameratyp:
    Canon EOS 5DMkII und bissl Glas dazu
    Handyfoto bearbeiten
    AW: Handyfoto bearbeiten

    In Bridge in deinen Bilderordner wechseln wo sich das Bild befindet und dann mit rechter Maustaste "Öffnen mit Camera RAW" auswählen...
     
    #11      
  12. chucky0512

    chucky0512 Gesperrt

    Dabei seit:
    20.01.2009
    Beiträge:
    16
    Geschlecht:
    männlich
    Handyfoto bearbeiten
    AW: Handyfoto bearbeiten

    da musst du einfach nur die filter anwenden dann macht photoshop das von alleine
     
    #12      
  13. Renchen

    Renchen Aktives Mitglied

    1
    Dabei seit:
    12.11.2006
    Beiträge:
    686
    Geschlecht:
    weiblich
    Software:
    PS CS5, CorelDraw 12
    Kameratyp:
    u.a. Canon EOS 400 D
    Handyfoto bearbeiten
    AW: Handyfoto bearbeiten

    Vielleicht gefällt dir meine Version:

    [​IMG]
     
    #13      
  14. Felicella

    Felicella Greenhorn

    Dabei seit:
    07.01.2009
    Beiträge:
    14
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Herten
    Software:
    Photoshop CS2, Picture Publisher 10
    Handyfoto bearbeiten
    AW: Handyfoto bearbeiten

    Das mit dem in RAW öffnen hab ich immer noch nicht gefunden.. Wenn ich einen Rechtsklick darauf mache, hab ich nur die normalen Funktionen wie "Öffnen mit", "Zu Archiv hinzufügen", "Senden an" etc, aber nichts anderes. Gibt es noch einen bestimmten Trick bei der Sache?


    @Renchen: Die gefällt mir sogar sehr gut :) Wenn du mir jetzt noch erklären könntest, wie du das hinbekommen hast, bin ich glücklich ^^ Dann kann ich versuchen, das nachzubauen. Will ja schließlich auch was lernen.
     
    #14      
  15. Teufelsweib

    Teufelsweib Forenquoterin

    Dabei seit:
    20.12.2007
    Beiträge:
    146
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Hamburg
    Software:
    Photoshop CS3
    Handyfoto bearbeiten
    AW: Handyfoto bearbeiten

    das habe irgendwie vermutet... durch die schlechte Quali wurden durch diese Techniken noch mehr Pixel zerstört als vorher schon.... es lohnt also ned wirklich handy-bilder bearbeiten zu wollen, aber das is halt meine bescheidene Meinung...
     
    #15      
  16. Tommel

    Tommel still searching

    Dabei seit:
    02.01.2005
    Beiträge:
    1.949
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Dortmund
    Software:
    CS2 / GIMP
    Kameratyp:
    Lumix FZ50
    Handyfoto bearbeiten
    AW: Handyfoto bearbeiten

    Für vernünftige Fotos sollte man eine ordentliche Kamera nehmen .. und/oder für eine gute Belichtung sorgen. Das nächträgliche Bearbeiten verschlimmbessert die Sache nur.
     
    #16      
  17. MaxBa

    MaxBa Noch nicht viel geschrieben

    Dabei seit:
    11.11.2008
    Beiträge:
    26
    Geschlecht:
    männlich
    Handyfoto bearbeiten
    AW: Handyfoto bearbeiten

    Danke für die Tipps.... Super ;-)
     
    #17      
  18. dakillah

    dakillah Gesperrt

    Dabei seit:
    25.01.2009
    Beiträge:
    49
    Geschlecht:
    männlich
    Handyfoto bearbeiten
    AW: Handyfoto bearbeiten

    man kann aus dem bild mehr rausholen, aber ob sich der aufwand lohnt, ist jedem selbst überlassen
     
    #18      
  19. Felicella

    Felicella Greenhorn

    Dabei seit:
    07.01.2009
    Beiträge:
    14
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Herten
    Software:
    Photoshop CS2, Picture Publisher 10
    Handyfoto bearbeiten
    AW: Handyfoto bearbeiten

    o_O

    Mir ist durchaus bewusst, dass man aus diesem Foto kein Hochglanztitelbild machen kann. Aber das liegt auch gar nicht in meiner Absicht.

    Ebenso weiß ich, dass man mit einer guten Kamera bessere Qualität bekommt, als mit einem Handy, vor allem, wenn man damit umzugehen weiß, auf Belichtung und Perspektive achtet. Ist mir alles klar.

    Mein Hauptanliegen hierbei war, mehr über die Funktionen von PS zu erfahren. Durch ausprobieren, mit kleinen Schubsern in die richtige Richtung. Ob es bei diesem speziellen Foto Sinn hat... Wahrscheinlich eher nicht. Aber was solls? Ist doch nur als Übung gedacht und soll weder gedruckt noch sonst wie veröffentlich werden.

    LG
    Feli

    *wieder ins PS vergrab und rumprobiert*
     
    #19      
  20. Renchen

    Renchen Aktives Mitglied

    1
    Dabei seit:
    12.11.2006
    Beiträge:
    686
    Geschlecht:
    weiblich
    Software:
    PS CS5, CorelDraw 12
    Kameratyp:
    u.a. Canon EOS 400 D
    Handyfoto bearbeiten
    AW: Handyfoto bearbeiten

    Da man desöfteren gar keine Antwort bekommt, wenn man Variationen von bearbeiteten Bildern zeigt, spare ich mir im Vorfeld genauere Beschreibungen der Vorgehensweise. Erst bei Interesse gehe ich dann auf Nachfragen ein. Das klingt vielleicht ein wenig blöd, aber so ist halt meine neue Einstellung, denn so spare ich mir Zeit, die ansonsten vergeudet wäre, wenn kein Interesse an einem Bild vorliegt. Bitte nicht falsch verstehen, dies ist nicht auf dich oder auf dieses Forum hier bezogen, sondern eine allgemeine Feststellung und meine entsprechende Reaktion darauf.

    So, aber jetzt zu deinem Bild:
    So arg viel habe ich daran nicht gemacht.

    Als erstes habe ich mich um die Augen bemüht, die, wenn man das Bild genauer ansieht, es durchaus Wert sind, sie besser zum Ausdruck zu bringen. Dazu habe ich, da ein normales Aufhellen mit dem Abwedler_Werkzeug nicht den gewünschten Erfolg brachte, ganz einfach mit weißer Farbe und nicht zu starker Deckkraft vorsichtig nachgepinselt bzw. so gepinselt, wie sie meinem Empfinden nach wirklich sind. Die Deckkraft wurde mit ca. 20 % gewählt und lieber ein wenig öfter über die entsprechenden Stellen aufgetragen. Nun wirkten die Augen schon besser - damit sie auch ein wenig lebendiger wurden habe ich mit nochmals reduzierter Deckkraft weiße Lichtpunkte gesetzt. Gerne hätte ich auch noch die Augenfarbe besser herausgearbeitet, war mir da aber bei der Farbe nicht sicher, also ließ ich es.

    Als nächstes waren die Schatten unter den Augen und um die Mundpartie an der Reihe, die habe ich mit dem Abwedlerwerkzeug ein wenig aufgehellt. Anschließend wurde das gesamte Gesicht mit 14 %iger Deckkraft des Kopierstempels "gepudert". Auch hier wieder bewusst die geringe Deckkraft, damit es nicht zu künstlich aussieht. Bei den Zähnen habe ich die gleiche Methode wie beim Augenweiß angewendet, allerdings mit etwas höherer Deckkraft, da gerade da diese gelben Farbflecken (sieht man, wenn man stark ins Originalbild einzoomt), die auf dem ganzem Bild vorhanden sind, besonders störten. Ok, ich gebs zu, das hätte ich noch viel besser und genauer machen können ;) .

    Dann habe ich das ganze Bild mit onOne geschärft und anschließend (ja das klingt jetzt widersinnig *g*) mit Grain Surgery, Stufe 2 und ca. 40 %iger Wirkung, Störungen beseitigt, also geglättet. Dann wurden die Haare maskiert und mit der Tonwertkorrektur etwas abgedunkelt. Das sah dann schonmal nicht schlecht aus, allerdings waren da immer noch diese gelben Flecken, also habe ich einen Skylightfilter darübergelegt. Dadurch hat das Bild einen weicheren Ton erhalten und die Haut hatte nicht mehr so einen gelbsüchtigen Touch. Das Augenweiß und die Zähne wurden zwar dadurch auch etwas dunkler, aber dies habe ich vorher schon berücksichtigt, denn es war ja schon erkennbar, dass dieser Filter zum Einsatz kommen wird. Derartige Filter, wenn sie denn nötig sind, wende ich übrigens immer erst zum Schluss einer Bearbeitung an (weil mich sonst die Kopierfunktion von PS oftmals ärgert und nicht so will, wie ich es mir vorstelle). Abschließend wurde das Bild nur noch etwas geradegerückt (diesmal ohne Messwerkzeug und nur nach Gefühl mit Strg und t das bild ausgewählt, an einer Ecke des Bildes gedreht und dann entsprechend zugeschnitten.

    Falls jetzt jemand meint, viel zu viel Aufwand für so nen Handybild, dazu sag ich nur, mir ist es egal, ob jemand eine Aufnahme verbessern möchte, die mit einem Handy gemacht wurde oder mit einer teuren Kamera "vergeigt" wurde, wichtig ist, dass jemand wirklich Interesse gerade an diesem Bild hat. Und da bin ich auch bereit, Zeit zu investieren, auch wenn die ganze Bearbeitung nicht so lange gedauert hat, als sie hier zu schreiben.

    LG

    R.
     
    #20      
Seobility SEO Tool
x
×
×