HD-Material auf DVD? Welches Format?

HD-Material auf DVD? Welches Format? | PSD-Tutorials.de

Erstellt von amokossi, 18.04.2010.

  1. amokossi

    amokossi Noch nicht viel geschrieben

    Dabei seit:
    22.12.2006
    Beiträge:
    35
    HD-Material auf DVD? Welches Format?
    Moin,

    also ich habe ein Video unserer Hochzeit in HD (1080i) und möchte das Video gern auf DVD haben. Es soll aber auch auf nem Röhrenfernseher ganz ordentlich ausschaun.

    Ich arbeite mit Sony Vegas 8.0

    Ich habs versucht auf Pal DV Widescreen zu rendern, aber es sieht auf dem Lappi sehr verzerrt aus.

    Wäre super wenn jemand mir paar Tipps geben könnte.
     
    #1      
  2. TutKit

    TutKit Vollzugriff

    Vollzugriff auf sämtliche Inhalte für Photoshop, InDesign, Affinity, 3D, Video & Office

    Suchst du einen effektiven Weg, um deine Geschäftsideen aber auch persönlichen Kenntnisse zu fördern? Teste unsere Lösung mit Vollzugriff auf Tutorials und Vorlagen/Erweiterungen, die dich schneller zum Ziel bringen. Klicke jetzt hier und teste uns kostenlos!

  3. Hulud

    Hulud Aktives Mitglied

    Dabei seit:
    09.07.2009
    Beiträge:
    545
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Bremen
    Software:
    CS4 / Gimp, Lightroom3
    Kameratyp:
    Nikon D7000, F801
    HD-Material auf DVD? Welches Format?
    AW: HD-Material auf DVD? Welches Format?

    Hiho, also so wird das nichts.

    Um deine erste Frage zu beantworten: .mkv ist meist die erste Wahl. Codec ist der h.264.

    aaaber: kein DVD-Player kann hd material abspielen, des geht nur mit nem Blue-Ray-Player oder PC. Egal welches Format du nimmst oder welches medium.

    2. Wenn du als PAL renderst hast du vermutlich die PAL Auflösung, also nix mit hd.
    3. Auf eine DVD gehen nicht all zu viele Daten, da wirds mit 1080i nach ner guten Stunde eng.
    4. auf nem Röhrenfernseher hast du nur Pal auflösung. Da Skaliert dann der Bleu-Ray plaer runter auf PAL. Am Fernseher kann durch n Scart Kabel eh nix anderes ankommen.
     
    #2      
  4. amokossi

    amokossi Noch nicht viel geschrieben

    Dabei seit:
    22.12.2006
    Beiträge:
    35
    HD-Material auf DVD? Welches Format?
    AW: HD-Material auf DVD? Welches Format?

    Sry hab mich falsch ausgedrückt ;)

    also ausgangsmaterial ist HD. Ich will es ja runterkomprimieren damits auf ne DVD passt und auch von nem standard DVD-Player abgespielt werden kann (also kein h.264 sondern eher Xvid). Aber habe in nem anderen Forum fogenden Tipp bekommen:

    *****
    Verwende im mainconcept mpeg2 Encoder die für den DVDA passenden Vorlagen für Pal widescreen, dann sollten die Seitenverhältnisse passen (abgesehen von Systembedingten, ganz schmalen schwarzen Streifen auf der Seite). Und authore damit eine DVD im DVDA.

    Das ist zumindest die übliche Vorgangsweise (falls du bei Vegas Pro 8 auch den DVDA dabei hast).
    *****

    Danke
     
    #3      
  5. mtl

    mtl Suppenkasper

    Dabei seit:
    04.02.2008
    Beiträge:
    1.583
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Luzern CH
    Software:
    C4D R13, After Effects CS5, Photoshop CS5, Wavelab 7, Final Cut Studio 2
    Kameratyp:
    Canon EOS 7D
    HD-Material auf DVD? Welches Format?
    AW: HD-Material auf DVD? Welches Format?

    so wies mir scheint bist du schon auf dem richtigen weg. wenn du das bild verzerrt hast ist alles korrekt bis auf eine kleinigkeit. du solltest im authoring programm irgendwo bei der timeline wo dein video drauf ist aus 4:3 und 16:9 auswählen können. da ist jetzt wohl noch 4:3 aktiviert. denn richtiges PAL widescreen material ist ein 4:3 bild welches dann bei der Ausgabe auf 16:9 aufgezogen wird, bis die seitenverhältnisse dann wieder stimmen. und ich vermute eben, dass dieser tag fehlt.
     
    #4      
  6. amokossi

    amokossi Noch nicht viel geschrieben

    Dabei seit:
    22.12.2006
    Beiträge:
    35
    HD-Material auf DVD? Welches Format?
    AW: HD-Material auf DVD? Welches Format?

    Ok.. ich werd mal schaun.

    Habe jetzt erstmal Mainconcept mpeg2 genommen und DVDA probiert. Ergebnis schaut schonmal super aus.

    Danke
     
    #5      
  7. darkframe

    darkframe Aktives Mitglied Kreativ-Flatrate-User

    Dabei seit:
    11.12.2007
    Beiträge:
    346
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Rechts oben
    Software:
    Production Premium CS5, Vegas Pro 10, Acid Pro 7, Soundforge 10, Soundfire Pro 5, u.a.
    Kameratyp:
    Sony HDR-SR8E, Canon EOS 60D und PowerShot SX220H
    HD-Material auf DVD? Welches Format?
    AW: HD-Material auf DVD? Welches Format?

    Hi,

    ich nutze ja Vegas 9, aber die Renderformate für DVDA haben sich von Vegas 8 zu 9 nicht geändert. Wenn Du jetzt schon zufrieden bist mit der Ausgabedatei, hast Du ja offensichtlich alles richtig gemacht. Trotzdem noch ein paar kleine Tips:

    • Du solltest Video und Audio getrennt ausgeben, also bei der DVDA-Vorlage den Ton deaktivieren. Das ist die bessere und übliche Vorgehensweise für die DVD-Erzeugung, weil eine Videodatei mit Bild und Ton vom DVDA sonst erst getrennt werden müsste. So geht's: Wenn Du die DVDA-Vorlage ausgewählt hast, klickst Du rechts daneben auf "Benutzerdefiniert", gehst zum Register "Audio" und entfernst den Haken bei "Audiostream einschließen". Dann renderst Du Dein Video. Anschließend rufst Du noch einmal "Rendern als" auf und wählst diesmal als Dateityp einen der beiden Dolby Digital-Einträge aus (bei den DVDA-Vorlagen hättest Du nur das schlechtere MPEG-Audio). Dann wird eine AC3-Datei gerendert. Der Dateiname sollte der gleiche wie beim Video sein. Wenn Du dann in DVDA das Video öffnest, wird die Tondatei automatisch dazugeladen, aber nur, wenn der Dateiname bis auf die Endung identisch ist; daher meine Bemerkung.
    • Wenn Dich die schmalen schwarzen Streifen links und rechts vom Bild bei der Wiedergabe auf dem TV stören (falls sie überhaupt zu sehen sind, hängt vom Overscanbereich ab), mache bei der Videoausgabe im "Rendern als"-Dialog einen Haken bei "Video auf Framegröße des Outputs anpassen". Dabei wird das Bild wegen der dafür nötigen horizontalen Streckung zwar etwas verzerrt, aber so wirklich auffällig ist das nicht, weil die Streckung nur gering ist.
     
    #6      
Seobility SEO Tool
x
×
×