Anzeige

HDR: CS3 vs. Photomatix vs. Qtpfsgui

HDR: CS3 vs. Photomatix vs. Qtpfsgui | PSD-Tutorials.de

Erstellt von Fotomacher, 18.08.2008.

  1. Fotomacher

    Fotomacher Hat es drauf

    321
    Dabei seit:
    11.07.2007
    Beiträge:
    2.399
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Köln
    Software:
    CS3, C4D...
    Kameratyp:
    Eos 40D
    HDR: CS3 vs. Photomatix vs. Qtpfsgui
    Hi zusamme,

    so ich hab jetzt mal 3 verschiedene HDR mit 3 verschiedenen Programmen gemacht. Bei den Programmen habe ich einmal ganz bewusst alle Einstellungen auf Automatik stehen gelassen.

    Hier sind die 3 Endresultate:

    1.Photoshop CS3
    [​IMG]

    2.Qtpfsgui (Freeware)
    [​IMG]

    3.Photomatix
    [​IMG]

    Erschreckend finde ich persönlich den Vergleich zwischen CS3 und der Freeware Qtpsgui oder was meint ihr dazu ? :eek:
     
    #1      
  2. 2d4u

    2d4u Veteran

    Dabei seit:
    06.10.2005
    Beiträge:
    4.578
    Geschlecht:
    männlich
    HDR: CS3 vs. Photomatix vs. Qtpfsgui
    AW: HDR: CS3 vs. Photomatix vs. Qtpfsgui

    Naja, der Vergleich hinkt wohl ein wenig, da man jedes Programm auch beherrschen muss. Ich würde die 3 Programme so einschätzen:

    PS:
    Vorteil ist, dass man kein zusätzliches Programm braucht, Nachteil sind die wenigen Einstellungsmöglichkeiten beim tonemapping.

    qtpfs:
    Vorteil ist natürlich, dass es Freeware ist, dafür ist es undurchsichtig und unnötig kompliziert. Außerdem hatte ich beim Testen Probleme mit diversen Bugs.

    Photomatix:
    Nicht wirklich teuer, dafür astreine Möglichkeiten beim Tonemapping und funktioniert wirklich solide.

    Grüße, 2d4u
     
    #2      
  3. Fotomacher

    Fotomacher Hat es drauf

    321
    Dabei seit:
    11.07.2007
    Beiträge:
    2.399
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Köln
    Software:
    CS3, C4D...
    Kameratyp:
    Eos 40D
    HDR: CS3 vs. Photomatix vs. Qtpfsgui
    AW: HDR: CS3 vs. Photomatix vs. Qtpfsgui

    Hast du denn schon die neue Version.1.9.1 ausprobiert ? Ist viel besser, einfacher und übersichtlicher als die alten Versionen.
    Die älteren Versionen mochte ich allerdings auch nicht so besonders ;)

    Grüsse
     
    #3      
  4. krofta

    krofta Aktives Mitglied

    3
    Dabei seit:
    13.04.2008
    Beiträge:
    1.706
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Ahlen
    Software:
    Adobe Photoshop
    Kameratyp:
    Canon 5D Mark 4
    HDR: CS3 vs. Photomatix vs. Qtpfsgui
    AW: HDR: CS3 vs. Photomatix vs. Qtpfsgui

    Hallo.
    Das ist ja mal ein toller Vergleich. Beschäftige mich zur Zeit
    auch mit dem Photomatix.
    Die Bilder sind wirklich Super.
    Dein Vergleichsbild mit Qtpfsgui sieht aber auch sehr Interessant aus.
    LG
    Susi
     
    #4      
  5. Marotzke

    Marotzke Guest

    HDR: CS3 vs. Photomatix vs. Qtpfsgui
    AW: HDR: CS3 vs. Photomatix vs. Qtpfsgui

    Bei Qtpfsgui habe ich zwar mal alle Einstellungen getestet, dafür war keines davon irgendwie brauchbar. Ich bevorzuge immer noch Photomatix mit der Einstellung "Details Enhancer", da man das Bild so in realistischen Kontrasten hält ohne es total zu übertreiben.
     
    #5      
  6. baerbelcent

    baerbelcent Noch nicht viel geschrieben

    Dabei seit:
    29.06.2006
    Beiträge:
    6
    Geschlecht:
    weiblich
    Kameratyp:
    Konica Minolta Z3
    HDR: CS3 vs. Photomatix vs. Qtpfsgui
    AW: HDR: CS3 vs. Photomatix vs. Qtpfsgui

    Hallo Fotomacher,

    seit einiger Zeit versuche ich mich auch an der HDR-Fotografie. Ich finde das 2. Bild von den dreien am aussagekräftigsten. Mir gefällt der größere Kontrast gegenüber den anderen beiden Bildern.
    LG
    Bärbel
     
    #6      
  7. koschiwsf

    koschiwsf 0111001011

    Dabei seit:
    06.08.2008
    Beiträge:
    247
    Geschlecht:
    männlich
    Software:
    CS 5 Master Collection ,C4D R11.5
    Kameratyp:
    Sony F828
    HDR: CS3 vs. Photomatix vs. Qtpfsgui
    AW: HDR: CS3 vs. Photomatix vs. Qtpfsgui

    Also meiner Meinung nach kann man bei HDR Photoshop voll vergessen!

    Trotz des doch tollen Ergebnisses von Qtpfsgui, oder so, ist Photomatrix für den doch einigermaßen erschwinglichen Preis die bessere Wahl.
     
    #7      
  8. KireSchattenhaar

    KireSchattenhaar Nicht mehr ganz neu hier

    Dabei seit:
    28.10.2007
    Beiträge:
    112
    Geschlecht:
    männlich
    HDR: CS3 vs. Photomatix vs. Qtpfsgui
    AW: HDR: CS3 vs. Photomatix vs. Qtpfsgui

    photoshop macht gute hdrs, zumindest wenn man sie manuell erstellt, ohne die atomatikfunktion zu benutzen. vorteilhaft, da man so auch störende "schatten" und farbstörungen vermeiden kann.
     
    #8      
  9. Juuro

    Juuro Noch nicht viel geschrieben

    Dabei seit:
    16.09.2009
    Beiträge:
    2
    Geschlecht:
    männlich
    HDR: CS3 vs. Photomatix vs. Qtpfsgui
    AW: HDR: CS3 vs. Photomatix vs. Qtpfsgui

    Wie gehst du dabei denn vor? Gibts da ein Tutorial?
     
    #9      
  10. inf1n1ty

    inf1n1ty Noch nicht viel geschrieben

    Dabei seit:
    18.08.2007
    Beiträge:
    17
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    NRW
    Software:
    Photoshop / Gimp
    Kameratyp:
    Nikon D70s/ D100
    HDR: CS3 vs. Photomatix vs. Qtpfsgui
    AW: HDR: CS3 vs. Photomatix vs. Qtpfsgui

    Persönlich halte ich Photomatix in verbindung von Photoshop für die Beste lösung für HDR Aufnahmen. Da ich HDR's aus 3-5 einzelaufnahmen erzeuge und diese dann auf zwei Unterschiedlichen HDR's in Photoshop zu einer endversion erzeuge.

    Mit Qtpfsgui habe ich mich nicht sonderlich Vertraut gemacht, da mir der erste eindruck vom Programm viel zu unübersichtlich ist, und für meinen Geschmack ein wehnig schlechtere ergebnisse geliefert hat.

    Mfg inf1n1ty
     
    #10      
  11. tobi89

    tobi89 Guest

    HDR: CS3 vs. Photomatix vs. Qtpfsgui
    AW: HDR: CS3 vs. Photomatix vs. Qtpfsgui

    also ich glaub das wird mein letzter beitrag zu HDR sein...
    irgendwie wird es mal zu viel...:"

    also
    man sucht oder findet ein geeignetes motiv...was mal mehr oder weniger zeit raubt
    dann macht man eine belichtungsreihe..
    mit mindestens 3 bildern und am besten manuell..!!!(nichts mit automatik belichtungsreihe..)
    und geht wieder heim und an den rechner.."
    wenn ich überlege das für die aufnahme"so viel zeit" in anspruch genommen wird
    um ein tolles bild zu bekommen(nach der hdr bearbeitung)
    dann finde ich das kriterium was "viel" stellen das photoshop wohl gut ist aber viiel nachbearbeitung in anspruch nimmt... ein falsche bzw sinnlose kritik"
    da ich diese kritik so verstehe: man opfert viel zeit für die aufnahme will somit nicht mehr viel zeit opfern für die bearbeitung...also greift man zu halbautomatik programmen wie photomatrix...

    ich will nicht sagen das hdr programme schlecht sind jedoch finde ich, dass viele details von den programmen übersehen wird bei der bearbeitung"

    nun ja aber jeder hat seien meinung..und muss wissen wie viel zet er opfern möchte.."
    und die programme müsen ja schließlich auch verkauft werden...


    aber zu bild 1. zwei hand griffe und das foto hat mehr sättigung und ein höheren kontrast"


    lg tobi
     
    #11      
  12. Haiduc

    Haiduc Fotoknipser

    263
    Dabei seit:
    01.02.2009
    Beiträge:
    2.929
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Fürth
    Software:
    Photoshop
    Kameratyp:
    Früher Pentax jetzt Nikon
    HDR: CS3 vs. Photomatix vs. Qtpfsgui
    AW: HDR: CS3 vs. Photomatix vs. Qtpfsgui

    Hallo Fotomacher,
    beim direkten Vergleich der Programme, die nur mit den Grundeinstellungen der jeweiligen Programme vorgenommen wurde sieht mein Urteil so aus:

    1.Bei dem Bild mit Photoshop sieht man am wenigsten den Dynamikbereich den ja ein HDR ausmachen sollte (Blüten sind doch sehr stark überstrahlt).

    2.Qtpfsgui kenne ich nur vom hören sagen, aber wenn ich das Ergebnis sehe wird es auch dabei bleiben (ist mir eindeutig zu unnatürlich).

    3 Photomatix erledigt die Aufgabe am besten zumindest in den Standarteinstellungen (wirkt insgesamt am ehesten den Vorstellungen eines HDR-Bildes).

    Aber wie du erwähntest beruht der Vergleich auf den Standarteinstellungen des jeweiligen Programms.
    Ich für meinen Teil finde die Kombination Photomatix mit PS als ideal.

    Gruß Robert
     
    #12      
  13. Juuro

    Juuro Noch nicht viel geschrieben

    Dabei seit:
    16.09.2009
    Beiträge:
    2
    Geschlecht:
    männlich
    HDR: CS3 vs. Photomatix vs. Qtpfsgui
    AW: HDR: CS3 vs. Photomatix vs. Qtpfsgui

    Ähm, danke...

    Aber eigentlich wollte ich wissen ob irgendwie das Verfahren dokumentiert ist mit dem man in Photoshop manuell HDRs erstellen kann!?
     
    #13      
  14. blackout

    blackout Schaf im Wolfspelz

    Dabei seit:
    12.09.2005
    Beiträge:
    3.359
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Würzburg
    Kameratyp:
    Rollei 35 S
    HDR: CS3 vs. Photomatix vs. Qtpfsgui
    AW: HDR: CS3 vs. Photomatix vs. Qtpfsgui

    Beim Photomatix-Bild sind die Blüten überstrahlt, und das ist genau das, was es durch HDR zu verhindern gilt.
    Photoshop sieht flach aus, aber was erwartet man von nem HDR-Tool mit drei Knöpfen.
    Qtpfsgui ist offensichtlich ebenfalls falsch eingestellt, und dann kommen da so DeviantArt-Bilder raus.

    "Ganz bewusst alles auf Standardeinstellung lassen" ist wie in Photoshop ein Bild zu öffnen, es zu RGB32 zu konvertieren, und es wieder abzuspeichern. Die Optionen heißen nicht so, weil sie optional sind, sondern weil man die richtige Kombination finden muss.
     
    #14      
  15. mondspeer

    mondspeer Out of my mind ...

    123
    Dabei seit:
    06.01.2008
    Beiträge:
    1.800
    Geschlecht:
    männlich
    Software:
    Photoshop CS3, Photoimpact 12
    Kameratyp:
    Nikon D300, Ricoh CX5
    HDR: CS3 vs. Photomatix vs. Qtpfsgui
    AW: HDR: CS3 vs. Photomatix vs. Qtpfsgui

    Ich persönlich finde Photoshop gut zum erstellen des HDR. PS ist gut darin, Ebenen (oder eben Belichtungsreihen) übereinander zu legen.

    Dann als HDR gespeichert ... lässt alle Möglichkeiten der Nachbearbeitung zu.

    Das Tonemapping in Photoshop finde ich persönlich schwierig. (Photomatix habe ich noch nicht ausprobiert.) QTPFGUI finde ich ungefähr so kompliziert wie seinen Namen, aber manchmal gibt es tolle Ergebnisse.

    Wahrscheinlich kommt es wie immer vor allem auf das Können des Anwenders an.

    Gruß,
    Mondspeer
     
    #15      
  16. Haiduc

    Haiduc Fotoknipser

    263
    Dabei seit:
    01.02.2009
    Beiträge:
    2.929
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Fürth
    Software:
    Photoshop
    Kameratyp:
    Früher Pentax jetzt Nikon
    HDR: CS3 vs. Photomatix vs. Qtpfsgui
    AW: HDR: CS3 vs. Photomatix vs. Qtpfsgui

    Als direkter Vergleich fehlt eigentlich noch die Ausgangsdatei der Kamera.
    Nicht die Belichtungsreihen, sondern die 0 EV Datei.
    Gruß Robert
     
    #16      
  17. Zirocool

    Zirocool Aktives Mitglied

    Dabei seit:
    26.01.2007
    Beiträge:
    293
    Geschlecht:
    männlich
    Kameratyp:
    Canon 400d
    HDR: CS3 vs. Photomatix vs. Qtpfsgui
    AW: HDR: CS3 vs. Photomatix vs. Qtpfsgui

    Das 2 hat was von PC Spielwelt seht gut aus !!
    muss sagen arbeite mit Photomatix und hab da mit eigentlich gute Erfahrung gemacht !!
     
    #17      
  18. FrankPr

    FrankPr Aktives Mitglied

    Dabei seit:
    27.06.2008
    Beiträge:
    327
    Geschlecht:
    männlich
    Software:
    Photoshop CS5 Extended + Lightroom 2
    Kameratyp:
    EOS 40D und 7D + einige L's
    HDR: CS3 vs. Photomatix vs. Qtpfsgui
    AW: HDR: CS3 vs. Photomatix vs. Qtpfsgui

    Der berühmte Vergleich zwischen Äpfeln und Birnen.
    Erschreckend ist die Aussage im ersten zitierten Teil. Welche Automatik in Photoshop? Eine solche besitzt das Programm nicht, zumindest keine, die mit den anderen Programmen vergleichbar ist.
    Das ist schon einmal korrekt.
    PS hat keine Regler für das Tonemapping. Erster Schritt ist immer die Umwandlung in 16 Bit Farbtiefe, hier gibt es zwar nur 2 Regler für die Belichtung, die von allen Kritikern fast immer falsch angewendet werden, aber zusätzlich auch noch ein Listenfeld, hinter dem sich weitere Parameter verbergen. Zudem ist das, wie gesagt, nur der allererste Schritt, um weiterarbeiten zu können.
    Richtig benutzt, liefert Photoshop die deutlich besseren Ergebnisse.

    Ein Beispielbild, die Pfarrkirche in Achenkirch/Tirol.

    Was der Tonemapper in Photomatix daraus gemacht hat:

    [​IMG]

    Und das Ergebnis in Photoshop:

    [​IMG]

    Es muß dazu gesagt werden, daß ab einem bestimmten Zeitpunkt (nach Abschluß des Tonemapping) die Bearbeitung beider Versionen in Photoshop identisch war. Wer die Kirche zufällig auch kennt, wird zustimmen, daß das reine PS Ergebnis dem Original um Welten näher kommt. PM hat z.B. fast alle Grüntöne an den Wänden gekillt.
    Ich muß natürlich auch gestehen, daß ich für HDR Bilder, wie sie hier, vor Allem auch in den Kontests, gezeigt werden, absolut nichts übrig habe, da geht es meiner meinung nach, wie auch in vielen anderen Threads nur darum, überhaupt ein HDR gemacht zu haben und dann mit gräßlichen "Effekten" darauf aufmerksam zu machen. Für mich dient die Technik dagegen ausschließlich dazu, bei entsprechend geeigneten Motiven die Unzulänglichkeit des Kamerasensors, seinen geringen Dynamikumfang, auszugleichen.

    Fazit: wer bei der HDR Bearbeitung nur ein wenig Klick Klick machen will und wem noch dazu eine realistische Darstellung ohne Effekthascherei nicht viel wert ist, der sollte von PS beim Thema HDR die Finger lassen. Wer dagegen bereit ist, die nötige Zeit in die aufwendige Bearbeitung zu stecken und Wert auf Realität legt, ist beim Thema HDR mit PS sehr gut bedient.
     
    Zuletzt bearbeitet: 19.09.2009
    #18      
  19. Trutscherle

    Trutscherle immerwieder Canon

    2
    Dabei seit:
    08.02.2008
    Beiträge:
    7.969
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Bayern
    Software:
    PS CS3 Extended
    Kameratyp:
    Canon DSLR
    HDR: CS3 vs. Photomatix vs. Qtpfsgui
    AW: HDR: CS3 vs. Photomatix vs. Qtpfsgui

    Hallo
    ich arbeite mit PS und Photomatix, je nach gewünschtem Ergebnis. Da ich aber nie mit der Automatik arbeite und mein HDR so wie es aus Photomatix rauskam auch noch in PS nachbearbeite, kann ich mit dem Vergleich nicht so richtig viel anfangen.
     
    #19      
x
×
×
teststefan