Anzeige

Hilfe - Buch: Einstieg in Dreamweaver 8 - GalileoDesign

Hilfe - Buch: Einstieg in Dreamweaver 8 - GalileoDesign | PSD-Tutorials.de

Erstellt von mind4y, 26.12.2006.

  1. mind4y

    mind4y Guest

    Hilfe - Buch: Einstieg in Dreamweaver 8 - GalileoDesign
    Ich arbeite die Workshops des Buchs "Einstieg in DW 8, Hussein Morsy" durch und hänge bei S.133ff. Dort geht es darum, in den Kopfbereich, der das Navigationsmenü enthält, die einzelnen Navigationsbildchen durch zeichnen von Layoutzellen quasi zu slicen um später dann in diese Zellen die Rollover-Bildchen einzufügen. Wie bekomme ich aber die Layoutzellen so exakt über die Navigationsbildchen gezeichnet, so dass die Rollover exakt auf den Navigationsbildchen aufliegen?
     
    #1      
  2. DJ Fotoart

    DJ Fotoart Guest

    Hilfe - Buch: Einstieg in Dreamweaver 8 - GalileoDesign
    Hallo

    Du siehst doch unten die "Eigenschaften". Dort kannst du die Breite (B) und Höhe (H) eintragen.

    Exakt positionieren geht am besten über die Pfeiltasten, damit lässt sich das genau setzen.

    Greetz
     
    #2      
  3. mind4y

    mind4y Guest

    Hilfe - Buch: Einstieg in Dreamweaver 8 - GalileoDesign
    [​IMG]

    danke für den Hinweis mit den Pfeiltasten. Verschieben geht aber anscheinend nur im layout-Modus. Das Festlegen der Zellenmaße geht nur, wenn man zuvor die Zelle mit Strg+Klick auf die jeweilige Zelle markiert hat - im Buch steht von all dem nichts :x
    Trotzdem kann eigentlich auf die im Buch beschriebene Art keine Navigationsleiste mit Rollover gebaut werden, da die Zellen für die Menübildchen laut Screenshot seltsamerweise nicht aneinandergrenzen. Zwischen ihnen liegt immer noch eine leere Mini-Zelle - warum das so ist...keine Ahnung - somit wird das exakte Zeichnen und Positionieren der Layoutzellen ein Glücksspiel.
    Das Buch geht also so vor, dass die Navigationsleiste als Tabellenhintergrund schon existiert und jetzt in diese Tabelle Layout-Zellen eingezeichnet werden, die exakt die Navigationselemente umschließen sollen - quasi ein nachträgliches Slicen - aber zwischen ihnen eine Zelle Platz lassen.

    Ich denke der richtige und logische Weg wäre, sich in Photoshop eine Navigationsleiste zu machen, diese zu slicen (ohne die nicht notwendigen Lücken zwischen den Text-Elementen), dann in Dreamweaver eine Tabelle mit so vielen Zellen wie Navigationselemente anzulegen. In diese kommen dann die Bildchen rein, sowie deren Rollover und somit müsste alles exakt übereinanderliegen status2 über status1. Also nix mit Navigationsleiste als Tabellenhintergrund, das halte ich für Quatsch.
     
    #3      
x
×
×