Anzeige

Kaufberatung 360° Kamera Produktfotografie

Kaufberatung 360° Kamera Produktfotografie | PSD-Tutorials.de

Erstellt von inspirenz, 19.09.2015.

  1. inspirenz

    inspirenz Noch nicht viel geschrieben

    Dabei seit:
    19.09.2015
    Beiträge:
    3
    Geschlecht:
    männlich
    Kaufberatung 360° Kamera Produktfotografie
    Hallo Leute,
    ich suche jetzt schon eine ganze Weile und bin mir absolut unsicher was ich kaufen soll. Ich hab eigentlich wenig Ahnung von Fotographie,Kameratechnik und Photoshop. Deswegen bin ich von dem umfassenden Thema ueberwaeltigt. Ich moechte fuer einen Onine Shop 360 Grad Fotos von verschiedensten Produkten machen, angefangen mit Tshirts Hemden, Feuerzeugen etc.
    Ungefaehr so habe ich mir das vorgestellt - http://www.myclip.asia/360-degree-photography/clothing/

    Da ich wie gesagt wenig Ahnung hab, sollte es moeglichst einfach zubedienen sein.bzw so easy das es auch ein Praktikant in kurzer Zeit koennen sollte.
    Ich weis jetzt nicht genau, welche Methode die beste fuer mich waere. Habe auf Youtube Videos von Digpro gesehen - sieht alles sehr einfach aus. WIederrum finde ich Photoshop Tutorials in denen erklaert wird wie man es mit einem Drehteller und 1ner Kamera macht.

    Koenntet ihr mir helfen? Im Prinzip gehts darum, eine professionelle einfache Hardware und Software zubekommen.

    Vielen Dank!
     
    #1      
  2. Rata

    Rata

    1
    Dabei seit:
    08.03.2007
    Beiträge:
    8.921
    Geschlecht:
    männlich
    Kaufberatung 360° Kamera Produktfotografie
    :confused:

    Das geht dann wohl kaum zusammen! :D
    Such Dir einen Profi, der es für Dich erledigt; und selbst da wirst Du nach „echten“ Profis suuuuchen müssen.




    Trotzdem ein herzliches »Willkommen im Forum!« ;)



    Lieber Gruß
    Rata
     
    #2      
    rainerE, Vetter_62 und MikeHansen gefällt das.
  3. liselotte

    liselotte Bärliner Jung

    313
    Dabei seit:
    04.04.2006
    Beiträge:
    7.943
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Berlin
    Software:
    PH, InD, Illu, CS3 XP WIN7 & CS 6
    Kameratyp:
    Nikon D5000; Canon IXUS; Nikon AW 100
    Kaufberatung 360° Kamera Produktfotografie
    Coole Idee
    Praktikanten verheizen:happy:


    :ironie:
     
    #3      
    MikeHansen gefällt das.
  4. Picturehunter

    Picturehunter Docendo discimus, sapere aude, incipe!

    634
    Dabei seit:
    30.11.2007
    Beiträge:
    8.448
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Hamburg
    Software:
    Brain 4.2, Adobe Master Collection CS6, LR 5, DXO 10, Nik, Topaz, Win 7 Pro
    Kameratyp:
    Nikon DX
    Kaufberatung 360° Kamera Produktfotografie
    @inspirenz

    Eine Frage wäre für mich, ob Du das für Deinen eigenen Online Shop, sprich: für Deine eigene Verkaufsware, nutzen möchtest oder ob Du das als typische Dienstleistung für andere Kunden anbieten möchtest.

    Wenn es um große Mengen geht, dann kann es sich lohnen, ein kleines 'Studio' einzurichten (je nach Größe der Produkte), u.U. reicht dafür auch ein 'Tabletop-Equipment'. Dafür sollte man aber die Hardware gut kalkulieren, wenn man gewisse Ansprüche an die Qualität der Ergebnisse stellen möchte. Also Kamera, Objektiv(e), Stativ, Stativzubehör, Software, Lampen mit Stativen, Blitzgeräte samt Zubehör, usw. usf.
    Dann braucht es noch einen Drehteller für einreihige 360er Aufnahmen oder aber man verwendet einen sog. C-Bogen, mit dem man mehrzeilige 360/90er oder gar 360/180er Aufnahmen machen könnte (allerdings sehr teuer). Und es braucht natürlich eine Software, mit der man das zusammenbringen kann und die idealerweise für einen HTML5 Viewer tauglich ist. Auch da muß man sich erstmal einarbeiten.

    Wenn Du noch keinerlei Erfahrung damit hast und eine überschaubare Menge an Bildern benötigst, dann laß es jemanden machen, der das professionell anbietet. Wenn Du selbst als Dienstleister auftreten möchtest oder für Deinen eigenen Shop wiederkehrend große Bilderserien anfertigen möchtest, dann überlege Dir genau, für welche Dimensionen Deine Hardwareausrüstung jetzt und zukünftig geeignet sein muß und dann laß Dich professionell von jemandem beraten, der das tagtäglich macht und der sich damit auskennt. Ansonsten wirst Du ganz schnell feststellen, dass der Weg des Autodidakten ein sehr steiniger sein kann und sehr viel länger ist, als es einem lieb sein kann. Da Du schon jetzt mit dem Gedanken spielst, die Arbeit später mal an einen 'Praktikanten' abgeben zu wollen, gehe ich mal davon aus, dass Deine Zeit für diesen Aufgabenbereich eher begrenzt ist. Das wiederum bedeutet, dass Du entweder den Praktikanten sehr gut einarbeiten müßtest oder Du findest einen, der sich bereits damit auskennt.

    Ich will Dir wirklich nicht ausreden, das selbst zu machen, vielleicht geht das auch gar nicht anders, das weiß ich nicht, aber mache nur bitte nicht den Fehler, zu glauben, dass man sich nur ein billiges Equipment anschaffen braucht, ein oder zwei Stunden damit herum prokelt und schon läuft das alles. Das endet so oder so im Frust und dann letztendlich bei einem Anbieter, der damit Erfahrung hat. Gerade wenn man mit den Bildern Werbung machen und die Produkte verkaufen möchte, sollte die Qualität der Bilder stimmig sein, sonst wird das ganz schnell zum Eigentor ... ;)

    Just my 2 cents ...



    Vielleicht ist das hier ja etwas, das für Dich paßt?!
    Sowohl Dienstleitung als auch Arbeit in Eigenregie sind möglich, dazu wird da auch einiges erklärt.
    == > 360shots



    Mit liebem Gruß
    Frank
     
    #4      
    sunnix, Sakas, Vetter_62 und 2 anderen gefällt das.
  5. inspirenz

    inspirenz Noch nicht viel geschrieben

    Dabei seit:
    19.09.2015
    Beiträge:
    3
    Geschlecht:
    männlich
    Kaufberatung 360° Kamera Produktfotografie
    Lieber Frank,

    erstmals vielen Dank für diese ausführliche Antwort!
    Die Produktfotographie stellt nur ein Randthema von vielen da. Es handelt sich um einen Ecommerce-Shop für diverse Merchandise Artikel. Angefangen mit Tshirts, Kappen, Feuerzeugen etc etc. Wir haben 1Million andere Dinge im Kopf als "Fotos" zu machen. Auch wenn es ein sehr interessantes Thema ist.

    Das war unsere erste Überlegung. Die ganze Thematik outsourcen. Wird aber, wenn der Shop so läuft wie erwartet, ein Kostenproblem( 500+ Artikel und immer neue Ware). Deswegen haben wir vor einen eigenen Raum dafür einzurichten.
    Jetzt mal ganz blöd, aber gibt es keine Programme die wie CMS-Programme aufgebaut sind?
    D.h zwar in der Anschaffung teuer, jedoch so easy zu Bedienen das wie gesagt, ein Praktikant es in kurzer Zeit erlernen kann?
    Habe bei meinem researching schon einige Programme entdeckt, welche sehr easy aufgebaut sind.

    Da wir wie gesagt massiv Fotos machen werden, haben wir vor einiges zu investieren. Also 5-10k nur für den fertig eingerichteten Raum inkl Austattung ohne Angestellten. Wir legen großen Wert auf Flexibilität. In einem Startup weiß man nie wie lang jemand bleibt, dadurch möchten wir nicht alle 3 Wochen einen neuen überbezahlten Fotographen engagieren.
    Vorgestellt hätten wir uns folgende Modelle je nach Rentabilität:
    1)
    Praktikant/Angestellter mit wenig Ahnung von Fotographie
    Einfach zu benutzendes System ( Drehteller, Kamera inkl Zubehör + Software)
    Dafür dementsprechend Hochwertige Qualität

    2) Wir bezahlen jemanden der sich mit Fotographie + Photoshop auskennt
    bzw. wir bezahlen ihn dafür, dass er seine Kamera + sein Lieblings Programm beherrscht mit dem er uns die 360° Fotos bastelt.

    Im Prinzip, wenn ich alles richtig verstanden habe, kommt es eh darauf an ob man Ahnung hat oder nicht. Jemand mit viel Ahnung, kann sich selber einen Drehteller bauen, die Fotos machen und mit PS zusammenscheiden.
    Ein Anfänger wird sich da mit einem voll-automatisiertem Drehteller+Cam + passender Software leichter tun, als die Bilder selber zuschneiden.

    Um auf Punkt 1 nochmal zurück zu kommen, mit Praktikant meinen wir jetzt keinen 16 Jährigen der die Arbeit in den Sommerferien aufs Auge gedrückt bekommen hat. Bei uns sind eher junge, engagierte Studenten.
    Also sollte von einem durchschnittlich Computer-interessierten zu meistern sein.

    Es ist so ein umfassendes Thema...
    Kurz zusammengefasst : Ein voll-automatisches System, welches nach 1-2 Stunden Einschulung zumeistern ist, wäre uns das liebste !
    Evtl. stelle ich mir alles einfach vor, doch man müsste sich das Studio 1malig von einem Profi einrichten lassen. Dann die Fotos schiesen, mit einem Programm zusammenschneiden und Hochladen?
    Ist das wirklich so schwer?

    Vielen Dank für eure weitere Unterstützung!

    LG Inspirenz
     
    #5      
  6. liselotte

    liselotte Bärliner Jung

    313
    Dabei seit:
    04.04.2006
    Beiträge:
    7.943
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Berlin
    Software:
    PH, InD, Illu, CS3 XP WIN7 & CS 6
    Kameratyp:
    Nikon D5000; Canon IXUS; Nikon AW 100
    Kaufberatung 360° Kamera Produktfotografie
    Aus welcher Stadt bist du denn?
    MfG
     
    #6      
  7. inspirenz

    inspirenz Noch nicht viel geschrieben

    Dabei seit:
    19.09.2015
    Beiträge:
    3
    Geschlecht:
    männlich
    Kaufberatung 360° Kamera Produktfotografie
    Berlin
    LG
     
    #7      
x
×
×