Anzeige

Kaufberatung Diascanner

Kaufberatung Diascanner | PSD-Tutorials.de

Erstellt von fabianboettcher, 17.06.2010.

  1. fabianboettcher

    fabianboettcher Noch nicht viel geschrieben

    Dabei seit:
    16.05.2010
    Beiträge:
    28
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    mal hier mal da
    Software:
    Photoshop CS5, Lightroom3 usw.
    Kameratyp:
    Canon EOS 550D
    Kaufberatung Diascanner
    Kann mir jemand einen Diascanner empfehlen ? :uhm:

    Es geht um ca. 60.ooo Dias :hmpf: Über Softwaretips wäre ich auch dankbar.

    Ich arbeite mit PS CS5 und Lightroom3 ich weiss allerdings nicht ob diese Programme nutzbar sind und mit welcher Hardware ich da arbeiten kann. Besten Dank schon mal für die Infos
     
    #1      
  2. essdreipro

    essdreipro Guest

    Kaufberatung Diascanner
    AW: Kaufberatung Diascanner

    da möchte ich dir die Scanner von NIKON empfehlen :daumenhoch: ... nicht ganz billig, lassen sich aber auch wochenweise mieten ...
     
    #2      
  3. fabianboettcher

    fabianboettcher Noch nicht viel geschrieben

    Dabei seit:
    16.05.2010
    Beiträge:
    28
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    mal hier mal da
    Software:
    Photoshop CS5, Lightroom3 usw.
    Kameratyp:
    Canon EOS 550D
    Kaufberatung Diascanner
    AW: Kaufberatung Diascanner

    danke für den Tip aber bei 60.000 Stück wird wohl mieten genauso teuer werden wie kaufen :).

    Du meinst diesen Nikon LS 5000 ED.

    "Es gibt grundsätzlich zwei Scannertypen für automatische Serien-Scans von gerahmten Kleinbilddias. Einige Scanner sehen aus wie Diaprojektoren. Sie können Dias in den üblichen Standardmagazinen nacheinander digitalisieren. Der Nikon Slide Feeder wird dagegen mit einem Stapel Dias befüllt. Wenn man viele Dias hat, sollte dieser Unterschied bei der Anschaffung eines Filmscanners berücksichtigt werden. Lagern die Dias in Abodia-Archivschränken, in Journalen oder abheftbaren Hüllen, ist das Nikon System vorzuziehen. Für einige Tausend Dias in Magazinen wären andere Scanner günstiger, weil mit ihnen das Herausnehmen und Neubefüllen der Magazine entfällt. "

    Laut dieser beschreibung kommt Nikon doch nicht in die engere Wahl :'(
     
    #3      
  4. allkar

    allkar --

    Dabei seit:
    21.08.2006
    Beiträge:
    3.120
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    südlich der Nordsee
    Kameratyp:
    diverses Zeug
    Kaufberatung Diascanner
    AW: Kaufberatung Diascanner

    Moin,
    vereinzelt bekommt man Nikon 5 und Nikon 5000 immer noch, sogar mit Silverfast Software. Bei dieser Menge lohnt sich entweder Kauf oder Dienstleister.
    Mieten kann man vergessen - da geht die Zeit ohne Ende drauf. Daher eigentlich nur größeres Model mit Automagazin. Sonst schaft man 60.000 nicht bis z. Rente.
    Es gab auch Geräte von Minolta - noch schneller, aber nicht so wertig wie Nikon.
    Alles was sonst auf dem Markt ist, ist halt Spielzeug für paar Dias. Nichts für Mengen.
    Falls Du auf Kodachrome fotografiert hast, eignet sich das kleinere Nikon Modell so oder so nicht besonders, da gerade hier ist die Schwachstelle von dem Gerät. Das Größere geht aber. Silverfast + Profile für Filmtyp erleichtern ungemein die Arbeit.
    Gruß
     
    Zuletzt bearbeitet: 17.06.2010
    #4      
  5. fabianboettcher

    fabianboettcher Noch nicht viel geschrieben

    Dabei seit:
    16.05.2010
    Beiträge:
    28
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    mal hier mal da
    Software:
    Photoshop CS5, Lightroom3 usw.
    Kameratyp:
    Canon EOS 550D
    Kaufberatung Diascanner
    AW: Kaufberatung Diascanner

    und wie siehts hiermit aus? Reflecta Digit 5000 :uhm:
     
    #5      
  6. aring

    aring Nicht mehr ganz neu hier

    Dabei seit:
    07.04.2004
    Beiträge:
    228
    Kaufberatung Diascanner
    AW: Kaufberatung Diascanner

    welchen Anspruch stellst du denn an die Qualität deiner Scans?
    In welcher Größe willst du denn ausgeben, A4 oder größer?
    Nikon und Silverfast liefern super Ergebnisse. Ob der Reflecta das
    auch schafft, glaub ich nicht.
     
    #6      
  7. fabianboettcher

    fabianboettcher Noch nicht viel geschrieben

    Dabei seit:
    16.05.2010
    Beiträge:
    28
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    mal hier mal da
    Software:
    Photoshop CS5, Lightroom3 usw.
    Kameratyp:
    Canon EOS 550D
    Kaufberatung Diascanner
    AW: Kaufberatung Diascanner

    Wenn ich das richtig verstanden habe, benötige ich als Software : SilverFast Ai Studio OK.

    Dann hätte ich das ja schonmal, nun noch die Hardware :hmpf:
     
    #7      
  8. Der_Pferdeknipser

    Der_Pferdeknipser Unblind

    Dabei seit:
    27.09.2007
    Beiträge:
    685
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Saarland
    Software:
    einiges, auch altes Zeug
    Kameratyp:
    Canon, Sony
    Kaufberatung Diascanner
    AW: Kaufberatung Diascanner

    60000? Man sollte solche Aktionen mal realistisch betrachten. Selbst mit einem schnellen Scanner muss man für den reinen Scan 90 Sekunden veranschlagen. Das sind 1500 Stunden. Das ist bei einem durchschnittlichen Arbeitsjahr von 200 Arbeitstagen mit acht Stunden fast ein ganzes Jahr.
    Dann sind diese Bilder noch nicht nachbearbeitet und archiviert, so dass man sie wieder findet. Selbst wenn man schnell ist, kommen dafür nochmal 2-3 Minuten hinzu.
    Wenn man so etwas als Fulltimejob macht, hat man ganz schnell die Faxen dicke.
    Wenn man das in seiner Freizeit macht und durchhält, dann werden das locker sechs Jahre...
    Ich schlage darum zwei Alternativen vor:
    Wende dich an Filmscannerinfo und lasse dir von denen ein Angebot machen. Die Scans von den sind sehr gut und man braucht im Schnitt nicht nachzuarbeiten. Bleibt nur noch das Archivieren.

    Oder (manch Einer wird sich jetzt mit Graus abwenden...)
    Abfotografieren! Du hast sicher einen sehr guten Projektor...
    Alles für die Projektion (möglichst groß) aufbauen. Kamera aufs Stativ, auf manuell stellen, Weißabgleich manuell, Fokus manuell. Fernauslöser an die Kamera. Komplett abdunkeln. Und jetzt zuerst mal mit einem durchschnittlichen Dia gute Werte finden. Die kann man dann je nach FilmTyp variieren. In der Regel muss man nur den WB ändern.
    Wichtig ist die Projektionsfläche. Metallwände und ähnlich beschichtete Wände sind ungeeignet, da du sonst in den Bildern einen Hotspot von der Projektorlampe hast.
    Gut geeignet sind echte Leinwände, zB. Ein richtig großer Keilrahmen mit Leinwand aus dem Künstlerbedarf. Diese Leinwand sollte jedoch richtig matt beschichtet sein.

    Einfach mal probieren. Wenn das Equipment und die Einstellungen stimmen, bekommst du eine gute Qualität. Staub und Kratzer fallen auch weniger auf als bei einem echten Scann, weil die Projektion relativ weiches Licht hat.

    Der Vorteil bei dieser Aktion ist, dass du gleich bei der Arbeit nur die lohnenswerten Bilder digitalisierst.

    Als Software würde ich dir ACDSee Pro 3.0 empfehlen. Eventuell kannst du die Kamera auch an den PC anschließen und direkt auf die Festplatte speichern. Wenn du jemand hast, der dir dabei hilft, kann der direkt die Bilder sortieren und in Kategorien schieben.

    LG
    peter

    Erzähl mal, wie es weiter ging!
     
    #8      
  9. fabianboettcher

    fabianboettcher Noch nicht viel geschrieben

    Dabei seit:
    16.05.2010
    Beiträge:
    28
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    mal hier mal da
    Software:
    Photoshop CS5, Lightroom3 usw.
    Kameratyp:
    Canon EOS 550D
    Kaufberatung Diascanner
    AW: Kaufberatung Diascanner

    hallo Pferdeknipser danke für die info, ja die liebe zeit ;-) ist aber nicht so wichtig für mich denn es ist ein privates Projekt. Es sind die Dias von meinen Großeltern und Eltern, meine Großeltern sind schon tot und da brauch ich mich nicht mehr beeilen ;-) und meine Eltern sind erst 68 also habe ich da noch mindestens 20 Jahre Zeit damit sie auch noch das Ergebnis sehen können :D

    Eigentlich sind es ja noch viel mehr Dias aber ich dachte mir das 40 bis 50% auch Dias bleiben sollen da ich zu diesen Dias keinen Bezug habe und somit auch nicht in digitaler form brauchen. ebenso ist die Qualität nicht ganz so wichtig ich will damit keinen preis gewinnen und auch kein Geld machen.

    PC programme kommen leider nicht in frage ich nutze einen MAC

    Das mit dem Abfotografieren finde ich auch eine gute Idee habe dazu auch schon einiges in Foren gefunden. Die meisten waren mit dem "eigenen" Ergebnis zufrieden. Vergleichsmuster habe ich gesehen und muss sagen die Qualität der Abfotografierten Bilder haben mir besser gefallen.

    Bin zwar ein Technikfreak aber vielleicht ist manchmal die gute alte Handarbeit besser :uhm:
     
    #9      
  10. Der_Pferdeknipser

    Der_Pferdeknipser Unblind

    Dabei seit:
    27.09.2007
    Beiträge:
    685
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Saarland
    Software:
    einiges, auch altes Zeug
    Kameratyp:
    Canon, Sony
    Kaufberatung Diascanner
    AW: Kaufberatung Diascanner

    ACDSee for Mac (Mac) - Download
    :D
     
    #10      
  11. derLuki

    derLuki Aktives Mitglied

    Dabei seit:
    23.10.2009
    Beiträge:
    324
    Geschlecht:
    männlich
    Kaufberatung Diascanner
    AW: Kaufberatung Diascanner

    Wir haben vor einiger Zeit auch einen DiaScanner gekauft um unsere Dias zu scannen.
    Evtl. würden wir diesen wieder verkaufen, da wir bereits alle Dias gescannt haben.
    Marke und Modell muss ich noch erfragen. Mein Bruder bzw. Vater haben den hauptsächlich bedient. Was ich nur weis ist, dass er mit Magazinen funktioniert. Das war bei uns in wichtiges Kriterium, da wir auch einige DIAs haben.

    Bei Interesse einfach per PN melden.
     
    #11      
  12. raysworld

    raysworld Nicht mehr ganz neu hier

    Dabei seit:
    15.01.2008
    Beiträge:
    81
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Zürich / Daudenzell
    Software:
    CS6, QXP8, Bleistift
    Kameratyp:
    Nikon D300s, F90X, F3
    Kaufberatung Diascanner
    AW: Kaufberatung Diascanner

    Aus eigener Erfahrung:
    Hochwertigen Nikon-Scanner kaufen und nach Gebrauch wieder verkaufen... Natürlich nur mit dem Magazin-Feeder!
    ray
     
    #12      
  13. fabianboettcher

    fabianboettcher Noch nicht viel geschrieben

    Dabei seit:
    16.05.2010
    Beiträge:
    28
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    mal hier mal da
    Software:
    Photoshop CS5, Lightroom3 usw.
    Kameratyp:
    Canon EOS 550D
    Kaufberatung Diascanner
    AW: Kaufberatung Diascanner

    Danke für die Info aber ist denn Lightroom 3 nicht auch jut dafür :uhm:
     
    #13      
x
×
×