Kaufberatung: Studiobeleuchtung für Hobbyfotografie

Kaufberatung: Studiobeleuchtung für Hobbyfotografie | Seite 3 | PSD-Tutorials.de

Erstellt von duffkess, 19.03.2012.

  1. tt

    tt Kamera-Sklave

    12182
    Dabei seit:
    12.12.2005
    Beiträge:
    1.752
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Freiburg
    Software:
    Photoshop CS3 , lightroom
    Kameratyp:
    Nikon D90, D700 Objektive von 14-300mm
    Kaufberatung: Studiobeleuchtung für Hobbyfotografie
    AW: Kaufberatung: Studiobeleuchtung für Hobbyfotografie

    Ich habe eine Bowens Studioblitzanlage mit verschiedenen Lichtformern und für outdoor Systemblitze mit verschiedenen Lichtformern. Ich bekomme auch im Studio mit Systemblitzen und Lichtformern fast die selben Ergebnisse hin wie mit den Studioblitzen. Der Vorteil bei den Studiblitzen ist das Einstellicht, das man bei Systemblitzen nicht hat. Mit etwas Erfahrung und einem Belichtungsmesser bekommt man das aber hin. Aus meiner Erfahrung kann ich aber sagen das verschiedene Studioblitze von verschiedenen Herstellern in einem Lichtset nicht so toll sind, da die Lichtfarben doch sehr von einander abweichen. Das läßt sich dann auch fast nicht mehr durch den nachträglichen Weißabgleich verbessern. Mit 2 Studioblitzen oder 2 Systemblitzen kann man schon fast alles an Portraitfotografie machen wenn man die entsprechenden Lichtformer hat.
    Man kann mit den Billigblitzen auch schon recht gute Ergebnisse erzielen, wenn in dem Billigset gute Lichtformer dabei sind. Wenn man aber z.B. mit beautydish und Wabe oder Striplight und Grid arbeiten will kommt man mit den Billigsets an die Grenzen. Da reicht dann irgendwann die Leistung nicht mehr aus um vernünftiges Licht zu haben. Aber gerade mit solchen Lichtsets mach das Fotografieren erst richtig Spaß, da man damit Licht bewußt setzen kann und nicht einfach nur diffuses unkontrolliertes Licht setzt.

    LG Thomas
     
    #41      
  2. TutKit

    TutKit Vollzugriff

    Vollzugriff auf sämtliche Inhalte für Photoshop, InDesign, Affinity, 3D, Video & Office

    Suchst du einen effektiven Weg, um deine Geschäftsideen aber auch persönlichen Kenntnisse zu fördern? Teste unsere Lösung mit Vollzugriff auf Tutorials und Vorlagen/Erweiterungen, die dich schneller zum Ziel bringen. Klicke jetzt hier und teste uns kostenlos!

  3. HartmannChristian

    HartmannChristian FotoFuzzi

    Dabei seit:
    21.07.2010
    Beiträge:
    33
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Niederösterreich
    Software:
    Adobe Palette CS5 und DxO pro
    Kameratyp:
    Nikon D700
    Kaufberatung: Studiobeleuchtung für Hobbyfotografie
    AW: Kaufberatung: Studiobeleuchtung für Hobbyfotografie


    Find' ich auch. Zugegeben, es gibt grenzwertige Situationen, da kommt man dann nicht ganz damit aus. Die sind aber, meiner Erfahrung nach, sehr selten.
    Guter Beitrag - aus meiner Sicht.
     
    #42      
  4. Auggie_HB

    Auggie_HB Nicht mehr ganz neu hier

    Dabei seit:
    24.07.2010
    Beiträge:
    80
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Bremen
    Software:
    Photoshop CS 5.5, Lightroom 4
    Kameratyp:
    Canon 450D
    Kaufberatung: Studiobeleuchtung für Hobbyfotografie
    AW: Kaufberatung: Studiobeleuchtung für Hobbyfotografie

    Es geht nicht darum, etwas madig zu machen, sondern vor einem Fehlkauf zu bewahren.
    Wie würdest Du es finden, jemanden um Rat zu fragen, von dem Du weißt, das er Dir helfen kann, und der zuckt nur die Achseln und sagt: "Mir doch egal was Du machst"?
    Es hat hier niemand etwas davon, etwas madig zu machen, am allerwenigsten der TO.
    Nicht alles, was ein Vergleich ist, hinkt.
    Natürlich nützt die beste Ausrüstung nix, wenn man Bilder (Motive) nich sieht, von Lichtführung keine Ahnung hat etc.
    Kaufst Du Dir eine 50€-Digicam und vergleichst die ernsthaft mit einer DSLR? Wohl kaum.....auch da gelten Deine vorgebrachten Argumente.
     
    #43      
  5. Auggie_HB

    Auggie_HB Nicht mehr ganz neu hier

    Dabei seit:
    24.07.2010
    Beiträge:
    80
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Bremen
    Software:
    Photoshop CS 5.5, Lightroom 4
    Kameratyp:
    Canon 450D
    Kaufberatung: Studiobeleuchtung für Hobbyfotografie
    AW: Kaufberatung: Studiobeleuchtung für Hobbyfotografie

    Im Eingangsbeitrag ging es konkret um die Frage, ob ein Studioblitz für 59€ gut oder schlecht ist.
    Ich finde es raus geschmissenes Geld, hier zu sparen....das Geld investier ich dann lieber in meine Freundin.
    HartmannChristian, Du hast es ja schon super auf den Punkt gebracht mit Deinem ersten Beitrag. Und dieser Ärger wird bei diesen Billigteilen unweigerlich kommen.
    Wer natürlich meint, ich muß meine eigenen Fehler machen, damit ich daraus lerne, der sollte das tun. Aber dann brauch man auch in nicht in einem Forum um Rat zu fragen.
     
    #44      
  6. HartmannChristian

    HartmannChristian FotoFuzzi

    Dabei seit:
    21.07.2010
    Beiträge:
    33
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Niederösterreich
    Software:
    Adobe Palette CS5 und DxO pro
    Kameratyp:
    Nikon D700
    Kaufberatung: Studiobeleuchtung für Hobbyfotografie
    AW: Kaufberatung: Studiobeleuchtung für Hobbyfotografie

    Ganz meine Rede. Da wäre so ein tolles Forum ja nur Zeitverschwendung. Leider trifft das "Billigteil-Problem" auf fast alle Bereiche der Fotografie zu. Uns so ist aus meiner Sicht dieser Beitrag auf viele andere Billig-Technik-Geschichten anwendbar. Dies soll ein "Hilfe-Forum" sein. Zu sagen, das wäre doch OK - kauf das nur, wäre in meinen Augen unfair. Auggie hat das, wie ich finde, richtig dargestellt.
     
    #45      
  7. SempervivumTec

    SempervivumTec Querkopf

    Dabei seit:
    07.05.2010
    Beiträge:
    1.505
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Niedersachsen
    Software:
    CS5
    Kameratyp:
    Canon 30D + 60D, Sigma SD 14
    Kaufberatung: Studiobeleuchtung für Hobbyfotografie
    AW: Kaufberatung: Studiobeleuchtung für Hobbyfotografie

    Leudde, der Markus hat den Blitz doch schon gekauft.
    Das ist dann keine Hilfe, wenn Ihr ihm erzählt, daß er mit dem Erworbenen nix anfangen kann und ohne eine richtige Blitzanlage erst gar nicht anfangen braucht.
    So wie ich ihn verstanden hatte, möchte er ein paar Portraits seiner Frau machen und keinen professionellen Studiobetrieb eröffnen.

    Dem eigentlichen TO wurde bereits lang und breit klar gemacht, daß er besser ein paar Euretten drauf legt.
    Es hat hier niemand gesagt "Jo, das ist ein Superteil. Damit läßt sich alles machen."

    Auggie, ich habe hier nicht den Billigblitz mit einer guten Studioanlage gleichgesetzt.
    Man kann aber auch eine 50Euro-Kamera kaufen und damit Bilder machen. Das ist doch keine Frage, daß man mit einer Spiegelreflex mehr Möglichkeiten hat.

    Thomas, guter Hinweis mit den verschiedenen Lichttemperaturen verschiedener Hersteller. Hinzuzufügen wären noch die günstigen Lichtformer, deren weiße Frontstoffe nicht zwangsläufig wirklich weiß sind.
     
    #46      
  8. fotoant

    fotoant Wächter der Nacht

    Dabei seit:
    08.08.2009
    Beiträge:
    198
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Dorf bei Hameln
    Software:
    CS5, Acdsee Ultimate 8
    Kameratyp:
    Canon EOS 7D + 350D, Canon PowerShot A710IS
    Kaufberatung: Studiobeleuchtung für Hobbyfotografie
    AW: Kaufberatung: Studiobeleuchtung für Hobbyfotografie

    Ich konnte es ja nicht glauben, aber ich habe heute das Paket bekommen (für 112€) und bin sehr positiv überrascht. Natürlich kann ich (heute) keine Langzeitbewertung abgeben, aber das Paket ist echt super. Wird für ein Profistudio nicht reichen, aber ein solches betreibe ich auch nicht. Super vielen Dank für den Tip!

    mfg
    fotoant
     
    #47      
  9. Auggie_HB

    Auggie_HB Nicht mehr ganz neu hier

    Dabei seit:
    24.07.2010
    Beiträge:
    80
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Bremen
    Software:
    Photoshop CS 5.5, Lightroom 4
    Kameratyp:
    Canon 450D
    Kaufberatung: Studiobeleuchtung für Hobbyfotografie
    AW: Kaufberatung: Studiobeleuchtung für Hobbyfotografie

    Es gibt aber vielleicht User, die ebenfalls mit dem Gedanken spielen, so ein Billigteil anzuschaffen. Und denen ist es sehr wohl eine Hilfe.
    Wie gesagt, man muß die Ratschläge natürlich nicht beherzigen, dann ist aber so ein Thread iwi sinnfrei.
     
    #48      
  10. SempervivumTec

    SempervivumTec Querkopf

    Dabei seit:
    07.05.2010
    Beiträge:
    1.505
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Niedersachsen
    Software:
    CS5
    Kameratyp:
    Canon 30D + 60D, Sigma SD 14
    Kaufberatung: Studiobeleuchtung für Hobbyfotografie
    AW: Kaufberatung: Studiobeleuchtung für Hobbyfotografie

    Ja mei, Auggie,
    hat doch auch hier niemand "kaufen, kaufen, kaufen" geschrien.
    Und wie Du am Posting von fotoant siehst, langt's auch manch einem.
    Vielleicht nicht auf Dauer, aber dann hat man halt 50-100 Euro ausgegeben und Erfahrung gesammelt, die ohnehin unbezahlbar ist.

    Jetzt stell Dir's doch mal umgekehrt vor:
    Da gibt man gleich ein kleines Vermögen aus, weil jeder sagt "Kauf gleich was Richtiges" und dann stellt man irgendwann fest, daß die Sache mit der Fotografie doch nicht so liegt.
    Gut, kann man dann alles verkloppen, aber wahrscheinlich kommt man damit immer noch teurer weg.

    Ich hab bei manch Equipment mit der Superbillig-Variante angefangen und mein wirklich billigstes Objektiv liebe ich immer noch.
    So viel ist gar nicht mal auf dem Schrott gelandet. Wenn ich mal genau überlege eigentlich gar nix. Selbst das wirklich üble Hama-Stativ konnt ich jüngst noch einsetzen (und seitdem ist's nicht mehr einklappbar ;)).

    Es ist ja schon richtig, daß Qualität seinen Preis hat.
    Aber das wird doch überall ignoriert.
    Bei Lebensmitteln ist das zB völlig üblich, daß man totalen Dreck frißt, insbesondere bei Fleisch. Bei Billigklamotten mosert auch keiner. Und, und, und.
    Ist das irgendwie ein Ausgleich, daß bei dem, was die Mehrheit als Hobby betreibt, plötzlich beste Qualität das Mindeste ist, wo wir überall anders den Schrott klaglos akzeptieren?

    Also, ich versteh das Gezeter nicht.
    Mir bleibt da immer der Eindruck, daß man sich als was Besseres abgrenzen will, was man sicher gar nicht nötig hätte.

    Versteh mich nicht falsch. Mir wär eine andere Entwicklung, als die Wegwerf-Gesellschaft auch weit lieber, aber dann bitte auch in jedem Punkt.
    Nur mal so da, wo's einem gerade paßt, gildet nicht.
     
    #49      
Seobility SEO Tool
x
×
×