Anzeige

Kaufempfehlung für Monitor | Kontrastverhältnis? | TN- oder PVA-Panel?

Kaufempfehlung für Monitor | Kontrastverhältnis? | TN- oder PVA-Panel? | PSD-Tutorials.de

Erstellt von t0oShorT, 05.05.2010.

  1. t0oShorT

    t0oShorT Guest

    Kaufempfehlung für Monitor | Kontrastverhältnis? | TN- oder PVA-Panel?
    hey

    Will mir in den nächsten Monaten einen neuen Monitor zulegen, hab da noch einige Fragen offen...

    Verwendung in: Bildbearbeitung; auch mit Grafiktablett von WACOM, Filme, selten auch Games
    Budget: max. 400?

    Mein System: Intel i7 CPU, 6GB DDR3-RAM, Asus HD5850

    Mein neuer Monitor sollte ein ansprechendes, möglichst klares und lebendiges Bild liefern (Photoshop, Illustrator Bildbearbeitung & Zeichnen/Designen) aber gleichzeitig auch einigermassen mit schnellen Bildwechseln (Games, Blurays...) und kurzen Reaktionszeiten (< 10ms) klarkommen. Mit ein paar hundert Euro kriegt man kein High-End Gerät, das ist mir klar... aber da ich für meinen aktuellen 24" von Benq nur knapp 150? bezahlt hab, sollten da mit ca. 200? mehr schon noch was drin sein nehm ich mal an.

    1. Kontrastverhältnis
    Die superteuren Eizo-Monitor zum Beispiel verfügen alle über Kontrastverhältnisse von um die 1000:1. Mein aktueller Low-Budget 24" TFT von BENQ ist dagegen mit 40'000:1 ausgeschrieben. Sehr zufrieden bin ich damit nicht, das Bild ist ganz OK aber nicht wirklich brilliant oder so.
    Es scheint dabei allgemein so zu sein, dass im professionellen Bereich wenig Kontrastverhältnisse über 1000:1 anzutreffen sind.
    Soweit ich weiss beschreibt das Kontrastverhältnis doch die Anzahl Abstufungen, die zwischen 100% Schwarz und 100% weiss liegen. Demzufolge müssten da ein paar tausend Stufen mehr schon was ausmachen, oder lieg ich da falsch?
    Irritiert mich besonders weil beispielsweise im Mediamarkt der Kontrast mittlerweile fast als wichtigstes Kaufargument gilt...

    2. Panel
    Macht es für einen wie mich der eher hobbymässig mit Bildern und den entsprechenden Programmen arbeitet überhaupt Sinn, die 100-200? nur für ein PVA-Panel draufzulegen? Oder kann ich getrost bei nem guten TN-Panel bleiben und das gesparte Cash in ein paar Extra-Features (Fernbedienung, zusätzl. Anschlüsse etc.) investieren?
    Ist es das PVA-Panel wert, bei der Grösse dafür auf ein paar Zoll Diagonale zu verzichten? (Mehr als 22" mit PVA werd ich mit 400? sicher nicht kriegen, eher weniger)

    Wo genau zeigen sich denn ausser dem grösseren Blickwinkel die Unterschiede, gäbe es bei nem Direktvergleich zwischen einem TN- und einem PVA-Panel überhaupt sichtbare Differenzen?

    3. Weitere Punkte
    Auf was gilt es sonst noch so zu achten, besonders wenn der Monitor für das arbeiten mit hochauflösenden Bildern geeignet sein soll?


    Würde mich über ein paar Tipps/Kaufempfehlungen freuen!

    Danke!
     
    #1      
  2. northC

    northC Hat es drauf

    1
    Dabei seit:
    17.01.2008
    Beiträge:
    2.135
    Geschlecht:
    männlich
    Software:
    Adobe Creative Suite CS5 - Lightroom 4.2
    Kameratyp:
    FujiFilm FinePix F31fd - Canon EOS 7D
    Kaufempfehlung für Monitor | Kontrastverhältnis? | TN- oder PVA-Panel?
    AW: Kaufempfehlung für Monitor | Kontrastverhältnis? | TN- oder PVA-Panel?

    Hallo,
    bei diesen Kontrastangaben von 40000:1 handelt es sich um Dynamischen Kontrast. Der Bildschirm passt also das Bild an die durchschnittliche Helligkeit an. So als ob du ständig den Gammawert korrigieren würdest. Bei meinem Bildschirm nennt sich diese Funktion Overdrive und ist für die Bildbearbeitung völlig ungeeignet. Wenn ich in einem Foto z.B. eine große schwarze Fläche nachträglich einzeichne verändert die Dynamik das Kontrastverhältnis und das ganze Bild sieht plötzlich anders aus. Zum Glück lässt sich diese Funktion ausschalten.
    Ein lebendiges (was für mich farbenfroh und kontrastreich bedeutet) Bild zum Spielen und gleichzeitige Bildbearbeitung wiedersprechen sich ein wenig. Für die Bildbearbeitung muß der Bildschirm kalibriert werden wodurch die Farben nicht dem entsprechen können was du erwartest, nämlich eher neutralen Farben. Ich selbst besitze auch nur ein TN Panel, betreibe die Bildbearbeitung aber zu Hause auch nur zum Hobby. Was dir dein Hobby Wert ist mußt du letztendlich selbst entscheiden, aber ein entprechender Bildschirm mit hochwertigerem Panel für die Bildbearbeitung macht nicht unbedingt Sinn wenn du dann nicht auch das Geld für ein Kalibrierungsgerät (Colorimeter) investierst.
    Du kannst ja mal auf www.prad.de die Kaufberatung aufrufen und dir ansehen was es so gibt:
    PRAD | Kaufberatung
    Dieser hier ist zum Beispiel für Grafiker und Spieler geeignet:
    PRAD | Hersteller Monitore

    Gruß
     
    #2      
x
×
×