Anzeige

Kaufentscheidung Canon Objektiv

Kaufentscheidung Canon Objektiv | PSD-Tutorials.de

Erstellt von charlie157, 10.05.2013.

  1. charlie157

    charlie157 Noch nicht viel geschrieben

    Dabei seit:
    09.11.2010
    Beiträge:
    19
    Geschlecht:
    männlich
    Kaufentscheidung Canon Objektiv
    Hallo,
    ich habe eine Frage zu dem Canon-Objektiv EF-S 3,5-5,6/18-200 IS

    Ich möchte es als Hauptobjektiv nutzen, deckt es doch den von mir meistgenutzten Brennweitenbereich gut ab (Portrait und Tierfotografie, ein wenig Landschaft).
    Meine Frage ist nun:
    kann das Objektiv das auch wirklich leisten oder ist es nur ein Kompromiss zu den lichtstärkeren und teureren Zoom-Objektiven mit geringeren Brennweitebereichen?
    Ist das Objektiv für meine Anforderung nur ausreichend oder wirklich gut?
    Gibt es (erschwingliche) Alternativen und wenn ja, womit arbeitet Ihr.
    Welches Objektiv würdet Ihr empfehlen?

    Ich danke für Eure Tips.
    Charlie
     
    #1      
  2. muf01

    muf01 Noch nicht viel geschrieben

    Dabei seit:
    29.03.2007
    Beiträge:
    12
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Software:
    Photoshop CS5
    Kameratyp:
    Canon EOS 5D MKII
    Kaufentscheidung Canon Objektiv
    AW: Kaufentscheidung Canon Objektiv

    Es kommt ganz darauf an, welche Anforderungen Du an die Bildqualität stellst. Du wirst Dir die Frage nur selbst beantworten können, indem du mal ein Objektiv ausprobierst. Gehe doch mal zu einem Fachhändler. Dort kannst du in der Regel das Objektiv testen, um zu Hause die gemachten Fotos zu beurteilen. Aber bedenke Objektiv ist nicht gleich Objektiv - es kommt auch hier zu Fertigungsschwankungen.
    Ich hatte mir das Objektiv zum Kauf meiner EOS 50D gekauft. Anfangs war ich zufrieden, bin dann, mit steigenden Anforderungen auf Objektive der L Serie umgestiegen. Das ist natürlich eine ganz andere Preisklasse aber wesentlich bessere Abbildungsleistung.
    Ich kann Dir nur raten - teste es, bevor Du es kaufst.
    VG Ralf
     
    #2      
  3. DiDi77

    DiDi77 Noch nicht viel geschrieben

    Dabei seit:
    01.03.2013
    Beiträge:
    22
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Wuppertal
    Kameratyp:
    I'm a Nikon
    Kaufentscheidung Canon Objektiv
    AW: Kaufentscheidung Canon Objektiv

    Hallo,
    ich kann den Tip nur wiederholen ... in dem Fachhandel gehen, dranschrauben und testen.

    Wenn die Abbildungsqualität ( für Dich ) akzeptabel ist dann kauf dir das Objektiv.
    Es ist halt ein Superzoom und da muss man mit Kompromissen leben oder es lassen.

    Ich für mein Teil nutze versch. Objektive,die für den jeweiligen Zweck ( Landschaft ... Personen ... Sport ) optimal sind.
    Da kommt man um den Objektivwechsel nicht herum, dafür ist eine DSLR aber da...
    Aber jeder macht das wie es für Ihne persönlich am besten ist ...
     
    #3      
  4. michadom

    michadom Kleingeist

    Dabei seit:
    29.04.2007
    Beiträge:
    147
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Sigmaringen
    Software:
    PS CS2, Fixfoto, Golive CS2
    Kameratyp:
    5DM3 mit 17-40L, 24-105L, 70-200IIL, 70-300L. 650D mit 18-55II IS,40 STM
    Kaufentscheidung Canon Objektiv
    #4      
  5. Vetter_62

    Vetter_62 Guest

    Kaufentscheidung Canon Objektiv
    AW: Kaufentscheidung Canon Objektiv

    Hallo.
    Mein Hauptinterresse liegt im Bereich Makro.
    Habe mir im Februar das Tamron AF 3,5-6,3/18-270 Di II VC PZD geleistet als Universalobjektiv.
    Beispielbilder:
    [​IMG]
    [​IMG]

    Hat nicht die Bildqualität meines Canon Macros aber ich bin für die "Normalaufnahmen" damit sehr zufrieden. Vor allem der Riesen Brennweitenbereich ist toll wenn man ein bischen Unterwegs ist und nicht die ganze Ausrüstung mitschleppen will.
     
    #5      
  6. kdww

    kdww Aktives Mitglied

    Dabei seit:
    21.02.2010
    Beiträge:
    624
    Geschlecht:
    männlich
    Kaufentscheidung Canon Objektiv
    AW: Kaufentscheidung Canon Objektiv

    Ich habe das Objektiv an einer 400D mit 10Megapixel und kann mit den Einschränkungen des Ojektives leben.
    Es hat chromatische Aberationen und Verzerrungen.
    Da ich in Raw fotografiere und im RAW Converter des CS5 eine automatische Objektivkorrektur habe, sind diese Probleme beherrschbar.
    Die Auflösung kommt sicherlich nicht an Festbrennweiten oder hochwertige Zoomobjektive heran. Aber als schlecht empfinde ich sie nicht, klar mein 10-22 EFS ist besser.
    Neben der Frage, was fotografierst du, stell dir auch die Frage was machst du mit den Bildern. 10x15 Abzüge oder Wiedergabe auf einem HDTV (entspricht jeweils ca. 2MP).
    Durch das gezielte verkleinern auf dieses Maß, macht man auch nochmal etwas Boden gut. Aber selbst eine Ausgabe auf A4 Format ist kein Problem.
    Ich habe genügend Bilder, bei denen nach normaler Bearbeitung im RAW Converter und bei entfernten EXIF Daten keiner dieses Objektiv dahinter erkennt.
    Zur Serienstreuung kann ich nicht viel sagen, selbst testen ist sicherlich sinnvoll, zu einer aussagekräftigen Beurteilung kommt man aber eher nach einer größeren Anzahl Aufnahmen unter verschiedenen Bedingungen.
    Mir war der große Zoombereich wichtig, um nicht dauernd die Optik zu wechseln, und ich bin für mich mit dem Kompromiss sehr zufrieden, dasshat sich auf einer Hurtigruten Reise dann auch bestätigt.
    Lichtstärke ist bei allen Zooms dieser Klasse ähnlich, aber mit Bildstabi und sehr bewusstem Fotografieren, stabile Körperhaltung, Kamera am Auge, gezielter ISO Wahl, kann man hier sehr viel ausgleichen.
     
    #6      
  7. ihaquer

    ihaquer Nicht mehr ganz neu hier

    Dabei seit:
    26.01.2012
    Beiträge:
    84
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Dresden
    Software:
    CS5.5 / LR3 / diverse Andere
    Kaufentscheidung Canon Objektiv
    AW: Kaufentscheidung Canon Objektiv

    Selbstverständlich ist es nur ein Kompromiss! Die Frage ist halt, ob für Deinen Einsatzzweck die optischen Eigenschaften ausreichen. Die Lichtstärke am langen Ende ist schon nicht besonders berauschend. Verzeichnung, Vignettierung und chromatische Aberationen sind bei solch einem Superzoom auch in aller Regel ein Thema. Von der Schärfe eines solchen Objektives mal ganz abgesehen. Ich habe ein Tamron 28-75/2.8 und ein Canon 70-200/2.8L IS. Das Tamron ist ein sehr ordentliches Objektiv (vor allem gemessen am Preis). Aber mit der Schärfe des Canons kann es nicht einmal ansatzweise mithalten.

    Ich würde das Objektiv erstens Testen. Zweitens überlegen, ob nicht ein kleinerer Brennweitenbereich auch reicht, da wären z.B. das 18-135 oder das 15-85 von Canon. Letzteres habe ich auch und bin sehr zufrieden damit. Ist aber etwas teurer. Und drittens würde ich mal auf dem Gebrauchtmarkt schauen. Da findest Du immer wieder sehr gute Objektive zu günstigen Preisen. Wenn es ein neues sein soll und Du etwas warten kannst: Bei Meinpaket gibt es immer wieder Gutscheine. Mein 15-85 habe ich für 480 Euro über einen 19% Gutschein bekommen :)
     
    #7      
  8. migu5963

    migu5963 Noch nicht viel geschrieben

    Dabei seit:
    02.12.2008
    Beiträge:
    21
    Geschlecht:
    männlich
    Kameratyp:
    Canon EOS 600D
    Kaufentscheidung Canon Objektiv
    AW: Kaufentscheidung Canon Objektiv

    Ich könnte Dir das Canon 18 - 135 IS STM empfehlen.
    Alternativ wäre da noch das Sigma 18 - 250 F3,5 - 6,3 DC Macro OS HSM
    Einfach im Fachgeschäft mal ausprobieren und ein paar Testbilder schießen.

     
    #8      
  9. fabian1493

    fabian1493 Aktives Mitglied

    Dabei seit:
    25.02.2006
    Beiträge:
    1.226
    Geschlecht:
    männlich
    Software:
    Photoshop
    Kameratyp:
    Canon EOS 60D;Sigma 18-250mm DC OS HSM;Canon 50mm 1,4 USM;Canon 100mm 2,8L IS USM,Sigma 10-20mm
    Kaufentscheidung Canon Objektiv
    AW: Kaufentscheidung Canon Objektiv

    Kompromisse gehst du bei derartigen Brennweiten ein, keine Frage.
    Welche das sind hat kdww schon aufgeschrieben.

    In meinen Augen haben derartige Objektive Vor- wie auch Nachteile.

    Der Vorteil liegt auf der Hand:
    Du hast EIN Objektiv, welches einen großen Brennweitenbereich abdeckt.
    Ich habe aus dem 18-250mm von Sigma inzwischen 4 Objektive gemacht, die natürlich auch durch die Gegend getragen werden wollen.
    Mit einem derartigen Objektiv hast du die dir zur Verfügung stehenden Brennweiten einfach IMMER zur Hand, ohne "lästiges" Wechseln der Optik.

    Der in meinen Augen größte Nachteil ist schlicht und ergreifend der, dass du damit mit Sicherheit nicht die Schärfe und Qualität an Bildern bekommst wie beispielsweise mit einer FB (ich weiß, der Vergleich ist relativ unfair, gegenüber dem 18-200mm^^).


    Wie auch schon gesagt wurde:
    Geh in den nächsten Kameraladen, lass dir das Objektiv aushändigen zum testen.
    In den meisten Fällen lassen dich die Geschäfte auch mal ein wenig damit rumprobieren, stellenweise sogar auch mal ein bisschen im Freien damit rumspielen.
     
    #9      
  10. Pauline

    Pauline Aktives Mitglied

    11
    Dabei seit:
    12.11.2006
    Beiträge:
    1.258
    Ort:
    Nirvana
    Kameratyp:
    EOS 60D, Olympus E-M5, Panasonic GM1
    Kaufentscheidung Canon Objektiv
    AW: Kaufentscheidung Canon Objektiv

    Ich stand vor längerer Zeit vor der gleichen Frage und wir haben das Thema hier ausgiebig diskutiert:

    http://www.psd-tutorials.de/forum/5...ntscheidungshilfe-fa-r-objektiv-eos-450d.html

    Letztendlich habe ich mich zugunsten der BQ für ein Tamron 17-50mm und ein gebrauchtes EF-S 70-200/F4 entschieden.

    Ausschlaggebend war für mich letztendlich daß ich das Superzoom Tamron 18-270 und das Canon EF-S 70-200/F4 ein Wochenende parallel testen konnte und der Unterschied in der Bildschärfe bei langen Brennweiten deutlich sichtbar war.

    Jetzt muß ich allerdings mehr schleppen nachdem ich mir auch noch ein Tokina 12-24 gegönnt habe.

    VG
    Pauline
     
    #10      
  11. charlie157

    charlie157 Noch nicht viel geschrieben

    Dabei seit:
    09.11.2010
    Beiträge:
    19
    Geschlecht:
    männlich
    Kaufentscheidung Canon Objektiv
    AW: Kaufentscheidung Canon Objektiv

    Ja erst mal vielen Dank an alle die hier so ausführlich und verständlich geantwortet haben.
    Ich werde den Ratschlag zum Fachhändler zu gehen annehmen.
    Gruß
    Charlie
     
    #11      
  12. Elwood59

    Elwood59 Nicht mehr ganz neu hier

    Dabei seit:
    12.05.2008
    Beiträge:
    133
    Geschlecht:
    männlich
    Kaufentscheidung Canon Objektiv
    AW: Kaufentscheidung Canon Objektiv

    Hallo ,
    ich lese hier immer wieder von Objektiv-Empfehlungen die ich so nicht nachvollziehen kann. Wenn ich mir eine DSLR kaufe, dann doch Ur deshalb, weil ich damit in die Lage versetzt werde, die Objektive zu tauschen. Also Objektive einsetzen zu können, die den Anforderungen und Situationen gerecht werden. Warum suchen sich die Fotografen hier im Forum immer Objektive aus, die einen immens großen Brennweitenbereich abdecken?
    Diese Komprommisse werden i.d.R. durch den Preis "kaum beherrschbare Objektivfehler", schlechte Kontraste und Auflösung usw. erkauft.
    Wer so an die Auswahl der Ausrüstung geht, ist doch besser beraten, eine Bridge-Kamera mit Superzoombereich zu kaufen. Dann muß man sich nicht noch durch die kontraproduktiven Empfehlungen derer schlagen, die sich schon etwas früher "falsch" entschieden haben und dabei auf ein anderes (schlechtes) Produkt hereingefallen sind.
    Ciao
    Elwood
     
    #12      
  13. charlie157

    charlie157 Noch nicht viel geschrieben

    Dabei seit:
    09.11.2010
    Beiträge:
    19
    Geschlecht:
    männlich
    Kaufentscheidung Canon Objektiv
    AW: Kaufentscheidung Canon Objektiv

    @ Ellwood59: Deine Argumentation ist ein durchaus guter Ansatz, ich werde darüber auch nachdenken.
    Ich hab nicht vor nur ein Knipser zu bleiben :)
     
    #13      
  14. Elwood59

    Elwood59 Nicht mehr ganz neu hier

    Dabei seit:
    12.05.2008
    Beiträge:
    133
    Geschlecht:
    männlich
    Kaufentscheidung Canon Objektiv
    AW: Kaufentscheidung Canon Objektiv

    Dann laß dIe Finger von dem Objektiv. Du kaufst sonst zwei Mal. Ich nehme mal an, dass du schon so etwas wie ein Kit-Objektiv hast. Überlege ob du dich lieber im Tele- oder Weitwinkelbereich verbessern willst und suche dann ein passendes Objektiv aus. Passend für die Aufgaben, die du in kurzfristig damit abdecken willst. Du kannst dich gern noch mal melden. Ich helfe dir gern weiter.
    Wenn ich dein erstes Posting betrachte, dann liegt der Schwerpunkt bestimmt auf dem Telebereich. Wenn du jetzt noch mal deine Kamera nennen würdest, dann können wir gern weitersehen
    Ciao
    Gerd
     
    #14      
  15. fabian1493

    fabian1493 Aktives Mitglied

    Dabei seit:
    25.02.2006
    Beiträge:
    1.226
    Geschlecht:
    männlich
    Software:
    Photoshop
    Kameratyp:
    Canon EOS 60D;Sigma 18-250mm DC OS HSM;Canon 50mm 1,4 USM;Canon 100mm 2,8L IS USM,Sigma 10-20mm
    Kaufentscheidung Canon Objektiv
    AW: Kaufentscheidung Canon Objektiv

    Ein Ansatz, der definitiv nicht zu verachten ist.

    Viele aber sehen in den "Ultrazooms" Einstiegspotential.
    Wie weiter oben schon geschrieben, habe ich, neben den FB's und einem UWW, ebenfalls eines der angesprochenen Objektive in meiner Tasche.

    Der Grund dafür liegt für mich auf der Hand:
    Wenn ich wahllos durch die Gegend ziehe, ohne konkrete Ansätze für Bilder, kommt das 18-250mm drauf.
    Von der Bildqualität gehören die mit Sicherheit nicht zu den Besten.
    Die Qaulität aber stellt die meines alten Kit-Objektiv's (18-55mm IS USM) locker in den Schatten.
    Warum es drauf kommt?
    Ich habe keine Lust auf ständige Objektivwechsel, wenn ich ohnehin nicht wirklich nach etwas suche;-)


    Für derartige Objektive findet sich in meinen Augen genau so viel "FÜR" wie auch "WIDER".


    Auf deinen ersten Post bezogen (den ich in meinem ersten Post gar nicht beachtet habe^^):

    Elwood sagte schon, dass es eher in den Telebereich geht.
    Canon bietet dort erstklassige Linsen an - das aber ist eine Frage des Geldes;)

    Das 70-200 1:4L USM, ohne Bildstabilisator, kostet "nur noch" um die 700€.
    Die lichtstärkere Variante, das 70-200mm 1:2,8 L IS USM, mit Bildstabilisator, kostet dann gleich 2.000€.

    Für mich ist die Anschaffung einer solchen Linse auch immer eine Frage der Liquidität!;-)
     
    #15      
  16. Elwood59

    Elwood59 Nicht mehr ganz neu hier

    Dabei seit:
    12.05.2008
    Beiträge:
    133
    Geschlecht:
    männlich
    Kaufentscheidung Canon Objektiv
    AW: Kaufentscheidung Canon Objektiv

    Hallo Fabian,
    diese Art der Diskussion findet sich auch in diesem Forum zu Hauf, deshalb möchte ich sie auch nicht unnötig vertiefen. Eins nur: billig kaufen kann ich mir nicht leiste! Will heißen, das ich lieber etwas warte und spare, dafür aber dann mit der Qualität belohnt werde, die ich für mein sauer gespartes Geld auch erwarten kann. Die (ich sag's mal provokativ) billigen Scherben werden dich niemals ganz zufrieden stellen und wenn dann das Zweifeln losgeht, dann werden wieder Zeitschriften mit Tests gekauft, Informationen in Foren eingesammelt und am Ende wieder eine Kompromisslinse gekauft. Hohes Kreislaufpotential inklusive.
    Schon mal drüber nachgedacht, warum im hohen bzw. Supertelebereich nur Festbrennweiten bei den Markenherstellern (Canon, Nikon) zu finden sind, während die Gummilinsen (Zooms) bei den Alternativen Herstellern?
    Das hat einzig damit Marktchancen und Preisentwicklung zu tun. Am Ende des Tages bauen die die Dinger nicht, weil sie uns lieb haben, sondern weil sie unser Geld haben wollen!
    Ciao
    Gerd
     
    #16      
  17. Pauline

    Pauline Aktives Mitglied

    11
    Dabei seit:
    12.11.2006
    Beiträge:
    1.258
    Ort:
    Nirvana
    Kameratyp:
    EOS 60D, Olympus E-M5, Panasonic GM1
    Kaufentscheidung Canon Objektiv
    AW: Kaufentscheidung Canon Objektiv

    Wo informierst Du Dich über den Preis?
    Das Objektiv gibt's ab ca. 550 Euro neu im Internet, ich habe meins gebraucht im DSLR-Forum (1 Jahr alt neuwertig) für 400 Euro gekauft. Der durchschnittliche Gebrauchtpreis liegt bei ca. 420 Euro (siehe http://www.poepping.de/fotoversicherung/Poppings_Fotografenversicherung/Gebrauchtpreisliste.html)

    VG
    Pauline
     
    #17      
  18. micha_business

    micha_business Nicht mehr ganz neu hier

    Dabei seit:
    14.06.2010
    Beiträge:
    129
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Köln
    Software:
    Photoshop, Lightroom
    Kameratyp:
    Canon 40D
    Kaufentscheidung Canon Objektiv
    AW: Kaufentscheidung Canon Objektiv

    Wie gesagt es deckt zwar eine großen Brennweitenbereich ab. Allerdings mit staken Einschränkungen in den extremen. Also Weitwinkelansatz und im Tele bereich.

    Eine bessere Entscheidung wäre es wirklich über mind. 2 Objektive sich Gedanken zu machen.

    ICh nutze für den Bereich das Tamson 24-70 non IS und das 70-200 2,8 IS von Canon.
    Das Deckt eigentlich alles ab was du auch möchtest. Teurer Spass, der sich aber sowas von lohnt was Qualität angeht-
     
    #18      
  19. fabian1493

    fabian1493 Aktives Mitglied

    Dabei seit:
    25.02.2006
    Beiträge:
    1.226
    Geschlecht:
    männlich
    Software:
    Photoshop
    Kameratyp:
    Canon EOS 60D;Sigma 18-250mm DC OS HSM;Canon 50mm 1,4 USM;Canon 100mm 2,8L IS USM,Sigma 10-20mm
    Kaufentscheidung Canon Objektiv
    AW: Kaufentscheidung Canon Objektiv

    Derartige Preislisten sind wie die Schwackeliste bei Autos.


    Ich orientiere mich nach dem Neupreis bei amazon.
    http://www.amazon.de/dp/B00005QF6T/?tag=psdtutorialde-21

    Das ist auch in etwa der Neupreis, wenn man das Objektiv im Fotoladen um die Ecke kauft (reine Erfahrungswerte).
     
    #19      
  20. Pauline

    Pauline Aktives Mitglied

    11
    Dabei seit:
    12.11.2006
    Beiträge:
    1.258
    Ort:
    Nirvana
    Kameratyp:
    EOS 60D, Olympus E-M5, Panasonic GM1
    Kaufentscheidung Canon Objektiv
    AW: Kaufentscheidung Canon Objektiv

    Selbst beim großen Fluß kostet das Objektiv neu heute 629,- Euro (also ein ganzes Stück unter den von Dir zitierten 700,- Euro.
    Und wenn ich etwas preisbewußt suche, finde ich das Objektiv ab ca. 550,-Euro neu:
    http://www.heise.de/preisvergleich/...200mm-4-0-l-usm-2578a003-2578a009-a44479.html

    Gebrauchtkauf ist sicher mit einem gewissen Risiko behaftet, aber wenn ich das Objektiv selbst abhole und prüfen kann, hält sich dieses in Grenzen.
    Preise um die 420,- Euro sind im DSLR-Forum kein Schwackegewinn sondern gängiger Durchschnitt für diese Objektiv.

    VG
    Pauline
     
    #20      
x
×
×