Kein Bild in Quelle/Projekt Monitor

Kein Bild in Quelle/Projekt Monitor | PSD-Tutorials.de

Erstellt von Doc, 06.02.2016.

  1. Doc

    Doc Riverside-Movie-Pictures. com

    Dabei seit:
    09.09.2010
    Beiträge:
    34
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Nosara Costa Rica
    Software:
    Photoshop CC, Premiere CC
    Kameratyp:
    Canon EOS 7D, Canon EOS 7D II, Canon VIXIA HF G10
    Kein Bild in Quelle/Projekt Monitor
    Hallo zusammen
    Nachdem die Grafikkarte defekt war und die neu gekaufte für Videoschnitt nicht funktioniert wollten wir im 2. PC versuchen ob es mit dieser Karte möglich ist. Wir haben Premiere installiert und ein Video eingefügt. Leider sehen wir nun auf beiden Monitoren nur schwarz. Kein Bild vorhanden, der Ton ist da. In der Timeline sehe ich das Video mit Anfangsbild, im Projektfenster sehe ich das Video auch mit Bild, wenn ich aber mit der Maus draufgehe, wird es schwarz. Datei exportieren funktioniert, Bearbeitung so nicht möglich. Wir sind dankbar für eine Lösung.
    Grüsse Jane y Douglas
     
    #1      
  2. TutKit

    TutKit Vollzugriff

    Vollzugriff auf sämtliche Inhalte für Photoshop, InDesign, Affinity, 3D, Video & Office

    Suchst du einen effektiven Weg, um deine Geschäftsideen aber auch persönlichen Kenntnisse zu fördern? Teste unsere Lösung mit Vollzugriff auf Tutorials und Vorlagen/Erweiterungen, die dich schneller zum Ziel bringen. Klicke jetzt hier und teste uns kostenlos!

  3. buerzel

    buerzel Versuch macht kluch!

    115
    Dabei seit:
    03.03.2009
    Beiträge:
    10.829
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Berlin
    Software:
    Win 10 + Zubehör
    Kameratyp:
    Powershot SX20IS, SX260HS, EOS 700D
    Kein Bild in Quelle/Projekt Monitor
    Du schreibst nicht, um welche GK es sich handelt, aber Glaskugellesen wird ja hier groß geschrieben. :D Entnehme nur dem vorherigen Thread, dass es sich um die GTX 970 handelt.

    Aktueller Treiber installiert? Bestimmte Mainbords sollen wohl auch noch ein BIOS Update benötigen:

    https://forums.creativecow.net/thread/3/959855
     
    Zuletzt bearbeitet: 07.02.2016
    #2      
  4. Doc

    Doc Riverside-Movie-Pictures. com

    Dabei seit:
    09.09.2010
    Beiträge:
    34
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Nosara Costa Rica
    Software:
    Photoshop CC, Premiere CC
    Kameratyp:
    Canon EOS 7D, Canon EOS 7D II, Canon VIXIA HF G10
    Kein Bild in Quelle/Projekt Monitor
    Hallo
    Wir habend den Fehler gefunden. Die Grafikkarte kann kein GPU so mussten wir im Projektmanager die GK auf "nur Software" stellen. Und QuickTime muss installiert sein.
    Nun haben wir wieder ein Bild. :happy:
     
    #3      
  5. Picturehunter

    Picturehunter Docendo discimus, sapere aude, incipe!

    634
    Dabei seit:
    30.11.2007
    Beiträge:
    8.445
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Hamburg
    Software:
    Brain 4.2, Adobe Master Collection CS6, LR 5, DXO 10, Nik, Topaz, Win 7 Pro
    Kameratyp:
    Nikon DX
    Kein Bild in Quelle/Projekt Monitor
    Mhhh ..., die Karte sollte eigentlich schon bezüglich der GPU nutzbar sein, gerade das ist ja etwas, das man nutzen möchte. Der VRAM sollte mit 4GB auch ausreichend sein, über die CPU läuft das System quasi im Schlafwagenmodus und wird zudem unnötig belastet (zumindest was alle die Funktionen betrifft, die von der GPU Nutzung provitieren können).
    Da würde ich nochmal schauen, woran es tatsächlich haken mag ... ;)


    Mit liebem Gruß
    Frank
     
    #4      
  6. apollolino

    apollolino ... nur noch fast ganz neu Kreativ-Flatrate-User

    Dabei seit:
    30.04.2014
    Beiträge:
    80
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Berlin
    Software:
    Win 7 ultimate + CS6
    Kein Bild in Quelle/Projekt Monitor
    Die GTX 970 wird von der Mercury Playback Engine in PP (CUDA) wohl (noch) nicht unterstützt, wie ich gelesen habe.

    Versucht doch mal folgenden Trick, der mir mit meiner GTX 960 und Premiere Pro CS6 geholfen hat:

    Viele Grafikkarten unterstützen CUDA, aber nur bei wenigen wird die GPU-Beschleunigung automatisch freigeschaltet. Das liegt nicht an der Karte oder dem Treiber, sondern an der Liste von unterstützten Grafikkartentreibern, die im Premiere-Ordner abgelegt ist. Das ganze Geheimnis besteht darin, diese Liste zu editieren. Man fügt seine Grafikkarte hinzu (sofern sie CUDA unterstützt, das sollte natürlich vorher geklärt sein), und nach dem Neustart von Premiere sollte dann die Mercury Playback Engine aktiv sein und die GPU fleißig mitarbeiten.

    Folgendes bezieht sich auf Premiere Pro CS6 auf Windows 7: Die Liste der unterstützten Grafikkarten heißt "cuda_supported_cards.txt" und befindet sich im Ordner C:\Program Files\Adobe\Adobe Premiere Pro CS6. Diese Textdatei auf den Desktop kopieren, öffnen mit dem Texteditor, der Liste der Grafikkarten die eigene hizufügen (sofern sie nicht aufgelistet ist), speichern und wieder in das Verzeichnis zurückverschieben. Dieser kleine Umweg ist notwendig, weil sich die Originaldatei vom Texteditor nicht speichern lässt. Alles natürlich mit Administrator-Rechten, versteht sich.

    In der NVIDIA-Systemsteuerung dann noch die Funktion "Multi-Display/gemischte GPU-Beschleunigung" auf "Kompatibilitäts-Leistungs-Modus" stellen (bei 3D-Einstellungen, Registerkarte "Programmeinstellungen").

    Ich hoffe, das hilft euch :) Liebe Grüße, Renate
     
    #5      
  7. buerzel

    buerzel Versuch macht kluch!

    115
    Dabei seit:
    03.03.2009
    Beiträge:
    10.829
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Berlin
    Software:
    Win 10 + Zubehör
    Kameratyp:
    Powershot SX20IS, SX260HS, EOS 700D
    Kein Bild in Quelle/Projekt Monitor
    #6      
Seobility SEO Tool
x
×
×