Anzeige

kleine Sammlung (ohne festes Thema)

kleine Sammlung (ohne festes Thema) | PSD-Tutorials.de

Erstellt von FabianTr, 13.02.2014.

  1. FabianTr

    FabianTr Noch nicht viel geschrieben

    Dabei seit:
    22.08.2013
    Beiträge:
    6
    Geschlecht:
    männlich
    Kameratyp:
    Pentax K-30
    kleine Sammlung (ohne festes Thema)
    Hallo, ich Fotografiere jetzt seit einem knappen halben Jahr (bin also eigentlich noch blutiger Anfänger, da dies auch meine erste Kamera ist und ich mich davor noch gar nicht mit dem Gebiet beschäftigt hatte). Jetzt will ich hier mal ein paar Bilder vorstellen und freue mich auf Kritik und Anregungen sowie auch Tipps von Erfahreneren :)
    (Da ich die Bilder schonmal in guter Qualität hochgeladen habe gibt es zu den Orginalgrößen jeweils nen Linkt)

    [​IMG]
    ( In groß )
    [​IMG] [​IMG]
    ( in groß ) (in groß )
    [​IMG] [​IMG]
    ( in groß ) ( in groß )
    [​IMG] [​IMG]
    ( in groß ) ( in groß )
     
    #1      
    dcmagie gefällt das.
  2. Der_Pferdeknipser

    Der_Pferdeknipser Unblind

    Dabei seit:
    27.09.2007
    Beiträge:
    685
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Saarland
    Software:
    einiges, auch altes Zeug
    Kameratyp:
    Canon, Sony
    kleine Sammlung (ohne festes Thema)
    Für Jemanden, der erst so kurz fotografiert, schon mal nicht schlecht.
    Aber pass auf, dass du nicht einen falschen Weg einschlägst.

    Viele sind nämlich auf diesem Weg:
    "Kein Foto ist zu schlecht, als dass man nicht am Rechner noch etwas draus basteln könnte."

    Und dann noch... wenn du das Gefühl hast, dass das Motiv zwar im Bild ist, aber ohne EBV nicht wirkt, dann warst du nicht dicht genug dran.
     
    #2      
  3. FabianTr

    FabianTr Noch nicht viel geschrieben

    Dabei seit:
    22.08.2013
    Beiträge:
    6
    Geschlecht:
    männlich
    Kameratyp:
    Pentax K-30
    kleine Sammlung (ohne festes Thema)
    Danke schonmal für dein Feedback. Bei den Bildern hier im Thread habe ich lediglich bei zwei intensiev von EBV Gerauch gemacht. Bei dem Rest hat sich die Nachbearbeitung eigentlich nur darauf bezogen, die Objektivverzerrung zu korrigieren und die Belichtung zu erhöhen (ich fotografiere meist etwas unterbelichtet, um weiße Artefakte zu vermeiden).
    Jetzt die Frage wo genau meinst du, dass die Bearbeitung zu "stark" war? Ich hab da nämlich das Gefühl schon etwas "betriebsblind" zu sein, was die eigenen Bilder angeht.
     
    #3      
  4. Der_Pferdeknipser

    Der_Pferdeknipser Unblind

    Dabei seit:
    27.09.2007
    Beiträge:
    685
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Saarland
    Software:
    einiges, auch altes Zeug
    Kameratyp:
    Canon, Sony
    kleine Sammlung (ohne festes Thema)
    Nimm es nicht als Kritik sondern nur als Hinweis. Genauso wie der letzte Satz.

    Ich sehe in letzter Zeit so oft, dass viele Leute viel zu viel Zeit in die Nachbearbeitung stecken.
    Oft mit zweifelhaften Ergebnissen.
    Zeit, die eigentlich vorher ins Foto gehört. Und wenn da nicht genug Zeit zur Verfügung ist, muss es das Können bringen. Der Anspruch sollte das Foto sein, nicht die Manipulation.
     
    #4      
  5. PsychoZ1

    PsychoZ1 Hat es drauf

    Dabei seit:
    04.06.2012
    Beiträge:
    3.718
    Geschlecht:
    männlich
    Software:
    PS CS5.1 Extended 64 Bit
    kleine Sammlung (ohne festes Thema)
    Ich kann hier eigentlich keine übertriebene Bildbearbeitung feststellen
     
    #5      
x
×
×