Konverteirung von psd in jpg. Farbveränderung

Konverteirung von psd in jpg. Farbveränderung | PSD-Tutorials.de

Erstellt von Chris14568, 18.01.2020.

  1. Chris14568

    Chris14568 Noch nicht viel geschrieben

    Dabei seit:
    18.01.2020
    Beiträge:
    2
    Konverteirung von psd in jpg. Farbveränderung
    Hallo zusammen

    Ich habe eine Sony Kamera und fotografiere im RAW Modus.
    Die Bearbeitung der RAW Dateien mache ich in Photosphop CC 2018 mit dem integrierten RAW Convertierer.

    Im RAW Convertor ist das Bild in Adobe RGB 1998 eingbettet. Beim Öffnen vom RAW Convertor in das eigentliche Photshop wird dann von Adobe RGB (1998) in den Farbbaum sRGB IEC61966-2.1 konvertiert. Dies ist soweit ok und erfolgt problemlos.

    Wenn ich nun aber in Photoshop das Bilde "Speicher unter" mache und das Bild als .jpg speichere (höchste Qualität) dann wir die Dynamik im JPG auf einmal massiv erhöht. (Ob ich beim "Speichern unter" ICC-Profil: sRGB IEC61966-2.1 auswähle oder nicht hat keinen Einfluss auf die Farben.)

    Ich habe einen Dell U2410f Monitor. Beide Bilder haben den Unterschied auf dem selben Monitor!
    Unten ist links das .jpg Bild dargestellt und rechts daneben das .psd.
    Deutlich zu erkennen ist, dass die Dynamik im linken Bild (.jpg) deutlich höher ist als im .psd. File.

    Kann mir hier jemand weiterhelfen? Ich hätte natürlich gerne, dass das .jpg genau gleich aussieht wir das .pds


    [​IMG]
     
    #1      
  2. TutKit

    TutKit Vollzugriff

    Vollzugriff auf sämtliche Inhalte für Photoshop, InDesign, Affinity, 3D, Video & Office

    Suchst du einen effektiven Weg, um deine Geschäftsideen aber auch persönlichen Kenntnisse zu fördern? Teste unsere Lösung mit Vollzugriff auf Tutorials und Vorlagen/Erweiterungen, die dich schneller zum Ziel bringen. Klicke jetzt hier und teste uns kostenlos!

  3. Andre_S

    Andre_S unverblümt

    1
    Dabei seit:
    27.05.2011
    Beiträge:
    13.430
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    B-W
    Software:
    Adobe CC, Capture One, PhotoLine, NIK, Topaz ...
    Kameratyp:
    FZ1000
    Konverteirung von psd in jpg. Farbveränderung
    Windows "Fotos" pept die Ansicht von Fotos ungefragt auf und ist daher nicht farbverbindlich.
    Über Einstellungen kann man das irgendwo auch deaktivieren. Ansonsten nutze zur Ansicht die Bridge.
    Zwei Tipps am Rande: auf die Augen scharfstellen und im Weißabgleich etwas Grün raus nehmen.
     
    #2      
  4. LikeLowLight

    LikeLowLight Member

    Dabei seit:
    14.07.2013
    Beiträge:
    4.275
    Konverteirung von psd in jpg. Farbveränderung
    Neben all den bereits genannten Gründen wird das nie möglich sein. Ein JPG ist, auch bei maximaler Qualität, immer ein Abklatsch des Originals. Die kleinere Dateigröße wird durch Datenreduzierung erreicht, es werden also Pixel weggeworfen, das macht der Algorithmus. Bei Ansehen dann werden die dazu erfunden. Ohne Qualitätsverlust darf man also nur Datekompression, jedoch keine Datenreduktion, verwenden. Benötigt man unbedingt das JPG-Format, muss man also immer mit mehr oder weniger Verschlechterung rechnen.
     
    #3      
  5. s_koch

    s_koch Nicht mehr ganz neu hier

    Dabei seit:
    05.09.2010
    Beiträge:
    53
    Geschlecht:
    weiblich
    Konverteirung von psd in jpg. Farbveränderung
    Das hat aber nix mit dem Farbproblem zu tun.

    Das wiederum sieht nach dem "typischen" Effekt bei der Farbprofilierung/Kalibrierung aus.
    Falls der Monitor einen erweiterten Farbraum hat und das Anzeigeprogramm "Windows Fotos" diesen nicht korrekt interpretiert - soll heissem, dass dieses Progamm das Farbmanagement nicht korrekt anwendet - dann kommt genau das bei raus.
     
    #4      
    Panobilder gefällt das.
  6. buerzel

    buerzel Versuch macht kluch!

    115
    Dabei seit:
    03.03.2009
    Beiträge:
    10.769
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Berlin
    Software:
    Win 10 + Zubehör
    Kameratyp:
    Powershot SX20IS, SX260HS, EOS 700D
    Konverteirung von psd in jpg. Farbveränderung
    Kenne das „Problem“ ... :D

    Die Lösung sollte trivial sein:

    Bearbeiten → Farbeinstellungen, in Farbmanagement-Richtlinien die Option „in RGB-Arbeitsfarbraum konvertieren“ wählen und gut is ...
     
    Zuletzt bearbeitet: 19.01.2020
    #5      
  7. Andre_S

    Andre_S unverblümt

    1
    Dabei seit:
    27.05.2011
    Beiträge:
    13.430
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    B-W
    Software:
    Adobe CC, Capture One, PhotoLine, NIK, Topaz ...
    Kameratyp:
    FZ1000
    Konverteirung von psd in jpg. Farbveränderung
    Der TE speichert in höchster Qualität ab, da ist an einem 8-bit-Monitor keine Verschlechterung zu erkennen.
    ____

    Hier mal noch die Lösung des Problems:
    https://praxistipps.chip.de/windows-10-automatische-fotobearbeitung-deaktivieren-so-gehts_47251

    edit: im aktuellem win10 besteht das Problem nicht mehr, von daher reicht vielleicht ein Update.
     
    Zuletzt bearbeitet: 19.01.2020
    #6      
  8. Andre_S

    Andre_S unverblümt

    1
    Dabei seit:
    27.05.2011
    Beiträge:
    13.430
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    B-W
    Software:
    Adobe CC, Capture One, PhotoLine, NIK, Topaz ...
    Kameratyp:
    FZ1000
    Konverteirung von psd in jpg. Farbveränderung
    Das betrifft nicht das Raw sondern nur Jpgs aus der Kammera. Lr und ACR arbeiten intern in Melissa-RGB.
    Wichtig ist, das wenn du aus ACR an Ps in sRGB (am besten in 16-bit) übergibst, Ps das auch so belässt.
    Poste mal ein Screenshot deiner Farbeinstellungen.
    Willst du als Jpeg speichern mache dies über "für Web speichern" da hast du die volle Kontrolle.
     
    #7      
  9. LikeLowLight

    LikeLowLight Member

    Dabei seit:
    14.07.2013
    Beiträge:
    4.275
    Konverteirung von psd in jpg. Farbveränderung
    Wäre der Wunsch erfüllbar, würde wohl jede und jeder nur mit JPG-Format arbeiten. Informationen weggeworfen bedeutet, dass Informationen fehlen. Fehlende Informationen müssen bei der Verwendung des Bilds erfunden werden. Ob man das sieht oder nicht, hängt vom Betrachter ab. Und von den Ansprüchen an die Bildqualität.
     
    Zuletzt bearbeitet: 19.01.2020
    #8      
  10. colias

    colias Aktives Mitglied

    741
    Dabei seit:
    21.10.2015
    Beiträge:
    812
    Geschlecht:
    männlich
    Konverteirung von psd in jpg. Farbveränderung
    Mit genau gleich aussehen meint der TO vermutlich wirklich nur das Aussehen im Sinne von keine Farbverschiebungen.

    Und klar, ein jpg kann nie ein psd ersetzen — ist doch schade, wenn alle Ebenen, Masken, Transparenzen, Einstellebenen, Smartobjekte, ... futsch sind. Allerdings, wenn ich ein jpg in höchster Qualität exportiere, sah ich(!) bisher im Vergleich zum psd nichtmal in 100% Ansicht Unterschiede, wenngleich sie vermutlich messbar vorhanden und evtl sogar sichtbar provozierbar sein könnten.
     
    #9      
    Manfred.R gefällt das.
  11. Manfred.R

    Manfred.R noch ziemlich neu hier

    Dabei seit:
    17.09.2019
    Beiträge:
    23
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Österreich / OÖ
    Software:
    WIN10-X64, LR/ PS-CC, PortraitPro
    Kameratyp:
    EOS 7D MII
    Konverteirung von psd in jpg. Farbveränderung
    Den Effekt hatte ich auch!
    Die Lösung war ein Bildbetrachter mit Farbmanagement (z.B: XNView).
    Ich sehe, wie mein Vorposter anmerkt, dann auch keine Unterschiede beim Export aus Lightroom oder PS,
    Die Standard Windows Bildbetrachter sind hier völlig daneben. Keine Ahnung warum.

    Grüße, Manfred
     
    Zuletzt bearbeitet: 19.01.2020
    #10      
  12. Panobilder

    Panobilder Fotograf

    Dabei seit:
    17.01.2012
    Beiträge:
    265
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    München
    Software:
    PS CS5, LR6, IrfanView, Photomatix 4, PTGUI, Pano2VR, Object2VR
    Kameratyp:
    Nikon KB & Oly mFT
    Konverteirung von psd in jpg. Farbveränderung
    Volle Zustimmung!

    Weil eben kein Farbmanagement angewendet wird.
    Lösung: Entweder das Programm hat ne Einstellung um das Farbmanagement korrekt zu aktivieren, oder man verzichtet auf dieses Programm...
     
    #11      
  13. Andre_S

    Andre_S unverblümt

    1
    Dabei seit:
    27.05.2011
    Beiträge:
    13.430
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    B-W
    Software:
    Adobe CC, Capture One, PhotoLine, NIK, Topaz ...
    Kameratyp:
    FZ1000
    Konverteirung von psd in jpg. Farbveränderung
    Das sieht eindeutig nach der typischen Windows "Foto" Ansichts-Bearbeitung aus: in dem Fall einfach Sättigung hoch.
     
    #12      
  14. Manfred.R

    Manfred.R noch ziemlich neu hier

    Dabei seit:
    17.09.2019
    Beiträge:
    23
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Österreich / OÖ
    Software:
    WIN10-X64, LR/ PS-CC, PortraitPro
    Kameratyp:
    EOS 7D MII
    Konverteirung von psd in jpg. Farbveränderung
    Danke, sorry habe mich missverständlich ausgedrückt ...war mir persönlich klar.
    Ich meinte, keine Ahnung warum Windows bei den Standard Tools kein Farbmanagement integriert hat.
    Das ist wirklich lästig, dass man sich extra einen eigenen Bildbetrachter runterladen muss :rolleyes:.

    Grüße, Manfred
     
    #13      
  15. Chris14568

    Chris14568 Noch nicht viel geschrieben

    Dabei seit:
    18.01.2020
    Beiträge:
    2
    Konverteirung von psd in jpg. Farbveränderung
    Hallo

    Besten Dank für die Beiträge.
    Ich bin nun doch einige Zeit dran gesessen und nahezu verzweifelt.
    Mein Rechner ist ein Notebook welches über eine Docking Station mit zwei Monitoren verbunden ist. Einmal Dell U2410f und Dell U2210f.

    Für den Dell U2410f habe ich einen Bildeschirmtreiber installiert. Für den U2210f nicht.
    Als ich dann mal das Photoshop Bild (.psd) in Photoshop und das .jpg im Windows Foto angeschaut habe konnte ich keinen Fabrunterschied erkennen. Als ich den Rechner dann wieder an der Docking Station hatte habe ich das Fenster vom Photoshop zwischen die beiden Bildschirme gelegt und ein Screen Shot gemacht. (siehe unten) Dabei sieht man, dass da was gerechnet wird. Ich dachte immer die Bildschirme stellen die Farben so unterschiedlich dar und das kommt daher. Wie man aber auf dem Screen Shot sieht wird da am Bild was gerechnet und es ist nicht nur eine Bildschirmdarstellung (z. B. Helligkeit, Kontrast etc) .

    Somit war klar, dass es etwas mit dem Treiber zu tun haben muss. Komisch ist nur, dass das Problem nur mit Photoshop und Camera RAW auftritt. bei anderen RAW Programmen nicht.

    Wie auch immer, meine Lösung war die Deinstallation des Bildschirmtreibers. Nun wird wieder der Standard Treiber von Windows verwendet.

    Besten Dank an alle für die Beiträge!
    [​IMG]
     
    #14      
Seobility SEO Tool
x
×
×