Anzeige

Korrekter Farbdruck auf Leinwand, wenn keine Kalibrierung möglich ist

Korrekter Farbdruck auf Leinwand, wenn keine Kalibrierung möglich ist | PSD-Tutorials.de

Erstellt von Chaos_Design, 01.05.2014.

  1. Chaos_Design

    Chaos_Design nicht mehr ganz neu hier

    Dabei seit:
    12.01.2011
    Beiträge:
    344
    Geschlecht:
    männlich
    Korrekter Farbdruck auf Leinwand, wenn keine Kalibrierung möglich ist
    Hallo

    Ich überleg mir gerade eines meiner Fotos auf eine Fotoleinwand drucken zu lassen.
    Andere Fotos von mir hatte ich bei verschiedenen handelsüblichen Online-Anbietern drucken lassen, sei es als normalen Abzug oder als Fotobuch, und war mit der Farbtreue nicht immer zufrieden.

    Bei dem Anbieter, der zwei Fotobücher auch farblich ganz gut hingekriegt hat, wollte ich mir nun ein Foto auf Leinwand drucken lassen, was aber nicht ganz billig ist.

    Bevor ich soviel Geld ausgebe, wollte ich sicherstellen, dass die Farben auf der Leinwand so dargestellt werden, wie sie bei mir auf dem Foto zu sehen sind. Es sind nicht viele Farben: Eine Großaufnahme eines Auges, bei der das Gesicht in einem leichten Sepia/Schwarz-Weißton gehalten ist und nur die Pupille in Stahlblau dargestellt wird.

    Dieses Blau sollte aber unbedingt erhalten bleiben.

    Nun habe ich nicht die Möglichkeit meinen Bildschirm professionell zu kalibrieren, außer den üblichen Einstellungen.

    Wie kann ich sicherstellen, dass die Farben auf der Leinwand so aussehen, wie auf meinem Bildschirm?

    Danke.
     
    #1      
  2. Dagaz

    Dagaz Aktives Mitglied

    Dabei seit:
    04.01.2009
    Beiträge:
    323
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Münster
    Software:
    PS CC, Lightroom 6, Darktable, Lightzone, Photomatrix
    Kameratyp:
    Canon EOS 7D, EOS 400D
    Korrekter Farbdruck auf Leinwand, wenn keine Kalibrierung möglich ist
    Ohne vollständig mit Farbmanagement zu arbeiten ist das meines Wissens kaum vorhersehbar. Und "Vollständig" scheitert meist schon daran, dass die meisten Druckanbieter keine Farbprofile ihrer Maschinen haben bzw. rausrücken. Soweit ich das sehe, kannst Du da bestenfalls auf sRGB hoffen.

    Allerdings scheint mir, dass Deine Frage eigentlich schon aussagt, dass Du von Farbmanagement bisher nicht all zu viel Kenne hast. Vielleicht solltest Du da anfangen. Eine gute Onlinequelle kenne ich nicht (habe aber auch nicht wirklich gesucht), aber vielleicht ja andere. Wenn Du mit Büchern was anfangen kannst, kann ich von Sam Jost Farbräume & Farbmanagement empfehlen.
     
    #2      
  3. Picturehunter

    Picturehunter Docendo discimus, sapere aude, incipe!

    634
    Dabei seit:
    30.11.2007
    Beiträge:
    8.448
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Hamburg
    Software:
    Brain 4.2, Adobe Master Collection CS6, LR 5, DXO 10, Nik, Topaz, Win 7 Pro
    Kameratyp:
    Nikon DX
    Korrekter Farbdruck auf Leinwand, wenn keine Kalibrierung möglich ist
    Im Prinzip gar nicht.
    Selbst wenn der Monitor "korrekt" kalibriert und profiliert wäre, könnte man nicht erwarten, daß der Druck mit der Anzeige übereinstimmt. Die Gründe dafür sind vielfältig.
    Vielleicht kannst Du einen kleinen Probedruck in Auftrag geben, das sollte nicht ganz so ins Geld gehen, dann hättest Du zumindest einen Anhaltspunkt, wie nah bzw. abweichend das Druckergebnis im Vergleich zu Deiner Bildschirmdarstellung ausfällt.

    LG
    Frank
     
    Zuletzt bearbeitet: 01.05.2014
    #3      
  4. LikeLowLight

    LikeLowLight Member

    Dabei seit:
    14.07.2013
    Beiträge:
    3.470
    Geschlecht:
    männlich
    Software:
    PS CS6 Ext.
    Korrekter Farbdruck auf Leinwand, wenn keine Kalibrierung möglich ist
    @Picturehunter hat völlig Recht. Wenn Du einen örtlichen Druckanbieter wählen kannst hast Du die Möglichkeit, einen ein paar Zentimter schmalen Ausschnitt mit den Dir wichtigen Farben um wenig Geld drucken lassen. Allerdings ist die Ausgabe auf ein anderes Medium immer Erfahrungssache, gleichgültig ob Ausbelichtung oder Tintendrruck. Doch wenn Du keinen brauchbaren Monitor hast, und dieser auch nicht wirklich kalibrierbar ist, wird es ganz schwierig.
     
    #4      
  5. janssen

    janssen Aktives Mitglied

    Dabei seit:
    03.05.2007
    Beiträge:
    382
    Geschlecht:
    männlich
    Korrekter Farbdruck auf Leinwand, wenn keine Kalibrierung möglich ist
    Ich würde mir einen lokalen Dienstleister suchen, der FineArt-Prints anbietet.
     
    #5      
  6. Chaos_Design

    Chaos_Design nicht mehr ganz neu hier

    Dabei seit:
    12.01.2011
    Beiträge:
    344
    Geschlecht:
    männlich
    Korrekter Farbdruck auf Leinwand, wenn keine Kalibrierung möglich ist
    Mh... das habe ich fast befürchtet.

    Kann man denn von der Farbtreue, die dieser Anbieter bei seinen Fotobüchern hat, auf die Farbtreue beim Leinwanddruck schließen?

    Denn dessen Farbtreue in den Fotobüchern waren im Vergleich zu den anderen in meinen laienhaften Augen sehr farbtreu zu dem, was ich auf meinem Bildschirm sehe.
     
    #6      
  7. Picturehunter

    Picturehunter Docendo discimus, sapere aude, incipe!

    634
    Dabei seit:
    30.11.2007
    Beiträge:
    8.448
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Hamburg
    Software:
    Brain 4.2, Adobe Master Collection CS6, LR 5, DXO 10, Nik, Topaz, Win 7 Pro
    Kameratyp:
    Nikon DX
    Korrekter Farbdruck auf Leinwand, wenn keine Kalibrierung möglich ist
    Da kann man jetzt nur raten und Vermutungen anstellen, sinnvoll beantworten läßt sich diese Frage eher nicht. Wie schon vorgeschlagen rate ich Dir zu einem preiswerten Probedruck, falls möglich. Dann weißt Du mehr ... ;)

    LG
    Frank
     
    #7      
  8. RedRum

    RedRum pornolicous?

    13
    Dabei seit:
    15.04.2005
    Beiträge:
    1.325
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    bei Fulda
    Software:
    Creative Suite CS6
    Korrekter Farbdruck auf Leinwand, wenn keine Kalibrierung möglich ist
    Keiner von uns kann einschätzen wie farbverbindlich dein Druckdienstleister druckt und nur weil das Ergebnis auf deinem Monitor deine Erwartungen erfüllt kann man noch lange nicht das Wort »Farbtreu« in den Mund nehmen ;). Ich wundere mich manchmal warum diese Fragen immer in Foren beantwortet werden sollen, stell die Frage doch einfach dem Druckdienstleister deiner Wahl, es gibt soviele individuelle Faktoren die auf die Farben Einfluss haben und die kennt der Drucker an der Maschine nun mal am besten.

    Ein Probedruck nützt nicht viel, du weißt dann nur wie weit entfernt das Druckergebnis von deiner Erwartung ist.

    Ich würde einen verkleinerten farbverbindlichen Proof erstellen lassen und diesen als Vorgabe mitgeben. Das ganze mit dem Druckdienstleister besprechen und dann wird was gutes bei raus kommen. Wichtig ist das ihr beide eine gemeinsame Grundlage zur Abstimmung der Farben habt! Wer Qualität möchte muss diese aber halt auch entlohnen!
     
    #8      
  9. pixelmaker

    pixelmaker jeden Tag neu hier

    Dabei seit:
    20.03.2009
    Beiträge:
    843
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Callenberg, bei Hohenstein-Er
    Software:
    CC2017, C4D, Blender, diverse CAD, CamBam, mac OS X 10.11.6
    Kameratyp:
    DSLR Nikon
    Korrekter Farbdruck auf Leinwand, wenn keine Kalibrierung möglich ist
    Nein, kannst Du nicht. Jeder Bedruckstoff muss eingemessen werden. Jede neue Charge des Bedruckstoffst muss eingemessen werden.
    Abgesehen von allem was schon erklärt wurde, zur Kalibration Deines Bildschirms etc. ist Deine Frage seltsam.
    Ein nicht kalibrierter Bildschirm steht immer daneben. Die Frage :
    würde also bedeuten," wie kann ich sicher sein das der Druckdienstleister genau so krumm druckt wie ich es auf dem Bildschirm sehe".
    Der professionelle Druckdienstleister sollte bemüht sein möglichst geringe Abweichungen zu den Farbwerten zu drucken, es wird also nie so aussehen wie auf Deinem unkalibrierten Monitor.
    Dazu kommt das Leinwand, je nach Material, nicht sauber einzumessen ist. Das hängt vom Weißgrad und der Struktur Oberfläche ab. Viele Dienstleister verwenden deshalb Standardprofile die vom Materialhersteller geliefert werden.

    Such Dir einen netten Fine-Art-Printer in Deiner Nähe, lass Dir einen Teststreifen Deines Druckes andrucken. Lass ihn vor der Beurteilung einige Stunden liegen, der Druck verändert sich beim Trocknen.
    Das wird sicher was kosten, denn keiner wuchtet "mal eben" eine Rolle Leinwand in den Drucker. Aber so kannst Du vorher sehen was Du bekommst.

    grüße
     
    #9      
  10. Korrekter Farbdruck auf Leinwand, wenn keine Kalibrierung möglich ist
    Gar nicht. Du kannst nur die Bedingungen, die einen "guten Druck" gewährleisten, verbessern.

    Absolut korrekt!
    Wenn also die obige Aussage unserer beider Meinung nach richtig ist, dann kann er sich diesen (kleinen) Probedruck auch sparen.

    Nein.
    Nur "langjährige" Zusammenarbeit mit einem Dienstleister hilft, dessen durchschnittliche Qualität und deren Schwankungen kennenzulernen.
     
    #10      
  11. Andre_S

    Andre_S unverblümt

    Dabei seit:
    27.05.2011
    Beiträge:
    11.955
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    B-W
    Software:
    Ps CC, Capture One, PhotoLine, NIK Topaz ...
    Kameratyp:
    FZ1000
    Korrekter Farbdruck auf Leinwand, wenn keine Kalibrierung möglich ist
    Lass dir wenigstens das verwendete Farbprofil vom Drucker geben um überhaupt einigermaßen einen Farbpoof ansehen zu können sonst tappst du ja völlig im Dunkeln.
    Ein Druckhaus welches den nicht zur Verfügung stellt würde ich sowieso meiden da dies schon ein Zeichen für Unprofessionalität ist.
    Teile deinen Voreinstellungen auch mit in welchen ppi dein Monitor auflöst. Um grob die Farbneutralität und Helligkeit deines Monitors beurteilen zu können tuts zur Not auch ein Testbild oder etwas spezieller... mein Favorit
     
    Zuletzt bearbeitet: 09.05.2014
    #11      
    allkar gefällt das.
  12. Rapfa

    Rapfa Aktives Mitglied

    Dabei seit:
    21.04.2014
    Beiträge:
    427
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Stuttgart
    Kameratyp:
    verschiedene Nikons
    Korrekter Farbdruck auf Leinwand, wenn keine Kalibrierung möglich ist
    Den Vorschlag von Andre würde ich aufgreifen. Dazu solltest Du dann zu einem Fine-Art-Printer in Deiner Nähe gehen. Bei einem persönlichen Gespräch lässt sich da bestimmt was machen. Günstig wird es jedoch bestimmt nicht.
     
    #12      
x
×
×