Kriegt man noch alte After Effects und Premiere Pro-Versionen?

Kriegt man noch alte After Effects und Premiere Pro-Versionen? | PSD-Tutorials.de

Erstellt von J_Motion_Graphics, 22.10.2019.

  1. J_Motion_Graphics

    J_Motion_Graphics Aktives Mitglied

    Dabei seit:
    15.11.2010
    Beiträge:
    449
    Geschlecht:
    männlich
    Software:
    After Effects, Premiere Pro, Final Cut Pro 6, Photoshop, Blender, Maya
    Kameratyp:
    Canon EOS 550D
    Kriegt man noch alte After Effects und Premiere Pro-Versionen?
    Hallo,

    Ich habe einen iMac (2011) mit der Production Premium CS5 und möchte auf Windows wechseln. Komme ich da irgendwie noch an Premiere Pro und After Effects ran? Die Lage scheint alternativlos – Google verdeutlicht das mit der Angabe von "Free Video Flip and Rotate" als Alternative zu After Effects. :D :D :D
    Mir wurde in einem anderen Forum gesagt, dass das problematisch sein könnte, dass sich ältere gekaufte CS-Versionen u.U. nicht richtig installieren lassen.

    CC ist halt nix für mich. CS4 scheint zu alt zu sein, da ich ja schon auch einigermaßen anständige Grafikkarte und CPU verbaut habe…

    Würde mich sehr über eine Antwort freuen!

    LG
     
    #1      
    Maegalcarwen gefällt das.
  2. TutKit

    TutKit Vollzugriff

    Vollzugriff auf sämtliche Inhalte für Photoshop, InDesign, Affinity, 3D, Video & Office

    Suchst du einen effektiven Weg, um deine Geschäftsideen aber auch persönlichen Kenntnisse zu fördern? Teste unsere Lösung mit Vollzugriff auf Tutorials und Vorlagen/Erweiterungen, die dich schneller zum Ziel bringen. Klicke jetzt hier und teste uns kostenlos!

  3. Maegalcarwen

    Maegalcarwen Guest

    Kriegt man noch alte After Effects und Premiere Pro-Versionen?
    Das liegt aber an Google's extrem weit gefasster Definition von "Alternative".

    Da kriegste auch MS Paint als Alternative zu PS :frech:

    Muss es denn unbedingt Adobe sein? Falls dem so ist, fällt mir nur Ebay ein, aber bedenke, selbst CS6 ist schon 7 (!) Jahre alt

    Wie wäre es mit Alternativen oder muss unbedingt "Adobe" dran stehen?
     
    #2      
  4. J_Motion_Graphics

    J_Motion_Graphics Aktives Mitglied

    Dabei seit:
    15.11.2010
    Beiträge:
    449
    Geschlecht:
    männlich
    Software:
    After Effects, Premiere Pro, Final Cut Pro 6, Photoshop, Blender, Maya
    Kameratyp:
    Canon EOS 550D
    Kriegt man noch alte After Effects und Premiere Pro-Versionen?
    Danke für die Antwort. Also auf Premiere Pro kann ich verzichten. Das hat m.E. keine besonderen konservierwürdigen Eigenschaften. Aber After Effects scheint mir schon das Nonplusultra zu sein, oder welche Alternativen meinst Du? Nuke fiele mir da höchstens ein. Kenne das gar nicht wirklich von der Handhabung, soll aber, wie ich gehört habe, sogar noch deutlich leistungsstärker als After Effects sein. Ob man damit aber auch mal eben schnell hier und da Keyframes setzen kann? AE ist ja bekannt für seine wunderschöne Keyframe-Handhabung. Wäre natürlich bereit, mich umzustellen, solange das Ergebnis sich sehen lässt. Muss auch mal schauen, ob ich unbedingt VFX für meine Filme brauche oder ob ich mir nicht lieber überlege, wie man das Storytelling verbessern kann. :D (Es hat mir halt früher einfach großen Spaß gemacht, mit AE und Blender herumzuspielen. Blender bleibt mir ja eh.)
     
    #3      
  5. Maegalcarwen

    Maegalcarwen Guest

    Kriegt man noch alte After Effects und Premiere Pro-Versionen?
    Wenn es nur das ist :D:D:D

    Wie wäre es damit?
    https://fxhome.com/hitfilm-pro

    Ist wie AFX layerbased, lässt sich teilweise wie AFX bedienen und ist im Fixkauf zu haben. Scheint nur nicht sehr bekannt zu sein, sodass Google das nicht sofort als Alternative ausspuckt.
    Zum testen bietet sich die etwas funktionseingeschränkte, aber kostenfreie Expressversion an.

    Sieht so aus das Teil [aktuelle Pro V13.1]

    [​IMG]

    Gibt noch Fusion von Blackmagic Design, was aber notebased ist und etwas mehr Umstellung erfordert als HF Pro.
     
    #4      
    J_Motion_Graphics gefällt das.
  6. J_Motion_Graphics

    J_Motion_Graphics Aktives Mitglied

    Dabei seit:
    15.11.2010
    Beiträge:
    449
    Geschlecht:
    männlich
    Software:
    After Effects, Premiere Pro, Final Cut Pro 6, Photoshop, Blender, Maya
    Kameratyp:
    Canon EOS 550D
    Kriegt man noch alte After Effects und Premiere Pro-Versionen?
    Sieht gut aus! Bin bei Videoschnitt offen, fand Premiere Pro eigentlich eh nie wirklich umwerfend.
    …… Moment, das ist gleichzeitig auch eine Alternative zu AE? Kann das wirklich so viel wie AE? AE sieht man doch überall im Einsatz, auch bei größeren Produktionen. Wie ist das bei Hitfilm? Nur so aus Interesse, bin ja trotzdem Amateur…
     
    #5      
  7. Maegalcarwen

    Maegalcarwen Guest

    Kriegt man noch alte After Effects und Premiere Pro-Versionen?
    Würde es eher mit AE vergleichen wollen als mit Premiere, aber klar, man kann das Teil auch als Schnittprogramm verwenden.

    Das kann dir nur jemand beantworten, der BEIDE Programme nutzt/genutzt hat. Damit kann ich nicht dienen.

    Wenn dir wichtig ist, dass ein Programm bei Produktionen verwendet wird, nimm besser Davinci Resolve, was mit Fusion eine AFX Alternative beinhaltet. :ciao:

    HF Pro hat diesen Bekanntheitsgrad (noch) nicht.... das gibt es auch noch nicht so lange.
     
    #6      
  8. noltehans

    noltehans Aktives Mitglied

    Dabei seit:
    02.06.2009
    Beiträge:
    629
    Geschlecht:
    männlich
    Kriegt man noch alte After Effects und Premiere Pro-Versionen?
    https://fxhome.com/hitfilm-express


    Ich würde dir, wie von Maegalcarwen schon erwähnt, zu DaVinci Resolve (hat Fusion integriert) raten.
    Da du von Blender das Arbeiten mit Nodes gewohnt bist, dürfte der Umstieg ein Hindernis weniger haben.
    Kleiner Haken bei DaVinci, es ist sehr Hardwarehungrig.
    https://www.blackmagicdesign.com/de/products/davinciresolve/
     
    #7      
    J_Motion_Graphics und Maegalcarwen gefällt das.
  9. J_Motion_Graphics

    J_Motion_Graphics Aktives Mitglied

    Dabei seit:
    15.11.2010
    Beiträge:
    449
    Geschlecht:
    männlich
    Software:
    After Effects, Premiere Pro, Final Cut Pro 6, Photoshop, Blender, Maya
    Kameratyp:
    Canon EOS 550D
    Kriegt man noch alte After Effects und Premiere Pro-Versionen?
    Super. Ich hatte tatsächlich naiv geglaubt, dass AE hier alleine stünde, zumal die angegebenen Preise ja echt gut sind! Es gibt DaVinci Resolve sogar kostenlos ??? Wie kann das sein? Also es gibt auch eine 300 Euro Kauf-Version… hat die dann erst Fusion integriert?
     
    #8      
  10. Maegalcarwen

    Maegalcarwen Guest

    Kriegt man noch alte After Effects und Premiere Pro-Versionen?
    Tut es nicht! Sowohl Fusion als auch HF Pro können so gut wie alles was AFX auch kann. Sie unterscheiden sich in ihrer Struktur [Nodes vs. Timeline] und in der Bedienung. Fusion ist halt bekannter als HF Pro. Wenn du viel Kohle hast, wäre auch noch Flame von, glaube Autodesk, zu nennen...

    Davinci Resolve gibt es kostenlos, die Studio - Version kostet um die 300 Euro.
    Soweit ich weiß, ist Fusion auch in der kostenlosen Variante drin... ich nutze das allerdings nicht.
    HF Express ist auch schon nice für kostenlos... aber um AFX zu ersetzen, muss schon die Pro her. :D
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 22.10.2019
    #9      
    J_Motion_Graphics gefällt das.
  11. noltehans

    noltehans Aktives Mitglied

    Dabei seit:
    02.06.2009
    Beiträge:
    629
    Geschlecht:
    männlich
    Kriegt man noch alte After Effects und Premiere Pro-Versionen?
    #10      
    J_Motion_Graphics gefällt das.
  12. Andre_S

    Andre_S unverblümt

    1
    Dabei seit:
    27.05.2011
    Beiträge:
    13.319
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    B-W
    Software:
    Adobe CC, Capture One, PhotoLine, NIK, Topaz ...
    Kameratyp:
    FZ1000
    Kriegt man noch alte After Effects und Premiere Pro-Versionen?
    Sicher? - das währe was den Entrauschungsfilter betrifft nämlich neu. Die Freeversion hat zwar einen aber nicht den von Fusion.

    DaVinci Resolve ist auch mein Tipp. Mit verlinkten Anleitungen dürfte man auch mit der V.16 klar kommen.
    Hat man das mit den Nodes erst mal durchschaut ist Resolve durchaus bedienerfreundlich.
     
    #11      
    J_Motion_Graphics gefällt das.
  13. noltehans

    noltehans Aktives Mitglied

    Dabei seit:
    02.06.2009
    Beiträge:
    629
    Geschlecht:
    männlich
    Kriegt man noch alte After Effects und Premiere Pro-Versionen?
    Ganz sicher.
    Und genauso sicher ist es abgespeckt.
    Gab ja auch bis vor kurzem eine Free- und Studioversion von Fusion.

    Der Denoiser in DaVinci Resolve-Fusion Free ist nicht weltbewegend aber besser als nichts.
    [​IMG]
     
    #12      
    J_Motion_Graphics gefällt das.
  14. finnweis

    finnweis übt

    Dabei seit:
    16.09.2008
    Beiträge:
    678
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Köln
    Software:
    Production CS3, Sam Pro Suite X2, Sony Vegas Pro 13
    Kriegt man noch alte After Effects und Premiere Pro-Versionen?
    Leider ist zu bestätigen, dass es mit alten Adobe-Versionen Probleme beim Installieren gibt. Habe die CS3 und die ist nur mit viel Trick und AchundKrach auf Windows 10 zum Laufen zu kriegen, der Adobe Support bügelt einen sofort ab mit der alten Version, dass diese nicht supportet wird. CS5 wäre schon besser, aber immer ohne jegliche Garantien oder gar Support.

    HitFilm war bei mir das Mittel der Wahl. Relativ einfach im Einstieg, kommt mir aber nicht so mächtig vor, wie AE - und da kenne ich nur die Uraltversion CS3...

    Trotzdem für "Brot und Butter" reicht es (Masken, Layer...). Schneiden kann man auch noch damit, auch wenn ich hierfür auf Vegas gewechselt habe.

    Die anderen Adobe-Produkte ersetze ich zumeist mit Affinity-Produkten.

    Ein sehr guter Denoiser ist das hässliche, aber gut funktionierende NeatFilm-PlugIn. Das wirkt echt Wunder.
     
    #13      
  15. J_Motion_Graphics

    J_Motion_Graphics Aktives Mitglied

    Dabei seit:
    15.11.2010
    Beiträge:
    449
    Geschlecht:
    männlich
    Software:
    After Effects, Premiere Pro, Final Cut Pro 6, Photoshop, Blender, Maya
    Kameratyp:
    Canon EOS 550D
    Kriegt man noch alte After Effects und Premiere Pro-Versionen?
    Hast Du DaVinci Resolve oder Lightworks denn schon einmal ausprobiert?
     
    #14      
  16. Maegalcarwen

    Maegalcarwen Guest

    Kriegt man noch alte After Effects und Premiere Pro-Versionen?
    ... o _ O :ciao:

    Warum probierst du diese Teile nicht einfach aus. Es git von beiden kostenlose Versionen die du testen kannst. Wenn dich eine davon überzeugt, kannste dir die entsprechende Pro - resp. Studioversion anschaffen.

    Würde aber in deinem Fall zu Davinci tendieren, weil du da die VFX - Schiene mit bedienen kannst... Lightworks halte ich für ein Schnittprogramm ähnlich wie Premiere.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 27.10.2019
    #15      
  17. J_Motion_Graphics

    J_Motion_Graphics Aktives Mitglied

    Dabei seit:
    15.11.2010
    Beiträge:
    449
    Geschlecht:
    männlich
    Software:
    After Effects, Premiere Pro, Final Cut Pro 6, Photoshop, Blender, Maya
    Kameratyp:
    Canon EOS 550D
    Kriegt man noch alte After Effects und Premiere Pro-Versionen?
    Die Frage war an finnweis gerichtet, weil er etwas unglücklich klang, dass er AE/Pr so umständlich und nur halbwegs (?) ersetzen muss/kann. Mein neuer Computer wird diese Tage geliefert, dann probiere ich das natürlich selbst mal aus!
     
    #16      
  18. finnweis

    finnweis übt

    Dabei seit:
    16.09.2008
    Beiträge:
    678
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Köln
    Software:
    Production CS3, Sam Pro Suite X2, Sony Vegas Pro 13
    Kriegt man noch alte After Effects und Premiere Pro-Versionen?
    Ja, ich habe Lightworks und Resolve beide probiert. Lightworks ist wahnsinnig mächtig, aber 1.) vor allem in der Pro-Version und 2.) hat mir die Bedienphilosophie nicht zugesagt. Ich kenne es noch aus Zeiten, wo die vor Windows "Räume" gebaut hatten. Die neue Version ist zwar frischer, aber es fühlt sich alles an wie Stückwerk und nicht wie aus "einem Guss" - reine Geschmachssache, meine Ablehnung! Resolve fand ich interessant, aber da habe ich die einfachsten Sachen nicht "mal eben schnell" hinbekommen und somit war es für mich auch ein wenig unten durch. Vermutlich zu unrecht, denn wenn es über Spielzeug hinausgeht muss man sich eben einarbeiten. Hitfilm dagegen fand ich intuitiv und einfach, mit Vegas arbeite ich nun seit vielen Jahren - und was man kennt, damit ist man am schnellsten...
     
    #17      
    J_Motion_Graphics gefällt das.
Seobility SEO Tool
x
×
×