Anzeige

Kunde droht mit Auftrag! Wie herangehen?

Kunde droht mit Auftrag! Wie herangehen? | PSD-Tutorials.de

Erstellt von wex_stallion, 30.06.2007.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. wex_stallion

    wex_stallion Motzerator Teammitglied PSD Beta Team

    15
    Dabei seit:
    18.02.2006
    Beiträge:
    7.538
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Rhein-Erft-Kreis
    Software:
    Affinity Designer, Quark XPress 2015, CorelDRAW Graphics Suite X7, Adobe CC
    Kameratyp:
    Mein Karma taugt nix.
    Kunde droht mit Auftrag! Wie herangehen?
    Nachdem ja alle Nase lang irgendwelche Logos oder Flyer oder Poster gepostet werden, denen man zum großen Teil ansieht, dass in erster Linie Effekte die Hauptrolle spielen, hab ich mir mal ein Beispiel überlegt um zu zeigen, mit welchen Gedanken man an eine Aufgabenstellung herangehen kann.
    Auch wenn es sich hier um eine fiktive Firma geht und das ganze etwas konstruiert wirken mag, es geht nicht darum einen 1:1-Abtippworkshop zu machen, sondern um eine Anregung. Nicht mehr, nicht weniger.


    Okay, here we go:

    Der Kunde ist eine Neugründung, die ausschließlich amerikanische Stretchlimousinen verleihen und vermieten will, auf Wunsch auf mit Chauffeur. Der Kunde legt Wert darauf, dass der Fuhrpark ausschließlich amerikanische Fabrikate vorhält, ebenso werden keine "normalen" Fahrzeuge angeboten. Der Kunde besitzt bereits vier Fahrzeuge dieser Art, die sofort einsatzbereit sind.



    Brainstorming

    Am Anfang steht das Brainstorming. Da gibt es verschiedene Varianten, manche schreiben Ideen auf, anderen benutzen ein Diktiergerät. Im Grunde egal, wichtig ist erstmal sammeln, denn: Auch die bescheuerteste Idee kann einen brauchbaren Kern haben. Im Krieg, in der Liebe und im Brainstorming ist zunächst mal alles erlaubt, gefiltert wird nachher.

    Der Kunde hat ein paar Bilder der Fahrzeuge rübergemailt. Zwei weisse und zwei schwarze Stretchlimos vom Typ "Lincoln Town Car". In das Brainstorming mischt sich die spontate Idee ein, den Gestalterlohn mit Fahrzeugleihen zu verrechnen, mit der Karre zur Disco, das wär mal was. Blöd nur, dass ich lang aus dem Discoalter rausbin, lang ists her. Lang.

    Moment … lang … die Karren sind zuerstmal lang, zwischen sieben und neun Metern. Das ist doch schonmal durchaus ein Punkt, den es zu berücksichtigen gilt: Hochformat ist zu vermeiden, so weit es geht. Beim Briefbogen geht es nicht, aber Hochkantvisitenkarten wären totaler Mist, Flyer und Prospekte funktionieren auch im Querformat. Lang!

    Die Wahl hat zwei Gründe: Erstens liegt die Kommunikation von LANG durchaus nah. Anderer Punkt: In Zeiten von Onlinedruckereien, die nur Standardkrempel haben sieht man "Langes" immer seltener, eigentlich nur noch als Pizzabudenflyer oder bei Weihnachtsgrußkarten. Da kann man einsteigen, das fällt auf.


    Zielgruppe: Proll-Paule mit dem auf 120 Leasingraten gekauften 3er-Cabrio findet die Stretchies vielleicht ganz gut, auf der Zielgruppenliste steht aber eher anderes Klientel. Im Verhältnis zu Golf oder Smart werden die Schiffe ja eher selten genommen. Die Klientel hat also gewisses Geld zur Verfügung. Im bürgerlichen Bereich fallen Hochzeiten ein, da mietet man sich ja gerne mal so eine Schaluppe. Die haben nicht unbegrenzt Kohle, aber bei einer Hochzeit geht einiges. Wer sowas mieten will, der findet auch und fragt nicht beim Gebrauchtwagen-Vermieter ums Eck nach. Ansonsten noch Hotels, Film & Fernsehen. Letzere sind gerade hier in der Kölner Gegend durchaus potentielle Kunden.


    Style: Da nur Amis zum Verleih stehen geht der Gedanke in Richtung "American Style". Dies aber gediegen. In den Staaten sind Serifenschriften sehr beliebt. Spontan kommen Klassiker wie Garamond oder Jenson in den Sinn. Sollte aber schon was kräftiger sein, ein Lincoln Town Car ist was anderes als ein Smart. Also eher Bold- oder Extended-Schnitte. Auch kräftige Gestalten wie die Rockwell oder Walbaum stehen mal mit auf dem Zettel. Rockwell? Walbaum? Die benutzt doch fast keine Sau! Genau, eben drum werden die mit ausprobiert.

    Logo: Gerade in diesem Falle böte sich irgendeine Verwurstung einer Stretchlimo geradezu an. Genau deshalb denken wir daran mal nicht weiter.

    Name: Einen richtigen Firmennamen gibt es noch nicht. "Stretchlimousinenverlein" ist schwer lang, wer das mal in der Telefonsituation weiterdenkt … "Guten Tag, Stretchlimousinenverleih Müller, mein Name ist Sabine Schluchzberger-Schnarrenhäuser" … da denkt jeder bereits an die Telefonkosten. Zu lang, zu schwerfällig, da muss was anderes her. "Long Dong Sheet" ginge auch, aber da könnten die Nachkommen des Bestückten meckern. Ausserdem nicht edel, nur ne bescheuerte Idee, siehe oben. ;)

    Unter Berücksichtigung der Fahrzeuge und Klientel komme ich zu dem Schluß, dass "Stretch" im Namen vorkommen kann. Wer sowas mietet, weiss was er will, wir reden hier nicht von Socken. Den Begriff "Rent" kann man mittlerweile auch verwenden, siehe Interrent. So komme ich auf STRETCHRENT. Kurz bei Denic geschaut: Noch frei.

    Das ist mal eine Basis, mit der man anfangen kann zu scribbeln. Ausserdem steht spätestens jetzt der Griff zum Papiermusterbuch bevor, denn solchem Klientel will man ja nicht mit "Standard 90gr" gegenübertreten, auch da muss was vernünftiges her. Wer kein Papiermusterbuch hat, nimmt sich das Brainstorming mit zur Druckerei. Gerade die kleineren Druckereien haben nicht selten noch eine stattliche Papierauswahl im Lager liegen, die von einem anderen Auftrag übriggeblieben ist. Den Service kann eine Onlineklitsche natürlich nicht bieten.


    Nur der Form halber möchte ich nochmal darauf hinweisen, dass das nicht unbedingt so schnell geht, wie diesen Beitrag zu tippen. Bis zur richtigen Idee oder der richtigen Richtung können auch mal ein paar Stunden bis Tage ins Land ziehen. Das da oben ist nur ziemlich komprimiert wiedergegeben.
     
    Zuletzt bearbeitet: 30.06.2007
    #1      
    vinda75 gefällt das.
  2. NicoB

    NicoB Hat es drauf

    Dabei seit:
    22.07.2005
    Beiträge:
    3.491
    Geschlecht:
    weiblich
    Kunde droht mit Auftrag! Wie herangehen?
    AW: Kunde droht mit Auftrag! Wie herangehen?

    Vielen Dank, wex! :)
    Klasse Einstieg für Anfänger
     
    #2      
    Hirntotsoldatin gefällt das.
  3. martinmm

    martinmm punkt?!.

    1
    Dabei seit:
    02.03.2006
    Beiträge:
    360
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Maria Schmolln
    Software:
    InDesign, Photoshop, Joomla
    Kameratyp:
    Nikon Coolpix 8700
    Kunde droht mit Auftrag! Wie herangehen?
    AW: Kunde droht mit Auftrag! Wie herangehen?

    Da wir hier einen Spezialisten haben:
    Viele finden das Thema interessant, haben vl. schon mal was von Farbfächern, Papiermusterbüchern etc. gehört -
    Welche Farbfächer bzw. Papiermusterbücher verwendest du? Wo kriegt man die her?
     
    #3      
    Hirntotsoldatin gefällt das.
  4. verlunkid

    verlunkid Aktives Mitglied

    Dabei seit:
    06.12.2006
    Beiträge:
    474
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Augsburg
    Software:
    Photoshop InDesign Illustrator Flash Mac OSX 10.5.8
    Kameratyp:
    Nikon D60
    Kunde droht mit Auftrag! Wie herangehen?
    AW: Kunde droht mit Auftrag! Wie herangehen?

    Herrlich schön geschrieben. Und die Vorstellung erst von Null anfangen zu können macht einfach Spaß.

    Ich wünschte ich könnte auch an CIs arbeiten, deren Erfinder sich auf diese Weise rangetastet haben.
     
    Zuletzt bearbeitet: 30.06.2007
    #4      
  5. wex_stallion

    wex_stallion Motzerator Teammitglied PSD Beta Team

    15
    Dabei seit:
    18.02.2006
    Beiträge:
    7.538
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Rhein-Erft-Kreis
    Software:
    Affinity Designer, Quark XPress 2015, CorelDRAW Graphics Suite X7, Adobe CC
    Kameratyp:
    Mein Karma taugt nix.
    Kunde droht mit Auftrag! Wie herangehen?
    AW: Kunde droht mit Auftrag! Wie herangehen?

    Spezialist ist übertrieben, aber danke für die Blumen. ;)

    Grundsätzlich: Papiermusterbücher kann man bei den Papierherstellern kaufen. Ja, kaufen, die verschenken das nicht mehr so gerne wie früher. Früher war eh alles besser :D

    Gleiches gilt für die Farbfächer. Die kann man an jeder Internetecke käuflich erwerben, billig ist das allerdings nicht. Kurz zu HKS:
    HKS gibt es in vier Variationen: K = Kunstdruck, Z = Zeitungspapier, N = Naturpapier, E = Endlospapier. HKS ist ein in Deutschland gebräuchliches System für Volltonfarben. Wenn es international sein soll, dann ist Pantone dran. Die haben auch mehrere Varianten, da kann man sich online ganz gut vorab informieren. Pantone ist auch die Wahl beim Textildruck.

    In Deutschland sind HKS-Farben meist etwas preiswerter als Pantone-Farben. Also wenn es um einen lokalen Hausmeisterdienst oder Schlosser oder Metzger geht, kann man schon mit HKS arbeiten. Falls Textil dazukommt, dann sollte man parallel Pantone checken um die entsprechende Paarung zu finden. Gleiches gilt auch für RAL, was durchaus relevant ist, wenn Fahrzeuge ins Spiel kommen. Es gibt zwar diverse Umrechnungstabellen zu CMYK, aber das sind eben nur Näherungswerte. Wenn man also am CD schraubt, sollte man alle Farbmodelle einbeziehen und die passenden Paarungen bzw. Passungen raussuchen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 30.06.2007
    #5      
  6. B_B

    B_B ZIELGRUPPE SENIOREN

    Dabei seit:
    14.06.2006
    Beiträge:
    340
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Wesermetropole
    Software:
    Bleistift und Blatt Papier
    Kameratyp:
    Panasonic X60
    Kunde droht mit Auftrag! Wie herangehen?
    AW: Kunde droht mit Auftrag! Wie herangehen?


    gehe mal zu der druckerei deines vertrauens. die haben bestimmt schöne sachen zum abstauben. u.a. papiermuster/ (farbfächer die werden sicherlich talers kosten) im internet gefunden: Klick mich bitte oh klick mich

    Edit: @ wex. einige druckerein schenken diese nette sachen. auch bekommt man muster im i-net. einfach kostenlos anfordern.
     
    Zuletzt bearbeitet: 30.06.2007
    #6      
  7. wex_stallion

    wex_stallion Motzerator Teammitglied PSD Beta Team

    15
    Dabei seit:
    18.02.2006
    Beiträge:
    7.538
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Rhein-Erft-Kreis
    Software:
    Affinity Designer, Quark XPress 2015, CorelDRAW Graphics Suite X7, Adobe CC
    Kameratyp:
    Mein Karma taugt nix.
    Kunde droht mit Auftrag! Wie herangehen?
    AW: Kunde droht mit Auftrag! Wie herangehen?

    Bei den Onlinedruckereien ist das nicht immer einfach mit dem Hinfahren. :D

    Ich hab meine Fächer auch meist geschenkt bekommen, Treue zahlt sich eben aus und von einem HKS- oder Pantoneset hab ich mehr als vom Kaiser's-Römertopf nach zwanzig Einkäufen.

    Muster krieg ich im Internet schon, aber komplette Papiermusterbücher eher selten. Kannst Du da mit Links aushelfen?

    Danke :)

    Naja, ein CI macht nicht der Grafiker alleine, da spielt auch die Unternehmensausrichtung die entsprechende Rolle. CD ist ja nur ein Baustein des CI.
     
    #7      
  8. verlunkid

    verlunkid Aktives Mitglied

    Dabei seit:
    06.12.2006
    Beiträge:
    474
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Augsburg
    Software:
    Photoshop InDesign Illustrator Flash Mac OSX 10.5.8
    Kameratyp:
    Nikon D60
    Kunde droht mit Auftrag! Wie herangehen?
    AW: Kunde droht mit Auftrag! Wie herangehen?

    @wex_stallion: Ertappt!

    Vielleicht sollte man auch auf Zeitlosigkeit und Einsetzbarkeit des Logos achten.
    Auch das Budget des Kunden spielt eine Rolle. Hinsichtlich Papier und Farben und damit der Umsetzbarkeit der Ideen.

    Ich sage das, weil ich am Tag circa 15 verschiedene Firmenlogos irgendwie in neue Projekte eingliedern muss. Und manche sind tierisch unahndlich.

    Deine Einleitung: Ein sehr guter Gedanke, dass viele Effekte präsentiert werden. Diese sind dann im Alltag oft schwer wandelbar.
    Meiner Meinung nach ist ein Logo nur dann gut, wenn es auch als Stempel noch einzigartig und einprägsam ist.

    Festgelegte Farben, Formen, Schriften, Schriftgrößen, Papiere... jeweils auf das Medium bezogen das es zu gestalten gilt erleichtern die Arbeit.
    Allerdings sind ausgefallene Schrifttypen manmachl nicht in allen Agenturen vorhanden.
    Was man auch nicht mehr so oft sieht sind gestanzte, transparente Seiten, und Drucklacke. Aber auch Prägungen.
    Will heißen, wenn man sich über die Möglichkeiten bewusst ist, findet man vielleicht noch mehr Ideen.
     
    #8      
  9. wex_stallion

    wex_stallion Motzerator Teammitglied PSD Beta Team

    15
    Dabei seit:
    18.02.2006
    Beiträge:
    7.538
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Rhein-Erft-Kreis
    Software:
    Affinity Designer, Quark XPress 2015, CorelDRAW Graphics Suite X7, Adobe CC
    Kameratyp:
    Mein Karma taugt nix.
    Kunde droht mit Auftrag! Wie herangehen?
    AW: Kunde droht mit Auftrag! Wie herangehen?

    Da hast Du Recht, zudem sollte ein Logo in verschiedenen Varianten vorliegen und die s/w-Fassung muss schon für sich alleine funktionieren. Natürlich spricht nicht zwingend etwas gegen eine Verdedelung, wenn die Umstände es erlauben. Aber Fax und Stempel sind Pflicht, da muss ein Logo funktionieren. Wenn nicht, dann waren Stümper am Werk.
     
    #9      
  10. martinmm

    martinmm punkt?!.

    1
    Dabei seit:
    02.03.2006
    Beiträge:
    360
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Maria Schmolln
    Software:
    InDesign, Photoshop, Joomla
    Kameratyp:
    Nikon Coolpix 8700
    Kunde droht mit Auftrag! Wie herangehen?
    AW: Kunde droht mit Auftrag! Wie herangehen?

    Traurig, dass die Stümper sehr oft Agenturen sind...
     
    #10      
  11. bluetrail

    bluetrail Always On The Run

    Dabei seit:
    16.09.2006
    Beiträge:
    173
    Geschlecht:
    weiblich
    Kunde droht mit Auftrag! Wie herangehen?
    AW: Kunde droht mit Auftrag! Wie herangehen?

    Nicht schlecht, auch darauf hinzuweisen, dass man erstens auffallen
    muss und zweitens das Format keine unwesentliche Rolle spielt.

    Ich hab' da ab und zu ein paar Kunden, die für ihre Firma verschiedene
    Versionen ihres Logos haben möchten. Eins mit Effekten und 3D
    und Nippes fürs Web, ein schlichtes zum Faxen, ein knackiges für
    Briefpapier und Visitenkarten, eins mit Zusatz"infos" für Wagenbeschriftungen etc.
    Der Kunde hat machmal viele, viele "lustige" Einfälle. :D

    Papierfächer für HKS und Pantone habe ich immer ganz günstig
    bei Ebay bekommen. Wenn es nicht eilt, immer mal reinschauen.

    - bluetrail -
     
    #11      
  12. wex_stallion

    wex_stallion Motzerator Teammitglied PSD Beta Team

    15
    Dabei seit:
    18.02.2006
    Beiträge:
    7.538
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Rhein-Erft-Kreis
    Software:
    Affinity Designer, Quark XPress 2015, CorelDRAW Graphics Suite X7, Adobe CC
    Kameratyp:
    Mein Karma taugt nix.
    Kunde droht mit Auftrag! Wie herangehen?
    AW: Kunde droht mit Auftrag! Wie herangehen?

    Nuja, jeder Vollhorst kann sich Agentur nennen, das an sich heisst noch nicht viel.

    Schlimmer ist vielmehr, dass sich mittlerweile ausschließlich auf Software verlassen wird anstatt sich ein paar Grundlagen anzueignen. Gestaltungsgrundlagen sind eine Sache, aber ich muss auch zumindest im Groben die Druckverfahren kennen, denn ich muss ja für diese(s) Druckverfahren verwendbare Daten erzeugen.
     
    #12      
  13. martinmm

    martinmm punkt?!.

    1
    Dabei seit:
    02.03.2006
    Beiträge:
    360
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Maria Schmolln
    Software:
    InDesign, Photoshop, Joomla
    Kameratyp:
    Nikon Coolpix 8700
    Kunde droht mit Auftrag! Wie herangehen?
    AW: Kunde droht mit Auftrag! Wie herangehen?

    Ist glaub ich gar nicht das Problem (von CMYK und Farbmanagement wird in letzter Zeit eh soviel geredet :)), glaube da schon eher, dass wirkliche Grundlagen das Problem sind, denn kaum kann jemand ne Grafiksoftware, glaubt er, er sei Grafiker. Doch wissen die meisten nicht mal, wie man Formen, Typo, Farben etc. RICHTIG GUT einsetzt.

    Ich glaube, er meinte wirklich verschiedene Logos (nicht nur modi).
     
    #13      
  14. wex_stallion

    wex_stallion Motzerator Teammitglied PSD Beta Team

    15
    Dabei seit:
    18.02.2006
    Beiträge:
    7.538
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Rhein-Erft-Kreis
    Software:
    Affinity Designer, Quark XPress 2015, CorelDRAW Graphics Suite X7, Adobe CC
    Kameratyp:
    Mein Karma taugt nix.
    Kunde droht mit Auftrag! Wie herangehen?
    AW: Kunde droht mit Auftrag! Wie herangehen?

    Dann erzähl mal was zum Farbmanagement bei Textilsiebdruck ;)


    Was heisst "möchten"? Vier Varianten sind eigentlich Pflicht: S/W positiv und negativ, Graustufen, Farbig. Ggf. ergänzt um Veredelung.
     
    #14      
  15. martinmm

    martinmm punkt?!.

    1
    Dabei seit:
    02.03.2006
    Beiträge:
    360
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Maria Schmolln
    Software:
    InDesign, Photoshop, Joomla
    Kameratyp:
    Nikon Coolpix 8700
    Kunde droht mit Auftrag! Wie herangehen?
    AW: Kunde droht mit Auftrag! Wie herangehen?

    Was ist das? :)
    Jaja, ist schon klar, aber wo du's schon ansprichst: Kannst es auch gleich erklären
     
    #15      
  16. verlunkid

    verlunkid Aktives Mitglied

    Dabei seit:
    06.12.2006
    Beiträge:
    474
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Augsburg
    Software:
    Photoshop InDesign Illustrator Flash Mac OSX 10.5.8
    Kameratyp:
    Nikon D60
    Kunde droht mit Auftrag! Wie herangehen?
    AW: Kunde droht mit Auftrag! Wie herangehen?

    @Martinmm: Verallgemeinern sollte man auch nicht. Die Agentur arbeitet schließlich nach Kundenwunsch. Und wenn der Kunde etwas will, das eigentlich unbrauchbar ist, dass kriegt er das. Denn der Kunde ist König.

    Die Agentur hat's nicht so leicht. Vorlagen aus PowerPoint, Word, 72dpi Fotos, Kunden die vergoldete Broschüren für umme haben wollen, gefaxte Logos, Briefpapiere, Visitenkarten via Post, ...machen einem das Leben nicht gerade leicht.

    Es ist auch wichtig, dass der Kunde versteht:
    Man gestaltet für die Kunden des Kunden. Nicht für den Kunden selbst.

    Da hat wex_stallion sehr gut geschrieben, dass die Zielgruppe angesprochen werden muss. Leider steht oft im Alltag der Kunde zwischen dieser Idee.
     
    #16      
  17. martinmm

    martinmm punkt?!.

    1
    Dabei seit:
    02.03.2006
    Beiträge:
    360
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Maria Schmolln
    Software:
    InDesign, Photoshop, Joomla
    Kameratyp:
    Nikon Coolpix 8700
    Kunde droht mit Auftrag! Wie herangehen?
    AW: Kunde droht mit Auftrag! Wie herangehen?

    Muss ich dir wieder recht geben.
    Trotzdem die Antithese:

    Zu mir ist noch nie ein Kunde gekommen, der sagte GENAU SO will ich das Logo. Einige hatten eine ungefähre Vorstellung davon, was sie wollten, aber ich habe noch alle zum Licht geführt :) (Synthese: Ihren Vorschlag umsetzen und mit deinem vergleichen --> überzeugter Kunde)

    Stimmt schon, oft sind Agenturen nur "Umsetzer" (die schlechten =)) - Musste ich anfangs auch oft, jetzt kommen fast alle und sagen mach du was, du kannst das (die früher selber entworfen und von mir umsetzen ließen)

    Genau das sollte das Ziel der Agentur sein - für die Kunden der Kundenfirma zu gestalten, schön gesagt - aber darum gehts jetzt gar nicht
     
    #17      
  18. wex_stallion

    wex_stallion Motzerator Teammitglied PSD Beta Team

    15
    Dabei seit:
    18.02.2006
    Beiträge:
    7.538
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Rhein-Erft-Kreis
    Software:
    Affinity Designer, Quark XPress 2015, CorelDRAW Graphics Suite X7, Adobe CC
    Kameratyp:
    Mein Karma taugt nix.
    Kunde droht mit Auftrag! Wie herangehen?
    AW: Kunde droht mit Auftrag! Wie herangehen?

    Nein. Es gibt vielleicht ein paar komplett beratungsresistente, aber das Problem ist ein anderes. Viele "Gestalter" können ihre Entwürfe/Ergüsse nicht begründen und nicht verkaufen. Das ist das Hauptproblem.

    Die Kunden wissen teils nicht genau, was sie wollen; das ist nunmal so. Aber das ist ja auch der Sinn der Sache, dafür nehmen sie ja eine Fachkraft. So hoffen sie zumindest.

    Stell dir mal vor, Du gehst ins Autohaus. "Ich brauch ein Auto." Das ist genauso nichtssagend wie "Ich brauch ein Logo". Mit der Aussage "Ich brauch ein Auto" zeigt Dir der Verkäufer den Zweisitzer und sagt "Sieht doch toll aus, die Kiste." Nimmst Du den, wenn Du siehst, das der nur zwei Sitze hat, Du aber drei Kinder?

    So werden aber die potentiellen Logokunden gerne vergrault. "Sieht doch super aus". Solange es nur um die Visitenkarten geht ist das noch scheissegal, die kosten online nur 29 Euro. Aber dann kommen die Shirts, und auf einmal heisst es "Sechsfarbrasterdruck. Sechs Siebe je 40 Euro und die händische Separation kommt auch noch dazu." 500 Euro, bevor der erste Farbfleck auf dem Shirt ist.

    Lokale Unternehmen inserieren gerne mal im lokalen Wochenblatt. Oh, CMYK, das wird teuer.

    Ich habe in meinem Büro eine Schaufensterpuppe stehen, die hab ich mit dem übelsten und hässlichsten eingekleidet, was die lokalen Trödelmärkte zu bieten haben. Das ist "Janis", genau, Janis die alte Heroinziege. Wenn also nun ein Kunde kommt und sein Wordart-Logo auf einem Prospekt haben will, dann zieh ich Janis hinter der Tür vor und sage "Ziehen Sie doch bitte mal eben die Sachen über, wir brauchen noch ein paar Fotos von Ihnen für die Broschüre. Sie sind schließlich der Geschäftsführer." - "Das kann nicht ihr ernst sein!" - "Wenn Sie zu ihrem Logo passen wollen, dann ziehen Sie den Kram über. Wenn nicht, kann ich gerne ein neues machen."
     
    #18      
  19. martinmm

    martinmm punkt?!.

    1
    Dabei seit:
    02.03.2006
    Beiträge:
    360
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Maria Schmolln
    Software:
    InDesign, Photoshop, Joomla
    Kameratyp:
    Nikon Coolpix 8700
    Kunde droht mit Auftrag! Wie herangehen?
    AW: Kunde droht mit Auftrag! Wie herangehen?

    Welche Kunden hast du (Beispiel)? Aber gut, wirds sicher geben wenn du s sagst. (Kenn es eh selber auch)

    Man kann aber nicht einfach sagen, geht nicht, da schalten alle auf stur. Ich machs in solchen Fällen wie oben genannt - was besseres zeigen.

    Stimmt, Selbstverliebtheit :) - wie gesagt, was besseres zeigen und erklären, warum das besser ist
     
    #19      
  20. martinmm

    martinmm punkt?!.

    1
    Dabei seit:
    02.03.2006
    Beiträge:
    360
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Maria Schmolln
    Software:
    InDesign, Photoshop, Joomla
    Kameratyp:
    Nikon Coolpix 8700
    Kunde droht mit Auftrag! Wie herangehen?
    AW: Kunde droht mit Auftrag! Wie herangehen?

    wex war schneller - geile Story! So auf die Art mach ichs auch. Und da sind wir auch schon wieder bei dem Problemchen - keine Grundlagen. Grafiker sind im eigentlichen Sinne ja wirklich Verkäufer.
     
    #20      
Seobility SEO Tool
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
x
×
×