Anzeige

Lese-/Schreibrate von SD-Karte zu langsam

Lese-/Schreibrate von SD-Karte zu langsam | PSD-Tutorials.de

Erstellt von simonpicos, 10.02.2013.

  1. simonpicos

    simonpicos Mod | Forum

    Dabei seit:
    16.02.2011
    Beiträge:
    2.468
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Taunus
    Software:
    Adobe CC (PS, Lightroom, Illustrator, Premiere, After Effects)
    Kameratyp:
    Canon EOS 600D + div. Linsen
    Lese-/Schreibrate von SD-Karte zu langsam
    Schönen Samstag zusammen :)

    Ich habe mir gestern eine Panasonic-Speicherkarte (RP-SDUB 16GB) gekauft, weil ich vorher nur 2 billige 4GB von TEVION hatte, die gerade bei Videoaufzeichnungen in FullHD mit meiner 600D öfter mal zu langsam waren.

    Die neue verspricht Datenraten beim lesen von bis zu 90 MB/s und beim schreiben von bis zu 45 MB/s. Mir ist klar, dass das natürlich nicht den Realitätswerten entspricht, aber ich habe dann mal mit dem Programm h2testw die Karte getestet. Das Ergebnis waren schlappe 16,0 MB/s beim Schreiben und ebenfalls mickrige 18,3 MB/s beim Lesen.
    Zum vergleich hab ich eine der alten nochmal getestet. Ergebnis: 7,6 MB/s schreiben und 18,2MB/s lesen.

    Die ähnlichen Werte beim Lesen lassen ja die Vermutung aufkommen, dass da eine einschränkung seitens des Lesegeräts vorhanden ist. Kann das sein?
    Getestet habe ich je einmal mit dem internen Lesegerät meines Laptops und nem USB-lesegerät (ich glaube damals von TCHIBO gekauft...)
    Würde es da helfen, ein gescheites Lesegerät anzuschaffen?

    Liebe Grüße,
    Simon
     
    Zuletzt bearbeitet: 10.02.2013
    #1      
  2. HansHansa

    HansHansa [Mod] Foto

    31
    Dabei seit:
    08.02.2008
    Beiträge:
    3.744
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Stutensee
    Software:
    GIMP | Hugin
    Kameratyp:
    EOS 60D, 500D, Fz28
    Lese-/Schreibrate von SD-Karte zu langsam
    AW: Lese-/Schreibrate von SD-Karte zu langsam

    Deine Geräte müssen schon UHS-I unterstützen, damit die volle Geschwindigkeit erreicht wird. Wobei die 600D den UHS-Bustechnik nicht unterstützt.
    Bist Du Dir bei Deiner SD Karte mit den Angaben sicher?
    Ich finde immer nur: "Lesen bis 90MB/sek, Schreiben bis 25MB/sek"
     
    Zuletzt bearbeitet: 10.02.2013
    #2      
  3. simonpicos

    simonpicos Mod | Forum

    Dabei seit:
    16.02.2011
    Beiträge:
    2.468
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Taunus
    Software:
    Adobe CC (PS, Lightroom, Illustrator, Premiere, After Effects)
    Kameratyp:
    Canon EOS 600D + div. Linsen
    Lese-/Schreibrate von SD-Karte zu langsam
    AW: Lese-/Schreibrate von SD-Karte zu langsam

    Jo, bei den Daten bin ich mir sicher, steht so auf der Verpackung.
    Habe mich irritieren lassen, die Produktbezeichnung ist RP-SDUB16G... Weil ich das im Internet gefunden habe, habe ich einfach hier die Bezeichnung ohne B hingeschrieben. Scheint also ein etwas anderes Modell zu sein.
     
    #3      
  4. ks7776

    ks7776 Guest

    Lese-/Schreibrate von SD-Karte zu langsam
    AW: Lese-/Schreibrate von SD-Karte zu langsam

    Also ich würde auf das Lesegerät tippen.
     
    #4      
  5. fotoklicky

    fotoklicky Nicht mehr ganz neu hier

    Dabei seit:
    12.10.2012
    Beiträge:
    105
    Geschlecht:
    männlich
    Lese-/Schreibrate von SD-Karte zu langsam
    AW: Lese-/Schreibrate von SD-Karte zu langsam

    Es gibt tatsächlich grosse Unterschiede bei den Lesegeräten. Ich würde dir eines der professinonellen von LEXAR empfehlen, ev. sogar eines mit USB3 falls dein Pc so einen Anschluss aufweist.
     
    #5      
  6. karsten1077

    karsten1077 Bin wieder da

    Dabei seit:
    09.02.2010
    Beiträge:
    1.901
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Lemgo
    Software:
    CS6 Master Collection, Quark XPress 8
    Kameratyp:
    Canon EOS 5D
    Lese-/Schreibrate von SD-Karte zu langsam
    AW: Lese-/Schreibrate von SD-Karte zu langsam

    kannst du im gerätemanager rausfinden was für ein lesegerät du hast? da wird glaub ich nicht tchibo bei rauskommen ;-) dann mal nach nem datenblatt des lesers googeln, vielleicht findet sich da ne antwort

    gruß karsten
     
    #6      
  7. dirtiharri

    dirtiharri hilfsbereiter Zyniker

    Dabei seit:
    25.01.2012
    Beiträge:
    1.855
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Rheinland
    Software:
    woechentlich_html
    Kameratyp:
    woechentlich_html
    Lese-/Schreibrate von SD-Karte zu langsam
    AW: Lese-/Schreibrate von SD-Karte zu langsam

    Bei größeren Datenmengen macht es allemal Sinn, ein USB 3.0 Lesegerät anzuschaffen (falls dein PC USB 3.0 unterstützt)...
     
    #7      
  8. Rasterfan

    Rasterfan Schweizer Degen

    Dabei seit:
    06.06.2010
    Beiträge:
    441
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Software:
    CS 3, LR 6
    Kameratyp:
    Bridge und DSLR
    Lese-/Schreibrate von SD-Karte zu langsam
    AW: Lese-/Schreibrate von SD-Karte zu langsam

    Als erstes würde ich auch aufs Lesegerät tippen.
    Möglich ist aber auch das die Karte die angegebenen Spezifikationen gar nicht bringt. Ich habe schon von nachgemachten Karten aus China gehört die wohl vornehmlich in der Bucht angeboten werden.
     
    #8      
  9. simonpicos

    simonpicos Mod | Forum

    Dabei seit:
    16.02.2011
    Beiträge:
    2.468
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Taunus
    Software:
    Adobe CC (PS, Lightroom, Illustrator, Premiere, After Effects)
    Kameratyp:
    Canon EOS 600D + div. Linsen
    Lese-/Schreibrate von SD-Karte zu langsam
    AW: Lese-/Schreibrate von SD-Karte zu langsam

    Danke euch bisher erstmal.
    Aus dem Gerätemanager lässt sich leider nichts genaues auslesen. Als Gerätbezeichnung ist dort 'MultiCard reader 1.0' angegeben und der Hersteller ist '(Generic USB smartcard reader)' - was natürlich nicht wirklich der Hersteller ist...
    Auch nach ein bisschen Googlen ließ sich nichts genaueres über das Gerät herausfinden...

    @Rasterfan: Mir ist klar, dass die Speicherkarten nicht die 100% der versprochenen Datenraten halten, allerdings wurde diese Karte (bzw ihr vorgänger) bei verschiedenen Portalen getestet und das Ergebnis war doch ganz ansehnlich...
    Und eine Fälschung wird es auch kaum sein - ist bei einem großen Elektronikhändler gekauft worden "Ich bin doch blöd..."

    USB3 unterstützt mein Laptop leider nicht und ich habe auch nicht die Möglichkeit nachzurüsten...
     
    #9      
x
×
×