Anzeige

Leuchtende Hotelfotografie - Innenräume

Leuchtende Hotelfotografie - Innenräume | PSD-Tutorials.de

Erstellt von jackmanfred, 09.03.2016.

  1. jackmanfred

    jackmanfred Noch nicht viel geschrieben

    Dabei seit:
    13.02.2010
    Beiträge:
    19
    Geschlecht:
    männlich
    Leuchtende Hotelfotografie - Innenräume
    Hallo Community,

    das gleiche Thema bearbeiten wir gerade aus der Perspektive des Fotografen im DSLR-Forum.

    Leider ließ sich bisher nicht viel dazu finden, auch im Rest des Net gibt es kaum was frei verfügbares (Tutorials etc.). Mich interessiert der Weg zu einem derart ausgeglichenen, homogenen Helligkeitseindruck. Wie wird der Motivkontrast so gebändigt, Innenräume mit Lichtquellen ohne das diese ausfressen, Fenster usw…

    Vielleicht geht einer mit nem Systemblitz durchs Motiv und blitzt zig Lichtinseln und fügt später die einzelnen Ebenen zusammen oder gleicht sie per Luminanzmasken an? Ich glaube nicht das eine HDR-Software im Spiel war.

    Panoadapter für Innenräume für Verzeichnungsfreiheit?


    Hier der Link zu besagter Web Site, nochmal meine Anerkennung an die Fotografen und Photoshop Operators:

    http://www.leuchtende-hotel-fotografie.de


    Das Bild mit der Frau in der Badewanne mit Fensterfront ist sicherlich gesplitet.
    Einmal nächtlicher Ausblick, einmal ausgeleuchtete Frau in Wanne.
    Die Gebäudefassade mit Auto, bestimmt viele, viele Einzelblitze. Ansonsten jedoch einige Fragezeichen, dieser absolut softe Lichtverlauf, vielleicht mal ein kleiner Schatten nur damit es nicht so künstlich aussieht.

    Gute Vertreter dieses Fachs sind Mike Kelley, Serge Rameli bei Greg Benz weiß ich das er mit Luminanzmasken arbeitet.

    Also das muß doch zu knacken sein, alle die was dazu wissen bitte vortreten.

    JM
     
    #1      
    silvanegra gefällt das.
  2. essdreipro

    essdreipro Guest

    Leuchtende Hotelfotografie - Innenräume
    so spontan aus dem Bauch heraus... viel HDR dabei...
     
    #2      
    Edwalder, havelmatte und andemande gefällt das.
  3. havelmatte

    havelmatte Hat ´ne Meise

    Dabei seit:
    29.11.2009
    Beiträge:
    2.610
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Berlin
    Software:
    Photoshop CS6 Extended, Lightroom 6
    Kameratyp:
    Canon EOS DSLR
    Leuchtende Hotelfotografie - Innenräume
    Das sehe ich genauso
     
    #3      
    andemande und essdreipro gefällt das.
  4. Rata

    Rata

    1
    Dabei seit:
    08.03.2007
    Beiträge:
    8.914
    Geschlecht:
    männlich
    Leuchtende Hotelfotografie - Innenräume
    Nicht unbedingt.
    Es gibt mittlerweile sogar Programme wie Aurora, die das locker managen. Besagter Serge Ramelli – mit zwei L ;) – arbeitet viel damit und kriegt sich gar nicht mehr ein in seiner den Mund wässernden Art :D


    Übrigens finde ich die Bilder jetzt nicht sooooo berauschend :p
    Liebevoll ausgearbeitet, ja, mit eben den heutigen Möglichkeiten, auch das, vielleicht sogar ein paar davon als geschmackvolle (!) HDR/LDR, schon. Aber vom Hocker zieht mich da jetzt nix unbedingt :(



    Lieber Gruß
    Rata
     
    #4      
    DeBr gefällt das.
  5. DeBr

    DeBr Aktives Mitglied

    11
    Dabei seit:
    10.11.2012
    Beiträge:
    808
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Burgdorf
    Software:
    Adobe CC, Cinema 4D R16
    Kameratyp:
    N.....
    Leuchtende Hotelfotografie - Innenräume
    Also ein Systemblitz wird mMn nicht im Spiel gewesen sein, was ja aber nicht bedeutet, dass kein zusätzliches Licht eingesetzt wurde ;)
    Meine Herangehensweise wäre, (nach vernünftigen Bildausschnitt wählen und ein gutes Objektiv (TS!) verwenden), eine möglichst ausgewogene Belichtung zu erhalten, und dann bei diesem Bild "Problemzonen" mit Kompaktblitzen beheben, also alles was irgendwie zu dunkel erscheint, durch indirekte, softe Beleuchtung aufhellen.

    Dabei schon im Kopf haben, was alles in der Nachbearbeitung möglich ist, bei heutigen RAW-Dateien sollte meist ein Shot reichen, wenn das Ausgangsbild vernünftig ist. Wenn Bereiche im Bild vorhanden sind, die nur mit in anderen Bildbereichen sichtbaren Blitzköpfen zu korrigieren sind, ist auch eine Kombination einzelner Bilder später in PS erlaubt ;) Aber je mehr Einzelbilder man hat, desto eher verliert man den Überblick und hat am Ende etwas vergessen, also weniger ist eher besser ;)

    Schon angesprochenen Möglichkeit des HDR ist natürlich auch gegebne, bei dem Bild
    Hotel Indonesia Kempinski Jakarta | Indonesien
    z.B. finde ich die Fensterfront sehr viel zu dunkel, da wurde mMn ein wenig übertrieben, aber das ist ja Geschmackssache ;)
     
    #5      
    Bildweit gefällt das.
  6. LikeLowLight

    LikeLowLight Member

    Dabei seit:
    14.07.2013
    Beiträge:
    3.342
    Geschlecht:
    männlich
    Software:
    PS CS6 Ext.
    Leuchtende Hotelfotografie - Innenräume
    Das ganz sicher nicht, mit solchen Lichtinseln schaffst Du niemals eine homogene Ausleuchtung.
    HDR in dem Sinn, dass Belichtungsreihen zusammengefasst wurden, diese dann mit Masken zum Ergebnis gepuzzelt. Wenn man den Raum betrachtet, in dem die Sonne durch die Fenster bzw. Türen strahlt, dann schafft das ohne Belichtungsreihe keine Kamera.
    Prinzipiell haben diese Räume zu einem guten Teil die natürliche, sprich vorhandene Ausleuchtung, nur ist sie tatsächlich nicht so hell, nämlich wirklich gedämpfter.
    Zusätzlich sind auch total unterschiedliche Farbtemperaturen gemischt. Kunstlichtleuchten sind, auch wenn es keine Glühbirnen sind deutlich wärmer als Tageslicht, trotzdem gibt es kaum rot-blau-Bereiche, das wurde alles mit unterschiedlichen Entwicklungen ausgeglichen.
    So ein Bild bedeutet viel, viel Arbeit und natürlich auch einigermaßen Erfahrung, das was man Know-How nennt.
    Ach ja, den Objektivverzerrungen nach meine ich, dass das alles zumindest mit Mittelformat aufgenommen wurde.
     
    #6      
  7. nenadb

    nenadb Noch nicht viel geschrieben

    Dabei seit:
    11.04.2011
    Beiträge:
    38
    Geschlecht:
    männlich
    Software:
    Adobe Design Premium CS5,Corel Draw
    Kameratyp:
    Canon Eos 5D MarkII
    Leuchtende Hotelfotografie - Innenräume
    Nach HDR sieht es für mich nicht aus. Mittlerweile ist es möglich mit den RAW Daten in Lightroom viel herauszuholen. Wahrscheinlich ist eine längere Belichtungszeit gewählt worden um das Umgebungslicht einzufangen. Im nachhinein kann man in Lightroom mit dem Pinselwerkzeug separate Stellen im Bild nachbelichten oder abwedeln.
    Ich vermute, dass dies bei den Bildern auch passiert ist. Bei dem einen oder anderen kann es auch sein, dass ein Blitz eine bestimmte Stelle Beleuchtet.
     
    #7      
  8. Karlchen1

    Karlchen1 Aktives Mitglied

    Dabei seit:
    01.01.2011
    Beiträge:
    440
    Geschlecht:
    männlich
    Software:
    W7, CC, Vue, C4D
    Kameratyp:
    TZ-81, 5D M3+4, Oly E1+3
    Leuchtende Hotelfotografie - Innenräume
    Auf jeden Fall sind die Fotos aus mehreren Aufnahmen zusammengesetzt, so meine Meinung.
    In meiner Jugend haben wir solche Bilder mit einem Wanderlicht gemacht...
     
    #8      
    Bildweit und virra gefällt das.
  9. essdreipro

    essdreipro Guest

    Leuchtende Hotelfotografie - Innenräume
    @nenadb ...

    da würde ich gerne ein Beispiel sehen, das mit Lr so gemacht wurde...
     
    #9      
  10. andemande

    andemande ab und zu Besucher

    Dabei seit:
    08.08.2010
    Beiträge:
    2.304
    Geschlecht:
    männlich
    Leuchtende Hotelfotografie - Innenräume
    Aurora keine HDR-Software?
    und warum nennt sich das Zeug dann AuroraHDR ?
    www.aurorahdr.com/‎
    Oder hat Photo-Serge noch eine andere Aurora-Software? :)
     
    #10      
    Bildweit gefällt das.
  11. Panobilder

    Panobilder Fotograf

    Dabei seit:
    17.01.2012
    Beiträge:
    166
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    München
    Software:
    PS CS5, LR5, IrfanView, Photomatix 4, PTGUI, Pano2VR, Object2VR
    Kameratyp:
    versch. Nikons DSLRs
    Leuchtende Hotelfotografie - Innenräume
    Für mich ganz klar:
    Belichtungsreihen und zum Teil auch gestichte Panos um den überbreiten Bildwinkel zu realisieren.+
    Bei wenigen Bildern ist der Einsatz weiterer Lichtquellen (Blitz) zu vermuten.

    Dann recht präzise Retuschen in Punkto Farb-, Kontrast und Helligkeitsanpassungen.

    Für nen Profi, der diese "fotografischen Themen" mit entsprechender Erfahrung angeht nix besonderes, aber in jedem Fall ne saubere Arbeit.
     
    #11      
  12. virra

    virra Mein Monitor: 21,5“ – 1920 x 1080 px

    982
    Dabei seit:
    02.04.2007
    Beiträge:
    11.624
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Bremerhaven
    Software:
    Adobe einmal quer durchs Beet (ohne Web): CS4/CS6, MacOS 10.6.8 | CC, Sierra |Safari 10.1
    Kameratyp:
    Canon: Powershot G5, EOS 350 D
    Leuchtende Hotelfotografie - Innenräume
    Sehe ich auch so. Das ist mit viel Studiolicht aus mehreren AUfnahmen zusammengesetzt. Achtest mal auf die Schatten. Und mit ner Softbox in Möbelstudiogröße kannste auch ne Menge reißen. Aber das ist eindeutig mit Studiolampen aus mehreren Aufnahmen zusammengesetzt worden.
     
    #12      
  13. Rata

    Rata

    1
    Dabei seit:
    08.03.2007
    Beiträge:
    8.914
    Geschlecht:
    männlich
    Leuchtende Hotelfotografie - Innenräume
    Man kann in Aurora durch das Layer-Prinzip mit einer einzigen Aufnahme arbeiten, darauf bezog sich meine Anmerkung „nicht unbedingt“: die Belichtungsreihen sind nicht unbedingt erforderlich.
    In Lr geht das z. B. nicht so komfortabel.


    Lieber Gruß
    Rata
     
    #13      
    Bildweit, essdreipro und andemande gefällt das.
  14. Andre_S

    Andre_S unverblümt

    Dabei seit:
    27.05.2011
    Beiträge:
    11.835
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    B-W
    Software:
    Ps CC, Capture One, PhotoLine, NIK Topaz ...
    Kameratyp:
    FZ1000
    Leuchtende Hotelfotografie - Innenräume
    "Serge Ramelli"? für mich ein klassisches Negativbeispiel grobmotorischer Bildabstimmung.
    "Lichter -100, Tiefen +100" und das als Einstieg einer jeden Bildbearbeitung.
    Vielleicht ist Monsieur Ramelli ist ja vom Verbund der Augenärzte gesponsort?

    Nichtsdestotrotz sind da schon klasse Bilder mit bei. Der Globale Kontrast ist allerdings meistens zu platt.
     
    #14      
x
×
×