Makrofotografie, aber welches Objektiv?

Makrofotografie, aber welches Objektiv? | Seite 2 | PSD-Tutorials.de

Erstellt von chris_one20, 09.03.2012.

  1. allkar

    allkar --

    Dabei seit:
    21.08.2006
    Beiträge:
    3.161
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    südlich der Nordsee
    Kameratyp:
    diverses Zeug
    Makrofotografie, aber welches Objektiv?
    AW: Makrofotografie, aber welches Objektiv?

    Moin,
    ich würde auch Tokina 100 2.8 empfehlen. Preislich passt in den Rahmen, von der Bildqualität vom Feisten. Ich ahtte fast alle Linsen um 100mm benutzt und bin bei Tokina geblieben.
    Super einfache und schnelle Umschaltung vom AF / MF. Paar Beispielbilder findest auch bei mir:
    Makros
    Gruß

    PS wegen zoom-Funktiom Flash nötig, nur das letzte Bild geht ohne Flash, dafür lädt es langsamer ...

    Ergänzend noch paar Beispielbilder versch. Optiken unter Optik->Beispielbilder
    Beispiele
     
    Zuletzt bearbeitet: 10.03.2012
    #21      
  2. TutKit

    TutKit Vollzugriff

    Vollzugriff auf sämtliche Inhalte für Photoshop, InDesign, Affinity, 3D, Video & Office

    Suchst du einen effektiven Weg, um deine Geschäftsideen aber auch persönlichen Kenntnisse zu fördern? Teste unsere Lösung mit Vollzugriff auf Tutorials und Vorlagen/Erweiterungen, die dich schneller zum Ziel bringen. Klicke jetzt hier und teste uns kostenlos!

  3. Spatianer

    Spatianer Nicht mehr ganz neu hier

    Dabei seit:
    10.02.2010
    Beiträge:
    64
    Geschlecht:
    männlich
    Software:
    photoshop cs5
    Kameratyp:
    Nikon D90
    Makrofotografie, aber welches Objektiv?
    AW: Makrofotografie, aber welches Objektiv?

    Also zuersteinmal stellt sich mir die Frage was möchtest du überhaupt fotografieren?
    Möchtest du eher bewegte Objekte (z.B. Insekten) oder lieber unbewegliche Objekte (z.B. Blumen) fotografieren?
    Je nachdem ist dann eher eine längere oder kürzere Brennweite von Vorteil.
    Und ich denke du solltest auch so an die Frage nach dem Objektv herangehen, zuerst überlegst du dir die Brennweite und dann schaust du dir an welche Objektive es in diesem Berich gibt.
     
    #22      
  4. chris_one20

    chris_one20 Noch nicht viel geschrieben

    Dabei seit:
    14.09.2010
    Beiträge:
    38
    Geschlecht:
    männlich
    Software:
    Photoshop CS5
    Kameratyp:
    Canon EOS 60D
    Makrofotografie, aber welches Objektiv?
    AW: Makrofotografie, aber welches Objektiv?

    Sind deine Beispielbilder mit dem Objektiv von Tokina gemacht oder mit einem der anderen linsen?


    Ja ich habe vor meist bewegte objekte wie z.B. insekten zu fotografieren.
    daher wäre mir die brennweite des 60mm von canon auch ein wenig zu klein. reicht das 100mm denn da schon besser aus oder macht der unterschied von 40mm da nicht viel aus?
    bisher habe ich nur makroobjektive mit höherer brennweite als die 100mm gefunden, die überhalb der 500€ grenze liegen.
     
    #23      
  5. chris_one20

    chris_one20 Noch nicht viel geschrieben

    Dabei seit:
    14.09.2010
    Beiträge:
    38
    Geschlecht:
    männlich
    Software:
    Photoshop CS5
    Kameratyp:
    Canon EOS 60D
    Makrofotografie, aber welches Objektiv?
    AW: Makrofotografie, aber welches Objektiv?

    die frage hat sich erledigt....steht ja jeweils unter den bildern :D
     
    #24      
  6. Spatianer

    Spatianer Nicht mehr ganz neu hier

    Dabei seit:
    10.02.2010
    Beiträge:
    64
    Geschlecht:
    männlich
    Software:
    photoshop cs5
    Kameratyp:
    Nikon D90
    Makrofotografie, aber welches Objektiv?
    AW: Makrofotografie, aber welches Objektiv?

    Also wenn du Hauptsächlich bewegte Objekte fotografieren möchtest ist eine längere Brennweite natürlich von Vorteil allerdings hast du recht, dass bei deinem Budget ein neues 150 oder 180mm Makro nicht drinne ist.
    Ich selbst habe das Tamron 90 f2,8 damit kann man natürlich auch gut eine Biene fotografieren man muss ebenen nur etwas näher ran. Ein 60mm Objektiv würde ich dir für deinen Einsatzzweck nicht empfehlen man kann zwar mit 60mm genauso Formatfüllend fotografieren aber da musst du schon sehr nahe ran.
    Das 90mm Tamron finde ich ist auf jeden Fall ein sehr gutes Objektiv der einzigste Nachteil ist, dass es beim fokusieren doch sehr weit ausfährt.
    Zu den anderen Objektiven kann ich leider nichts sagen da ich diese nicht kenne.
     
    #25      
  7. Reddy61

    Reddy61 Aktives Mitglied

    62
    Dabei seit:
    14.11.2008
    Beiträge:
    1.812
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Rostock
    Software:
    Photoshop CC, Lightroom CC
    Kameratyp:
    Canon 90D
    Makrofotografie, aber welches Objektiv?
    AW: Makrofotografie, aber welches Objektiv?

    Ich benutze das Tokina 100 2,8,bin zufrieden,ist robust und liegt in Deinem Limit.
    Grüße.
     
    #26      
  8. Pipone

    Pipone Nicht mehr ganz neu hier

    Dabei seit:
    11.09.2010
    Beiträge:
    247
    Geschlecht:
    männlich
    Software:
    CS5 Design Premium
    Kameratyp:
    Canon EOS 50D
    Makrofotografie, aber welches Objektiv?
    AW: Makrofotografie, aber welches Objektiv?

    Hatte/hab schon 4 versch. Makroobjektive.
    - Tamron 90 mm 2.8: klasse Bokeh, super scharf, AF laut und langsam
    - Tamron 60 mm 2.0: gutes Bokeh, super scharf, auch als Portraitlinse am Crop sehr gut
    - Canon 100 mm 2.8: Bokeh absolut nicht mein Fall, super scharf
    - Canon 100 mm 2.8 L IS: gutes Bokeh, super scharf, IS bei Benutzung als leichtes Tele super, leider teuer

    Fazit: das 60er Tamron und das 100 mm Canon L IS habe ich noch, das 90er Tamron hab ich nur mit einem weinenden Auge ziehen lassen.
    Wenn es günstig sein soll wäre für mich pers. das Tamron 90 mm dem Canon 100 mm ohne IS vorzuziehen, da das Bokeh des nonIS Canon für mich nicht in Frage käme.

    Bilder zu allen Objektiven kannst Du im "blauen Forum" www.dslr-forum.de unter Canon Beispielbilder zur Genüge betrachten.
    Das 60er Tamron ist halt auch am Crop noch ne nette Portraitlinse dazu....
     
    #27      
  9. chris_one20

    chris_one20 Noch nicht viel geschrieben

    Dabei seit:
    14.09.2010
    Beiträge:
    38
    Geschlecht:
    männlich
    Software:
    Photoshop CS5
    Kameratyp:
    Canon EOS 60D
    Makrofotografie, aber welches Objektiv?
    AW: Makrofotografie, aber welches Objektiv?

    was gefällt dir denn genau nicht an dem bokeh des 100mm von canon?
    bzw. was gibt es denn da für unterschiede im bokeh zwischen den von dir genannten objektiven?
     
    #28      
  10. Pipone

    Pipone Nicht mehr ganz neu hier

    Dabei seit:
    11.09.2010
    Beiträge:
    247
    Geschlecht:
    männlich
    Software:
    CS5 Design Premium
    Kameratyp:
    Canon EOS 50D
    Makrofotografie, aber welches Objektiv?
    AW: Makrofotografie, aber welches Objektiv?

    Schau Dir die Beispielbilder in meinem Link an und beurteile es selbst. Das 90 mm Tamron hat einfach ein cremiges Bokeh, das 100 mm Canon ohne IS ist in diesem Punkt eben schlechter, aber jeder sieht das vielleicht ein bischen anders, deshalb Bilder sichten und selbst entscheiden.
     
    #29      
  11. Digifoto

    Digifoto Photoshop Anwender

    Dabei seit:
    10.05.2008
    Beiträge:
    811
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    NRW
    Software:
    CS5
    Kameratyp:
    Canon - EOS 5DMK III / EOS 50D --- Samsung PRO815
    Makrofotografie, aber welches Objektiv?
    AW: Makrofotografie, aber welches Objektiv?

    Ich habe mir auch das 100/2,8 von Canon geholt -- bin sehr glücklich --sehr gute Foto´s.
     
    #30      
  12. chris_one20

    chris_one20 Noch nicht viel geschrieben

    Dabei seit:
    14.09.2010
    Beiträge:
    38
    Geschlecht:
    männlich
    Software:
    Photoshop CS5
    Kameratyp:
    Canon EOS 60D
    Makrofotografie, aber welches Objektiv?
    AW: Makrofotografie, aber welches Objektiv?

    ich hab mir mal auf pixel-peeper.de bilder zu den beiden objektiven angesehn und ich muss sagen, ich sehe ehrlich gesagt keinen unterschied bei dem bokeh:) naja vielleicht liegts auch einfach daran, dass ich nicht so das auge dafür habe :p
     
    #31      
  13. allkar

    allkar --

    Dabei seit:
    21.08.2006
    Beiträge:
    3.161
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    südlich der Nordsee
    Kameratyp:
    diverses Zeug
    Makrofotografie, aber welches Objektiv?
    AW: Makrofotografie, aber welches Objektiv?

    Bokeh des 100 2,8 (ohne L) ist nur geringfügig schlechter als beim dem neurem Objektiv. Ich wurde mit der Linse (EF 100 2,8 USM) nicht richtig warm und da im Makrobereich so oder so zu über 90% manuell fokussiert wird, war mir langsamer AF bei Tokina egal. Bokeh ist hier um Einiges angenehmer, Mechanik besser, Preis unschlagbar.
    Hier noch Auszug aus ener Fach-Rezension die ich mir mal abgespeicher habe:
    "Das Tokina AF 100mm f/2.8 AT-X Pro D Makro ist eine sehr gute Alternative zu den hochpreisigen 100mm Makro-Objektiven der Kamerahersteller sowie der anderen Drittanbieter. Es bietet eine sehr hohe optische Leistung mit einer sehr hohen Auflösung.
    Verzerrungen sind nicht vorhanden, Vignettierung sehr gut kontrolliert. Out-of-focus blur (bokeh) ist glatt und butterweich. Kleinere Mängel sind CAs - höher als der Durchschnitt, aber leicht korrigierbar und eine langsame AF-Geschwindigkeit. Die Verarbeitung ist außergewöhnlich, nahe zu perfekt. In Bezug auf seine sehr attraktive Preisgestaltung bietet Tokina in dem Makrobereich das Meiste fürs Geld. Sehr, sehr empfehlenswert!"

    Laut Traumflieger liegt Tokina in Sachen Auflösung sogar vor den beiden Canon-Linsen, direkt vor 100/ 2,8 L und einige Plätze vor 100/2,8 USM

    Kann man mit langsamen AF leben und achtet auch auf Kontostand, gibt es keine Alternative


    Gruß
     
    Zuletzt bearbeitet: 11.03.2012
    #32      
  14. mismo

    mismo Nicht mehr ganz neu hier

    Dabei seit:
    04.01.2009
    Beiträge:
    124
    Geschlecht:
    männlich
    Makrofotografie, aber welches Objektiv?
    AW: Makrofotografie, aber welches Objektiv?

    Guten Morgen, ich habe mir aus Preisgründen das Tamron 90mm 2,8 schon vor ein paar Jahren gekauft. Ich bin mit dem Handling zufrieden und die Verarbeitung ist auch gut. USM und Bildstabilisator vermisse ich nicht wirklich, denn wenn ich mich wirklich auf Details konzentriere (siehe Links) steht meine Kamera eh auf einem Stativ und ein Kabelauslöser ist angeschlossen. Ich hoffe ich konnte helfen.

    Hier 2 Beispielbilder:
    http://aexf.deviantart.com/gallery/#/d4sarhz
    http://aexf.deviantart.com/gallery/#/d4s8bnv

    Weiter Bilder in der Gallery mit dem Tamron sind: "focus fail", "Imagery",meine uroma und der Tonabnehmer.

    Lieber Grüße
    Alex
     
    #33      
  15. kermit77

    kermit77 Nicht mehr ganz neu hier

    Dabei seit:
    02.02.2011
    Beiträge:
    119
    Geschlecht:
    weiblich
    Makrofotografie, aber welches Objektiv?
    AW: Makrofotografie, aber welches Objektiv?

    Ich habe auch Tokina 100 Makro und brauche kein Bildstabilisator. Bei Makro wirkt sich IS kaum aus. Ich probierte auch Sigma 105 OS und Canon 100 L IS aus. Beide sind leiser und Canon deutlich schneller bei AF, aber beide sind 2 bis 3 X teurer. Schärfe ist bei allen gleich. Bei Makro und Portrait nutze ich meistens MF. Für gespartes Geld kaufte ich 50/1.4 USM.
    Kermit grüßt
     
    #34      
  16. chris_one20

    chris_one20 Noch nicht viel geschrieben

    Dabei seit:
    14.09.2010
    Beiträge:
    38
    Geschlecht:
    männlich
    Software:
    Photoshop CS5
    Kameratyp:
    Canon EOS 60D
    Makrofotografie, aber welches Objektiv?
    AW: Makrofotografie, aber welches Objektiv?

    Ok ihr macht es mir echt nicht einfach :D
    Um mal meine engere Wahl zusammen zu fassen.
    - Canon 100mm 1/2,8 USM
    - Tamron 90mm 2,8
    - Tokina ATX 100mm 2,8
    alle 3 liegen in meiner budgetgrenze und ehrlich gesagt gefallen mir
    testbilder von allen 3 objektiven sehr gut.
    Nun besitze ich ja eine canon eos 60D und ich frage mich, macht es einen großen unterschied, ob ich nun eines dieser objektive auf einer 60D oder einer anderen DSLR z.B. von nikon nutze. (Natürlich sollte die nikon dann auch in ähnlicher preisklasse liegen wie die 60D)
    Ich frage deshalb, da ich auf längere zeit gesehen sicherlich nicht nur die 60D nutzen werde und ich möchte ja dann trotzdem noch etwas von meinem objektiv haben :)
     
    #35      
  17. NDiaye

    NDiaye Disorganizer

    Dabei seit:
    29.06.2006
    Beiträge:
    647
    Geschlecht:
    männlich
    Kameratyp:
    EOS 350D + 18-55mm non-IS
    Makrofotografie, aber welches Objektiv?
    AW: Makrofotografie, aber welches Objektiv?

    Wenn du eine Canon EOS 60D hast, kaufst du eines der drei genannten Objektive mit Canon-Anschluss. Willst du eine Nikon-Kamera, kaufst du eines der beiden Objektive (das Canon 100mm gibts nicht für Nikon ;) ) mit Nikon-Anschluss. Untereinander wechseln könntest du nur mit einem Adapter, was aber wenig Sinn macht.
    Entscheide dich für ein Kamera-System (Canon vs Nikon vs etc) und kauf dir die Objektive mit den entsprechenden Anschlüssen. Wenn du jetzt eine Canon hast, kaufst du Objektive mit Canon-Anschluss. Über das, was in 3,4 oder mehr Jahren mal sein könnte, würde ich mir jetzt keine Gedanken machen.
     
    #36      
  18. chris_one20

    chris_one20 Noch nicht viel geschrieben

    Dabei seit:
    14.09.2010
    Beiträge:
    38
    Geschlecht:
    männlich
    Software:
    Photoshop CS5
    Kameratyp:
    Canon EOS 60D
    Makrofotografie, aber welches Objektiv?
    AW: Makrofotografie, aber welches Objektiv?

    Ist schon eine weile her, dass hier was geschrieben wurde, aber ich habe da mal noch eine Frage und wollte kein neues Thema eröffnen, da das noch gut hier rein passt denke ich.
    Und zwar geht es um das 100mm und das 100mm L Makroobjektiv von Canon.
    Das normale 100 mm kostet ca 500€ und das 100mm L ca 800€.
    Nun wollte ich fragen, ob jemand Erfahrung mit den beiden Objektiven hat und der preisliche Unterschied von 300€ für das 100mm L gerechtfertigt ist.

    Der einzige wesentliche Unterschied zwischen den beiden Objektiven liegt doch in dem Autofokus, oder gibt es noch andere wichtige Merkmale, die das 100mm nicht besitzt?
    Denn wenn man sich die rein technischen Daten anschaut, gibt es ja eigentlich nicht gerade viele Unterschiede.
     
    #37      
  19. spenderorgan

    spenderorgan Nicht mehr ganz neu hier

    Dabei seit:
    25.06.2008
    Beiträge:
    106
    Geschlecht:
    männlich
    Makrofotografie, aber welches Objektiv?
    AW: Makrofotografie, aber welches Objektiv?

    das bild ist etwas schärfer und es hat einen stabilisator drinne.
     
    #38      
  20. Picturehunter

    Picturehunter Docendo discimus, sapere aude, incipe!

    634
    Dabei seit:
    30.11.2007
    Beiträge:
    8.445
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Hamburg
    Software:
    Brain 4.2, Adobe Master Collection CS6, LR 5, DXO 10, Nik, Topaz, Win 7 Pro
    Kameratyp:
    Nikon DX
    Makrofotografie, aber welches Objektiv?
    AW: Makrofotografie, aber welches Objektiv?




    Scheinen beide auf sehr hohem Niveau zu liegen ...



    Gruß
    Frank
     
    Zuletzt bearbeitet: 03.05.2012
    #39      
  21. Tim1234

    Tim1234 Nachwuchs

    Dabei seit:
    24.07.2009
    Beiträge:
    415
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Ösi (Burgenland\Oberschützen) :-)
    Software:
    CS3,PremierePro
    Kameratyp:
    5DMKII,450D
    Makrofotografie, aber welches Objektiv?
    AW: Makrofotografie, aber welches Objektiv?

    Das alte Sigma 105er Makro ist was die Schärfe angeht in der selben Liga wie die großen canons (300,400,180mm)

    Meiner meinung nach ist es für rund 350€ immer noch über alle Makros erhaben was die Schärfe angeht. der AF vom alten ist sehr lahm, die neuen sind da sicher nochmal verbessert worden.


    Also, das alte105 er Sigma Makro : Preisleistungs Sieger und mein Kauftipp :-D
     
    #40      
Seobility SEO Tool
x
×
×