mikrofon - wo gehts los?

mikrofon - wo gehts los? | PSD-Tutorials.de

Erstellt von daniel2015, 23.11.2010.

  1. daniel2015

    daniel2015 Aktives Mitglied

    Dabei seit:
    19.02.2007
    Beiträge:
    426
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Niedersachsen
    Software:
    Adobe Master Collection CS5, MessiahStudio5 Pro, Blender 2.75a
    Kameratyp:
    Nikon D3 und D800, Panasonic HDC-SD909, GOPRO-Hero 3 BlackEdition
    mikrofon - wo gehts los?
    hey,

    an dieser stelle noch eine frage....

    kann ich einen mikrofonverstärker an eine standard soundkarte anschliessen, oder ist dann die ausgangspannung zu hoch?

    ein bekannter hätte nämlich seinen abzugeben - der hat allerdings eine phantomspeisung - soweit ich weiss kann die nicht abgeschaltet werden - kann ich da dann trotzdem ein kondensatormikrofon anschliessen?

    würde natürlihc gern vermeiden, dass mir das alles um die ohren fliegt.....

    danke für eure hilfe!!!

    grüße
    sasch
     
    #1      
  2. TutKit

    TutKit Vollzugriff

    Vollzugriff auf sämtliche Inhalte für Photoshop, InDesign, Affinity, 3D, Video & Office

    Suchst du einen effektiven Weg, um deine Geschäftsideen aber auch persönlichen Kenntnisse zu fördern? Teste unsere Lösung mit Vollzugriff auf Tutorials und Vorlagen/Erweiterungen, die dich schneller zum Ziel bringen. Klicke jetzt hier und teste uns kostenlos!

  3. mikrofon - wo gehts los?
    AW: mikrofon - wo gehts los?

    Für ein Kondensatormikro ist die Phantomspeisung sogar unentbehrlich - sonst wirst Du nämlich nichts zu hören bekommen ;)
    Und diese Spannung (48 V) liegt auch nur am (XLR-)Eingang des Mikrovorverstärkers an, nicht am Ausgang.

    Angeschlossen wird das Ganze dann an den Line-Eingang der Soundkarte (NICHT an den Mikroeingang).
    Die Abschaltbarkeit der Phantomspeisung istnicht zwingend notwendig; Du musst beim evtl. Einsatz eines dynamischen Mikros nur darauf achten, dass dieses mit symmetrischer Leitungsführung an den Vorverstärker angeschlossen wird (was bei XLR-Anschkluss eigentlich die Norm ist).
    Mehr Infos dazu findest Du hier: http://de.wikipedia.org/wiki/Phantomspeisung unter „Kompatibilität“.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 23.11.2010
    #2      
  4. daddaa

    daddaa pro-newbie

    Dabei seit:
    13.12.2006
    Beiträge:
    214
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Daheim
    Software:
    Textwrangler, Netbeans, Blender
    Kameratyp:
    Sony Nex-3
    mikrofon - wo gehts los?
    AW: mikrofon - wo gehts los?

    Erstmal zur Phantomspeisung: die brauchst du schon mal zwingend für ein Kondensatormikro, sonst kommt nicht viel raus. Solltest aber drauf achten ob das Mic 24V oder 48V braucht und was von beiden der Vorverstärker liefert.
    Abschalten kann sinnvoll sein beim Ein- und Ausstecken der Mikros. Wenn Phantomspeisung an ist können Spannungsspitzen entstehen, die fürs Mikro schlecht sind.

    Zum restlichen Anschlusskram: Natürlich kannst du den anschließen. Da kommt ja nur das Signal durch, wobei du dann natürlich auf den Pegel achten musst, dass es nicht übersteuert.
    Aber kannst du nochmal genau sagen, was du vorhast? Ich habs glaub nicht ganz gepeilt (Vorverstärkerausgang an eine interne Soundkarte? also Mikroanschluss am PC? erwarte davon keine Wunder...)

    €: da hab ich wohl zu langsam getippt...
     
    #3      
  5. daniel2015

    daniel2015 Aktives Mitglied

    Dabei seit:
    19.02.2007
    Beiträge:
    426
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Niedersachsen
    Software:
    Adobe Master Collection CS5, MessiahStudio5 Pro, Blender 2.75a
    Kameratyp:
    Nikon D3 und D800, Panasonic HDC-SD909, GOPRO-Hero 3 BlackEdition
    mikrofon - wo gehts los?
    AW: mikrofon - wo gehts los?

    hallo - danke für die schnellen antworten!!!
    ich habe aber müll geschrieben... das mikro ist ein dynamisches - sorry......

    also die frage muss lauten KANN ICH EIN DYNAMISCHES MIKRO an einen mikrofonverstärker anschliessen, wenn der ne phantomspeisung hat, die man NICHT abschalten kann oder geht das mikro dann in die brüche?

    wenn ich das andere verstanden habe, kann ich also einen mikrofonverstärker problemlos an eine standardsoundkarte anschliessen, darf aber nciht über den mikroeingang gehen, sondern muss über den "audio" eingang gehen?

    grüße
    sasch
     
    #4      
  6. daddaa

    daddaa pro-newbie

    Dabei seit:
    13.12.2006
    Beiträge:
    214
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Daheim
    Software:
    Textwrangler, Netbeans, Blender
    Kameratyp:
    Sony Nex-3
    mikrofon - wo gehts los?
    AW: mikrofon - wo gehts los?

    Wikieintrag gelesen? Da steht die Antwort auf deine Frage.

    Anschluss richtig erkannt. Aber wenn du schon einen Mikrofonvorverstärker verwendest, tu dir doch den Gefallen und verwende ein Audiointerface.
    Übrigens könntest du den Vorverstärker auch weglassen, es würde so auch funktionieren.
     
    #5      
  7. daniel2015

    daniel2015 Aktives Mitglied

    Dabei seit:
    19.02.2007
    Beiträge:
    426
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Niedersachsen
    Software:
    Adobe Master Collection CS5, MessiahStudio5 Pro, Blender 2.75a
    Kameratyp:
    Nikon D3 und D800, Panasonic HDC-SD909, GOPRO-Hero 3 BlackEdition
    mikrofon - wo gehts los?
    AW: mikrofon - wo gehts los?

    hi again,

    ja, habe es grade gelesen bei wiki - also scheint ja problemlos zu gehen....

    habe jetzt meinen bekannten angerufen und mal nachgefragt wie das teil heisst was er hat.......

    edirol fa-101 ... ist nicht nur nen mikroverstärker, sondern nen audiointerface.

    ist wohl schon bissl älter, aber das ja egal, er will da 30 euro für, denke das ist ok

    mir geht es darum das ich mein xlr-mikro (dynamisches) anschliessen kann. habe nur so ein ganz billiges headset und da sind die aufnahmen gruselig.

    primär will ich eigentlich nur ansagen und so zeuchs für websiten aufzeichnen.

    grüße
    sasch
     
    #6      
  8. daddaa

    daddaa pro-newbie

    Dabei seit:
    13.12.2006
    Beiträge:
    214
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Daheim
    Software:
    Textwrangler, Netbeans, Blender
    Kameratyp:
    Sony Nex-3
    mikrofon - wo gehts los?
    AW: mikrofon - wo gehts los?

    So wird ein Schuh draus. Das Interface sollte recht ordentlich sein. Jetzt brauchst du nur noch einen Firewire-Anschluss, evlt einen Treiber (könnte auch ohne gehen) und z.b. Audacity (oder eine andere Software, die das Interface erkennt) um aufzunehmen.
    Dann sparst du dir nämlich auch das Gestöpsel am Line-In vom Computer.

    p.s.: für 30€ würd ich das teil auch nehmen :)
     
    #7      
  9. daniel2015

    daniel2015 Aktives Mitglied

    Dabei seit:
    19.02.2007
    Beiträge:
    426
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Niedersachsen
    Software:
    Adobe Master Collection CS5, MessiahStudio5 Pro, Blender 2.75a
    Kameratyp:
    Nikon D3 und D800, Panasonic HDC-SD909, GOPRO-Hero 3 BlackEdition
    mikrofon - wo gehts los?
    AW: mikrofon - wo gehts los?

    ..... das klingt gut.

    firewire habe ich - kein problem
    ich habe die cs5 master collection - somit auch soundbooth, sollte für die aufnahmen reichen.

    mikro ist ein sennheiser black fire 531 - auch schon alt, aber auf jeden fall besser als dies 5,50 euro headset.......

    vielen dank für die unterstützung, habe ich heute abend ja noch direkt was dazu gelernt!!!

    grüße
    sasch
     
    #8      
  10. Paolo_1989

    Paolo_1989 Noch nicht viel geschrieben

    Dabei seit:
    13.02.2010
    Beiträge:
    39
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    hier und da...
    Software:
    3d max, Adobe Creative Suite CS4, Corel Draw X3, MAC OS X
    Kameratyp:
    Canon EOS 400D
    mikrofon - wo gehts los?
    AW: mikrofon - wo gehts los?

    Das kannst du laut sagen! Hast da einen echten Klassiker :),
    das 531er war der Nachfolger vom "Profipower" und ist immer noch im Sennheiser Programm.

    Sennheiser MD-431 II Profi-Power

    Also müssten die Aufnahmen im Zusammenspiel mit dem interface, doch eigentlich etwas werden.

    gruß Thorsten
     
    #9      
  11. ricku2007

    ricku2007 Noch nicht viel geschrieben

    Dabei seit:
    14.02.2007
    Beiträge:
    6
    Geschlecht:
    männlich
    mikrofon - wo gehts los?
    AW: mikrofon - wo gehts los?

    Ich würde mal sagen da giebt es keine grenzen. ich würde
     
    #10      
  12. DJ Melosine

    DJ Melosine ...nicht mehr ganz neu hier.

    Dabei seit:
    28.07.2013
    Beiträge:
    30
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Leipzig
    Software:
    PSE18, LR6, PremiereElements18
    Kameratyp:
    Panasonic FZ38 | Sony TG-4 | Fuji X-Pro2
    mikrofon - wo gehts los?
    AW: mikrofon - wo gehts los?

    Hallo,


    schöne Soundkarte für das Geld, das Mikrofon ist auch klasse. Wenn es schon ein paar Tage auf dem Buckel hat und oft benutzt wurde, evtl. mal das Schutzgitter entfernen und den Schaumstoff mal reinigen, viel Spaß beim Recording!
     
    #11      
  13. Lichtschutzfaktor

    Lichtschutzfaktor MNDGA!

    Dabei seit:
    10.10.2008
    Beiträge:
    1.930
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Mainz. Wo sonst als Typofreak?
    Software:
    Die üblicher Verdächtigen!
    Kameratyp:
    Lomo, SX70, Huwai P8, Nikon F90X, Bronica ETRS, Nikon D200, Fuji X-M1
    mikrofon - wo gehts los?
    AW: mikrofon - wo gehts los?

    Gelle? Und vielleicht ist das Ganze nach drei Jahren mittlerweile auch noch im Einsatz! ;-)

    Gruß Micha
     
    #12      
  14. DJ Melosine

    DJ Melosine ...nicht mehr ganz neu hier.

    Dabei seit:
    28.07.2013
    Beiträge:
    30
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Leipzig
    Software:
    PSE18, LR6, PremiereElements18
    Kameratyp:
    Panasonic FZ38 | Sony TG-4 | Fuji X-Pro2
    mikrofon - wo gehts los?
    AW: mikrofon - wo gehts los?

    ...richtig, und dann sollte es nach so langer Zeit durchaus mal gereinigt werden... ;-) Kannst jetzt wieder spielen gehen...
     
    #13      
  15. Lichtschutzfaktor

    Lichtschutzfaktor MNDGA!

    Dabei seit:
    10.10.2008
    Beiträge:
    1.930
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Mainz. Wo sonst als Typofreak?
    Software:
    Die üblicher Verdächtigen!
    Kameratyp:
    Lomo, SX70, Huwai P8, Nikon F90X, Bronica ETRS, Nikon D200, Fuji X-M1
    mikrofon - wo gehts los?
    AW: mikrofon - wo gehts los?

    Wo? Im taubtrüben Ginst im Musenhain? ;-)

    Krawehl, krawehl! Micha
     
    #14      
Seobility SEO Tool
x
×
×