Anzeige

Möbel und Interieur in Polygonform (Dreieckforn)

Möbel und Interieur in Polygonform (Dreieckforn) | PSD-Tutorials.de

Erstellt von Tinschen, 14.10.2015.

  1. Tinschen

    Tinschen Noch nicht viel geschrieben

    Dabei seit:
    15.05.2012
    Beiträge:
    7
    Geschlecht:
    weiblich
    Möbel und Interieur in Polygonform (Dreieckforn)
    Hallo ihr da draußen,

    ich bin noch reltiv jungfräulich was CINEMA 4D angeht. Nun habe ich mir selbst zur Aufgabe gemacht, einen 3D-Messestand zu entwerfen, in dem quasi alles abgesehen vom Boden aus Polygonformen (Dreieckformen) besteht.

    Hier habe euch mal ein paar Bilder angefügt, um euch zu zeigen, was ich genau damit meine. Ich habe mich natürlich auch schon selbst auf die Suche gemacht – jedoch habe ich nichts gefunden. Vielleicht drücke ich mich nur falsch aus, sodass ich nichts finde.

    Da ich nun noch ein Frischling bin, würde ich mich über Tipps riesig freuen:)


    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]

    [​IMG]
    [​IMG]
     
    #1      
  2. KBB

    KBB Blaubär

    Dabei seit:
    18.03.2009
    Beiträge:
    8.522
    Geschlecht:
    männlich
    Software:
    C4D | CS PP 5.5 | Andere
    Möbel und Interieur in Polygonform (Dreieckforn)
    Hallo und willkommen Tinschen!

    Da hast Du Dir eine löbliche und auch schwierige Aufgabe gestellt. Ich finde es toll, dass Du das alles selbst gestalten willst., und danke Dir, dass Du uns darüber informierst.

    Viel Erfolg, und zeig mal, was dabei herausgekommen ist am Ende!







    Oder wolltest Du auch etwas fragen? ;)
     
    #2      
  3. skiron

    skiron Guest

    Möbel und Interieur in Polygonform (Dreieckforn)
    Na dann viel Spaß dabei :)

    Ähmt Tipps ... ja, .... eigentlich sind Dreiecke genau das was man immer versucht zu vermeiden bei der Modellierung ^^. Das beste wäre wohl wenn Deine Dreiecke aus Vierecken bestehen.
    Und es scheint mir als wenn Deine Szene irgendwann einmal etwas komplexer sein wird. Da hilft Dir dann evtl etwas Wissen über Referenzobjekte. Hier ist ein Tutorial dazu:

    https://www.psd-tutorials.de/tutorials/3d/maxon-cinema-4d/modeling/view/33240--xrefs-nutzen

    *In dieser Ecke des Forums erwartet man (ich) immer eine Fragestellung.
    Haste fagessen? Sonst ist das hier eher was für die Vorstellungsrubrik.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15.10.2015
    #3      
  4. Tinschen

    Tinschen Noch nicht viel geschrieben

    Dabei seit:
    15.05.2012
    Beiträge:
    7
    Geschlecht:
    weiblich
    Möbel und Interieur in Polygonform (Dreieckforn)
    Ich habe keine direkte Frage gestellt. Da gebe ich dir Recht. Ich wollte eher meine Verzweiflung zum Ausdruck bringen, dass ich keine Ahnung habe, wie ich das anstellen soll und dass ich dazu – zumindest mit meinen Schlagworten – in der Suchmaschine nichts finde. Daher habe ich einfach gehofft, dass ihr mir weiter helfen könnt oder dass ihr mir einfach die richtigen Begriffe nennt, wonach ich suchen kann.
    Als ich mir dieses Thema ausgesucht hatte, war ich mir leider noch nichts über die Komplexität der ganzen Sache im Klaren. Als ich dann meine erste Einführung in CINEMA 4D hatte wurde mir erst klar, was ich mir da für einen »komplexen« Messestand ausgesucht habe.
     
    #4      
  5. KBB

    KBB Blaubär

    Dabei seit:
    18.03.2009
    Beiträge:
    8.522
    Geschlecht:
    männlich
    Software:
    C4D | CS PP 5.5 | Andere
    Möbel und Interieur in Polygonform (Dreieckforn)
    Selbst beim Low Poly Style - wie diesem hier oder diesem - gibt es noch mehrere Unterstile, die sich wiederum aufs Modellieren auswirken. Z.B. zusammengeklebte Papierflächen wie die hier vom Tennemann oder der Jeep hier vom Danny, einfach nur geknicktes Papier, grob "angeschliffenes Holz" wie eines der ersten Werke der Lowpoly Art von Beeple oder lackiertes mit gebrochenen Kanten. Ersteres und Letzteres sind dabei die aufwändigeren. Dementsprechend kannst Du sowohl nach Low Poly (mit 3D, sonst wirds ein PS Tut) suchen oder nach Paper Look, dem gebräuchlichsten. Aber Achtung, nicht jedes Low Poly Look ist der den Du suchst. Der Begriff ist aus ganz anderen Gründen vor allem für 3D Game Content gebräuchlich. Und "Paper Look 3D" wird Dir etliche 3D-Art Zeichnungen liefern ;)

    Wenn Du fit in 3D Modelling bist, wirst Du wissen, was Du tun musst, um da hinzukommen. Für einen Anfänger ist das jedoch genauso schwierig wie jedes andere "saubere" Modelling. Wenn nicht schwieriger, denn es gilt jetzt noch andere Dinge zu beachten als sonst.
    Z.B. die möglichst gleichmäßige Verteilung der Tris, wozu häufig einige Objektabschnitte - z.B. lange und schmale Teile - vorher nochmal in der Länge unterteilt werden müssen. Oder, dass die Dreiecke eine "gute Größe" haben sollten. Sind sie zu klein, sieht man sie kaum noch und sie wirken sie nicht mehr. Sind sie zu groß, werden sie als Fläche und nicht als bearbeitete Oberfläche gesehen. Denn die Stile gehen gerne Richtung Papier- oder Holzoptik.

    Hier ist mal ein Tutorial für einen Low Poly Paper Baum. Auf den ersten Blick scheint Dir das wenig zu nutzen. Aber es geht ums Modelling Prinzip. Vielleicht hilft Dir das weiter.
    Hier noch ein Tut für eine Landschaft.
    Und last but not least Greyscalegorillas Technik-Mix, hier sind einige Möglichkeiten beschrieben. Sollte Dir am besten helfen.

    PS: beachte Stimmen, die Dir raten, auch bei dieser Technik nur Vierecke zu nutzen, bitte nicht weiter. Tris haben hier ihren Sinn und verstärken den Eindruck, es handele sich um etwas Selbstgebasteltes aus Holz oder Papier, wohingegen Vierecke, gleichmäßig oder nicht, den eher zerstören. Dahingehend würde ich auch z.B. den Baum oben umarbeiten und auch einige von Nick dem Gorilla. Letztlich ist es eine Frage, welchen Stil DU verfolgen willst.
     
    Zuletzt bearbeitet: 15.10.2015
    #5      
  6. Tinschen

    Tinschen Noch nicht viel geschrieben

    Dabei seit:
    15.05.2012
    Beiträge:
    7
    Geschlecht:
    weiblich
    Möbel und Interieur in Polygonform (Dreieckforn)
    Ich wusste doch, dass ich mit dem Begriff »Polygon« nicht weiter kommen werde. Das klingt auf jeden Fall schon einmal sehr vielversprechend.
    Nun wage ich mich mal heran und schaue mir mal verschiedene Tutorials dazu an.

    Ich bin sehr glücklich über deine Antwort.

    Da ich zu Semesterende einen fertigen Messestand erstellt haben muss, werde ich euch berichten, wie es so gelaufen ist.
     
    #6      
  7. KBB

    KBB Blaubär

    Dabei seit:
    18.03.2009
    Beiträge:
    8.522
    Geschlecht:
    männlich
    Software:
    C4D | CS PP 5.5 | Andere
    Möbel und Interieur in Polygonform (Dreieckforn)
    Geht es dabei nur um die Objekte oder soll einfach der gesamte Stand in dem Paper Look gebaut werden? Wie lautet die Aufgabe genau?
    Edit: nu war ich irritiert wegen dem "muss", da Du Dir doch die Aufgabe selbst gestellt hast.
    Was genau "musst" Du denn bis zum Semesterende, den Messestand basteln?
     
    #7      
  8. Tinschen

    Tinschen Noch nicht viel geschrieben

    Dabei seit:
    15.05.2012
    Beiträge:
    7
    Geschlecht:
    weiblich
    Möbel und Interieur in Polygonform (Dreieckforn)
    Die Aufgabenstellung war sehr frei gestellt: Wir sollen einen Messestand für ein Uhrenunternehmen auf der Baselworld erstellen. Am Semesterende muss sowohl der von uns entworfene Messestand als auch ein Baumodell von diesem abgegeben werden. Daher kommt das »muss«.

    Und ja, ich habe mir die Aufgabe mit dem dem Paperlook selbst gestellt. Aber ich halte auch daran fest, da mein ganzes Konzept darauf basiert und ich die Idee super finde. Ich bin mir im Klaren, dass dies nicht schleicht wird, hoffe aber auch, dass dies kein Ding der Unmöglichkeit für mich sein wird.
     
    #8      
  9. KBB

    KBB Blaubär

    Dabei seit:
    18.03.2009
    Beiträge:
    8.522
    Geschlecht:
    männlich
    Software:
    C4D | CS PP 5.5 | Andere
    Möbel und Interieur in Polygonform (Dreieckforn)
    D.h., Papier spielt irgendwie eine Rolle bei der Gestaltung des Standes? Wie verbindest Du das mit den Uhren wenn ich fragen darf?
     
    #9      
  10. Tinschen

    Tinschen Noch nicht viel geschrieben

    Dabei seit:
    15.05.2012
    Beiträge:
    7
    Geschlecht:
    weiblich
    Möbel und Interieur in Polygonform (Dreieckforn)
    Papier nicht, sondern nur diese Formen, die daraus entstehen.

    Das Uhrenunternehmen für das wir einen Messestand bauen sollen, designt schlichte, elegante Uhren. Doch dahinter steht ein Unternehmen, welches immer ein »Augenzwinckern« hat – das also sehr selbstironisch ist und jungendich und frisch auftritt.

    Basierend darauf, dass der Low-Poly-Look sehr schlicht, elegant und modern wirkt, aber auch darauf, dass die Dreieckform nicht direkt im Zusammenhang mit einer Uhr steht (Anderssein) steht, möchte ich damit das fast schon widersprüchliche Zusammenspiel von schlicht, elegant und jugendlich und selbstironisch verbinden.
     
    #10      
    KBB gefällt das.
  11. KBB

    KBB Blaubär

    Dabei seit:
    18.03.2009
    Beiträge:
    8.522
    Geschlecht:
    männlich
    Software:
    C4D | CS PP 5.5 | Andere
    Möbel und Interieur in Polygonform (Dreieckforn)
    Finde ich gut, auch wenn der Paper Look eine schon viele Jahre alte Sache ist, eine Mode, wie die ebenfalls aus dem 3D Bereich abgeleiteten High Dynamic Range Photos, der Vintage Look von Fotos oder Möbeln oder der schon bald überstrapazierte Tilt-Shift Look. Modern im Sinne von Mode, ja. Aber ich will Dich hier auch garnicht von Deiner Idee abbringen, sondern wollte nur interessiert hören wie Du das vereinst.
     
    #11      
  12. Tinschen

    Tinschen Noch nicht viel geschrieben

    Dabei seit:
    15.05.2012
    Beiträge:
    7
    Geschlecht:
    weiblich
    Möbel und Interieur in Polygonform (Dreieckforn)
    Das tust du ja auch gar nicht. Kritik und Diskussionen sind doch positiv - solanfe diese richtig mit Argumenten untermauert werden können.
    Klar ist dieser Low-Poly-Look nicht mehr top up to date, aber meiner Ansicht nach zeugt er doch von Modernität und vor allem auch von Schlichtheit und Eleganz - trotz Verspieltheit.

    Auf jeden Fall bedanke ich mich für die Tipps und hoffe, dass ich mir das ganz schnell aneignen kann: learing by doing ;)
     
    #12      
  13. Kurocao

    Kurocao Nicht mehr ganz neu hier

    Dabei seit:
    23.07.2015
    Beiträge:
    112
    Möbel und Interieur in Polygonform (Dreieckforn)
    #13      
  14. HarryBee64

    HarryBee64 Solarmarshall

    Dabei seit:
    03.01.2013
    Beiträge:
    266
    Geschlecht:
    männlich
    Software:
    C4D R13 Studio, ZBrush, Gimp
    Möbel und Interieur in Polygonform (Dreieckforn)
    Hi Tinschen
    Wie würde ich das in C4D machen (so aus dem Kopf ohne C4D vor mir)?

    Z.B. die goldene Wand in deinem 3. Bild.
    1. Ebene mit einer Unterteilung von 1/1 und der entsprechenden Größe erstellen und konvertieren.

    2. Mit dem Messer Werkzeug die Dreiecke nach und nach schneiden bis die Grundform passt.

    3.1. Wenn die dreidimensionale Form weitgehend egal ist kann man die Punkte mit 'Punktwerte setzen' und der Option 'knittern' auf die schnelle mit einem Mausklick zufällig verschieben (da kann man noch mit den Startwerten spielen um unterschiedliche Ergebnisse zu erhalten).
    3.2 Wenn man die volle Kontrolle über die Form haben möchten dann verschiebt man die Punkte von Hand, sind ja nicht so viele.

    4. Wenn die Form an sich fertig ist, selektiert man alle Polygone und benutzt 'Innen Extrudieren' mit einem entsprechenden Wert für die Rand um die Dreieckpolygone (die Gruppen Option sollte dabei abgeschaltet sein). Die inneren Dreiecke werden dabei selektiert.

    6. Dann invertiert man die Selektion und friert die Polygone der Ränder ein. Dabei wird ein neues Polygonselektionstag erzeugt.

    7. Erstelle 2 Materialien und weise sie dem Objekt zu. Ein Material ist für die Ränder (die bekommen das Polygonselektionstag im Texturtag zugewiesen und das andere ist für die Dreiecke.

    Wenn man einigen Dreiecken eine spezielle Textur zuweisen möchte, kann man die entsprechend selektieren und ihnen eignen Polygonselektionstags zuweisen, dabei sollte ein existierendes Polygonselektionstag nicht selektiert sein sonst wird es überschrieben.

    Ciao ;-)
     
    #14      
x
×
×