Anzeige

Monitorkalibrierung

Monitorkalibrierung | PSD-Tutorials.de

Erstellt von carmaras, 03.09.2008.

  1. carmaras

    carmaras Noch nicht viel geschrieben

    Dabei seit:
    28.09.2007
    Beiträge:
    36
    Geschlecht:
    männlich
    Monitorkalibrierung
    hallo, habe gerade einen neuen drucker gekauft, Canon MP 610, habe aber leider nur einen über drei jahre alten acer laptop, TravelMate 4600 steht drauf, radeon x600 ist drinn. jetzt kann ich das erste mal meine photos auf papier sehen, leider aber mit rotstich und überhaupt zu stark gesättigt.

    wüsste gerne, ob mir jemand praktische tips zum monitorkalibrieren geben kann, ob ich vielleicht auch was am druck verstellen muss usw.

    mir ist klar, dass ich mit dem laptop nicht mehr lange arbeiten kann, und dass der bildschirm nicht das gelbe vom ei ist. wenn mir aber jemand helfen kann, noch ein bisschen was aus dem ding raus zu holen, wäre ich dafür sehr dankbar.
     
    #1      
  2. tiroler

    tiroler Hat es drauf

    14
    Dabei seit:
    04.11.2006
    Beiträge:
    2.202
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Pfalz und Tirol
    Software:
    CS4, C4D R10
    Kameratyp:
    Canon EOS 400D+L-Obj.
    Monitorkalibrierung
    #2      
  3. Snoopystar

    Snoopystar Aktives Mitglied

    Dabei seit:
    11.08.2006
    Beiträge:
    366
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Brand-Erbisdorf
    Software:
    PS, AE, C4D, ID, Avid, Edius, XSI, DAZ Studio
    Kameratyp:
    Canon 5D Mark II, Lumix DMC TZ10; Canon EOS 300
    Monitorkalibrierung
    AW: Monitorkalibrierung

    Wenn du richtig schöne Fotos ausdrucken willst, sollten sowohl Monitor als auch Drucker kalibriert sein. Für jedes gibt es Kalibirierungsgeräte, welche je nach Qualität um so mehr Geld kosten... Aber damit könntest du Monitor und Drucker kalbrieren...

    Eine ungenaue Methode, aber kostengünstigste wäre, dass du ein Testbild nimmst und deinen Monitor entsprechend einstellst, sodass die Farben gut sind. Dieses Testbild druckst du aus und legst anhand des Ausdruckes ein Druckprofil an (wahrscheinlich mit mehreren Ausdrucken), sodass am Ende das rauskommt, was du am Monitor siehst. Dabei sind allerdings auch die Papiersorten unterschiedlich, sodass du für jede Papiersorte ein Druckprofil anlegen müsstest. Aber wie gesagt... das wäre eine recht ungenaue Methode...

    Jedoch bringt es nix nur den Monitor zu kalibrieren... Nur weil dein Monitor neutral ist, muss es der Drucker noch lange nicht sein... Des Weiteren ist auch jedes Papier unterschiedlich... (Mit dem Kalibrierungsgerät für den Drucker müsstest du die Kalibrierung für jede Papiersorte machen.)

    Im Internet gibt es viele Tipps zum Thema, wahrscheinlich auch schon hier im Forum... Einfach mal googeln und hier die Suche benutzen... :)

    Edit:
    Hier vielleicht ein paar hilfreiche Links:


    http://www.docma.info/Ceverprinting-Handbu.3835.0.html


    http://www.docma.info/Cleverprinting-Testf.3775.0.html (mit Testbild)

    http://www.docma.info/Canon-Wissen-Kompakt.3459.0.html
     
    Zuletzt bearbeitet: 03.09.2008
    #3      
  4. husten

    husten Aktives Mitglied Kreativ-Flatrate-User

    Dabei seit:
    28.07.2008
    Beiträge:
    266
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Münster
    Software:
    PS 6
    Kameratyp:
    Canon 5d, Canon 40d
    Monitorkalibrierung
    AW: Monitorkalibrierung

    Hallo,

    ich habe mir bei einem Fotoladen das Kalibriergerät Spieder 3 Pro bestellt.

    Als "Dreingabe" erhalte ich von denen die Kalibrierungsdateien für alle möglichen Fotopapiere, sodass ich schon am Bildschirm erkennen kann, wie der Druck auf welchem Papier aussieht.

    Diese Firma kalibriert die Bildschirme unten im Laden t ä g l i c h, während der Verkäufer mir empfahl, meinen Monitor mindestens alle 14 Tage zu kalibrieren, wenn ich viel mit Fotos arbeite.

    Ich werde mal berichten, wenn das Teil bei mir ist.

    Bis denne
    Micha
     
    #4      
  5. NiKoCh

    NiKoCh Nicht mehr ganz neu hier

    Dabei seit:
    26.08.2008
    Beiträge:
    144
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Chemnitz
    Software:
    Photoshop / Brigde
    Kameratyp:
    NIKON
    Monitorkalibrierung
    AW: Monitorkalibrierung

    Hab auch den Spyder, allerdings noch Version 1. Werde den aber bei Pantone tauschen, haben gerade interessante Aktionen.
    Meinen CRT habe ich wirklich alle 14 Tage neu rekalibriert, beim TFT ist es wohl nicht ganz so kritisch, aber einmal im Monat mach ich das schon. Damit bin ich wenigstens sicher, was ich sehe und weitergebe.
     
    #5      
  6. NiKoCh

    NiKoCh Nicht mehr ganz neu hier

    Dabei seit:
    26.08.2008
    Beiträge:
    144
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Chemnitz
    Software:
    Photoshop / Brigde
    Kameratyp:
    NIKON
    Monitorkalibrierung
    AW: Monitorkalibrierung

    Unter QUATOGRAPHIC Technology GmbH findet ihr noch viel Wissenswertes zum Thema Farbmanagement, Monitor, ICC Profile...
     
    #6      
x
×
×
teststefan