Anzeige

Nikkor 28-300mm

Nikkor 28-300mm | PSD-Tutorials.de

Erstellt von diegabi, 07.08.2011.

  1. diegabi

    diegabi Nicht mehr ganz neu hier

    Dabei seit:
    14.06.2005
    Beiträge:
    100
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Wien
    Kameratyp:
    D800, Nikon AF-S VR 70-200 mm f/2.8,28-300mm , 105mm, 16-35mm, 50mm 1.4G, 85mm. Nikon SB-910
    Nikkor 28-300mm
    Hallo,

    ich spiele mich mit dem Gedanken das AF-S Nikkor 28-300mm f/3.5-5.6G ED VR zu kaufen.

    Meine Ausrüstung bisher

    Nikon D90 AV-S1 18-200mm, Micro-Nikkor 105mm/2.8 Nikon Objektiv AF-S 50mm 1.4G,

    Mein Hintergedanke ist das Nikon 18-200mm hat noch den Bildstabilisator der
    ersten Generation, und mit dem 28-300mm würde ich mehr Brennweite und einen wesentlich besseren Bildstabilisator bekommen.

    Aber um so mehr ich im Internet lese um so unsicher werde ich.

    Das 28-300mm hat ein FX Format, meine Kamera die D90 ein DX Formt, und da
    liest man sehr viel Negatives.

    Farbsäume, Unschärfe, . . . das erst bei einer Kamera mit FX Format wie bei der
    Kamera D3x oder D700 nicht mehr auftreten soll.

    Hat jemand von euch Erfahrung mit dem Nikon 28-300mm auf einer D90 ?

    Die meisten Testberichte die man im Internet liest sind mit der D700 gemacht
    aber das hilft mir dann auch nicht weiter.
     
    #1      
  2. Pionierbrigade70

    Pionierbrigade70 Developer

    Dabei seit:
    25.07.2010
    Beiträge:
    1.856
    Ort:
    Nur auf persöhnliche Anfrage
    Software:
    PS CS5, Illustrator Cs5, Fireworks Cs5, Corel X5
    Kameratyp:
    Nikon D90
    Nikkor 28-300mm
    AW: Nikkor 28-300mm

    Leg doch ein paar Euro drauf ca. 100 und kauf eins von Sigma.
    Preis Leistungsverhältniss stimmt auf jeden Fall. Dies Objektive habe immer gute Bewertungen bekommen.. zumindestens was ich gelesen habe.
     
    #2      
  3. NiKoCh

    NiKoCh Nicht mehr ganz neu hier

    Dabei seit:
    26.08.2008
    Beiträge:
    144
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Chemnitz
    Software:
    Photoshop / Brigde
    Kameratyp:
    NIKON
    Nikkor 28-300mm
    AW: Nikkor 28-300mm

    Bei paar Euro drauflegen stimmt das Preis/Leistungsverhältnis bei Sigma aber nicht mehr. Und die bekommen in einschlägigen Fotozeitungen immer gute Bewertungen !? Am besten wohl selbst testen.
     
    #3      
  4. diegabi

    diegabi Nicht mehr ganz neu hier

    Dabei seit:
    14.06.2005
    Beiträge:
    100
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Wien
    Kameratyp:
    D800, Nikon AF-S VR 70-200 mm f/2.8,28-300mm , 105mm, 16-35mm, 50mm 1.4G, 85mm. Nikon SB-910
    Nikkor 28-300mm
    AW: Nikkor 28-300mm


    Warum was drauflegen??

    Das Sigma kostet 299€ http://geizhals.at/eu/165325

    das Nikon kostet 769€ http://geizhals.at/eu/562453
     
    #4      
  5. nostress

    nostress Steve Salvador

    Dabei seit:
    22.02.2008
    Beiträge:
    903
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    im wunderschönen Hamburg
    Software:
    Photoshop CS6 mit Camera RAW
    Kameratyp:
    Canon EOS 70D, 600D, Sony α NEX3N, Handtelefon S7 :D
    Nikkor 28-300mm
    AW: Nikkor 28-300mm

    Also ich habe das Tamron 18-200mm und war auch am überlegen mir ein 28-300mm zu kaufen und als "immer drauf Objektiv" zu benutzen. Habe mich aber dagegen entschieden, da die kleinste Brennweite also 28 mm für mich schon zu weit gezoomt ist. Ich brauche oft die nur 18mm wenn nicht noch weniger.:)
    Also als "immer drauf Objektiv" würde ich es nicht empfehlen, wobei es auch darauf ankommt was du so immer fotografieren willlst.

    Muchos saludos
    Steve
     
    #5      
  6. studio24

    studio24 Homo Nikoniensis

    Dabei seit:
    30.04.2008
    Beiträge:
    1.590
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Niederrhein
    Nikkor 28-300mm
    AW: Nikkor 28-300mm

    Ich glaube nicht, dass der VRII so viel besser ist, dass sich allein dafür ein Umstieg lohnen würde.

    Ich stand gerade vor dem gleichen Problem, allerdings in Verbindung mit der D7K, und habe mich für das 18-200 entschieden. Die 10mm am Anfang würde ich schmerzlich vermissen und oben machen die 100mm nicht so viel aus. Bei der Überlegung zu dem Glas hate ich im Hinterkopf, doch mal auf Vollformat umzusteigen, aber für FX ist es mir zu lang. Außerdem haben mich ebenfalls die Bewertungen beeinflusst. Photozone ist für mich recht objektiv, und danach ist die optische Qualität nicht besonders: http://www.photozone.de/nikon_ff/578-nikkorafs28300vrff

    Die Empfehlung für Sigma weiter oben war sicher ein Scherz, um die Stimmung aufzulockern. ;-)
     
    #6      
  7. kdww

    kdww Aktives Mitglied

    Dabei seit:
    21.02.2010
    Beiträge:
    624
    Geschlecht:
    männlich
    Nikkor 28-300mm
    AW: Nikkor 28-300mm

    Ich stand auch vor der Frage bezüglich der Brrennweite:
    ich hatte ein Tamron 18-250 ohne Stabi, als das 18-270 mit Stabi kam habe ich es bestellt und wegen den bekannten Zoomklemmern wieder zurückgeschickt.
    Da ich aber dann doch die Vorteile des Stabis wollte, habe ich mir das Canon 18-200 gekauft.
    Der Brennweitenunterschied oberhalb der 200mm war für mich nicht so gravierend, vielleicht kannst du ein 300 ausleihen und für dich eine Vergleich machen.
    mir wären die 18mm auch wichtiger als die 300mm.
     
    #7      
  8. excelfreak

    excelfreak Aktives Mitglied

    Dabei seit:
    04.11.2009
    Beiträge:
    584
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Berliner in schwäbischer Diaspora
    Software:
    PS CC 2017 & LR CC2015, C1 Pro
    Kameratyp:
    Fuji X-T2, X-E2s, X100s und Glas
    Nikkor 28-300mm
    AW: Nikkor 28-300mm

    Ich glaube, es ist eher umgekehrt - ein Objektiv für Vollformat an einer APS-C-Kamera hat immer deutliche Vorteile, weil nur der innere Teil der Linse benutzt wird. Die ganzen Probleme von solchen Superzooms mit Randunschärfen und Verzerrungen werden deutlich abgemildert.

    Ich würde aber auch eher zu einem 70-200 raten, die erzielbare Bildqualität ist meist deutlich höher. Solche Superzooms (18-200, 18-270, 28-300) haben meist wenige Vorteile (Beqzuemlichkeit, Gewicht), die von den Nachteilen (Bildqualität, Verzerrungen, Abberationen) für mich deutlich wieder aufgehoben werden.

    Gruß
    excelfreak
     
    #8      
  9. tt

    tt Kamera-Sklave

    12182
    Dabei seit:
    12.12.2005
    Beiträge:
    1.752
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Freiburg
    Software:
    Photoshop CS3 , lightroom
    Kameratyp:
    Nikon D90, D700 Objektive von 14-300mm
    Nikkor 28-300mm
    AW: Nikkor 28-300mm

    Ich wurde dir eher ein Nikom 70-300/4,5-5,6 VR enpfehlen. Bekommt man oft gebraucht für ca- 300,-€. Habe es mir letztes Jahr für den Urlaub gekauft und war angenehm überrascht von der Bildqualität. Dazu noch ein Tamron 17-50/2,8 und du hast eine gute Ausrüstung.
    Habe mir gerade ein Nikon 24-70/2,8 gegönnt. An der D700 bei Vollformat sind die 24 o,k. Bei der D90 sind mir die 24 aber zu wenig. Da wirst du mit 28 noch weniger Freude haben.
    Für Urlaub oder unterwegs, finde ich die oben genannte Kombi ideal.
    Wenn du mehr schleppen willst würde ich dir ein 70-200/2,8 empfehlen. Je nach geldbeutel ein Nikon oder ein Tamron. Das Sigma soll bei Offenblende nicht so toll sein.

    Gruß Thomas
     
    #9      
  10. Pionierbrigade70

    Pionierbrigade70 Developer

    Dabei seit:
    25.07.2010
    Beiträge:
    1.856
    Ort:
    Nur auf persöhnliche Anfrage
    Software:
    PS CS5, Illustrator Cs5, Fireworks Cs5, Corel X5
    Kameratyp:
    Nikon D90
    Nikkor 28-300mm
    AW: Nikkor 28-300mm


    War ja nur ein Vorschlag.
     
    #10      
  11. classman

    classman Nicht mehr ganz neu hier

    Dabei seit:
    30.09.2008
    Beiträge:
    131
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Schönste stadt der Welt
    Software:
    CS5 Mastercollection,Lightroom 3,Capture onePro7,Mastercollection CS6, Lightroom 4,
    Kameratyp:
    D700, D600
    Nikkor 28-300mm
    AW: Nikkor 28-300mm

    Ich würde empfhelen ein Tamron objektiv passt besser zu nikon als sigma, Weil Tamron und nikon objkektif hersteller gleich ist.
    wenn es der Geldbeutel erlaub natürlich nikon werde ich auf jeden Fall kaufen.
     
    #11      
  12. virra

    virra Mein Monitor: 21,5“ – 1920 x 1080 px

    982
    Dabei seit:
    02.04.2007
    Beiträge:
    11.630
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Bremerhaven
    Software:
    Adobe einmal quer durchs Beet (ohne Web): CS4/CS6, MacOS 10.6.8 | CC, Sierra |Safari 10.1
    Kameratyp:
    Canon: Powershot G5, EOS 350 D
    Nikkor 28-300mm
    AW: Nikkor 28-300mm

    Ich habe z.B. irgendwo noch Testbilder von diesem hier:
    http://www.tamron.eu/de/objektive/u...m-f35-63-xr-di-ii-ld-aspherical-if-macro.html
    Das machte sogar aus einer wenig kontrastreichen farbarmen Aufnahme ein Buntbild: sowohl b/y als auch g/m Ränder, sogar noch bei Blende 8 und das sogar noch mitten im Bild!!

    28-300 ist auch eine ganz schöne Hausnummer. Das O. würde ich nicht kaufen, ohne es vorher einmal testweise an der Cam gehabt zu haben. Es sei denn, du kannst es problemlos testen und ggfs. zurückgeben.
     
    Zuletzt bearbeitet: 07.08.2011
    #12      
  13. diegabi

    diegabi Nicht mehr ganz neu hier

    Dabei seit:
    14.06.2005
    Beiträge:
    100
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Wien
    Kameratyp:
    D800, Nikon AF-S VR 70-200 mm f/2.8,28-300mm , 105mm, 16-35mm, 50mm 1.4G, 85mm. Nikon SB-910
    Nikkor 28-300mm
    AW: Nikkor 28-300mm

    Danke euch für die Rückmeldung.

    Dann müsste ich wieder zwei Objektive mit mir rumtragen.
    Das 28-300mm war eigentlich für meine Urlaubsreise (Schiff) gedacht,
    aber was ich so lese würde ich für 100mm mehr Brennweite mehr Bildqualitätsverlust
    in kauf nehmen müssen, und das ist es mir denke ich nicht wert.
     
    #13      
  14. docskh

    docskh Member

    Dabei seit:
    19.12.2009
    Beiträge:
    122
    Geschlecht:
    männlich
    Software:
    PSE 10 für Mac
    Kameratyp:
    Nikon D700 und D5000
    Nikkor 28-300mm
    AW: Nikkor 28-300mm

    Ich habe das 70-300mm. Meine Philosophie ist: möglichst immer Originalobjektive. Lieber etwas länger sparen. Früher oder später kauft man sie doch.
    Das 70-300mm habe ich sowohl an der D70s als auch an der D5000 sowie an der D700 und bin höchst zufrieden mit den Ergebnissen. Hier stimmt das Preis-/Leistungsverhältnis. Die etwas schlechtere Lichtstärke ist bei mir kein ko-Kriterium.
     
    #14      
x
×
×