Anzeige

Normales Grafiktablett zum Zeichnen geeignet?

Normales Grafiktablett zum Zeichnen geeignet? | PSD-Tutorials.de

Erstellt von Gilneas, 08.08.2008.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Gilneas

    Gilneas Guest

    Normales Grafiktablett zum Zeichnen geeignet?
    Hallo,

    ich hab mir vor ein paar Tagen das Grafiktablett HyperPen 12000U von Aiptek gekauft. Nachdem ich es jetzt aber getestet habe bin ich von ihm jedoch wenig begeistert.
    Ich hatte vor am PC richtig zu zeichnen, nicht nur irgendwelche Bilder mit Effekten und Filtern nachzubearbeiten. Das geht mit einer Maus jedoch deutlich besser - wirkliches genaues Zeichnen ist nach meinem bisherigen Testen des Tabletts jedoch unmöglich.

    1. Ich sehe nicht direkt wo ich den Stift ansetzen muss (kann es nur am Mauszeiger erahnen - und das ist nie pixelgenau).
    2. Ich muss beim mitgelieferten Stift wie ein Blöder draufdrücken. Selbst die niedrigste Druckempfindlichkeit, die man im Treiber auswählen kann ist mir noch zu hoch.
    Was soll ich jetzt machen? Verbessert sich das Frei-Hand-Zeichnen nach ein wenig üben etwas (auch wenn ich glaube, dass es niemals meine Ansprüche erfüllen wird)?
    Viele behaupten ja, die Stifte von Wacom seien deutlich besser - eher sogar die kompletten Produkte. Bringt das Vorteile wenn ich mir ein Produkt dieser Marke kaufe?
    Sind die nicht displayfähigen Tablets überhaupt zum Zeichnen geeignet? Oder geht das nur mit dieses grafischen wirklich gut? Wenn ja, gibt es da dann überhaupt etwas das günstiger als 1000? ist und trotzdem was taugt? Diesen horrenden Preis werde ich nämlich nicht zahlen.

    Ich bin sicherlich noch weit davon entfernt anständig zu zeichnen, aber wenn ich es nicht mal hinbekomme die Grundstruktur einer Zeichnung auf den Bildschirm zu bekommen, dann erfüllt das Grafiktablett nicht seinen Zweck.
     
    #1      
  2. LuckyStrike

    LuckyStrike Hat es drauf

    32
    Dabei seit:
    22.02.2006
    Beiträge:
    6.078
    Geschlecht:
    männlich
    Software:
    PS / Corel Draw
    Kameratyp:
    Canon EOS 550D
    Normales Grafiktablett zum Zeichnen geeignet?
    AW: Normales Grafiktablett zum Zeichnen geeignet?

    Das Thema "welches Grafiktablet" und "Startproble mit dem GraTa" ist hier schon 100 mal besprochen worden.

    - ja du brauchst Übung,
    - ja Wacom ist wohl das Referenzprodukt
    - nein du musst keine 1000 Euro ausgeben
    - Ja das wacom ist etwas teurer
    - ja es reicht ein reines Tablet ohne Display.
    - ja man muss die Pinselspitze am Anfang auch anpassen, sonst siehts krakelig aus
    - es empfielt sich zum echten Zeichnen ein "grosses" Tablet (>= A5), damit der Grössenunterschied von Bildschirm zum Tablet nicht zu gross ist.

    Bitte die Suchfunktion für weitere Informationen benutzen.
    "Hyperpen" "Aiptek" und "Wacom" bringen 100te Ergebnisse.
     
    Zuletzt bearbeitet: 08.08.2008
    #2      
  3. kleinercoop

    kleinercoop einfach, coop

    Dabei seit:
    16.11.2007
    Beiträge:
    739
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Duisburg
    Software:
    CS 3 Bundle / Cienma 4D 10 / Sony Vegas 6
    Kameratyp:
    Canon 450D
    Normales Grafiktablett zum Zeichnen geeignet?
    AW: Normales Grafiktablett zum Zeichnen geeignet?


    das hengt aber mit dir zusamme nicht mit dem ZT.... aehm ich hatte meiner ex mal eins geschenkt und naja sie konnte zeichenen und damit auch... ok die ersten zeichnungen waren nicht so dolle... aber nach 3-4 tage üben und vorallen viel üben mit dem handling war das kein problem mehr... sie hat ne wacom a6... naja in wie fern die dinger sich jetzt alles unterscheiden puh... ka, ich hab damals auf gut gelückt gekauft und sie war begeistert....

    den stift von wacom kannst du glaub ich nicht nutzen... da er kein eigen strom versorgung hat und die übertragunsart von stift zum ZT anders ist .... aber sicher bin ich mir da nicht...

    display_zt ? warum sollte die nicht zum zeichnen sein ?
     
    #3      
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
x
×
×