Objektive verschiedener Hersteller

Objektive verschiedener Hersteller | Seite 2 | PSD-Tutorials.de

Erstellt von nasto, 27.06.2011.

  1. DoctorG

    DoctorG Aktives Mitglied

    Dabei seit:
    13.05.2010
    Beiträge:
    874
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Berlin
    Software:
    Adobe CC Suite, Blender, Bryce, Pencil, WordPress
    Kameratyp:
    Sony A7R II, Sony RX 100 Mark III, Canon EOS 600D, Panasonic GH1
    Objektive verschiedener Hersteller
    AW: Objektive verschiedener Hersteller

    @nasto:
    Ich finde die Spanne von ca. 15 Euro bis zum Mainstream von 50 Euro noch halbwegs human - da liegt das meiste Zeug. Teurere Exoten gibt's auch - das ist natürlich Pech, wenn man seine Objektiv-Seele dorthin verloren hat.

    Ein Anbieter wirklich vieler Adapter ist hier: enjoyyourcamera (http://www.enjoyyourcamera.com/Objektive-Zubehoer/Objektivadapter/Canon-Adapter:::141_14_39.html). Mein Link sollte dort auf die Canon-Adapter gehen. Und da sind auch Preise zu den einzelnen Modellen. Falls Du gar nicht EOS-Anwender bist, dann links im Angebote-Baum das entsprechende Modell raussuchen. Man kann von vielen Modellen zu vielen Modellen adaptieren - ist nicht nur eine Laune für Canon-User.
    Auf Amazon und in der Bucht gibt es noch mehr Anbieter und auch eine noch größere Auswahl. Die Anbieter in der Bucht ermöglichen es nochmal rund 50% Geld zu sparen. Dafür kann die Qualitätsspanne etwas breiter sein, die Lieferzeit der Direkt-Asianten zu uns ist deutlich länger und natürlich bleibt ein größeres Durchbrenn-Risiko des Anbieters (hatte ich aber noch nie und habe jetzt 7 Adapter und ca. 25 Objekive dort besorgt). Also das übliche Für und Wider von günstigen Möglichkeiten vs. etablierte Anbieter, das jeder für sich entscheiden muss.

    Falls es was ganz Exotisches sein muss, dann hilft vielleicht noch Adriano Lolli. Da gibt es zum Beispiel RMS-Adapter, also für Mikroskop-Objektive an DSLRs/EVILs für Aufnahmen mit hohen Vergrößerungsfaktoren oder Besonderheiten wie Mamiya 645 an EOS sowie Kiew 88 an EOS. Sobald Du im Adapter-Bereich bist, sind auch da Preise angegeben.

    Du kannst die Adapter natürlich andauernd wechseln. Bevor ich losziehe, suche ich aus meinem m42-Sortiment und meist aus dem Canon-FD-Sortiment Adapter-Futter raus. Wenn es zur Dämmerung kommt, nehme ich z.B. was Lichtstarkes. Wenn ich weiß, es wird noch Licht genug geben, nehme ich auch eine dunklere m42-Optik mit z.B. 15 Lamellen mit, um die schönen kreisrunden Bokehs in der Unschärfe zu bekommen. Wie gesagt - mache viel Video - da ist genug Licht oft die Hauptfrage. Wenn ich nichts mehr sehe, hilft mir das Traum-Bokeh - dass ich fast gehabt hätte - nichts mehr, darum habe ich diese Beauty-Linse eben nicht immer bei. Weil ich m42 und Canon FD fast immer nutze, habe ich dafür mittlerweile auch mehrere Adapter (Bequemlichkeit, ein paar häufig genutzte Kombinationen liegen fertig im Schank).

    Viel Spaß damit.
     
    #21      
  2. TutKit

    TutKit Vollzugriff

    Vollzugriff auf sämtliche Inhalte für Photoshop, InDesign, Affinity, 3D, Video & Office

    Suchst du einen effektiven Weg, um deine Geschäftsideen aber auch persönlichen Kenntnisse zu fördern? Teste unsere Lösung mit Vollzugriff auf Tutorials und Vorlagen/Erweiterungen, die dich schneller zum Ziel bringen. Klicke jetzt hier und teste uns kostenlos!

  3. Foto_Knipser

    Foto_Knipser Hobbyfotograf

    Dabei seit:
    19.06.2011
    Beiträge:
    100
    Geschlecht:
    männlich
    Software:
    Adobe PSE 10 und Adobe CS5
    Kameratyp:
    DSLR Canon EOS 500D und 600D
    Objektive verschiedener Hersteller
    AW: Objektive verschiedener Hersteller

    Ich wollte dir nur Mut machen auch mal was auszuprobieren.:)

    Ich kann das Canon Speedlite 430EX II Blitzgerät (Leitzahl 43) empfehlen (Preis/Leistung ist super). Der Canon 580 EX II steht mit einer Leitzahl von 58 über der 430, ist natürlich besser.
    Mittlerweile nutze ich das Gerät (Canon 430 EX II) im Studio auch extern im Beauty Dish. Das Ding hat sich im gebrauch, auch bei Feiern etc. bewährt, es zählt zur Oberen Klasse seiner Art. Wichtig ist das man die Leitzahl beachtet, es gibt die Blitzstärke an. Das Ding hat schon ordentlich Power.

    mfg_Foto_Knipser
     
    #22      
  4. sacht

    sacht langjähriger Knipser

    Dabei seit:
    21.01.2011
    Beiträge:
    39
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Hamm/Westf.
    Software:
    PS4
    Kameratyp:
    DSLR Nikon
    Objektive verschiedener Hersteller
    AW: Objektive verschiedener Hersteller

    @DoctorG
    Vielen Dank für die Hinweise zum Forum. Meine eigenen Versuche waren jedoch nicht immer von Erfolg gekrönt. So musste ich feststellen, das einige Objektive mit dem T2-Adapter sich nicht auf unendlich scharf stellen ließen.

    Zu dem Adapter für die Nikon AIS-Objektive ist noch zu sagen, dass diese noch über einen herkömmlichen Blendenring verfügen und somit leuchtet es jetzt wieder :))).

    Viele Grüße

    Sigi
     
    #23      
  5. ah-photo

    ah-photo Fotograf

    41
    Dabei seit:
    23.04.2008
    Beiträge:
    1.270
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Aschaffenburg
    Kameratyp:
    H3DII31, Canon 5D III, Canon 5D II
    Objektive verschiedener Hersteller
    AW: Objektive verschiedener Hersteller

    manuelle Objektive über Adapter halte ich bei einem DSLR Ensteiger für weniger sinnvoll.
    Bei dem Budget würde ich einen Body bis 1000€ nehmen, z.b. eine gebrauchte 5D und etwas bessere Objektive. Bei Sigma gibt es auch einige Objektive die für weniger Geld teilweise fast besser sind wie die Canon Linsen. Teilweise lohnt es sich auch ältere Linsen zu nehmen, die noch nicht diese unnütze IS-Funktion haben. Da kann man auch richtig Geld sparen. Seit neuestem bauen sie auch Macro-Objektive mit IS, was ein Schwachsinn....
     
    #24      
  6. nasto

    nasto Noch nicht viel geschrieben

    Dabei seit:
    27.06.2011
    Beiträge:
    47
    Geschlecht:
    weiblich
    Objektive verschiedener Hersteller
    AW: Objektive verschiedener Hersteller

    Hi,
    vielen Dank für die ganzen Beiträge.

    @Foto_Knipser
    sicherlich spielt es ja auch eine Rolle, wie schnell das Blitzgerät mehrmals seine Blitzstärke ausnutzen kann gell?
    Zum Beispiel wenn man bei Dämmerung oder Dunkelheit Regentropfen zum Einfrieren bekommen will. Das braucht man dann sicherlich ganz professionelle Blitzgeräte ne? (Zusätzlich evtl. noch andere Beleuchtung. Das Buch über Beleuchtung muss ich jedoch auch durchmachen. Vielleicht stelle ich die Fragen auch viel zu schnell)


    @ah-photo
    Ich habe auf vimeo ein paar Artikel von dir gesehen. Wirklich super Aufnahmen. Sogar mit einfrierenden Wassertropfen. Es ist schon wichtig, dass man die Bilder schon beim Schießen optimal macht, damit man weniger mit Photoshop machen muss.

    Ich habe auch eine Canon EOS1000D. (Für alle wohl ein Kindergerät). Vielleicht wäre das aber auch ein Kriterium, sich für Canon zu entscheiden, so dass man ie EOS1000D als Backupkamera haben könnte. Bei google habe ich zwar nichts direkt über IS gefunden. Ich denke, es handelt sich dabei um Bildstabilisator ne? (Vermutet hätte ich jedoch, dass die Stabilisierung eigentlich vom Body gemacht wird)

    Würde es etwas bringen, wenn ich sage, dass ich Sportaufnahmen (am Tag oder in einer Sporthalle), Hochzeitsfotos (oft nur drausen, manchmal auch in schlecht beleuchteten Hallen oder Gebäude) usw. als Kriterium notiere. Könnte man dann sinnvoll Blitz- und Objektivempfehlung aussprechen oder muss ich das eher selber durch Learning by doing herausfinden?
    Ansonsten würde ich versuchen, die in nächster Zeit ausstehenden Fotosshootings" und die Randbedingen zu beschreiben, um geeignetes Equipment sich zu besorgen. (Evtl. dann mit einem Puffer)

    Mich beeindruckt es, wenn die Bilder so scharf wie auf dem Titel von dem Video entstehen:
    http://vimeo.com/groups/ahphoto/videos/9614494
    Oder, wenn Bilder wie auf diesem Titel plastisch wirken, ohne PS-Nachbearbeitung:
    http://vimeo.com/groups/ahphoto/videos/25009563

    Wobei ich noch, um meine Bedürnisse besser erklären zu können, auch noch die Begrifflichkeiten lernen muss, die für verschiedene Motive stehen. (Ich denke aber, dass es hier keine geeigneten Lektüren gibt oder?)
    In diesem Beitrag haben ich ja bereits Bokeh gehört. (Es ist ja nichts anderes, dass keine Tiefenschärfe vorhanden ist, bzw. der Hintergrund unscharf) usw usw.

    Grüßchen
     
    #25      
  7. Dennis_1337

    Dennis_1337 Aktives Mitglied

    11
    Dabei seit:
    09.09.2010
    Beiträge:
    293
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Landsberg am Lech, Bayern
    Software:
    NX2, PS
    Kameratyp:
    D300s, Glas & Licht
    Objektive verschiedener Hersteller
    AW: Objektive verschiedener Hersteller

    Da muss ich auch mal meinen Senf dazu abgeben. Ich finde mit Kameras verhält es sich wie mit Autos. Du kannst dir einen Porsche xy kaufen, bist aber noch Fahranfänger, würgst das Teil ab und weißt nicht wie du damit fahren sollst schlussendlich hat man damit bestimmt keinen Spaß. Mein Vater hat sich auch die Sony a350 gekauft in der Hoffnung er würde sich mit dem zeug auseinander setzten, und was ist daraus geworden ? Ich hab sie bekommen und bin bald schon ein Jahr damit beschäftigt.
    Mit sicherheit habe ich nicht so viel Erfahrung wie manch andere hier, aber es wäre eventuell besser mit einer 60d, d7000 oder ähnlichem einzusteigen, du weißt ja noch nicht ob dir das alles gefällt, oder ? Das wär doch alles rausgeschmissenes Geld...
    In diesem Sinne

    viele Grüße
    Dennis
     
    #26      
  8. northC

    northC Hat es drauf

    1
    Dabei seit:
    17.01.2008
    Beiträge:
    2.135
    Geschlecht:
    männlich
    Software:
    Adobe Creative Suite CS5 - Lightroom 4.2
    Kameratyp:
    FujiFilm FinePix F31fd - Canon EOS 7D
    Objektive verschiedener Hersteller
    AW: Objektive verschiedener Hersteller

    Um mal bei deinem Beispiel zu bleiben, wenn ich den Porsche abwürge, würge ich auch einen VW Polo ab. Das hat nichts mit dem Auto sondern mit können zu tun. Von daher ist es egal ob ich mit der 1000D oder der 5D Mk II das Fotografieren erlerne. Das Prinzip und die Grundfunktionen was das einstellen von Blende, Verschluss, ISO und Fokus betrifft sind immer gleich.
    Als Einsteigerhilfe bzw. Erleichterung bieten die Kameras die von mir ja schon erwähnten verschiedenen Automatiken. Der ganze Rest ist nur Spielere und für die Aufnahme eines Bildes erstmal nicht notwendig.

    Gruß
     
    #27      
  9. ah-photo

    ah-photo Fotograf

    41
    Dabei seit:
    23.04.2008
    Beiträge:
    1.270
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Aschaffenburg
    Kameratyp:
    H3DII31, Canon 5D III, Canon 5D II
    Objektive verschiedener Hersteller
    AW: Objektive verschiedener Hersteller

    Die Stabilisierung macht bei Canon das Objektiv, ist aber für dein Einsatzgebiet vollkommen unnötig. Bei deinem Budget würde ich mir ein 2,8/24-70 von Canon oder Sigma holen, sowie ein 4,0/70-200 von Canon.
    Ne tolle Linse ist das 1,4/85 von Sigma aber leider in deinem Budget nicht mehr drin, wenn ich noch nen gebrauchten 5D ode 5DII Body mit einrechne.
     
    #28      
  10. Foto_Knipser

    Foto_Knipser Hobbyfotograf

    Dabei seit:
    19.06.2011
    Beiträge:
    100
    Geschlecht:
    männlich
    Software:
    Adobe PSE 10 und Adobe CS5
    Kameratyp:
    DSLR Canon EOS 500D und 600D
    Objektive verschiedener Hersteller
    AW: Objektive verschiedener Hersteller

    @nasto

    die Nachladezeit des 430EXII ist etwa 3 sec. Im täglichen Gebrauch (Hochzeit, oder Feier oder einfach unterwegs Spontan) reicht das vollkommen aus. Wie gesagt selbst im eigenen Studio nutze ich den Blitz mittlerweile mit den Studioblitzen gemeinsam. Der Blitz ist einfach handlicher als die "großen" Studioblitze, vor allem unterwegs. Natürlich haben Studioblitze bessere Leistungen, aber gerade Unterwegs hat man schneller ein kleinen Blitz zur Hand. Aber ich denke das kommt mit der Zeit, wenn man lernt und Fortschritte macht. Angefangen habe ich auch ohne, später mit dem Canon 430EXII und jetzt arbeite ich mit den Studioblitzen.:)

    mfg_Foto_Knipser
     
    #29      
  11. Dennis_1337

    Dennis_1337 Aktives Mitglied

    11
    Dabei seit:
    09.09.2010
    Beiträge:
    293
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Landsberg am Lech, Bayern
    Software:
    NX2, PS
    Kameratyp:
    D300s, Glas & Licht
    Objektive verschiedener Hersteller
    AW: Objektive verschiedener Hersteller

    @northC: Ja das ist es doch, wenn man nen VW noch nicht gut fahren kann, warum dann einen Porsche ? Verstehst, er sagt ja er hat noch nicht die Ahnung und muss noch viel nachlesen. Dann wäre es doch Sinnvoller evtl auf ein semi-professionelles Modell umzusteigen anstatt gleich auf das Profi-Gerät loszugehen. So meine ich das.
     
    #30      
  12. jeanphilippe

    jeanphilippe Noch nicht viel geschrieben

    Dabei seit:
    13.02.2007
    Beiträge:
    23
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Thüringen
    Kameratyp:
    Canon EOS 7D, 400D, analog: EOS 3000V, MF: Pentacon Six TL
    Objektive verschiedener Hersteller
    AW: Objektive verschiedener Hersteller

    Wenn Du jetzt keine 5D (alt oder neu) kaufst, kaufst Du sie wahrscheinlich später, und fragst Dich jedesmal, wenn Du dann Deine 'kleinere' in die Hand nimmst: Hätte ich nur..., b.z.w. ich hätte gleich die 5D nehmen sollen!
    Sportaufnahmen und Hochzeit..., das ist aber schon ambitioniert!
    Also ein Canon EF 16-35mm f/2.8L II USM und ein EF 70-200mm f/4.0L IS USM, dann ein Canon, Zeiss oder Sigma 50mm FB und das oben genannte 85mm /1.8 (Canon, Zeiss, oder Sigma) und dazu noch ein 430EXII, gut ist's... . Butget hab ich jetzt mal weniger berücksichtigt. An Stelle des EF 70-200mm f/4.0L IS USM könnte auch ein gebrauchtes altes EF 70-200mm f/2.8L (IS) USM treten. So in der Art... .
    Schau einfach wie weit Du kommst und der Rest wird von Zeit zu Zeit ergänzt (je nach Geldbeutel).
     
    #31      
  13. Ruffus2000

    Ruffus2000 µFT Junkie

    Dabei seit:
    12.04.2006
    Beiträge:
    2.654
    Geschlecht:
    männlich
    Kameratyp:
    Olympus E-M1
    Objektive verschiedener Hersteller
    AW: Objektive verschiedener Hersteller

    Unnütz ist sie nicht. Da sein Einsatzzweck jetzt nicht "Studio only" ist (oder hab ich was überlesen?) hat ein IS schon seine Berechtigung. Selbst das 100er IS Makro kann man nicht als unnütz bezeichnen. Im AL Bereich halte ich mit dem Ding längere Verschlusszeiten als mit meinem 100er 2.0 (deshalb verkauft) und selbst Freihandmakros profitieren vom IS.

    Ansonsten stimme ich deiner Einschätzung für seine Gerätschaften zu. ;)
     
    #32      
  14. Picturehunter

    Picturehunter Docendo discimus, sapere aude, incipe!

    634
    Dabei seit:
    30.11.2007
    Beiträge:
    8.445
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Hamburg
    Software:
    Brain 4.2, Adobe Master Collection CS6, LR 5, DXO 10, Nik, Topaz, Win 7 Pro
    Kameratyp:
    Nikon DX
    Objektive verschiedener Hersteller
    AW: Objektive verschiedener Hersteller

    Weil ein Porsche nicht schwerer zu fahren ist, als ein Käfer! Es kommt doch nicht auf die Kamera an, sondern darauf, was man damit anstellen will. Lernen kann man mit einer einfachen Kamera genauso gut, wie mit einer teuren und umfangreich ausgestatteten. Nur sollte man dann tunlichst vermeiden einfach auf M zu stellen, wenn man es noch nicht beherrscht, so wie man einen Porsche auch erstmal "normal" fahren sollte, bevor man Gas gibt... ;)

    VG
    Frank
     
    #33      
  15. gegge92

    gegge92 Aktives Mitglied

    1
    Dabei seit:
    06.11.2009
    Beiträge:
    626
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Bella Italia
    Software:
    Photoshop CS5, Lightroom
    Kameratyp:
    Canon EOS 7D
    Objektive verschiedener Hersteller
    AW: Objektive verschiedener Hersteller

    Na dann mische ich auch mal mit!

    Liebe Nasto...

    Du machst Dir sorgen über die Abbrennzeit und die Ladefolge von Blitzen, schreibst was von Schulterstützen (meinst wahrscheindlich ein Schulterstativ zum Filmen?), hast Dein Studio wahrscheindlich in Gedanken schon eingerichtet, schreibst etwas von Objektiven mit Brennweitenbereich (Zoomobjektiv?) und willst Hochzeiten und Hallensport fotografieren (beides absolute KÖNIGSKLASSE) und hast keine Ahnung von Fotografie?
    Naja, meiner Meinung greifst Du in allem (ein wenig) zu hoch!
    Wenn Du glaubst Du benötigst eine 5DMKII zum Anfangen, na gut, das lass ich noch durchgehen, aber dann mach mal ein wenig langsamer, kauf dir EIN (gutes) Zoomobjektiv (mit "Brennweitenbereich" wie Du es nennst...) und lerne erstmal die Grundeinstellungen Deiner Kamera sowie die Funktionen und Brennweiten Deines Objektives kennen. Und erst DANN kannst Du überlegen, ob und vor allem was Dir an dem Objektiv fehlt...
    Du brauchst mehr Weitwinkel, kauf Dir ein Weitwinkel(zoom)
    Du brauchst mehr Tele, kauf Dir ein Tele(zoom)
    Du brauchst mehr Lichststärke, kauf Dir ein lichstarkes Objektiv
    usw...

    So, das wurde mal gesagt...;) Und bitte nicht falsch verstehen...

    Achja, welches Objektiv denn nun für den Anfang?
    Nunja, an der 5DMKII kann ich Dir das 24-105mm 4L IS USM empfehlen. Ist ein Zoomobjektiv und reicht vom Weitwinkel bis in den leichten Tele, somit hast Du für den Anfang ausgesorgt und kannst Dir immer noch Objektive dazukaufen wenn Du sie denn benötigst. Wenn Du etwas lichstärkeres als 1:4 benötigst, würde ein 24-70mm 2,8L auch gehen... Wie Du möchtest... Ist halt am langen Ende etwas kürzer...


    Lg Georg

    Nun möchte ich auch noch etwas zu Alexander und Ruffus was sagen...:D
    IS finde ich alles andere als unnötig. 4 Blendenstufen länger halten macht schon etwas aus... Natürlich kann ich auch Dich Alex, als reinen Studiofotografen verstehen... IS nützt Dir natürlich nichts, wenn die Models wackeln...;) Das ist verständlich... Aber für (uns) nicht-nur-Studiofotografen (also mir zumindest) hilft der IS in manchen Situationen ungemein und ich möchte ihn auch nicht mehr missen... Aber Du hast schon Recht, der IS treibt die Objektivpreise steil in die Höhe... Man muss halt abschätzen können ob man IS benötigt oder nicht...
    Noch ne Frage nebenbei an Alex, wirst Du eigentlich von Sigma gesponsort? :D eigentlich sehe (also auf Vimeo) ich Dich fast immer mit Sigma... Oder?
     
    Zuletzt bearbeitet: 01.07.2011
    #34      
  16. Micha8583

    Micha8583 Padawan

    Dabei seit:
    30.01.2010
    Beiträge:
    817
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Moers
    Software:
    LR + PS cc
    Kameratyp:
    EOS60d + diverses Glas
    Objektive verschiedener Hersteller
    AW: Objektive verschiedener Hersteller

    wenn ich die letzten paar posts lese....
    nicht jeder, der ne 5d will, ist männlich.... ;)
    will sagen: nasto möchte glaube ich mit "liebe nasto..." angeredet werden, da weiblichen ursprungs.
    (und um Umkehrschlüssen und Gerüchten vorzubeugen: obwohl ich keine 5d habe, bin ich männlich. aber ich hätt gern eine... :D)
     
    #35      
  17. gegge92

    gegge92 Aktives Mitglied

    1
    Dabei seit:
    06.11.2009
    Beiträge:
    626
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Bella Italia
    Software:
    Photoshop CS5, Lightroom
    Kameratyp:
    Canon EOS 7D
    Objektive verschiedener Hersteller
    AW: Objektive verschiedener Hersteller


    *michweghau*

    Danke Micha... Und entschuldigung an DIE Nasto...:lol::lol:

    Lg Georg
     
    #36      
  18. Ruffus2000

    Ruffus2000 µFT Junkie

    Dabei seit:
    12.04.2006
    Beiträge:
    2.654
    Geschlecht:
    männlich
    Kameratyp:
    Olympus E-M1
    Objektive verschiedener Hersteller
    AW: Objektive verschiedener Hersteller

    Ach mensch das hab ich glatt übersehen. :D
    Sorry nasto
     
    #37      
  19. ah-photo

    ah-photo Fotograf

    41
    Dabei seit:
    23.04.2008
    Beiträge:
    1.270
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Aschaffenburg
    Kameratyp:
    H3DII31, Canon 5D III, Canon 5D II
    Objektive verschiedener Hersteller
    AW: Objektive verschiedener Hersteller

    Also ich muss meine Objektive auch kaufen und bekomme sie von Sigma nicht geschenkt...
    ;-)
    Ich kaufe auch nicht nach Marke, sondern nach Qualität. Und wenn dann ein lichtstarkes 85er nur die Hälfte des Canon-Pendants kostet und eine mindestens gleichwertige (wenn nicht bessere) Qualität liefert, dann weiß ich, was ich kaufe...
    Zum Thema IS: Die Objektivhersteller bauen es ein, weil es der Markt verlangt und es total gut klingt, ganze 4 Blendenstufen längere Zeiten halten zu können. Aber wann braucht man es ??? Die meisten vergessen, dass man mit IS zwar vielleicht eine 1/30 sec ruhig halten kann, das fotografierte Objekt jedoch nicht...
    Der IS bringt also nur was bei statischen Motiven, ehrlich gesagt fotografieren ich diese aber vom Stativ aus (und da ist der IS tötlich). Lediglich bei langen Brennweiten und wenig Licht macht es in meinen Augen Sinn, d.h. so ab 300mm um dann mit ner 1/100 fotografieren zu können.
    Auch ein IS bei Macro macht null Sinn, denn auch hier ist eigentlich Stativ Pflicht. Außerdem gleicht der IS vertikale und Horizontale Bewegungen in der Sensorebene aus, das Problem bei Makro-Aufnahmen sind aber eher die Bewegungen vor und zurück...
     
    #38      
  20. nasto

    nasto Noch nicht viel geschrieben

    Dabei seit:
    27.06.2011
    Beiträge:
    47
    Geschlecht:
    weiblich
    Objektive verschiedener Hersteller
    AW: Objektive verschiedener Hersteller

    :)
    habe nichts bemerkt, wurde wohl schon editiert und angepasst :)

    @gegge92
    Ich verstehe alles von Euch natürlich nicht böse. Alle Anregungen haben ja seine Berechtigung. Ein Amateur bin ich auch, gebe ich auch zu. Was Blende, ISO, Verschlusszeit, Brennweite usw. ist, weiß ich auch schon, auch wenn es die Mindestvoraussetzungen überhaupt sind.

    Nur aufgrund eines Hobby würde ich auch nie und nimmer so viel Geld ausgeben, sondern, da mein Studium abgeschlossen wurde und ich mich auch in diesem Bereich entwickeln will, will ich nicht gleich mit billigeren oder falschen Geräten einsteigen. Nur Lesen bringt einem natürlich auch nicht viel, deshalb die Anschaffung, um auch Praxisnah ausprobieren zu können.

    Was die Königsklasse betrifft. Solche Aufnahmen sollten in der nächsten Zeit aufgrund meiner Umgebung und Freunde entstehen. Natürlich kommt bei Sportaufnahmen kein FC Bayern oder VFB-Stuttgart zu mir, das ist klar. Dennoch finde ich, dass die Basis stimmen sollte. Ich komme im Studium natürlich nicht auf dem Foto, Design oder Grafik Bereich. Aber, da man es sich während dem Studiums mit Lernen reinhaut, und es nun eigentlich vorbei ist, will ich diese Energie weiter nutzen und auch in diesem Bereich einiges effizient und schnell erlernen. (Ich denke, einige Bereich würde ich schnell begreifen, da mein Studium aus dem Informatikbereich technisches Wissen mitbringt). Ob für den Rest Talent und Kreativität vorhanden ist, muss man natürlich sehen.

    Ein Teleobjektiv wäre denke ich nicht so notwendig, auch wenn man im Sport als Zuschauer auch mal näher heran will. Ich denke, lichtstärkere Objektive sind da eher ein muss, wenn man gute Bilder machen will. Schärfere (Tieferschärfe) will ich nicht sagen, da dies ja eher von der Verschlusszeit abhängt.

    Was sich bisher herauskristalisiert hat.

    Empfehlung 1:
    2,8/24-70 von Canon oder Sigma
    4,0/70-200 von Canon (oder gebrauchtes altes EF 70-200mm f/2.8L (IS) USM)
    1,4/85 von Sigma

    Empfehlung 2:
    EF 16-35mm f/2.8L II USM Canon
    EF 70-200mm f/4.0L IS USM
    430EX II Blitzgerät (Teurer 580 EX II)
    Canon, Zeiss oder Sigma 50mm FB und das oben genannte 85mm /1.8 (Canon, Zeiss, oder Sigma)

    Empfehlung 3:
    24-105mm 4L IS USM (oder 24-70mm 2,8L)

    Wenn man eher zwei lichtstarke FB-Objektive holen sollte, ist die Frage, ob man die Nähe dann mit Laufen ausgleichen könnte bei Standardaufnahmen :) Das 2,8/24-70 macht aber einen guten Eindruck, oder wie bereits erwähnt ein Gebrauchter.
     
    #39      
  21. ah-photo

    ah-photo Fotograf

    41
    Dabei seit:
    23.04.2008
    Beiträge:
    1.270
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Aschaffenburg
    Kameratyp:
    H3DII31, Canon 5D III, Canon 5D II
    Objektive verschiedener Hersteller
    AW: Objektive verschiedener Hersteller

    das 24-105 verdient den Zusatz "L" nicht, lass die Finger davon
     
    #40      
Seobility SEO Tool
x
×
×