Objektive verschiedener Hersteller

Objektive verschiedener Hersteller | Seite 3 | PSD-Tutorials.de

Erstellt von nasto, 27.06.2011.

  1. nasto

    nasto Noch nicht viel geschrieben

    Dabei seit:
    27.06.2011
    Beiträge:
    47
    Geschlecht:
    weiblich
    Objektive verschiedener Hersteller
    #41      
  2. TutKit

    TutKit Vollzugriff

    Vollzugriff auf sämtliche Inhalte für Photoshop, InDesign, Affinity, 3D, Video & Office

    Suchst du einen effektiven Weg, um deine Geschäftsideen aber auch persönlichen Kenntnisse zu fördern? Teste unsere Lösung mit Vollzugriff auf Tutorials und Vorlagen/Erweiterungen, die dich schneller zum Ziel bringen. Klicke jetzt hier und teste uns kostenlos!

  3. gegge92

    gegge92 Aktives Mitglied

    1
    Dabei seit:
    06.11.2009
    Beiträge:
    626
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Bella Italia
    Software:
    Photoshop CS5, Lightroom
    Kameratyp:
    Canon EOS 7D
    Objektive verschiedener Hersteller
    AW: Objektive verschiedener Hersteller

    Naja, es bietet mit dem eingebauten USM, IS, Vollzeiteingriff in den Fokus und den mitgelieferten Xtras (Geli und Beutel) schon ein L-Feeling. Auch die Fertigungsqualität und das "angrabbeln" finden ich auch auf einem höheren Niveau als bei den nicht L's. Wie es bei diesem Objektiv mit der Bildqualität ausschaut, kann ich nicht beurteilen. Ich habe zwar eines, hab aber kein anderes L um zu vergleichen. Vielleicht ist die Offenblende etwas schwammig, aber ansonsten... Naja, bei solchen Dingen scheiden sich ja bekanntlich die Geister... :D Ich mag mein 24-105... Vor allem als Immerdrauf... Obwohl ich mich immer öfter ertappe wie ich mit dem 50mm 1,4 rumlaufe...^^

    Lg Georg
     
    #42      
  4. nasto

    nasto Noch nicht viel geschrieben

    Dabei seit:
    27.06.2011
    Beiträge:
    47
    Geschlecht:
    weiblich
    Objektive verschiedener Hersteller
    AW: Objektive verschiedener Hersteller

    In dem oberen Link etwas weiter, wird genau das Objektiv mit L mit evtl. Fokusierproblemen berichtet.
    http://www.frank-goetze-online.de/portal/technik/objektivempfehlungen/objektivkategorien.php

    Ganz interessant dann die Zusammstellungen:
    http://www.frank-goetze-online.de/portal/technik/objektivempfehlungen/objektivkombinationen.php

    Schade, dass beim letzten (El Concerto (um 1450 Euro)) nichts über die Bildqualität steht. Ansonsten wäre auch El qualitativo Belissimo (um 1000 Euro) interessant, aber dort ist auch der Canon EF 70-200 4L vertreten.


    Edit:
    Ach, sorry, Ihr meintet ja den 24-105 verdient den Zusatz "L", und nicht den EF 70-200 4L
     
    #43      
  5. lehmannj

    lehmannj Allesknipser

    Dabei seit:
    30.05.2009
    Beiträge:
    88
    Geschlecht:
    männlich
    Software:
    PS, AI, CD, div.,
    Kameratyp:
    Canon EOS 2x5D, 7D, 550D, Sony NEX C3, Minolta Dimage 7, XD7
    Objektive verschiedener Hersteller
    AW: Objektive verschiedener Hersteller

    Hallo tt,

    @Die Cropkamera hat den Vorteil das du um den Faktor 1,3 -1,5 -1,6 je nach Kamera mehr aufs Bild bekommst. Ein 200er Objektiv wäre also bei Crop 1,5 ein 300er.

    Diese komplette Aussage halte ich für ein Gerücht!
    Ein 200er Objektiv kann auch nur ein 200er Objektiv bei Crop sein z. B. EF-S Objektiv von Canon.
    Der Faktor kommt nur dann zum Tragen, wenn ein Vollformatobjektiv z. B. Canon EF an Canon Cropkamera verwendet wird. EF Objektive passen ja bekanntlich an CrobCanon-Kameras, aber umgekehrt passen EF-S Objektive nicht an Canon Vollformatkameras.
    Es ist genau das Gegenteil mit dem mehr auf dem Bild. Bei einer Cropkamera kommt mit einem Vollformatobjektiv weniger vom eingefangenen Bild auf den Crop-Sensor, um den gleichen Bildausschnitt wie bei einer Cropkamera mit einer Vollformatkamera zu bekommen, bräuchte man dann eine längere Brennweite.
    Die so gewonnene Brennweitenverlängerung kauft man sich gegenüber Vollformat mit Qualitätseinbußen ein (bei gleicher oder geringerer Pixelanzahl).

    Z. B. ein EF 200 mm Vollformatobjektiv an Crop Canon (EOS 550D), hat den gleichen Bildausschnitt wie ein denkbares EF 320 mm an Canon Vollformatkamera (EOS 5D).
     
    #44      
  6. Picturehunter

    Picturehunter Docendo discimus, sapere aude, incipe!

    634
    Dabei seit:
    30.11.2007
    Beiträge:
    8.445
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Hamburg
    Software:
    Brain 4.2, Adobe Master Collection CS6, LR 5, DXO 10, Nik, Topaz, Win 7 Pro
    Kameratyp:
    Nikon DX
    Objektive verschiedener Hersteller
    AW: Objektive verschiedener Hersteller


    Der abgebildete Bildwinkel an Crop ist nicht davon abhängig, was für ein Objektiv man dranhängt! Diesbezüglich(!) gibt es zwischen einem Objektiv mit kleinem Bildkreis (also für Crop gerechnet) und einem Vollformatobjektiv keinen Unterschied! Einzig die Brennweite des Objektivs selbst ist von Bedeutung, und wenn diese gleich ist, ist auch der abgebildete Bildwinkel gleich. Eine Brennweitenverlängerung findet auch nicht statt, lediglich der aufgenommene Bildwinkel variiert je nach Sensorgröße, mehr nicht.
    Ein Objektiv mit kleinem Bildkreisdurchmesser an einer Vollformat-Kamera kann natürlich nicht den vollen Sensorbereich abdecken, es kommt also zu einer Beschneidung im Ergebnis (Vignette). Einige Kameras lassen sich in so einem Falle aber auf den kleineren Bildkreis einstellen und beschneiden das Bild automatisch auf den kleineren Bildkreis (z.B. Nikon D700).


    VG
    Frank
     
    #45      
  7. nasto

    nasto Noch nicht viel geschrieben

    Dabei seit:
    27.06.2011
    Beiträge:
    47
    Geschlecht:
    weiblich
    Objektive verschiedener Hersteller
    AW: Objektive verschiedener Hersteller

    "tt" hatte ja geschrieben, dass man bei Crop im Gegensatz zur Vollformat bei höheren ISO-Werten schneller ein Rauschen bemerkt.


    Oder, was gäbe es noch für Unterschiede zwischen Crop und Vollformat, außer der Faktor, wo man bei objektiven dafür weniger Brennweite einsetzen muss und etwas Geld spart.

    Ein Nachteil fällt mir für Crop dann wiederum ein, wenn man Weitwinkel aufnehmen muss, dann müsste man eine noch kleinere Brennweite anschaffen, als im Vollformat, was wiederum teurer wird. (Aber in diese Richtung geht man sicherlich nur einmalig mit nur einem Objektiv)
     
    #46      
  8. picron

    picron Pixelbieger

    411
    Dabei seit:
    12.04.2009
    Beiträge:
    670
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Berlin
    Software:
    CS5
    Kameratyp:
    EOS 400D & 7D
    Objektive verschiedener Hersteller
    AW: Objektive verschiedener Hersteller

    Ach nasto, Du erinnerst mich ein wenig an mich selbst. Aber Eines kann ich Dir versichern, egal wie gut Du Dich vorher informierst, Kataloge und Lehrbücher studierst, Du wirst es als Anfänger nicht schaffen, eine Ausrüstung zu kaufen, die Dich für kommende 3 oder 4 Jahre wunschlos glücklich macht. (Damit möchte ich Dein Engagement hier nicht schmälern. Besser als einfach einen UV-Filter zu kaufen und dann zu fragen warum die Bilder nicht besser werden.) Hol Dir die 5D und ein gutes Objektiv dazu. Dann mach die ersten 5000 Bilder und schau Dir an, in welche Richtung die meisten Fotos gehen. (Makro, Portrait, Landschaft...)
    Mir geht es oftmals so wie Dir. Man möchte möglichst perfekt einkaufen. Aber je mehr ich schaue und suche und teste umso weniger weiß ich am Ende was ich eigentlich will. Es kam auch schon vor, dass ich zu lange gesucht habe und am Ende gar nicht gekauft habe.
     
    #47      
  9. ah-photo

    ah-photo Fotograf

    41
    Dabei seit:
    23.04.2008
    Beiträge:
    1.270
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Aschaffenburg
    Kameratyp:
    H3DII31, Canon 5D III, Canon 5D II
    Objektive verschiedener Hersteller
    AW: Objektive verschiedener Hersteller

    Es bietet auch ne starke Vignettierung bei Offenbelende sowie ne deutliche Verzeichnung. Alles Eigenschaften, die den Preis und den Zusatz "L" nicht rechtfertigen...
     
    #48      
  10. lehmannj

    lehmannj Allesknipser

    Dabei seit:
    30.05.2009
    Beiträge:
    88
    Geschlecht:
    männlich
    Software:
    PS, AI, CD, div.,
    Kameratyp:
    Canon EOS 2x5D, 7D, 550D, Sony NEX C3, Minolta Dimage 7, XD7
    Objektive verschiedener Hersteller
    AW: Objektive verschiedener Hersteller

    Zitat: Picturehunter
    Der abgebildete Bildwinkel an Crop ist nicht davon abhängig, was für ein Objektiv man dranhängt! Diesbezüglich(!) gibt es zwischen einem Objektiv mit kleinem Bildkreis (also für Crop gerechnet) und einem Vollformatobjektiv keinen Unterschied!

    Und warum nicht???


    Bei einem Objektiv mit einer Brennweite von 50 mm ergeben sich unterschiedliche Bildwinkel bei unterschiedlichen Sensorgrößen!
    Sensorgröße: 36 × 24 mm; Diagonale: 43 mm; Cropfaktor: 1 = 50 mm; Bildwinkel: 46,79°
    Sensorgröße: 23,7 × 15,6 mm (APS-C); Diagonale: 28,4 mm; Cropfaktor: 1,52 [FONT=&quot]=[/FONT] 76 mm; Bildwinkel: 31,68°

    Es ist richtig, dass die Brennweite nicht von der Kamera abhängig ist, sondern von dem Objektiv (Haupteben zum Brennpunkt). Die nötige Brennweite des sogenannte Normalobjektivs (Bildwinkel etwa 53°), ist bei unterschiedlichen Formaten verschieden.
     
    Zuletzt bearbeitet: 02.07.2011
    #49      
  11. lehmannj

    lehmannj Allesknipser

    Dabei seit:
    30.05.2009
    Beiträge:
    88
    Geschlecht:
    männlich
    Software:
    PS, AI, CD, div.,
    Kameratyp:
    Canon EOS 2x5D, 7D, 550D, Sony NEX C3, Minolta Dimage 7, XD7
    Objektive verschiedener Hersteller
    AW: Objektive verschiedener Hersteller

    vollformat objektive
    Suche bei Google,
    Ergebnis bei Google: Ungefähr 1.940.000 Ergebnisse (0,22 Sekunden)
     
    #50      
  12. lehmannj

    lehmannj Allesknipser

    Dabei seit:
    30.05.2009
    Beiträge:
    88
    Geschlecht:
    männlich
    Software:
    PS, AI, CD, div.,
    Kameratyp:
    Canon EOS 2x5D, 7D, 550D, Sony NEX C3, Minolta Dimage 7, XD7
    Objektive verschiedener Hersteller
    AW: Objektive verschiedener Hersteller

    Wieso null Ergebnisse?
    Ungefähr 17.100 Ergebnisse (0,28 Sekunden)
     
    #51      
  13. lehmannj

    lehmannj Allesknipser

    Dabei seit:
    30.05.2009
    Beiträge:
    88
    Geschlecht:
    männlich
    Software:
    PS, AI, CD, div.,
    Kameratyp:
    Canon EOS 2x5D, 7D, 550D, Sony NEX C3, Minolta Dimage 7, XD7
    Objektive verschiedener Hersteller
    AW: Objektive verschiedener Hersteller

    selbst SONY schreibt "Vollformatobjektive"
     
    #52      
  14. tt

    tt Kamera-Sklave

    12182
    Dabei seit:
    12.12.2005
    Beiträge:
    1.752
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Freiburg
    Software:
    Photoshop CS3 , lightroom
    Kameratyp:
    Nikon D90, D700 Objektive von 14-300mm
    Objektive verschiedener Hersteller
    AW: Objektive verschiedener Hersteller

    Ein DX Objektiv an Vollformat egibt schwarze Ränder. Ein Tokina 12-24/4 hat bei 12 einen schwarzen Rand der über 30% vom Bild ausmacht. Erst bei 17-18 ist der Rand wieder verschwunden,
    Bei Nikon gibt es den Zusat dx. Das sind Objektive für Cropkameras. Und Objektive ohne diesen Zusatz die für Vollformat geeignet sind.
    Da Nikon immer noch das selbe Bajonet wie in den analog-Zeiten hat, gehen auch alle alten Objektive an Nikon Vollvormat DSLR´s.
    Es gibt natürlich auch neuere Objektive die speziell für Vollformat gerechnet wurden.
    z.B. das 70-200/2,8 VRII. Das an den Rändern bei Vollformat viel besser ist als der Vorgänger 70-200/2,8 VRI.

    Bei Canon ist das alles noch etwas verwirrender wegen verschiedener Cropfaktoren und Bajonet-Anschlüsse, Da blick ich als Nikon User selber nicht ganz durch.

    Gruß Thomas
     
    #53      
  15. Babamungipa

    Babamungipa grumpy

    63
    Dabei seit:
    01.01.2010
    Beiträge:
    2.092
    Geschlecht:
    männlich
    Software:
    LR 6
    Kameratyp:
    EOS analog & digital
    Objektive verschiedener Hersteller
    AW: Objektive verschiedener Hersteller

    Es ist auch bei Canon gar nicht so schlimm :)

    Wenn ich vom EF-Bajonett ausgehe (das es seit 1987 gibt), dann existiert eine bunte Reihe von Objektiven mit der Bezeichnung "EF", die mit allen EOS-Kameras seither verwendet werden kann.

    Und 2003 kam zusammen mit der EOS 300D dann eine Serie "EF-S" auf den Markt, die nur an Kameras mit Crop-Sensor (den zwei-, drei- und vierstelligen Modellen und der 7D) eingesetzt werden kann.
     
    #54      
  16. Picturehunter

    Picturehunter Docendo discimus, sapere aude, incipe!

    634
    Dabei seit:
    30.11.2007
    Beiträge:
    8.445
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Hamburg
    Software:
    Brain 4.2, Adobe Master Collection CS6, LR 5, DXO 10, Nik, Topaz, Win 7 Pro
    Kameratyp:
    Nikon DX
    Objektive verschiedener Hersteller
    AW: Objektive verschiedener Hersteller



    Hi,

    lies bitte nochmal ganz genau, was ich geschrieben habe, dann wird das klar! ;)

    Eine Kamera mit kleinerem "Crop-Sensor" interessiert es nicht, ob da ein Objektiv mit großem oder kleinen Bildkreis dranhängt! Der Bildwinkel hängt in der Tat von der Sensorgröße ab, aber eben nicht davon, was für ein Objektiv ich da dran schraube. ;)
    Wenn Du ein Objektiv mit passendem Durchmesser für das KB-Format (ugs "Vollformatobjektiv") und ein solches für einen kleineren Bildkreis (ugs "Crop-Objektiv") gleicher Brennweite(!) an eine z.B. Nikon D300 schraubst, wirst Du dann einen Unterschied beim abgebildeteten Bildwinkel sehen? Nein, wirst Du nicht. Und genau das kann man sich bei Crop zum Vorteil machen, da auf diese Weise die typischerweise im Randbereich auftretenden Abbildungsschwächen von Objektiven nicht zum Tragen kommen. Ein klarer Grund für mich, um generell vollformattaugliche Objektive an meiner Crop-Kamera zu nutzen.



    VG
    Frank
     
    #55      
  17. Babamungipa

    Babamungipa grumpy

    63
    Dabei seit:
    01.01.2010
    Beiträge:
    2.092
    Geschlecht:
    männlich
    Software:
    LR 6
    Kameratyp:
    EOS analog & digital
    Objektive verschiedener Hersteller
    AW: Objektive verschiedener Hersteller

    Dann sind wir schon zu zweit......

    (Meine Ausnahmen von dieser Regel sind das Tokina 12-24mm und ein Samyang 8mm)

    Und als ein KB-Format-Body dazukam, gab's deswegen keinen Euro Zusatzausgaben. :)

    Aber für eine motivierte Marketingabteilung macht es sicher Spaß, eine zusätzliche Linie auf den Markt bringen zu können. Wenn man die Dinger dann noch günstiger produzieren kann, ist doch die Welt für den Hersteller in Ordnung.......:D
     
    #56      
  18. GJW

    GJW GJW

    Dabei seit:
    23.05.2009
    Beiträge:
    38
    Geschlecht:
    männlich
    Software:
    Lightroom
    Kameratyp:
    Olympus E-5 mit 12-60SWD, 50-200SWD und 105er Apo-Rodagon in Zörk MFS
    Objektive verschiedener Hersteller
    AW: Objektive verschiedener Hersteller

    Vielleicht noch ein Hinweis zum Blitzen.
    Grosse Flächen kann man auch mit einem starken Blitz nicht ausleuchten, denn das Licht nimmt mit der 3. Potenz zur Entfernung ab.
    Im Klartext:
    Nahe ist das Bild überbelichtet und versinkt schon bald im Dunkeln.
    Da hilft nur Ausleuchten über Reflexionen (Decke) und mit mehreren Blitzen.
    Dass die meisten Vorsätze, die für weiches Licht angeboten werden, optischer Unsinn sind, hat sich noch nicht herumgesprochen. Sie dimmen das Licht und wirken nur, wenn ihre Abstrahlfläche nicht klein zum Abstand sind.
     
    #57      
  19. tt

    tt Kamera-Sklave

    12182
    Dabei seit:
    12.12.2005
    Beiträge:
    1.752
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Freiburg
    Software:
    Photoshop CS3 , lightroom
    Kameratyp:
    Nikon D90, D700 Objektive von 14-300mm
    Objektive verschiedener Hersteller
    AW: Objektive verschiedener Hersteller

    Bei Nikon gibt es nur 2 Größen APS-C ist Crop 1,5 und Vollformat. Bei Cannon gibt es glaube ich Crop 1,3 1,6 und Vollformat.
    Das Nikon F-Bajonet gibt es übrigens schon ab 1959 und wurde bis heute belassen. Daher kann man Uralt-Objektive von Nikon bis heute verwenden.

    Gruß Thomas
     
    #58      
  20. Babamungipa

    Babamungipa grumpy

    63
    Dabei seit:
    01.01.2010
    Beiträge:
    2.092
    Geschlecht:
    männlich
    Software:
    LR 6
    Kameratyp:
    EOS analog & digital
    Objektive verschiedener Hersteller
    AW: Objektive verschiedener Hersteller

    Stimmt, ist aber auch überschaubar, da den 1,3er-Crop nur die 1D (und 1D II N, da gab's nur eine) hat.

    Andersrum ausgedrückt: Mit Ausnahme der 1Ds und der 5 (beides KB), ist bei Canon alles Crop.....:)
     
    #59      
  21. Ruffus2000

    Ruffus2000 µFT Junkie

    Dabei seit:
    12.04.2006
    Beiträge:
    2.654
    Geschlecht:
    männlich
    Kameratyp:
    Olympus E-M1
    Objektive verschiedener Hersteller
    AW: Objektive verschiedener Hersteller

    Davon sehe ich überhaupt nix wenn ich meine RAWs entwickelt habe. Also ist das völlig irrelevant.

    An Vollformat würde ich auch lieber ein 24-70 nehmen. An meiner Crop verdient es das "L" ... und das nicht zu knapp. Und nicht vergessen das Ding ist ein 4,4fach Zoom und da ist es alternativlos.
     
    Zuletzt bearbeitet: 02.07.2011
    #60      
Seobility SEO Tool
x
×
×