Anzeige

pers. Fragen..

pers. Fragen.. | PSD-Tutorials.de

Erstellt von pacifica, 26.08.2008.

  1. pacifica

    pacifica Saitenquäler|

    2
    Dabei seit:
    07.10.2007
    Beiträge:
    133
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Chemnitz
    Software:
    Photoshop
    Kameratyp:
    Casio EXILIM EX-V7 Digitalkamera
    pers. Fragen..
    Hey Community,

    ich hoffe es ist nich falsch, wenn ich das Thema hier erstelle. Hab das Board durchgeschaut, aber keinen passenderen Bereich gefunden.

    Aber es geht ja auch teilweise um Photoshop.

    Ich fang einfach mal an :D


    Ich arbeite mit Photoshop ungefähr seit ich 13 bin. Das erste Jahr war es nur ein rumprobieren ohne irgendwelchen tieferen Sinn. Nach und nach wurde es aber immer ernster und fortgeschrittener. Ich kaufte mir Bücher und machte unzählige Tutorials.

    Das erstmal zur Vorgeschichte. Ich bin jetzt 15. Werde im Oktober 16.
    Im Mai hatte ich ein Schülerpraktikum über 14 Tage.
    Ich entschied mich dafür, das Praktikum in einem Fotostudio in meiner Stadt zu absolvieren.

    Gesagt, getan.

    Schon am Anfang war ich einfach.. baff.
    Mit mir waren noch 3 weitere Praktikantinnen in dem Studio. Sie waren im ersten Ausbildungsjahr für .. mhm.. wie hieß es doch gleich. Mediengestaltende Assistentin ? Staatlich geprüft ? Irgendwie so war das. Vielleicht wisst ihr was ich mein.
    Sie waren auf jeden Fall an einer Akademie und liesen sich da ausbilden.
    Daher waren die 3 auch 17 und 18, wenn ich mich richtig erinnern kann.

    Und als ich die Arbeiten sah.. (ich will wirklich ganz und gar nicht arrogant klingen; ich bin ein sehr selbstkritiscer Mensch), aber das war einfach schlecht im Vergleich zu meinen Arbeiten.

    Ich dachte mir; okey, vielleicht sind die 3 ein Einzelfall in ihrer Klasse. Aber dem war nicht so. Alle Abschlussarbeiten(!!!!!) ihrer Klasse waren einfach.. nicht gut.

    Sie sagten auch immer wieder, wie gut ich sei, und dass sie das nicht fassen könnten, weil ich 15 bin.

    Naja das Praktikum war dann zu Ende, ich erhielt mein Zeugnis und war direkt nochmal baff. Überall das Kreuzchen bei "Übersteigt die Anforderungen in hohem Maße" und als Kommentar "außerordentlich begabt".

    Aber was jetzt ?..
    Was kann ich damit machen ?

    Ich gehe auf´s Gymnasium und würde am liebsten etwas in die Richtung studieren. Das mit den Noten ist gar kein Problem. Ich weiß aber auch nicht wie der N.C. aussieht bei solchen Studiengängen.

    Ich habe mich vorhin im Internet mal umgeschaut.. Das Problem ist, dass man für die Studien sehr gut zeichnen muss.. Das kann ich aber ganz und gar nicht. Konzepte mit Linien oder so ist ja kein Ding. Aber wirklich malen kann ich nich.

    Scheitert deswegen schon allein der Studienwunsch ?
    Und lohnt sich das überhaupt ? Gibt es dafür Karrierechancen ?
    Ich könnte mir denken, da jeder Zweite sich heute für einen Photoshop-Veteran hält, sind die Studienplätze sicher überrannt. Ist das so ?

    Und was kann ich jetzt machen ? Einfach irgendwo Fotos machen und die dann bearbeiten ? So ganz ohne wirkliches Ziel oder ohne Perspektive :S

    Ich weiß gerade nicht so ganz weiter.

    Danke an den, der sich alles durchliest und vielleicht auch antwortet.

    Liebe Grüße,
    Domenik
     
    #1      
  2. Norbert Schumann

    Norbert Schumann Mod.a.D. Kreativ-Flatrate-User

    3
    Dabei seit:
    26.07.2005
    Beiträge:
    6.619
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Wildau
    Software:
    gängige
    pers. Fragen..
    AW: pers. Fragen..

    Hallo Domenik,


    sicher kannst Du in einem Fachbereich Studieren. Dafür muss man nicht zwangsläufig zeichnen können. Grundvoraussetzung eines solchen Studiums zum Mediengestalter oder Mediendesigner ist, das Du gestalterische Fähigkeiten besitzt und diese anwenden kannst.

    Die Art der Anwendung wird Dir im Studium beigebracht. Eventuell bekommst Du sogar bei besonderer Begabung eine Förderung- ich würde mich nach dem Abi dann mal an einigen Kunstakademien mit einer Arbeitsmappe vorstellen.

    Kosten- Nutzen:

    Nun- Studiengänge kosten heute oftmals Geld- dauern an und der Erfolg ist nicht gewährleistet. Soll bedeuten, das Du keine Garantien bekommst- solltest Du eine solche Ausbildung wagen- nachher einen Top Job an Land zu ziehen. Die Ausbildung allein jedoch steigert deinen Marktwert, falls Du dich bei Agenturen bewirbst.

    Nun ist diese Landschaft wirklich so ziemlich überlaufen und es darf bezweifelt werden, ob denn eine solche Ausbildung noch Sinn macht. Ja und Nein, solange es Dein fester Wunsch ist und Du die entsprechende Ausdauer mitbringst.
    Du hast tausende von anderen Bewerbern vor Dir- da musst Du dich erst einmal behaupten. und das kann- entgegen der Beurteilung auch mal nach hinten losgehen. Beurteilungen sind nicht immer objektiv. Mag es in Deinem fall als Überqualifiziert gelten- so kann es ein anderer schon wieder ganz anders bewerten. Das hängt auch immer ein Stück mit den Anforderungen zusammen, die dein Arbeitgeber/Auftraggeber an Dich stellt.

    Die meisten Agenturen machen auch nur Kleinmist wie Fahrzeugbeschriftung und kleinere Broschüren für Vereine- ihr tägliches Brot. Große Sachen wirst Du als Angestellter eher selten sehen. Und dafür müsste man in eine exklusive Agentur- die sich auf solche hochwertigen Medien spezialisiert hat. Aber------ da wollen letztlich alle hin.

    Daher- meine Empfehlung: dein Talent zu schnüren, dich weiter fortbilden und üben- und wenn immer möglich, sich auf etwas zu spezialisieren. Denn nicht immer ist der Einheitsbrei- alles zu können, von Vorteil.
     
    Zuletzt bearbeitet: 26.08.2008
    #2      
  3. mackademia

    mackademia Guest

    pers. Fragen..
    AW: pers. Fragen..

    hallo!

    mir kommt deine geschichte bekannt vor! auch ich habe mit ca 13 angefangen mit photoshop zu "basteln", dann mit 16 ein praktikum gemacht, wo ich auch ein sehr gutes zeugnis erhalten habe.

    ich habe mich dann für eine ausbildung als mediengestalter entschieden. ich habe mich bei der besten werbeagentur in meinem bundesland beworben und wurde sogar angenommen! mittlerweile befinde ich mich im 3. lehrjahr. ich musste jedoch mit der zeit eingestehen, dass meine damals "tollen fähigkeiten" gar nicht so toll waren wie ich dachte. ich habe mit der zeit hier super viel dazugelernt, natürlich nicht nur photoshop, sondern auch andere bereiche. ich habe das glück durch meine agentur auch für große kunden etwas gestalten zu dürfen.

    aber mit der zeit habe ich mich nebenbei auch nach einem studium umgehört. ich habe schon eine uni besucht und mich informiert. und ich bin mir zu 90% sicher, dass ich nach der ausbildung noch ein studium als kommunikationsdesigner machen möchte! die arbeiten, die ich dort gesehen habe haben mir total gut gefallen und der, ich nenne es mal kreativprozess, ist dort wesentlich umfangreicher. zusätzlich hast du mit einem studium natürlich bessere chancen in der berufswelt und verdienst mehr geld! man kann sich auch während eines studiums spezialisieren und so seine fähigkeiten besser ausbauen. übrigens kann ich auch nicht zeichnen, ist aber auch nicht unbedingt notwenig, habe mich da auch mal schlaugemacht! ;)

    informiere dich einfach mal über ein studium als kommunikationsdesigner (ich empfehle jedoch eine privatschule, da man dort besser gefördert wird) oder, wenn du vielleicht nicht das geld hast, auch eine ausbildung als mediengestalter zu machen, oder beides :)

    ich hoffe ich konnte dir ein bisschen weiterhelfen, wenn du fragen hast kannst du mir gerne schreiben ;)
     
    #3      
  4. Weichzeichner

    Weichzeichner Alles muss funktionieren.

    221
    Dabei seit:
    28.06.2007
    Beiträge:
    2.166
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Hannover
    Software:
    Stift & Papier.
    Kameratyp:
    Auge.
    pers. Fragen..
    AW: pers. Fragen..

    Hmm, ist ja wie in die Zukunft zu sehen :D

    Habe eine ähnliche Vorgeschichte, muss ich sagen. Ich habe vor 2 Jahren (also mit 12) mit PS 'begonnen' und bin nun 14. Auch ich überlege mir Mediendesign zu studieren.
    Wie du schon sagtest: Deine Fähigkeiten überstiegen die der Auszubildenen. Naja so gehts mir manchmal auch. Ich habe das Gefühl, dass dieser Markt einfach nur überläuft von, naja, untalentierten oder von Leuten, die sich stark überschätzen. Also stehen die Chancen relativ schlecht.
    Nunja, man hat noch Zeit darüber nachzudenken, also zerbreche ich mir jetzte mal nicht den Kopf darüber.
    Mein Ziel ist bis 18 bin: Möglichst gute Arbeiten zu kreieren, ein Portfolio zu erstellen, bei vielen Wettbewerben mitzumachen, etc, denn um bei den Agenturen bessere Chancen zu haben, empfiehlt es sich große vorerfahrung zu haben und viel vorzuzeigen. Du kannst ja mal einen Showroom aufmachen, damit wir deine Werke begutachten können und dir helfen können, dich noch weiter zu steigern.
    Naja,
    den Hauptteil meiner Fähigkeiten habe ich hier ergattert! Und daher kann ich dir nur wärmstens empfehlen: Mach hier im Forum mit, dabei erhält man super nützliche Informationen. Außerdem hilft es, seine Bilder von anderen Usern begutachten zu lassen.

    Meine Meinung.
     
    #4      
  5. 2d4u

    2d4u Veteran

    Dabei seit:
    06.10.2005
    Beiträge:
    4.578
    Geschlecht:
    männlich
    pers. Fragen..
    AW: pers. Fragen..

    Bei der Findung des richtigen Studiums hab ich dir ein Tipp: Meld dich bei StudiVZ an (wenn du es nicht schon bist) und schreib die Leute aus den Studiengängen direkt an. Mach dir einen höflich vormulierten Standart-Text mit ein paar klaren Fragen was dich an dem Studiengang interessiert und schick den Jungs und Mädels dann Nachrichten über studi. So bekommst du Informationen aus erster Hand!

    Gruß, 2d4u
     
    #5      
  6. Norbert Schumann

    Norbert Schumann Mod.a.D. Kreativ-Flatrate-User

    3
    Dabei seit:
    26.07.2005
    Beiträge:
    6.619
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Wildau
    Software:
    gängige
    pers. Fragen..
    AW: pers. Fragen..

    das nennt man dann spam!
     
    #6      
  7. 2d4u

    2d4u Veteran

    Dabei seit:
    06.10.2005
    Beiträge:
    4.578
    Geschlecht:
    männlich
    pers. Fragen..
    AW: pers. Fragen..

    Quatsch, wenn man ein paar Leute von der entsprechenden Uni und dem entsprechenden Studiengang freundlich anschreibt, die Störung entschuldigt und dann ein paar Fragen zum Studium stellt, warum sollte das Spam sein?

    Hab darauf nur positives Feedback bekommen.
     
    #7      
  8. n0nam3

    n0nam3 Aktives Mitglied

    1
    Dabei seit:
    30.05.2006
    Beiträge:
    1.079
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Berlin
    Software:
    Photoshop & Illustrator CS5
    Kameratyp:
    Canon EOS 350D
    pers. Fragen..
    AW: pers. Fragen..

    Wirklich sehr interessantes Thema, bin nämlich in fast in der gleichen Situation.
    Ich denke mir auch manchmal bei Werbung etc. dass man (ich) das echt besser hätte machen können.
    Ich bin jetzt 17 und verdiene mir nebenbei noch etwas dazu,
    indem ich Webseiten privat verkaufe und das läuft recht gut.
    Das Abi will ich natürlich auch noch machen und habe hier in Berlin letztens eine Uni entdeckt für kommunikatives Design usw.
    Nach dem Abi hatte ich eigentlich vor, dort mich mal umzuschauen.
    Und wenn, wir ihr alle sagt, der Markt sowas von überfüllt ist von eher "schlechten" Grafikern,
    dann müsste man mit richtigem Talent doch höhere Chancen haben, als die anderen, oder nicht?
    (Soll nicht heißen, dass ich mich als Talent bezeichne, meine das allgemein)

    P.S. Ich kann auch nur Skizzen kritzeln :lol:
     
    #8      
  9. hyperactive

    hyperactive Fotojäger

    12111
    Dabei seit:
    28.03.2008
    Beiträge:
    2.915
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    NRW
    Kameratyp:
    Canon EOS 60D, CANON EOS 450D, Olympus C-500 Zoom, Casio EX-FH20, div. digitale und analoge Kameras
    pers. Fragen..
    AW: pers. Fragen..

    Ich finde es sehr sinnvoll, sich schon rechtzeitig vor dem Abschluss um die richtigen Entscheidungen zu kümmern.

    Sicher gibt Dir hier niemand eine Garantie, einen Geheimtip oder zeigt Dir die eine Nische, in der gerade Du gebraucht wirst. Das muss jeder selbst bewerkstelligen. Aber wenn man erstmal weiß, was man kann und was man will und dann auch noch, wie das zusammenpaßt, dann hat man eine Menge zusammen.

    Gerade im kreativen Bereich kommt es - aus meiner Sicht - heute mehr und mehr auf Fähigkeiten an, als auf Abschlüsse und Titel. Wenn Du aber kein Senkrechtstarter in der Kariere bist oder Dich einfach nicht auf das Glück verlassen willst, einer zu sein, dann ist ein "anständiger Beruf" sicher eine gute Grundlage.

    Kriegst Du es zeitlich hin, vielleicht noch mehr Praktika zu machen? Ferienzeit, etc? Oder Dir evtl - mit so einem guten Zeugnis - einen Nebenjob zu suchen (Schwierig, bevor Du 16 bist), in dem Du dann die Sachen machen und kennenlernen kannst, die später von Dir erwartet werden?
    Damit hättest Du tieferen Einblick in die Berufsmöglichkeiten und außerdem lernst Du wieder andere Menschen mit praktischer Erfahrung kennen, die Dir sagen, was Du gut und weniger gut kannst, oder welchen Weg sie Dir empfehlen können, um Dein Ziel zu erreichen.

    Beratung über Studienfächer bekommt man auch beim Arbeitsamt. Wie sinnvoll und erschöpfend das ist, muss jeder für sich begutachten. Eine Frage kann nicht schaden. Viele Arbeitsämter haben getrennte Info-Stellen für akademische und praktische Ausbildungen...

    Ich würde auch die Chance, sich vorab zu präsentieren und eine ansprechende Mappe zu gestalten, ernst- und wahrnehmen, denn eine - durch Kritik gestärkte - Selbstpräsentation ist viel wert. Zeig doch mal ein paar Dinge. Ich wette, hier sind Menschen, die Dir helfen werden, zu erkennen, was schon sehr gut ist und zu verbessern, woran man noch arbeiten kann - oder auch mal, zu erkennen, dass man etwas gar nicht kann.

    Viel Erfolg bei der Suche.
     
    #9      
  10. DerAufmischer

    DerAufmischer Nicht mehr ganz neu hier

    Dabei seit:
    26.01.2008
    Beiträge:
    52
    Geschlecht:
    männlich
    pers. Fragen..
    AW: pers. Fragen..

    Soweit ich weiß, kann man ja nicht nur ich sag mal so "Photoshop studieren!".

    Bei einem Mediengestalter/Designer fallen dann noch so Sachen wie Ton/Videobearbeitung/3D-Sachen usw rein.

    Auf was würdest du dich denn spezialisieren wollen?!
    Mit schönen Landschaften wirds brötchen verdienen nicht gerade leicht. :eek:

    mfg
     
    #10      
  11. Norbert Schumann

    Norbert Schumann Mod.a.D. Kreativ-Flatrate-User

    3
    Dabei seit:
    26.07.2005
    Beiträge:
    6.619
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Wildau
    Software:
    gängige
    pers. Fragen..
    AW: pers. Fragen..

    weil man sich die entsprechenden Infos von offizieller Seite einholen kann---->IHK zum Beispiel.
     
    #11      
  12. DerAufmischer

    DerAufmischer Nicht mehr ganz neu hier

    Dabei seit:
    26.01.2008
    Beiträge:
    52
    Geschlecht:
    männlich
    pers. Fragen..
    AW: pers. Fragen..

    Scheint ihn ja tastächlich echt mächtig zu interessieren, da er nicht mal ein Statement zu den ganzen Antworten hier abgibt.... :schmoll:

    mfg
     
    #12      
  13. swanee

    swanee Wortakrobatin

    Dabei seit:
    28.08.2008
    Beiträge:
    23
    Geschlecht:
    weiblich
    Software:
    Photoshop, InDesign CS4
    Kameratyp:
    EOS 450D
    pers. Fragen..
    AW: pers. Fragen..

    Also ich weiß nicht, ob das überall so ist, aber bei uns gab es immer einmal im Schuljahr einen "Uni-Tag", an dem man (ab der 11. Klasse, wenn ich's noch recht weiß) sich an den Unis umsehen konnte. Die hatten dafür meist auch ein spezielles Programm, dass sie zukünftigen Studenten angeboten haben. Falls es sowas bei euch nicht gibt - geh doch einfach in den Schulferien mal an eine Uni oder FH, an der für dich interessante Studiengänge angeboten werden. Schau dir deren Websites an, meistens findet man nach einigem Suchen auch schon die eine oder andere Information.
    Komme leider ursprünglich nicht aus dem Grafik-Bereich, kann dir somit auch nicht viel mehr dazu sagen... aber dass du dir so früh schon Gedanken machst, das find ich prima!
     
    #13      
x
×
×
teststefan