Premiere CS4 Problem (HD-Bearbeitung)

Premiere CS4 Problem (HD-Bearbeitung) | PSD-Tutorials.de

Erstellt von dte01, 08.06.2009.

  1. dte01

    dte01 d.te

    Dabei seit:
    05.06.2007
    Beiträge:
    364
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Pinneberg
    Software:
    Adobe-Master CS6, C4D-R17, Blender, GIMP, Affinity, Davinci Resolve 16.1, Fusion 16.1
    Kameratyp:
    Canon-XH-A1, Sony-A77II, BMPC-4K, 4K-Panasonic-HC-X1000
    Premiere CS4 Problem (HD-Bearbeitung)
    Hallo, mal sehen, ob mir jemand weiterhelfen kann. Ich habe aus der CS4-Suite u.a. Premiere, AE und Encore auf einem Win-XP 64-Bit System installiert. Damit möchte ich SD- und HD-Material bearbeiten. Bei SD gibt es keinerlei Probleme. Bei HD kann ich die Dateien (echte 1920x1080) importieren und in die Timeline bringen. Wenn ich den Clip aus der Timeline heraus abspiele, stürzt der Rechner nach kurzer Zeit ab (Bluescreen). Mein Rechner hat mit 2 x QuadCore und 12 GB-Ram mehr als genug Ressourcen. Das ganze läuft über einen RAID-Controler (Adaptec-1420SA) im RAID 10. Auch hier dürfte es keine Probleme geben. Das Adobe-Update und auch das BS-Update (Servicepack) sind installiert. In der HW-Liste gibt es keinerlei Probleme. Ein Speichertest gibt auch keinen Fehler aus. Hat jemand eine Vorstellung, wo das Problem liegen könnte?
     
    #1      
  2. TutKit

    TutKit Vollzugriff

    Vollzugriff auf sämtliche Inhalte für Photoshop, InDesign, Affinity, 3D, Video & Office

    Suchst du einen effektiven Weg, um deine Geschäftsideen aber auch persönlichen Kenntnisse zu fördern? Teste unsere Lösung mit Vollzugriff auf Tutorials und Vorlagen/Erweiterungen, die dich schneller zum Ziel bringen. Klicke jetzt hier und teste uns kostenlos!

  3. ChrisvA

    ChrisvA Aktives Mitglied

    Dabei seit:
    06.06.2009
    Beiträge:
    265
    Geschlecht:
    männlich
    Software:
    Photoshop CS4, Nodepad++, Eclipse, Gimp,...
    Kameratyp:
    Lumix DMC-TZ3
    Premiere CS4 Problem (HD-Bearbeitung)
    AW: Premiere CS4 Problem (HD-Bearbeitung)

    Was steht denn in dem BlueScreen drinnen, also welche Anwendung macht den Fehler überhaupt? (Windows , CS4, Iirgendein Treibe, Codec)
     
    #2      
  4. dte01

    dte01 d.te

    Dabei seit:
    05.06.2007
    Beiträge:
    364
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Pinneberg
    Software:
    Adobe-Master CS6, C4D-R17, Blender, GIMP, Affinity, Davinci Resolve 16.1, Fusion 16.1
    Kameratyp:
    Canon-XH-A1, Sony-A77II, BMPC-4K, 4K-Panasonic-HC-X1000
    Premiere CS4 Problem (HD-Bearbeitung)
    AW: Premiere CS4 Problem (HD-Bearbeitung)

    @ChrisvA:
    Die Meldungen sind unterschiedlich. Oft steht eine ???.dll, aber auch Meldungen, die auf Speicherprobleme hinweisen als Ursache. Werde es noch mal genauer ansehen und hier posten. Ich habe ab und zu den Taskmanager dazu laufen lassen. Es wird beim Abspielen sehr schnell immer mehr RAM belegt. Abbruch liegt unterschiedlich zwischen 1,8 und 2,7 GB-Ram. Die CPU´s sind nicht sonderlich beansprucht.
     
    #3      
  5. Annub1s

    Annub1s Nicht mehr ganz neu hier

    1
    Dabei seit:
    18.02.2007
    Beiträge:
    237
    Geschlecht:
    männlich
    Premiere CS4 Problem (HD-Bearbeitung)
    AW: Premiere CS4 Problem (HD-Bearbeitung)

    öhm .. was hast du denn für eine Grafikkarte?

    ich würde blind mal drauf tippen, dass da entweder etwas zu heiß wird, zu viel strom braucht oder eben im system irgendein Fehler ist ...

    also schau mal was die hitze meldungen sagen oder ob du die lüftergeschwindigkeit erhöhen kannst und es damit besser funktioniert.
    oder schau mal ob du mit deinem recht groß dimensioniertem rechner vielleicht ein zu schwaches Netzteil hast

    ... was passiert wenn du das ganze nicht vom RAID aus machst sondern von einer einzelnen HDD?


    der genannte Prozess müsste hauptsächlich mit OpenGL auf der Grafikkarte laufen oder? und eben dem RAM ... das heißt das sind glaub ich fast meine Fehlerquellenkandidaten.
     
    #4      
  6. dte01

    dte01 d.te

    Dabei seit:
    05.06.2007
    Beiträge:
    364
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Pinneberg
    Software:
    Adobe-Master CS6, C4D-R17, Blender, GIMP, Affinity, Davinci Resolve 16.1, Fusion 16.1
    Kameratyp:
    Canon-XH-A1, Sony-A77II, BMPC-4K, 4K-Panasonic-HC-X1000
    Premiere CS4 Problem (HD-Bearbeitung)
    AW: Premiere CS4 Problem (HD-Bearbeitung)

    @Annub1s:
    Als Grafikkarte ist die [FONT=&quot]Matrox P690-LP PCIe x1 mit 128 MB eingebaut. Zusätzlich ist die Intensity-Pro von Blackmagic verbaut. Mit dieser Karte werden die besagten Videodaten über HDMI direkt eingelesen. Die Software der [/FONT][FONT=&quot]Intensity ist speziel für CS4 auf 64 Bit XP bzw. Vista angepasst und hat auch eigenen Projekteinstellungen in Premiere. [/FONT][FONT=&quot]Problemfälle, die aus dieser Richtung kommen, sind mir nicht bekannt. Mit Hitze gibt es keine Probleme. Da der Server "Dell SC1430" mit einem 750 Watt-Netzteil ausgerüstet ist, dürfte das auch nicht das Problem sein.
    Das mit der einzelnen Platte statt RAID werde ich mal ausprobieren, allerdings klingt das nicht plausiebel, da die I/O-Rate runter geht und dadurch das load erhöht wird. Der Server lief einige Zeit als "echter" Server im online Bereich (Dauerbetrieb) mit einer extrem hohen Anforderung reibungslos. Nur diese Grafikkarte und die Intensity-Pro waren natürlich nicht installiert.[/FONT]

    Noch eine kurze Frage. Wo kann ich sehen, bzw. einstellen, das OpenGL eingestellt ist. Über Voreinstellungen habe ich nichts gefunden.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 10.06.2009
    #5      
  7. ChrisvA

    ChrisvA Aktives Mitglied

    Dabei seit:
    06.06.2009
    Beiträge:
    265
    Geschlecht:
    männlich
    Software:
    Photoshop CS4, Nodepad++, Eclipse, Gimp,...
    Kameratyp:
    Lumix DMC-TZ3
    Premiere CS4 Problem (HD-Bearbeitung)
    Zuletzt bearbeitet: 08.06.2009
    #6      
  8. dte01

    dte01 d.te

    Dabei seit:
    05.06.2007
    Beiträge:
    364
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Pinneberg
    Software:
    Adobe-Master CS6, C4D-R17, Blender, GIMP, Affinity, Davinci Resolve 16.1, Fusion 16.1
    Kameratyp:
    Canon-XH-A1, Sony-A77II, BMPC-4K, 4K-Panasonic-HC-X1000
    Premiere CS4 Problem (HD-Bearbeitung)
    AW: Premiere CS4 Problem (HD-Bearbeitung)

    @ChrisvA:
    ja, die neuesten Treiber sind installiert.
    Die Fehlermeldung im Bluescreen: MTXPAD.DLL (Page fault in non page area)

    @Annub1s:
    Ich habe alles auf nur einer Platte laufen lassen (System, Premiere und Videodaten). Wie schon vermutet gibt es keinen Unterschied im Fehlerverhalten.

    ------------------------------------------

    Ich glaube, dass ich das Problem gefunden habe. Die MTXPARD.DLL wird von der Matrox Karte genutzt. Der Treiber ist von 2007. Kann evtl. keine 64 Bit. Keine Ahnung, warum das nicht von XP abgemotzt wird. Lade mir gerade den neuesten runter.

    ----------------------------------

    Leider hat auch das nichts gebracht. Der Fehler ist nach wie vor der gleiche.
    Eventuell liegt es auch an den Videodaten. Die Dateiinfo gibt folgendes an:
    Bild:
    1920 x 1080 Pixel
    Audio:
    Dauer 4:30 ; Bitrate 1536 kBit/s ; Abtastgröße 16 Bit ; Audioformat PCM
    Video:
    Bildfrequenz 25 Einzelbilder/Sekunde
    Größe der Videodatei 16 Bit
    Videokomprimierung HDYC

    Für diese gerade mal 4 Minuten 30 Sekunden Video ist die Dateigröße genau 27.404.344 KB.
    Aufgenommen ist das Ganze mit der Kamera "JVC-GZ-HD7 " über den HDMI-Eingang der Infinity-Karte.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 10.06.2009
    #7      
  9. Annub1s

    Annub1s Nicht mehr ganz neu hier

    1
    Dabei seit:
    18.02.2007
    Beiträge:
    237
    Geschlecht:
    männlich
    Premiere CS4 Problem (HD-Bearbeitung)
    AW: Premiere CS4 Problem (HD-Bearbeitung)

    was passiert denn wenn du die dateien mal in den meida encoder packst und in einen anderen codec wandelst prores oder dvcprohd oder sowas?
     
    #8      
  10. dte01

    dte01 d.te

    Dabei seit:
    05.06.2007
    Beiträge:
    364
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Pinneberg
    Software:
    Adobe-Master CS6, C4D-R17, Blender, GIMP, Affinity, Davinci Resolve 16.1, Fusion 16.1
    Kameratyp:
    Canon-XH-A1, Sony-A77II, BMPC-4K, 4K-Panasonic-HC-X1000
    Premiere CS4 Problem (HD-Bearbeitung)
    AW: Premiere CS4 Problem (HD-Bearbeitung)

    @Annub1s:
    ich habe es schon in verschiedene Formate gewandelt, aber immer dann, wenn die Datenmenge relativ groß ist, habe ich das Problem.
    Ich habe einige Clips mit der Freeware "Super" auf ein SD-Format umgesetztt. Damit gibt es keine Probleme. Somit kann ich damit immerhin in DVD-Qualität arbeiten.
    Ich vermute, dass Win-XP-64Bit im Zusammenhang mit CS4 inkl. Update auf 4.0.1 das Problem ist. Da ich Vista unter jeden Umständen vermeiden möchte, werde ich es mal mit Win-7-RC1 testen. Ich muss nur noch die Zeit dazu finden.
    Bis dahin bin ich weiterhin für Vorschläge offen.
     
    #9      
  11. mtl

    mtl Suppenkasper

    Dabei seit:
    04.02.2008
    Beiträge:
    1.583
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Luzern CH
    Software:
    C4D R13, After Effects CS5, Photoshop CS5, Wavelab 7, Final Cut Studio 2
    Kameratyp:
    Canon EOS 7D
    Premiere CS4 Problem (HD-Bearbeitung)
    AW: Premiere CS4 Problem (HD-Bearbeitung)

    darf ich den späteren Verwendungszweck erfahren? also, möchtest du eine BD brennen oder eine datei zu archivierungszwecken ablegen?
    von HDYC habe ich noch nie etwas gehört, aber üblicherweise wird für eine (weiter-)Verarbeitung in HD entweder MPEG2 oder h.264 verwendet.
     
    #10      
  12. dte01

    dte01 d.te

    Dabei seit:
    05.06.2007
    Beiträge:
    364
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Pinneberg
    Software:
    Adobe-Master CS6, C4D-R17, Blender, GIMP, Affinity, Davinci Resolve 16.1, Fusion 16.1
    Kameratyp:
    Canon-XH-A1, Sony-A77II, BMPC-4K, 4K-Panasonic-HC-X1000
    Premiere CS4 Problem (HD-Bearbeitung)
    AW: Premiere CS4 Problem (HD-Bearbeitung)

    HDYC ist ein BlackMagic codec. Da die Dateien über den HDMI-Eingang der Infinity-Karte importiert wurden, haben sie diesen Codec.
    Zum Verwendungszweck:
    Ich hatte immer in SD gefilmt, geschnitten und vertont. Dann auf DVD gebrannt.
    Vor einiger Zeit hatte ich mir die JVCGZ-HD7 zugelegt, um mit HD-Material zu experimentieren. Diese Kamera zeichnet u.a. mit vollen 1920x1080 auf. Ich dachte mir, dass ich die best mögliche Qualität auf der Rechner übertrage, um mir alle Möglichkeiten offen zu halten, denn schlechter kann man immer noch werden.
    Ich möchte das Material irgendwann mal auf eine BD brennen, aber ich besitze noch keinen Brenner. Zuerst muss ich den Umgang mit den Daten in den Griff bekommen. Ich hatte eine Datei auch schon im H.264 und MPEG2 umgesetzt, aber das war auch nicht von Erfolg gekrönt. Die Datenrate war bei akzeptabler Qualität ebenfalls zu groß, bzw. es kam auch dabei zu meinem Problem, wie oben beschrieben.
     
    #11      
  13. mtl

    mtl Suppenkasper

    Dabei seit:
    04.02.2008
    Beiträge:
    1.583
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Luzern CH
    Software:
    C4D R13, After Effects CS5, Photoshop CS5, Wavelab 7, Final Cut Studio 2
    Kameratyp:
    Canon EOS 7D
    Premiere CS4 Problem (HD-Bearbeitung)
    AW: Premiere CS4 Problem (HD-Bearbeitung)

    ich habe bisweilen eher mässige erfahrungen gemacht mit blackmagic, aber das kann auch ein einzelfall gewesen sein. auf jeden fall kannst du nicht damit rechnen, dass irgend ein anderes programm (welches nicht von BM stammt) mit diesem Format umgehen kann. ja, FullHD zieht einiges an Rechnerleistung und Speicherkapazität, daran führt kein Weg vorbei.
    Dieses "beste QUlaität um jeden (!) Preis beibehalten" ist meiner Meinung nach etwas zu weit geschossen - denn was qualitativ besseres als BD wirst du (und ich [und ich arbeite schliesslich auf diesem Gebiet])realistisch gesehen nie aus deinem Rechner ausgeben - und bd ist mpeg2 bei max. 40 MBPS.
    Beim Digitalisieren kannst du also guten Gemütes auf mpeg2 oder h.264 konvertierung zurückgreifen.

    Und noch ein Detail am Rande - solange du nicht eine HDCAM oder eine RED hast, machen solche kleinigkeiten im Codec nicht viel aus. viel wichtiger ist da erstmal eine gute kamera mit einer guten optik. Auf gut deutsch: je grösser die Linse, desto schöner das bild.
     
    #12      
  14. dte01

    dte01 d.te

    Dabei seit:
    05.06.2007
    Beiträge:
    364
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Pinneberg
    Software:
    Adobe-Master CS6, C4D-R17, Blender, GIMP, Affinity, Davinci Resolve 16.1, Fusion 16.1
    Kameratyp:
    Canon-XH-A1, Sony-A77II, BMPC-4K, 4K-Panasonic-HC-X1000
    Premiere CS4 Problem (HD-Bearbeitung)
    AW: Premiere CS4 Problem (HD-Bearbeitung)

    @mtl:
    es ist alles richtig was du sagst, aber nützt mir nicht wirklich, wenn ich die Daten über HDMI von der Kamera nur über BM von Premiere aus gesteuert, oder per USB von der Kamera aus auf den PC kopieren kann. Über USB erhalte ich .TOD - Dateien, was ein MPEG2-Format ist mit 1440x1080 Pixel. Das dauert aber ewig und die Kamera setzt die Daten dabei wohl auch noch von 1920x1080 in 1440x1080 um. Wenn ich diese .TOD Dateien in .m2ts lediglich umbenenne, kann Premiere damit umgehen. Übrigens, BM klinkt sich mit eigenen Projektvorgaben in Premiere ein, die u.a. als Format auch 1920x1080 50i anbieten. Also genau das, was ich über HDMI auf den PC bekomme.

    --------------

    @mtl:
    Übrigens funktioniert das Ganze mit den gleichen Daten unter CS3 auf dem gleichen Rechner mit der gleichen Hardware und dem gleichen BS tadellos. Ich kann also doch erwarten, dass ein Fremdprodukt mit Adobe zusammenarbeitet, oder etwa nicht?

    Eine Bitte hätte ich an dich. Verweise nicht dauernd darauf, dass du das beruflich machst, denn das kennt mitlerweile jeder. In meinem Beruf setze ich auch ganz andere Ressourcen wie z.B. Server im Rechenzentrum ein, aber das ist im Privatumfeld nicht sinnvoll, denn es ist einfach überdimensioniert.
    Eine Beurteilung aus dienstlicher Sicht muss nicht zwangsmäßig im Privatumfeld auch richtig sein. Im Forum, wo es um Hardware geht, messe ich die Anliegen bzw. Fragen auch nicht daran, was ich beruflich für die Firma entscheiden würde.
    Das musste mal raus. Ich hoffe, du nimmst mir das nicht krumm, denn eine vernünftige Antwort nehme ich immer gerne an, zumal du dich in der Materie offensichtlich auskennst.

    Ich habe mir schon Win-7 besorgt und muss nur noch den Treiber für den Raid-Controler mit in das Image einbinden, da er beim Installieren keine Platte findet. Das mit dem Treiber von anderen Datenträgern laden funktioniert erfahrungsgemäß bei Windos nicht, wenn es sich um die Boot-Platte handelt.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 10.06.2009
    #13      
Seobility SEO Tool
x
×
×