Anzeige

Problem beim Rendern mit R10 !

Problem beim Rendern mit R10 ! | PSD-Tutorials.de

Erstellt von CrazyXbox360, 18.01.2007.

  1. CrazyXbox360

    CrazyXbox360 Guest

    Problem beim Rendern mit R10 !
    Hallo erst mal !!

    Vor ein paar tagen kam meine C4D Version R10 ich bin anfänger aber immer wenn ich ne avi/mov animation speichern will/rendern sagt er immer Datei kann nicht gespeichert werden ! Egal ob ich sie auf den Desktop speichere oder irgendwo auf der Festplatte ! Es ist alles noch normal eingestellt ! Speicher ist auch genug da ca. 300 gb

    Mein PC: AMD64 3200+ 1GB DDR GeForce7600GS WinXP/WinXPx64

    Würde mich über eure hilfe freuen !
     
    #1      
  2. ruenge

    ruenge Guest

    Problem beim Rendern mit R10 !
    Hi crazy box

    Ich hatte in etwa das gleiche Problem, das hängt mit einem kleinen Bug in Windows zusammen, sodass Cinema das Video nicht komprimieren kann.
    Wenn du das Video unkomprimiert speicherst (Render-Voreinstellungen / Speichern / und da unter format "AVI-Film groß" wählst) sollte es funktionieren.
    Ein anderer Windows-Bug verhindert übrigens bei einigen leuten (wie ich) dass du Videos beliebig speichern kannst und wirst gezwungen diese zuerst auf den Desktop zu legen.

    Hoffe ich konnte helfen

    PS: Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten ;)
     
    #2      
  3. mp5gosu

    mp5gosu Guest

    Problem beim Rendern mit R10 !
    Kenne keinen von den Bugs. Wird eher am Codec liegen.

    Kleiner Tip: Speicher die einzelnen Frames als psd o.ä. ab. Dann kannst Du sie später in VDUB oder Videomach zusammensetzen.
     
    #3      
  4. floe

    floe Aktives Mitglied

    Dabei seit:
    31.10.2006
    Beiträge:
    393
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Heidelberg
    Software:
    CS3, C4D R11 Architecture, Vector Works
    Problem beim Rendern mit R10 !
    probiers mal mit folgenden einstellungen:

    auflösung 768 x 576 pal

    filmformat pal

    bilder eingeben (zb 1-100)

    pfad zum speichern angeben

    filmformat quicktimefilm gross

    dpi 72


    hatte dein problem auch...wie oben beschrieben hats dann funktioniert.

    mfg

    floe
     
    #4      
  5. graphican

    graphican Noch nicht viel geschrieben

    Dabei seit:
    16.12.2006
    Beiträge:
    1
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Dresden
    Problem beim Rendern mit R10 !
    Das ist kein Bug ... sondern eine Beschränkung im Videocodec.
    Um die Bildsequenzen speichern zu können, setzt der Videocodec bestimmte Abmessungen im Einzelbild voraus. Die kann man sich ergoogeln.

    DivX zum beispiel "sagt": :wink:
    - Width must be a multiple of 4
    - Height must be a multiple of 2
    - Valid depth: 24 32

    Das heißt auf gut deutsch, die Einzelbilder in ein in einer Auflösung gerendert werden, die in der Höhe glatt durch vier teilbar ist und in der breite glatt durch zwei - zB. 768 x 576, oder 320x240.

    Dann sollte das ganze eigentlich wunderbar funktionieren. :D

    Prinzipiell gebe ich aber mp5gosu recht.
    Gerade bei langen und/oder rechenintensiven Sequenzen ist es immer ratsam, in Einzelbildern (am besten unkomprimiert) zu rendern und die Bildfolge in einem Videoprogramm zusammenzusetzen.
     
    #5      
Seobility SEO Tool
x
×
×