Problem mit Farbe beim Drucken von freigestellten Bildern

Problem mit Farbe beim Drucken von freigestellten Bildern | PSD-Tutorials.de

Erstellt von tho_bluedot, 22.08.2006.

  1. tho_bluedot

    tho_bluedot Noch nicht viel geschrieben

    Dabei seit:
    21.06.2006
    Beiträge:
    13
    Ort:
    Schweiz
    Problem mit Farbe beim Drucken von freigestellten Bildern
    Hi zusammen

    mir ist soeben wieder aufgefallen, als ich hier eine Vorabversion eines Katalogs gedruckt habe (Canon CLC-iR C3200-C1), dass mir Acrobat ein Strich durch die Rechnung macht - zwar nicht wortwörtlich, aber in Form von Farbe.

    Wenn ich irgendwo auf farbigem Hintergrund ein freigestelltes .PSD File habe, wird zwar das Bild korrekt dargestellt, aber drumherum (Transparenzbereich) wird die Hintergrundfarbe nochmal "übermalen" bzw. aufgehellt oder verdunkelt.

    Das Problem lässt sich sicher ohne grossen Aufwand beheben? Liegt das an meinem transparenten .PSD File, an einer Export-Einstellung in InDesign oder ganz einfach an Acrobat? Am Bildschirm erscheint übrigens alles ok - nur ausgedruckt nicht wie es sollte.

    Grüsse,
    tho
     
    #1      
  2. TutKit

    TutKit Vollzugriff

    Vollzugriff auf sämtliche Inhalte für Photoshop, InDesign, Affinity, 3D, Video & Office

    Suchst du einen effektiven Weg, um deine Geschäftsideen aber auch persönlichen Kenntnisse zu fördern? Teste unsere Lösung mit Vollzugriff auf Tutorials und Vorlagen/Erweiterungen, die dich schneller zum Ziel bringen. Klicke jetzt hier und teste uns kostenlos!

  3. Norbert Schumann

    Norbert Schumann Mod.a.D. Kreativ-Flatrate-User

    3
    Dabei seit:
    26.07.2005
    Beiträge:
    6.626
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Wildau
    Software:
    gängige
    Problem mit Farbe beim Drucken von freigestellten Bildern
    hast du etwas mit überfüllung eingestellt? ansonsten versuche mal dein freigestelltes bild als eps.
     
    #2      
  4. highRes

    highRes Guest

    Problem mit Farbe beim Drucken von freigestellten Bildern
    EPS funktioniert nicht mit Transparenz.

    Den Fehler beurteilen könnte ich nur, wenn ich ein Beispiel sehe.
     
    #3      
  5. tho_bluedot

    tho_bluedot Noch nicht viel geschrieben

    Dabei seit:
    21.06.2006
    Beiträge:
    13
    Ort:
    Schweiz
    Problem mit Farbe beim Drucken von freigestellten Bildern
    Gut möglich, dass irgendwo in den Exporteinstellungen "Überfüllen" eingestellt ist. Ich werde's beim nächsten Export genauer prüfen. Jedenfalls tritt das Problem bei TIFF-Dateien (ebenfalls mit Transparenzen) nicht auf... sehr strange, naja...

    Hier kurz ein Beispiel, wie's in etwa ausgedruckt aussieht:

    [​IMG]
     
    #4      
  6. Norbert Schumann

    Norbert Schumann Mod.a.D. Kreativ-Flatrate-User

    3
    Dabei seit:
    26.07.2005
    Beiträge:
    6.626
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Wildau
    Software:
    gängige
    Problem mit Farbe beim Drucken von freigestellten Bildern

    wollen wir wetten?
     
    #5      
  7. Norbert Schumann

    Norbert Schumann Mod.a.D. Kreativ-Flatrate-User

    3
    Dabei seit:
    26.07.2005
    Beiträge:
    6.626
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Wildau
    Software:
    gängige
    Problem mit Farbe beim Drucken von freigestellten Bildern
    meinst du jetzt den schlagschatten?
     
    #6      
  8. tho_bluedot

    tho_bluedot Noch nicht viel geschrieben

    Dabei seit:
    21.06.2006
    Beiträge:
    13
    Ort:
    Schweiz
    Problem mit Farbe beim Drucken von freigestellten Bildern
    nene, der ist bewusst... sondern im Vergleich zum normalen Hintergrund (grün) wird der von der eigentlich transparenten PSD Datei (Bild oben oder siehe auch Logoanschnitt unten) dünkler; was ja nicht sein sollte.

    Aber vermutlich liegt das Problem am Drucker bzw. den Druckeinstellungen, denn ähnliche Probleme hatte ich bereits mit PNG Dateien in Powerpoint Präsentationen... Wobei ich das Problem von oben auch schon bei mir zu Hause auf meinem Canon MP 750 hatte (also bei ausgedruckten .pdf Files).
     
    #7      
  9. highRes

    highRes Guest

    Problem mit Farbe beim Drucken von freigestellten Bildern
    EPS hat keine Transparenz. Nur PDF, TIFF, AI und PSD sind druckfähige Dateiformate mit Transparenz.
     
    #8      
  10. Norbert Schumann

    Norbert Schumann Mod.a.D. Kreativ-Flatrate-User

    3
    Dabei seit:
    26.07.2005
    Beiträge:
    6.626
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Wildau
    Software:
    gängige
    Problem mit Farbe beim Drucken von freigestellten Bildern
    vielleicht solltest du die postscript treiber aktualisieren.

    und noch zu HIGHRES zum ausprobieren:

    erstelle in photoshop ein bild mit einem transparenten hintergrund und gehe auf hilfe->transparentes bild exportieren->dort kannst du ein eps erstellen,mit einem transparenten hintergrund. Ist der einfachste Weg, darum schreib ichs mal.

    Also ich konnte so zahlreiche eps se mit Transparenz erstellen, die für den Druck in einem Reisekatalog verwendet wurden. Und es funktioniert.
     
    #9      
  11. highRes

    highRes Guest

    Problem mit Farbe beim Drucken von freigestellten Bildern
    Das ist KEINE Transparenz, das sind Beschneidungspfade. Transparenz bezeichnet man eine Dateieigenschaft, bei der Bereiche der Fläche die dahinterliegenden Elemente durchscheinen lassen. Im Gegensatz zu Beschneidungspfaden erlaubt Transparenz weiche Übergänge und wirkt natürlicher.

    Transparenz ist ein Bild dann, wenn es ohne Beschneidungspfad in InDesign/Illustrator/Acrobat platziert werden kann und trotzdem den Hintergrund durchscheinen lässt.

    Man erkennt die Verwendung von Transparenz in InDesign anhand der Seitenpalette. Überall dort, wo Transparenz verwendet wurde, werden die Seiten/Druckbögen mit einem Karomuster dargestellt. Und das ist bei EPS nun nicht der Fall. EPS kann den Hintergrund nur abdecken oder vollkommen freilassen.

    Wenn Du zukünftig so forsch auftrittst, solltest Du vorher die Programme kennen. Du gehst mit Quark Xpress-Photoshop 6-Illustrator 8-Know-how auf Tour um in InDesign 2, CS oder CS2 mit zu beraten, was technisch vollkommen was anderes ist. Zumal EPS ein nicht unbedingt empfehlenswertes Format ist.
     
    #10      
  12. highRes

    highRes Guest

    Problem mit Farbe beim Drucken von freigestellten Bildern
    Nun mal zum ursprünglichen Problem:
    Folgende Probleme sind mir bekannt:
    1. Dokument-Farbraum muss mit dem Ausgabefarbraum übereinstimmen (aber nicht unbedingt mit dem Farbraum der Bilder)
    2. CMYK auf CMYK Konvertierung, --> Farbmanagementrichtlinien sollten bei CMYK auf Werte behalten stehen.
    3. Manche Drucker haben bei verschiedenen Tests einfach falsch ausgegeben, da helfen vielleicht neue Treiber oder die zwischengeschaltete Ausgabe als PDF.
     
    #11      
  13. Norbert Schumann

    Norbert Schumann Mod.a.D. Kreativ-Flatrate-User

    3
    Dabei seit:
    26.07.2005
    Beiträge:
    6.626
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Wildau
    Software:
    gängige
    Problem mit Farbe beim Drucken von freigestellten Bildern
    na na, wer wird denn hier gleich so böse? das es beschneidungspfade sind habe ich nicht bestritten. das ergebnis ist aber das gleiche. ob ich nun einen bereich abdecke oder nicht. ist auch bei gif und png so und man spricht von transparenz. auch wenn du weißt, das dort eigentlich ein hintergrund vorhanden ist- spielt es für das endergebnis keine rolle.

    und ob ich mit quark oder indesign arbeite ist vollkommen egal. hier geht es ja um das gleiche prinzip. die ränder können auftreten, wenn etwas nicht sauber freigestellt oder der pfad (auch beschneidungspfad, den hier alle so lieben) nicht sauber gezogen ist. zudem sollte man dem ausführendem programm auch beibringen können, was denn zu beschneiden ist- wie und auf welche art das geschehen soll.





    zum thema: in photoshop kann man einstellen, ob photoshop die farben verwaltet-oder der drucker. wenn du zudem wie angesprochen überfüllen eingestellt hast, wird beim probedruck auch möglicherweise an dieser stelle mehr farbe aufgetragen, um sicherzustellen, das sich keine Blitzer bilden.

    Blitzer sind weiße Ränder, die dadurch vermieden werden, das bei nebeneinander liegenden die objektfläche etwas vergrößert wird. In der regel werden so die Hellen Flächen vergrößert. hell liegt unter dunkel. Deshalb könnte es auch in deinem Fall so sein.[/b]
     
    #12      
  14. highRes

    highRes Guest

    Problem mit Farbe beim Drucken von freigestellten Bildern
    NEIN, NEIN, NEIN. EPS hat keine Transparenz. Beschneidungspfade sind nicht das Gleiche. Beschneidungspfade sind Schnittmasken. Diese erlauben nur 100% Durchsichtigkeit und das ist keine Transparenz, es kommt dabei zu keiner Verrechnung mit dem Hintergrund. Bei Transparenz kommt es immer zu einer Verrechnung mit dem Hintergrund, auch dann, wenn die Datei leer ist, null sichtbar, dann wird bei Transparenz der Hintergrund verrechnet, das bedeuted je nach Einstellung, das Texte in Pfade umgewandelt werden oder gepixelt werden, Vektoren aufgeteilt oder gepixelt. Das tritt bei Beschneidungspfaden nicht auf. Das ist ein erheblicher Unteschied.
    Echte Transparenz bietet eine wesentlich natürlichere Darstellung von Kanten als es Schnittmasken könnten. Bei falschem Umgang mit Transparenz können als Downside jedoch viele Probleme auftreten. So ist es in InDesign immer empfehlenswert, wenn Texte oberhalb der Bilder sind und nicht umgekehrt im Gegensatz zu Quark, wo es wegen der Umfließenfunktion gar nicht anders geht. In InDesign ist die Konturführung nicht von der Reihenfolge abhängig.

    Wenn Du schreibst: »?ob ich mit quark oder indesign arbeite ist vollkommen egal?«, dann offenbarst Du leider Dein Unwissen. Quark hat erst mit der letzten Version 7 Transparenz in seine Funktionalität aufgenommen, vorher gab es das in Quark nicht. InDesign hat mit Version 2 Transparenz eingeführt (Illustrator mit 9.0, Acrobat mit 5.0).

    Auch der Vergleich von InDesign-Transparenz mit GIF oder PNG zeigt Deine Ahnungslosigkeit. Platziere doch mal jedes Dateiformat in InDesign und erstelle dann ein PDF über die Exportfunktion (nur die erhält Transparenz) nach PDF 1.6 bis 1.4 und dann verschiebe mit dem TouchupObjektwerkzeug Transparente Teile über ihren Hintergrund und dann erkennst Du den Unterschied, mach das auch mit einem EPS und einer Schnittmaske. Wenn Du dann behauptest, dass es das selbe sei, dann lügst Du.[/code]
     
    #13      
  15. nerak

    nerak Aktives Mitglied

    11
    Dabei seit:
    18.05.2006
    Beiträge:
    543
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Ostseeküste
    Software:
    Photoshop, Indesign, Corel, Blender
    Kameratyp:
    panasonic fz50
    Problem mit Farbe beim Drucken von freigestellten Bildern
    highRes du sprichst mir aus dem Herzen.
    Vielleicht noch das dazu: Sowohl Transparenz als auch Beschneidungspfade sind wichtig- du hast dadurch unterschiedliche Gestaltungsvarianten. So kann es vorkommen, dass Du mit einem Verlauf zu transparent arbeitest und zusätzlich noch einen Pfad brauchst, an dem die Schrift umläuft.
    Ansonsten hab ich lange mit Quark am mac arbeiten (müssen) und arbeite jetzt mit Indesign (eigentlich nur weil mein neuer Arbeitgeber die preisgünstigste Variante gesucht hat und das war PC in Kombination mit der CS2-Suite) - ehrlich gesagt habe ich weder Quark noch den mac einen einzigen Tag vermisst :twisted:
     
    #14      
  16. Norbert Schumann

    Norbert Schumann Mod.a.D. Kreativ-Flatrate-User

    3
    Dabei seit:
    26.07.2005
    Beiträge:
    6.626
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Wildau
    Software:
    gängige
    Problem mit Farbe beim Drucken von freigestellten Bildern
    aus rücksichtnahme der zum teil unerfahrenen user habe ich geschrieben, das es "beihnahe" das gleiche sei (auch wenn ich mich scheinbar nicht deutlich genug ausgedrückt habe). ob ich nun mit hilfe eines pfades oder einer echten transparenz etwas freigestelltes plaziere. ich wollte absichtlich nicht so sehr ins detail gehen, damit es nicht verwirrt.

    ich arbeite bereits mehrere jahre mit den programmen. im einzelnen bedeutet dies, seit version 4.0 mit quark, illustrator seit version 8 und photoshop seit version 5.
    indesign habe ich noch nicht so lange zur hand. sicherlich liegen die vorteile des indesign darin, ein programm aus der gruppe von adobe zu sein und damit auch verbesserte kompatibilität und workflow gewährleistet ist.

    für ältere quark versionen gab es zwar auch eine möglichkeit adobe werke einzubinden, jedoch nur meist mit teuren plugin. deshalb ist die praxis mit einem EPS gängig und ausreichend für die meisten zwecke. TIFF mit ebenen gibt es ja auch noch nicht so lange.

    es liegt hier nicht daran, das ich bestimmte sachen nicht verstehe oder verdrehe, wie es mir in den kragen passt. im gegenteil, wie ich schon sagte, lasse ich mich auch mal gern eines besseren belehren. jedoch ist der größte teil der user hier nicht gerade vollprofi-und dementsprechend sollte man auch seine beiträge verfassen, sonst versteht dieser teil nur noch bahnhof.
     
    #15      
  17. pinwand

    pinwand nix newbie

    Dabei seit:
    06.09.2006
    Beiträge:
    146
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Köln
    Software:
    Photoshop, InDesign, QuarkXpress, FreeHand, Illustrator, Acrobat, Image Ready
    Problem mit Farbe beim Drucken von freigestellten Bildern
    tolle transparenz-diskussion! ;) ich schlage mich mal auf die seite von highRes, obwohl ich nachvollziehen kann, dass medienfux nicht so mit profi-gelaber um sich schlagen wollte, weil die hobby-sparte hier doch sehr groß ist!

    aber egal, denn das problem, das tho_bluedot angesprochen hatte, ist immernoch nicht gelöst ... zumindest nicht bei mir! auch ich arbeite (manchmal, allerdings ungern) mit tiff-datein, die ich mit transparentem hintergrund in indesign importiere ... im moment gerade mache ich dass, weil ich immer das gleiche element auf einem anderen hintergrund haben möchte (eine karte) ... beim pdfx3-export ergibt sich jedoch das problem, dass die bilder, die mit transparentem hintergrund geladen sind, eine dünne weisse (strichel)linie an ihrem eigentlichen rahmen aufweisen ... bei starker vergrößerung im pdf sind sie nicht mehr zu sehen, was im ersten moment darauf schließen lässt, dass sie auch im druckergebnis nicht zu sehen sind ... doch leider sind sie auf einigen seiten doch zu sehen? also ... wie kann ich das problem lösen? kann mir jemand weiterhelfen? ich hänge mal noch ne datei an, mit nem ausschnitt eines bildes, wie ungefähr das ganze aussieht ... habe in dem fall halt den weg der transparenz gewählt, weil ein beschneidungspfad zu aufwändig gewesen wäre ... und nen pfad automatisch nach ner auswahl erstellen zu lassen ist mir ehrlichgesagt zu ungenau ... da blitzt zu viel durch! :(

    danke schonmal, falls noch jemand an dem thema interessiert sein sollte und mir weiterhelfen kann ... :)

    http://img83.imageshack.us/my.php?image=beispielca1.jpg
     
    #16      
  18. highRes

    highRes Guest

    Problem mit Farbe beim Drucken von freigestellten Bildern
    Diese dünne Line ist nur ein Darstellungsfehler in der Acrobat-Produktlinie. Wenn Vektorgrafiken glätten und Bilder glätten ausgeschaltet ist, dann werden diese Linien nicht dargestellt. Diese Linien sind die Grenzen der Bildteile, die entstehen, wenn bei der Ausgabe transparenter Grafiken diese im PDF transparenzreduziert werden.

    Grundeinstellungen: Seitenanzeige: ---> Glättenfunktionen.
     
    #17      
  19. pinwand

    pinwand nix newbie

    Dabei seit:
    06.09.2006
    Beiträge:
    146
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Köln
    Software:
    Photoshop, InDesign, QuarkXpress, FreeHand, Illustrator, Acrobat, Image Ready
    Problem mit Farbe beim Drucken von freigestellten Bildern
    hey super! :)

    danke! so lernt man doch glatt nochwas über acrobat! obwohl ich immer davon ausgegangen bin, dass das an indesign liegt!

    also nochmal: danke! :D
     
    #18      
  20. nerak

    nerak Aktives Mitglied

    11
    Dabei seit:
    18.05.2006
    Beiträge:
    543
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Ostseeküste
    Software:
    Photoshop, Indesign, Corel, Blender
    Kameratyp:
    panasonic fz50
    Problem mit Farbe beim Drucken von freigestellten Bildern
    Klasse, das Problem hatte ich auch schon - nu weiß ich wie ichs abstellen kann :D danke
     
    #19      
Seobility SEO Tool
x
×
×