Anzeige

Problem mit "rauschen"

Problem mit "rauschen" | PSD-Tutorials.de

Erstellt von SieMone, 25.10.2011.

  1. SieMone

    SieMone Noch nicht viel geschrieben

    Dabei seit:
    21.01.2010
    Beiträge:
    25
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Essen
    Software:
    Adobe Photoshop PS5 Extendet
    Kameratyp:
    DSLR Eos 40D + Olympus E410
    Problem mit "rauschen"
    Hallo!
    Eigentlich bin ja eher Mitleser und Bewunderer eurer teilw. mächtig perfekten Bilder.
    Ich mit meiner bescheidenen Ausrüstung und naja ich gebe zu, nicht immer hab ich Zeit und Lust mich mit dem Thema zu beschäftigen, weiß, das ich extrem weit davon entfernt bin auch nur annhähernd wirklich gute Bilder zu machen.

    Aber.
    Ich bin im Moment echt der Verzweifelung nahe.
    Und zwar habe ich ein Problem mit der Nachbearbeitung und ich habe immer wieder teilweise heftiges Rauschen in den Bildern, also in den dunklen Bereichen - logisch.
    Ich weiß, das man das mit dem ISO Wert beinflussen können soll.
    Somit habe ich auf raten dritter eigentlich fast nur noch mit ISO 100 Fotographiert.
    Ebenso hab ich alle Rauschfilter der Kamera aktiviert, wo es ging.
    Ich habe eine Olympus E-410 und eine Canon Eos 40D. Das Ergebnis ist meißt das selbe somit denke ich das es eher an mir liegt, als an den Kameras. :)
    Desweiteren lass ich ich immer noch den Rauschfilter drüberlaufen in PS, aber trotzdem.

    Ich beschäftige mich hauptsächlich mit dem Fotographieren von Autos.
    Vor allem auf Treffen und Messen. Da hab ich häufig schwierige Lichtverhältnisse und immer kann ich nicht mit ISO 100 fotographieren, weil ...naja, das verwackelt oder die Belichtungszeit sind zu lang und mir laufen ständig Leute durchs Bild, wenn ich dann das Stativ mitnehm.

    Beispiel:
    XS Carnight. Messe Dresden:

    da hat das ganze mal ausnahmsweise ganz gut funktioniert und ich hatte kein Rauschen...

    [​IMG]

    [​IMG]

    auch bei schwarz, kein Problem:

    [​IMG]

    Und hier sieht man das Problem dann:
    [​IMG]

    ich weiß, das ist jetzt ein bischen blöd nachbearbeitet, aber das Problem bestand auch ohne den Filter. Auf den Türen ist das deutlich zu sehen

    Und bei dem Benz hier auch:
    [​IMG]

    Und hier ist die Farbe auch nicht klar und deutlich:

    [​IMG]

    meißtens lösch ich das deswegen hab ich da nicht soviele Beispiele davon.
    Jetzt am WE hatte ich das Problem sogar bei strahledem Sonnenschein, in den Schatten. :(

    Aber jetzt wo ich das so im Zusammenhabg seh...alles Bilder wo ich die dunklen Bereiche aufhelln mußte.
    Liegt wohl daran.
    Kann man sowas garnicht machen? Ist das rauschen dann immer so schlimm?
    Was wenn ich Bilder hab die zur einen Seite stark belichtet sind und andererseits zu dunkel, so wie hier?

    [​IMG]

    Wenn ich da auch nur gaaanz geringfügig anfange die dunklen Bereiche aufzuhellen, wird das sofort ganz grob und fleckig, also in dem dunkelroten Bereichen.
    Find ich so schade, wie verhinder ich das?
    Hat jmd ein paar Tipps für mich?

    Schlußendlich, hab ich dann ein HDR gemacht um Sonne UND Auto einigermassen drauf zu bekommen. :D

    [​IMG]
    JA, ich weiß, die "Halos", das geht garnicht, aber war auch nur eine Idee. :D
     
    #1      
  2. Micha8583

    Micha8583 Padawan

    Dabei seit:
    30.01.2010
    Beiträge:
    817
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Moers
    Software:
    LR + PS cc
    Kameratyp:
    EOS60d + diverses Glas
    Problem mit "rauschen"
    AW: Problem mit "rauschen"

    Du hast hier 2 Probleme: zum einen das Rauschen, zum anderen den Dynamikumfang/ Kontrastumfang.
    Bei Canon ist es so, daß nur die hochwertigen Kameras mit Rauschen bei hohen ISO- Werten gut umgehen können, Mit Offenblende zu fotografieren bzw ein lichtstärkeres Objektiv zu kaufen, wäre nicht unbedingt hilfreich, da du ja auch recht viel Tiefenschärfe brauchst.
    Ich kann nur zu einem Stativ raten, das wäre die kostengünstigste Variante - allerdings mit Stativ meinne ich "Stativ" und kein Notenständer; Stabilität ist Pflicht und kostet daher auch, so ab 80€ aufwärts sollte es schon sein.
    Wenn du mit Stativ einige Bilder des selben Objektes machst, kannst du dann mit dem Stapelmodus die unerwünschten Personen aus dem Bild mühelos wegmalen. Funkionert super!
     
    #2      
  3. lexip

    lexip Nicht mehr ganz neu hier

    Dabei seit:
    05.11.2010
    Beiträge:
    183
    Geschlecht:
    männlich
    Kameratyp:
    nikon d40 u. d90
    Problem mit "rauschen"
    AW: Problem mit "rauschen"

    Das Problem dürfte wohl darin liegen, dass Du durch nachträgliche Bearbeitung der dunklen Bereiche sehr schnell Rauschen bekommst. Deswg ist Unterbelichtung nicht ratsam. Scheinbar photografierst Du jpg, weil Du schreibst, dass du den Rauschfilter aktiverst. Eher im RAW-Format die Fotos machen und die Entrauschauung später in der Bildbearbeitung vornehmen.
     
    #3      
  4. Picturehunter

    Picturehunter Docendo discimus, sapere aude, incipe!

    634
    Dabei seit:
    30.11.2007
    Beiträge:
    8.448
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Hamburg
    Software:
    Brain 4.2, Adobe Master Collection CS6, LR 5, DXO 10, Nik, Topaz, Win 7 Pro
    Kameratyp:
    Nikon DX
    Problem mit "rauschen"
    AW: Problem mit "rauschen"

    Die Probleme, die Du schilderst, sind ganz normal und wir alle kämpfen mehr oder weniger damit. Die Idee einer Belichtungsreihe ist schon mal sehr gut, allerdings würde ich nicht den Weg üner HDR -> LDR gehen, sondern ich würde eher auf DRI setzen, also das ganze per Maske erledigen.

    Zusätzlich empfehle ich Dir , es mal mit der Stacking-Methode zu versuchen, also einfach das Motiv mit der schnellen Serienbildfunktion z.B. 10x hintereinander aufnehmen. Wenn man diese Aufnahmen später dann am Rechner miteinander verrechnet (einander zu gleichen Anteilen überlagert), dann eliminiert sich das Rauschen sehr deutlich. Wäre einen Versuch wert ...


    Gruß
    Frank
     
    #4      
  5. Andre_S

    Andre_S unverblümt

    Dabei seit:
    27.05.2011
    Beiträge:
    11.949
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    B-W
    Software:
    Ps CC, Capture One, PhotoLine, NIK Topaz ...
    Kameratyp:
    FZ1000
    Problem mit "rauschen"
    AW: Problem mit "rauschen"

    Rauschen - was für Rauschen?
    [​IMG]
    Mein Tipp ist das freetool Noiseware. Hat mehr drauf wie PS!
    LG André
     
    #5      
  6. Dagaz

    Dagaz Aktives Mitglied

    Dabei seit:
    04.01.2009
    Beiträge:
    323
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Münster
    Software:
    PS CC, Lightroom 6, Darktable, Lightzone, Photomatrix
    Kameratyp:
    Canon EOS 7D, EOS 400D
    Problem mit "rauschen"
    AW: Problem mit "rauschen"

    Ich würde auch erst mal auf RAW umschalten. Jpg hat nicht nur den Nachteil, dass schon jpg-Fragmente hat, bei meiner EOS 400D hatte ich da auch immer ein stärkeres Rauschen. Irgendwie scheint Lightromm besser in der RAW-Entwicklung zu sein als die Kamera.

    Das mit dem Stativ und dem Stapelmodus in PS ist auch so eine Sache: Man kann damit nämlich nicht nur Personen raus bekommen, man vermindert gleichzeitig auch das Rauschen (Ich glaube mit dem Modus "Median").
    Du hast da ja immerhin das Glück, dass Deine Motive sehr "geduldig" sind und brav stillhalten ;).

    Den Hinweis auf die Notwendigkeit eines guten Stativs solltest Du ernst nehmen. Ich habe hier ein Manfrotto, was ich jederzeit weiter empfehlen würde - aber ob es unbedingt soooo teuer werden muss weiß ich nicht.
    Ein günstiges von HAMA, welches ich mal für meine alte Taschenknipe gekauft hatte war definitiv zu wackelig für die schweren Optiken der SLR - nicht nur das Stativ, auch der Stativkopf (oder das, was HAMA so nennt) wackelte wie ein Lämmerschwanz.

    Ein weiteres für mich wirklich gutes Mittel gegen das Rauschen ist NIK-Define (Herstelleresite). Ob Dir das aber die Anschaffung wert ist, weiß ich nicht.
     
    #6      
  7. SieMone

    SieMone Noch nicht viel geschrieben

    Dabei seit:
    21.01.2010
    Beiträge:
    25
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Essen
    Software:
    Adobe Photoshop PS5 Extendet
    Kameratyp:
    DSLR Eos 40D + Olympus E410
    Problem mit "rauschen"
    AW: Problem mit "rauschen"

    Ja...das mit der Blende hab ich meine ich auch schon bemerkt, ich hab die Blende oft relativ weit offen, glaube ich. Könnte das also zeitweise doch auch ein negativ Faktor sein?

    Mit dem Stativ, mach ich ja schon häufig so. Das hab ich auf der XS, als den ersten Bildern auch fast konsequent durchgezogen.

    Auf der XS da rannte auch ein Redakteur und Fotograph von einer Scene Zeitung rum (VW Speed) den erkenn ich halt, weil ich den sonst schon mit seinem Firmenwagen gesehen habe. Also einer der eigentlich Ahnung haben müßte.
    Und er meinte zu mir, wieso ich denn mitm Stativ rumrennen würde, er könnte das alles so. Naja, hab ich gedacht, wenn du das so kannst, schön für dich. Der hat wohl ne bessere Kamera. Da kam ich mir schon ein bischen blöd vor.
    Negativ am Stativ ist, das man entweder das Stativ ständig umbauen muß oder viele viele Bilder aus der selben Perspektive hat.
    Bischen blöd, wenn man 200 Autos oder mehr an einem Abend ablichtet. Und ich selektiere ja schon, wir haben ja bis zu 1000 Autos auf so einer Messe. Wobei sich oft nur ein Bruchteil lohnt zu fotographieren.

    Ja RAW, daran hab ich auch schon gedacht.
    Ich hab mir heute mal das TUT dazu reingezogen und ich kapiers nicht. :(
    Ich hab letztes WE ein paar Bilder in RAW fotographiert und heute versucht und geschaut was ich damit machen muß.
    PS erkennt das nicht. Ich hab gesehn, das ich dazu noch ein Programm brauche, aber auch damit komm ich nicht klar. Das funktioniert bei mir nicht, wie im Tutorial beschrieben.
     
    Zuletzt bearbeitet: 25.10.2011
    #7      
  8. Dagaz

    Dagaz Aktives Mitglied

    Dabei seit:
    04.01.2009
    Beiträge:
    323
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Münster
    Software:
    PS CC, Lightroom 6, Darktable, Lightzone, Photomatrix
    Kameratyp:
    Canon EOS 7D, EOS 400D
    Problem mit "rauschen"
    AW: Problem mit "rauschen"

    Du suchst vermutlich Camera RAW. Das ist der RAW-Entwickler von Adobe. Meines Wissens kostet der Download nichts.

    Alternativ kannst Du auch mal Lightroom ausprobieren. Ob Du Dir das aber deshalb extra anschaffen willst, kann ich nicht beurteilen. Ich verwalte meine Sammlung damit - aber ich hab das auch als Bundle zu meinem Wacom-Board bekommen - das kostete dann nicht so viel, wie wenn man es alleine kauft ;)
     
    #8      
  9. SieMone

    SieMone Noch nicht viel geschrieben

    Dabei seit:
    21.01.2010
    Beiträge:
    25
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Essen
    Software:
    Adobe Photoshop PS5 Extendet
    Kameratyp:
    DSLR Eos 40D + Olympus E410
    Problem mit "rauschen"
    AW: Problem mit "rauschen"

    Ich wollte mir eigentlich nix neues Anschaffen, geht das nicht mit PS?
    Wär ja echt blöd. Und sobald ich den Link da öffne, versteh ich nur noch Bahnhof.
    Vll schon zu spät, ich muß mich damit wohl mal etwas näher beschäftigen.
     
    #9      
  10. Picturehunter

    Picturehunter Docendo discimus, sapere aude, incipe!

    634
    Dabei seit:
    30.11.2007
    Beiträge:
    8.448
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Hamburg
    Software:
    Brain 4.2, Adobe Master Collection CS6, LR 5, DXO 10, Nik, Topaz, Win 7 Pro
    Kameratyp:
    Nikon DX
    Problem mit "rauschen"
    AW: Problem mit "rauschen"

    Den RAW Konverter von Photoshop muß man natürlich genauso beherrschen lernen, wie alle anderen Werkzeuge auch, das geht nicht mal eben so auf die schnelle, auch dafür muß man sich die notwendige Zeit nehmen, also dranbleiben, ist alles keine Zauberei, sondern nur Fleiß und Erfahrung. ;)

    Die Aussage von dem Kollegen, er bräuchte dafür kein Stativ ..., naja, sehr schwammig. Natürlich muß man für solche Aufnahmen nicht zwingend ein Stativ nutzen, und eine Canon 40D ist auch kein extremer Rauscher, eher im Gegenteil. Wichtig ist, dass Du den max. möglichen Belichtungsspielraum des Sensors nutzt, also das Histogramm bei der Belichtung unbedingt beachten! Bei solchen Aufnahmen kann man auch darüber nachdenken, in den Lichtern 1 Blendenstufe über das Maximum (RAW, nicht JPG!!!) hinaus zu belichten, die dunklen Bildpartien werden es Dir danken! Auch der Weißabgleich spielt eine große Rolle, dieser provoziert gerne zusätzliches Rauschen, wenn man es mit der Neutralität zu weit treibt. Dann lieber den Vor-Ort-Farbstich (Farbtemperatur) so belassen, wie er ist. Entrauschen und zusätzlich die Stacking-Methode s.o. verwenden, dann geht das schon ...

    Im schnellen Serienbildmodus und mit einem Monopod kann man prima solche Stackings anfertigen, das Ausrichten erledigt dann z.B. eine geeignete Software.


    Gruß
    Frank
     
    Zuletzt bearbeitet: 25.10.2011
    #10      
  11. Dagaz

    Dagaz Aktives Mitglied

    Dabei seit:
    04.01.2009
    Beiträge:
    323
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Münster
    Software:
    PS CC, Lightroom 6, Darktable, Lightzone, Photomatrix
    Kameratyp:
    Canon EOS 7D, EOS 400D
    Problem mit "rauschen"
    AW: Problem mit "rauschen"

    PS selbst kann so weit ich weiß kein RAW. Aber es gibt kostenlos Adobe RAW als Erweiterung zum Runterladen. Das macht dann für PS die RAW-Entwicklung. Anschließend kann man dann weiter arbeiten wie mit einem jpg.

    Da ich aber selbst nur sehr selten direkt mir Adobe RAW arbeite (weil ich hier Lightroom habe und ich damit bequemer zurecht komme), kann ich Dir nicht wirklich sagen, wie man das nachinstalliert. In meiner CS war das schon mit drin. Daher ist das bei mir in PS auch direkt verfügbar.
     
    #11      
  12. Ruffus2000

    Ruffus2000 µFT Junkie

    Dabei seit:
    12.04.2006
    Beiträge:
    2.654
    Geschlecht:
    männlich
    Kameratyp:
    Olympus E-M1
    Problem mit "rauschen"
    AW: Problem mit "rauschen"

    Hast du den Tipp von Andre_S überlesen?

    PS.
    Ansonsten ist es in einem Forum immer schwierig jemanden das Fotografieren beizubringen. Hast du schon mal an ein Buch gedacht?
     
    #12      
  13. Picturehunter

    Picturehunter Docendo discimus, sapere aude, incipe!

    634
    Dabei seit:
    30.11.2007
    Beiträge:
    8.448
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Hamburg
    Software:
    Brain 4.2, Adobe Master Collection CS6, LR 5, DXO 10, Nik, Topaz, Win 7 Pro
    Kameratyp:
    Nikon DX
    Problem mit "rauschen"
    AW: Problem mit "rauschen"

    Wo ist denn das Problem mit Adobe Camera RAW? Im Avatar steht "Adobe Photoshop CS5 Ext.", somit sollte auch das RAW Modul integriert sein. Da braucht doch nirgendwo etwas zusätzlich runtergeladen zu werden ...


    Gruß
    Frank
     
    Zuletzt bearbeitet: 25.10.2011
    #13      
  14. Gwanun

    Gwanun Nicht mehr ganz neu hier

    Dabei seit:
    28.07.2011
    Beiträge:
    74
    Geschlecht:
    männlich
    Software:
    Adobe CS6
    Kameratyp:
    Nikon D300/D700
    Problem mit "rauschen"
    AW: Problem mit "rauschen"

    Hallo zusammen,

    ich denke Picturhunter hat recht, wenn er die CS5 Ext hat, sollte Camera RAW dabei sein. Ich öffne die RAW (bei Nikon NEF) immer über Adobe Brigde, einfach "Doppelklick" und schon öffnet sich PS mit Camera RAW.
    Jetzt zum Rauschen, also generel würde ich auch lieber etwas überbelichten. Es ist nämlich einfacher zu helle Stellen dunkler (kein Rauschen) zu machen, als dunkle Stellen heller (mehr Rauschen).
    Zudem macht das Equipment eine Menge aus.

    Grüße Marco
     
    #14      
  15. SieMone

    SieMone Noch nicht viel geschrieben

    Dabei seit:
    21.01.2010
    Beiträge:
    25
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Essen
    Software:
    Adobe Photoshop PS5 Extendet
    Kameratyp:
    DSLR Eos 40D + Olympus E410
    Problem mit "rauschen"
    AW: Problem mit "rauschen"

    Das ist mir klar. Darum gings mir auch nicht. Aber wenn ich nichtmal die Dateien öffenen kann, lern ich auch nix. ;-)

    Bridge hab ich nicht. Vll ist die Kamera auch nicht kompatibel.
    Das sind ORF Dateien die die Kamera da gemacht hat.
    Oder ich muß nochmal genau gucken, was ich da noch hab. Aber Bridge hab ich halt noch nie gehört.
    Sorry.
    ICh denk das ist wohl zuviel für mich, ich lass das wohl lieber sein mit dem RAW.

    Bilder vernünftig belichten vll etwas überbelichten und fertig. Das krieg ich hin. :D
     
    #15      
  16. Andre_S

    Andre_S unverblümt

    Dabei seit:
    27.05.2011
    Beiträge:
    11.949
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    B-W
    Software:
    Ps CC, Capture One, PhotoLine, NIK Topaz ...
    Kameratyp:
    FZ1000
    Problem mit "rauschen"
    AW: Problem mit "rauschen"

    Au weia, da prallt wahrlich jede Hilfe ab.
    André
     
    #16      
  17. Fotogena

    Fotogena Nicht mehr ganz neu hier

    Dabei seit:
    11.10.2010
    Beiträge:
    190
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Rheinland und Wahlheimat Norddeutschland
    Software:
    PS CS 6
    Kameratyp:
    Olympus: E-330 und E-5
    Problem mit "rauschen"
    AW: Problem mit "rauschen"

    Hallo SieMone,

    ich glaube, hier liegt dein Problem: Du setzt dich zu stark unter Druck. Nimm' dir nicht so viel vor, lieber nur 10 Autos und für die nimmst du dir richtig Zeit.

    Tipps hast du ja schon reichlich bekommen. Probier' die mal in Ruhe aus. Muss ja nicht auf der Messe sein. Stell' dein eigenes Auto oder das von Freunden in ein Parkhaus mit schwierigen Lichtverhältnissen und übe ;)

    Zu deinen "ORF-Dateien": Das ist das RAW-Format von Olympus. Wenn dein Photoshop CS 5 Ext. die nicht öffnet, dann würde ich PS noch einmal neu installieren.

    Falls du noch etwas über das RAW-Format lesen möchtest, schau' mal hier: http://www.traumflieger.de/desktop/raw/raw_start.php

    Gib' nicht so schnell auf, es ist noch keine Meisterin vom Himmel gefallen :nee:

    Viele Grüße
    Fotogena
     
    #17      
  18. hsiegel

    hsiegel Noch nicht viel geschrieben

    Dabei seit:
    10.02.2010
    Beiträge:
    26
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Merklingen
    Software:
    PS CS 4
    Kameratyp:
    1xHorst / 1xCanon 50D
    Problem mit "rauschen"
    AW: Problem mit "rauschen"

    Nach all den guten Tips und Hinweisen (Stativ, Raw etc.) möchte ich noch hinzufügen, dass eine Kamera auch bei ISO 100 stark rauschen kann wenn

    a) der Sensor nach vielen Bildern oder einfach durch die Umgebungswärme zu warm geworden ist
    b) die Belichtungszeiten mit Stativ zu lang werden

    Wenn SieMone also viele Bilder hintereinander schießt, wird das Rauschen auf den ersten noch akzeptabel sein und später deutlich(er) sichtbar. Das ganze wird noch verstärkt, wenn sie im Laufe ihres Shootings viele dunkle Ecken mit dem Stativ fotografiert und dabei Belichtungszeiten von - sagen wir mal - jenseits einer Sekunde benötigt. In der Astrofotografie, wo mitunter viele Minuten bis hin zu Stunden belichtet wird, sind die teuren Kameras deshalb mit einem Kühlmechanismus für den Chip versehen.

    Kurzum: Rauschen lässt sich nur bedingt vermeiden, insbesondere dann, wenn man einen "Fotomarathon" in dunkler Umgebung macht.

    Aber für all das gibt es Entrauschsoftware.
     
    #18      
  19. SieMone

    SieMone Noch nicht viel geschrieben

    Dabei seit:
    21.01.2010
    Beiträge:
    25
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Essen
    Software:
    Adobe Photoshop PS5 Extendet
    Kameratyp:
    DSLR Eos 40D + Olympus E410
    Problem mit "rauschen"
    AW: Problem mit "rauschen"

    Ok, wieder was dazu gelernt und das erklärt einiges.
    Das hört sich plausibel an. Wenn wir unterwegs sind, dann oft für 2-4 Std auch wenns nur 1oder 2 Autos sind. Und Belichtungszeit von 10-30 Sekunden sind da keine seltenheit. Nagut. Dann sollten wir die Kameras vll zwischendurch mal wechseln, das sich die wieder "abkühlen" können vielleicht.



    Tu ich ja. :D Nur dies Jahr viel zu selten leider. Na, nächste Saison wieder.
    Vll hab ich das mit dem RAW bis dahin auch kapiert. ;)
    Die Saison ist vorbei, die Autos sind schon im Winerschlaf, :muede:
    Zeit für Theorie vll. ;) Werd mir den Link gleich mal ansehen.
     
    #19      
  20. SieMone

    SieMone Noch nicht viel geschrieben

    Dabei seit:
    21.01.2010
    Beiträge:
    25
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Essen
    Software:
    Adobe Photoshop PS5 Extendet
    Kameratyp:
    DSLR Eos 40D + Olympus E410
    Problem mit "rauschen"
    AW: Problem mit "rauschen"

    Also ich hab mir den Link angesehen und alles durchgelesen zum Thema.
    Dann waren wir gestern nochmal unterwegs, weils Wetter so schön war und ich hab diesmal mit der EOS die Bilder gemacht und auch ein paar im RAW Format.

    Drauf geachtet, das sie etwas heller sind als sonst.
    Wieder zu Hause, wieder ein Programm für RAW runtergeladen und siehe da!

    Jetzt plötzlich kann ich die RAW Dateien öffnen!!!

    Ich glaube es war ein Programm von Canon. Bin gleich ran und habs mal getestet, war garnicht so schwer. :D
    Einzig die ganz hellen Bereiche, das hab ich noch nicht so genau hinbekommen wies bei Traumflieger beschrieben ist. Das weiß ich noch nicht wie ichs anstelle. Will den Converter von Adobe dann nochmal runterladen. Auch mal gucken, was der anders macht.
    Rauschen...kein Thema heute. :D
    Fahren heut evtl nochmal los, da ich jett weiß das ich RAW öffnen und bearbeiten kann, brauch ich mehr Material zum üben. :)
     
    #20      
x
×
×