[CC] Produktfotografie - Schwarzer Hintergrund in PS

[CC] - Produktfotografie - Schwarzer Hintergrund in PS | PSD-Tutorials.de

Erstellt von Da_MIK, 21.10.2019.

  1. Da_MIK

    Da_MIK Nicht mehr ganz neu hier

    Dabei seit:
    11.02.2011
    Beiträge:
    224
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Wermelskirchen
    Software:
    Windows 10 Pro, Photoshop CC 2017, SNS-HDR, NIK Filter, Topaz Filter
    Kameratyp:
    Nikon D300s, Nikon D5
    Produktfotografie - Schwarzer Hintergrund in PS
    Hallo Leute,

    ich habe im Kundenauftrag Produktbilder vor einer weißen Hohlkehle produziert:

    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]

    Nun hat er kurzfristig entschieden sein Webseiten-Layout zu ändern. Die Seite soll nun einen reinschwarezen Hintergrund bekommen. Er wünscht sich nun Bilder die so aussehen:

    [​IMG]

    Meine Frage an euch, denkt ihr die bereits produzierten Bilder können dafür freigestellt werden oder würdet ihr neu produzieren? Ich habe gerade eben einen quick n dirty Freisteller versucht und war noch nicht so begeistert, mag aber auch daran liegen, dass ich daran vielleicht jetzt wachsen kann / muss.

    Wenn neu produzieren, dann vor Graukarton damit das Freitstellen nachher einfacher geht?

    Danke und Gruß,
    Micha
     
    #1      
  2. TutKit

    TutKit Vollzugriff

    Vollzugriff auf sämtliche Inhalte für Photoshop, InDesign, Affinity, 3D, Video & Office

    Suchst du einen effektiven Weg, um deine Geschäftsideen aber auch persönlichen Kenntnisse zu fördern? Teste unsere Lösung mit Vollzugriff auf Tutorials und Vorlagen/Erweiterungen, die dich schneller zum Ziel bringen. Klicke jetzt hier und teste uns kostenlos!

  3. Nedsch

    Nedsch Aktives Mitglied

    Dabei seit:
    23.07.2010
    Beiträge:
    1.621
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Hamburg
    Software:
    Photoshop CC, Modo
    Produktfotografie - Schwarzer Hintergrund in PS
    Feistellen ist durch die Unschärfen ein bisschen tricky. Und Nachbearbeitung nötig.
    Was mich aber gleich zu einem Punkt des Themas bringt: Es soll nun ein reinschwarzer Hintergrund verwendet werden. Sprich, Oberfläche und Schatten fallen weg. D.h. es sind reine Freisteller. Diesen würde ich aber komplett scharf darstellen. Finde, es sieht mit der Unschärfe dann komisch aus. Und in der Produktfotografie so bei Freistellern nicht üblich. Also tendiere ich zu neu produzieren. Vermutlich mit Schärfen-Reihe.
     
    #2      
    armin2929 und Rata gefällt das.
  4. Rata

    Rata Kreativ-Flatrate-User

    1
    Dabei seit:
    08.03.2007
    Beiträge:
    9.821
    Geschlecht:
    männlich
    Produktfotografie - Schwarzer Hintergrund in PS
    :nick:

    Was würdest Du sonst z. B. mit den Reflexionen in der Gummischlaufe von Bild 1 machen wollen?
    Die anderen hab ich mir erst gar nicht angeschaut...


    Hm, ...

    dann würde ich eher auf einer Glas- oder Kunststoffscheibe vor unscharfem Grün ausprobieren um danach zu testen, ob ich den Hintergrund nicht leicht tauschen kann.
    Mit Grau hab ich das noch nie gemacht, mag aber auch gehen.

    Probieren geht über Studieren :p


    Seh ich genauso.



    Lieber Gruß
    Rata
     
    #3      
  5. LikeLowLight

    LikeLowLight Member

    Dabei seit:
    14.07.2013
    Beiträge:
    4.110
    Produktfotografie - Schwarzer Hintergrund in PS
    Würde auch zu neuen Fotos raten. Wie das Beispielbild zeigt, muss man zur Abgrenzung des Objekts gegen den total schwarzen Hintergrund doch deutlich anders ausleuchten, so dass man hellere Randbereiche hat. Auch die Löcher, durch die man den sehr hellen Hintergrund sah, und die damit verdeutlicht wurden, müssen durch die andere Ausleuchtung dargestellt werden.
    Obwohl die Produkte sehr gut fotografiert wurden fällt mir auf, dass die Schärfentiefe bei manchen Fotos sehr betont wird. Das finde ich kaum bei Produktbildern, also würde ich, noch eher bei total schwarzem Hintergrund, wie in #2 angesprochen, beim Fotografieren oder eben durch Zusammenlegen mehrerer Bilder alles total knackig scharf abbilden.
     
    #4      
    armin2929 gefällt das.
  6. Da_MIK

    Da_MIK Nicht mehr ganz neu hier

    Dabei seit:
    11.02.2011
    Beiträge:
    224
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Wermelskirchen
    Software:
    Windows 10 Pro, Photoshop CC 2017, SNS-HDR, NIK Filter, Topaz Filter
    Kameratyp:
    Nikon D300s, Nikon D5
    Produktfotografie - Schwarzer Hintergrund in PS
    Ja, das habe ich mir gedacht. Ich habe gestern noch einen Freisteller gemacht und da hat mich die Unschärfe auch sofort gestört.

    Grün hatte sich bei einem anderen Freisteller als nicht so ideal gezeigt.

    Ja das stimmt, ich hatte beides angeboten, also auch Schärfereihen. Der Kunde hatte dann die mit der Unschärfe gewählt. Ich habe ihm gestern schon erklärt, dass das dann vermutlich nicht mehr geht.

    Thema ausleuchten: würdet ihr jetzt einen schwarzen Hintergrund nehmen (wenn ja welchen) und dann knackig gegen die Kanten blitzen?
     
    #5      
  7. LikeLowLight

    LikeLowLight Member

    Dabei seit:
    14.07.2013
    Beiträge:
    4.110
    Produktfotografie - Schwarzer Hintergrund in PS
    Das Problem bei schwarz ist, dass es in Wirklichkeit kein schwarz gibt.:) Ein sattes schwarz erreicht man nur, wenn man schwarze Bereiche unterbelichtet. Das Beispielbild ist ja nicht knackig geblitzt.
    Optimal wäre natürlich, wenn Du einen schwarzen Raum hättest, die Wände möglichst weit von den Objekten, wie eine Theaterbühne. Hartes Licht macht auch harte Schatten, da die Geräte teils ziemlich helle, teils sehr dunkle Oberflächen haben, wird es vermutlich günstiger sein, nicht zu harte Kontraste zu haben, die hast Du in der weißen Serie ja auch nicht.
    Für die totale Schwärze des Hintergrunds wird es vermutlich nötig sein, nicht ganz schwarze Bereiche des Hintergrunds nachzudunklen. Es gibt ja auch keine Schlagschatten, da wäre tatsächlich zu überlegen, ob man nicht auch freistellt, wobei trotzdem nicht in einem wei0en Lichtzelt fotografiert werden kann, da gäbe es dann unglaubwürdige helle Stellen.
    Unscharfe Stellen freizustellen ist nicht besonders lustig, also würde ich dem Auftraggeber nach Möglichkeit die Unschärfe ausreden. Man kann alles machen, nur kann es in viel Arbeit ausarten. Kommt, wie immer, auf das Foto an.
    Viel Erfolg.
     
    #6      
  8. LikeLowLight

    LikeLowLight Member

    Dabei seit:
    14.07.2013
    Beiträge:
    4.110
    Produktfotografie - Schwarzer Hintergrund in PS
    Etwas wollte ich noch ergänzen: Das Beispielfoto mit dem schwarzen Zylinder gibt Anhaltspunkte für die Ausleuchtung. Ein weiches Licht von 3 Uhr rechts, ein Licht von oben, ein Streiflicht von etwa 11 Uhr, damit hat man die linke Kante. Dazu noch die Reflektion vorne links, innen etwas heller, um den Körper vom oberen Rand abzugrenzen. Vielleicht ist das Ding innen wirklich hellgrau. Solche Dinge kann man durch partielle Nachbearbeitung verbessern.
    Kein hartes Licht, findet man bei Produktfotos auch eher selten. Möglicherweise freigestellt und auf schwarze Ebene gesetzt.
     
    #7      
  9. Da_MIK

    Da_MIK Nicht mehr ganz neu hier

    Dabei seit:
    11.02.2011
    Beiträge:
    224
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Wermelskirchen
    Software:
    Windows 10 Pro, Photoshop CC 2017, SNS-HDR, NIK Filter, Topaz Filter
    Kameratyp:
    Nikon D300s, Nikon D5
    Produktfotografie - Schwarzer Hintergrund in PS
    Ok, ich versuche das jetzt wie folgt: Hintergrund werden mit schwarzen Molton bezogene Platten (die hatte ich mal für ein anderes Projekt angefertigt). Das Motiv ziehe ich weit weg vom Hintergrund, damit ich mir den Lichtabfall pro Meter zu nutze mache und das Bild vielleicht schon mir tiefschwarzen Hintergrund aus der Kamera kommt. Als Untergrund nehme ich eine schwarze Schranktüre, in der Hoffnung eine Spiegelung zu erzeugen.

    Das Licht setze ich erstmal so wie bei den obigen Produktfotos, vielleicht nehme ich aber später meine Aufsteckblitze und belichte seitlich, so wie auf dem Beispielbild von oben.

    Ich halte euch auf dem Laufenden und schieße mal ein paar Aufbaufotos.
     
    #8      
  10. Andre_S

    Andre_S unverblümt

    1
    Dabei seit:
    27.05.2011
    Beiträge:
    13.308
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    B-W
    Software:
    Adobe CC, Capture One, PhotoLine, NIK, Topaz ...
    Kameratyp:
    FZ1000
    Produktfotografie - Schwarzer Hintergrund in PS
    Es sind einfach zwei Maskierungen nötig. Eine Scharfkantige und eine weichere die über "auswählen und maskieren" entsprechend optimiert wird:
    [​IMG]
    Um die weißen Säume zu vermeiden geht natürlich etwas an der unscharfen Kontur verloren.
    Wenn das Bild vor allem den Akku hervorheben soll ist das in dem Fall nebensächlich.
     
    #9      
  11. friesdorf

    friesdorf Noch nicht viel geschrieben Kreativ-Flatrate-User

    Dabei seit:
    19.09.2016
    Beiträge:
    22
    Ort:
    Bethlehem
    Produktfotografie - Schwarzer Hintergrund in PS
    Da frag aber mal sicherheitshalber vorher deinen Kunden. Von einer Spiegelung ist auf dem Beispielfoto nämlich nix zu sehen.

    Die Frage neu fotografieren oder in PS hinmurksen stellt sich meiner Meinung nach gar nicht. Solche Produktfotos erfordern auf Schwarz ein völlig anderes Licht als auf Weiß.
     
    #10      
    virra, Rata und colias gefällt das.
  12. Andre_S

    Andre_S unverblümt

    1
    Dabei seit:
    27.05.2011
    Beiträge:
    13.308
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    B-W
    Software:
    Adobe CC, Capture One, PhotoLine, NIK, Topaz ...
    Kameratyp:
    FZ1000
    Produktfotografie - Schwarzer Hintergrund in PS
    Neu machen wäre natürlich Professioneller. Dann auch mit höherer Blendenzahl um die Schärfentiefe zu erhöhen.
    Eine Frage währe auch ob Bilder mit weißem HG auf dem schwarzem HG des Webshops nicht sogar bessere aussehen würden. Vielleicht mit Vignette versehen?
    Neue Bilder auf schwarzem HG bräuchten übrigens nicht komplett freigestellt werden. Ein weicher Verlauf zu Transparenz zur Kante hin könnte besser aussehen als völlig frei schwebende Werkzeuge.
    Darauf nur den Akku zu spiegeln kann man getrost verzichten.
     
    #11      
  13. virra

    virra Mein Monitor: 21,5“ – 1920 x 1080 px

    1082
    Dabei seit:
    02.04.2007
    Beiträge:
    12.444
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Bremerhaven
    Software:
    Adobe CC 18, El Capitan | CC 19/20, HighSierra |Safari
    Kameratyp:
    Canon: Powershot G5, EOS 350 D
    Produktfotografie - Schwarzer Hintergrund in PS
    Ne vernünftige Ausleuchtung beinhaltet, dass man den Hintergrund sauber abnegert, dann wird der bei schwarzem Molton auch schwarz.

    Abgesehen von der Schärfentiefe fehlt mit bei den Aufnahmen auch eine durchgängige spannende Beleuchtung. Ist mir zu flach und zu langweilig und arbeitet an vielen Stellen das Material nicht genügend heraus. Würde auf Schwarz mit mehr Lichtkanten arbeiten, vorausgesetzt, der Kunde bezahlt so einen Aufwand überhaupt.
     
    #12      
x
×
×