Anzeige

Proplematisches Freistellen

Proplematisches Freistellen | PSD-Tutorials.de

Erstellt von Mway, 13.05.2005.

  1. Mway

    Mway Aktives Mitglied

    Dabei seit:
    20.04.2005
    Beiträge:
    1.435
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Hirrlingen
    Software:
    Adobe Design Premium CS 5.5 / Lightroom
    Kameratyp:
    Canon 600D
    Proplematisches Freistellen
    Ich habe folgendes Problem

    Ich habe ein Bild einer Dame mit Roten kleid, roten Lippen und einer Roten rose in der Hand, braune Haare. Jetzt möchte ich diese gerne sauber Freistellen.

    Hier das Problem

    Der Hintergrund ist eine Folie vom Fotograf mit lauter roten Rosen also kann ich die Farbe nicht markieren, jedes Haar das wegsteht ausschneiden geht auch nicht !

    Was nun ?

    Ich würde das Bild ja gerne hier Posten aber ich weiß nicht, ob die Dame das möchte !
     
    #1      
  2. Mosh

    Mosh Nemesis-ARTgroup.de

    Dabei seit:
    04.12.2004
    Beiträge:
    5.838
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Kreiensen
    Software:
    Photoshop
    Kameratyp:
    ...geh' zum PSD Treffen, da sind genug Paparazzi
    Proplematisches Freistellen
    Wenn man das Pic hier nicht sieht , isses schwer, was dazu zu sagen.

    Versuch mal nicht den Hintergrund zu markieren , sondern das Objekt / Subjekt ( Dame ) an sich.
     
    #2      
  3. Mway

    Mway Aktives Mitglied

    Dabei seit:
    20.04.2005
    Beiträge:
    1.435
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Hirrlingen
    Software:
    Adobe Design Premium CS 5.5 / Lightroom
    Kameratyp:
    Canon 600D
    Proplematisches Freistellen
    hab es dir mal geschickt Martin
     
    #3      
  4. BolligerPeter

    BolligerPeter Nicht mehr ganz neu hier

    Dabei seit:
    29.03.2005
    Beiträge:
    91
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Minusio TI CH
    Proplematisches Freistellen
    Hallo mway,
    Ist ziemlich schwierig ohne Bild etwas zu sagen,aber kannst Du nicht einfach nur das Gesicht der Dame abdecken,damit wäre Sie anonym,und Du sollstest keine Probleme bekommen!
    Gruss Peter
     
    #4      
  5. Mway

    Mway Aktives Mitglied

    Dabei seit:
    20.04.2005
    Beiträge:
    1.435
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Hirrlingen
    Software:
    Adobe Design Premium CS 5.5 / Lightroom
    Kameratyp:
    Canon 600D
    Proplematisches Freistellen
    ich werde sie mal Fragen ich denke sie hat auch kein Problem damit wenn ich das Bild hier Poste aber wie gesagt will erst fragen
     
    #5      
  6. Mway

    Mway Aktives Mitglied

    Dabei seit:
    20.04.2005
    Beiträge:
    1.435
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Hirrlingen
    Software:
    Adobe Design Premium CS 5.5 / Lightroom
    Kameratyp:
    Canon 600D
    Proplematisches Freistellen
    bei mir ist nichts angekommen !

    Bin auch schon ca 5 Stunden dran gesessen und habe es nicht geschaft !
     
    #6      
  7. Rewolve44

    Rewolve44 Aktives Mitglied

    Dabei seit:
    27.02.2005
    Beiträge:
    1.727
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Schwechat/Wien
    Software:
    Photoshop CC
    Kameratyp:
    Nikon D800
    Proplematisches Freistellen
    Hi,

    @Mway-Tuning

    Frage mal die Dame ob Du es senden kannst, würde es gerne sehen.
    Denn ich kann mir nicht vorstellen das man es nicht Freistellen kann.

    Machbar ist normalerweise jedes Bild, egal welcher Hintergrund, ist nur eine frage der Zeit.
     
    #7      
  8. Paccoo

    Paccoo Punktedealer

    Dabei seit:
    26.12.2004
    Beiträge:
    4.093
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Austria
    Proplematisches Freistellen
    hi Mway-Tuning,

    würde mich auch mal intersessieren, wenn du willst kannst du mir das bild auch senden, mal sehen was geht.

    Paccoo
     
    #8      
  9. nooby

    nooby Guest

    Proplematisches Freistellen
    :D ähm Hi ihr

    also ich hät da ne lösung für euch, leider hat die nur einen haken ihr müsstet mintestens Photoshop 7 haben. Denn erst ab Photoshop 7 gibt es einen Filter dazu der da heißt "Extrahieren".

    mit dem sollte euer Prob gelöst sein :wink:

    ich werd mal die Tage ein Tut dazu posten... :)

    cya all
     
    #9      
  10. Mway

    Mway Aktives Mitglied

    Dabei seit:
    20.04.2005
    Beiträge:
    1.435
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Hirrlingen
    Software:
    Adobe Design Premium CS 5.5 / Lightroom
    Kameratyp:
    Canon 600D
    Proplematisches Freistellen
    mit Extrahieren habe ich es auch schon versucht !
     
    #10      
  11. nooby

    nooby Guest

    Proplematisches Freistellen
    :?: mmmmh ja dann schließe ich mich der gemeinschaft an und warte auf das bild :wink:

    und probiers dann selbst noch mal :mrgreen:
     
    #11      
  12. Rewolve44

    Rewolve44 Aktives Mitglied

    Dabei seit:
    27.02.2005
    Beiträge:
    1.727
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Schwechat/Wien
    Software:
    Photoshop CC
    Kameratyp:
    Nikon D800
    Proplematisches Freistellen
    Hi,

    @Sephiroth1104

    Das glaube ich Dir, ist sicherlich kein Honiglecken.
    Haare freistellen gehört sowieso zu denn schwierigsten in diesem Geschäft.

    Kennst Du "KnockOut von Corel" ?
    Habe davon einiges gehört das es speziell bei Haaren ein super Plugin für Photoshop wäre.
     
    #12      
  13. HighwayN1

    HighwayN1 Noch nicht viel geschrieben

    Dabei seit:
    20.04.2005
    Beiträge:
    11
    Geschlecht:
    männlich
    Proplematisches Freistellen

    Ist es!!
     
    #13      
  14. Silent

    Silent Fotograf trifft Metal

    11
    Dabei seit:
    08.01.2005
    Beiträge:
    1.530
    Geschlecht:
    männlich
    Proplematisches Freistellen
    hab das mal auf nem von mir bekannten forum:

    du stellst bei einem Kopf das Gesicht mit dem Bezier Tool frei, schneidest die Haare separat mit dem lasso aus (extra-grob) kopierst das Bild in die Zwischenablage, gehst zu den Channels, machst einen neuen Alpha Kanal auf, kopierst hier das Haar rein, sollte nun irgendwie Schwarz-Weiss sein, die Haare werden wohl (angenommen es sind dunkle haare) eher schwarz/dunkelgrau erscheinen, nun über Apfel - i (unter Win vermutlich Ctrl-i !?) Farben invertieren, die haare sind Weiss. zur aufklährung>> Alpha Kanal-freistellung lässt alles was schwarz ist weg, und erhält alles was Weiss ist.ich rede allerdings von rein schwarz und rein weiss, grautöne schaffen Halbtransparenzen, was im Falle der Haare evtl. etwas dämlich aussehen wird;
    also begeben wir uns über Apfel - L / CTRL - L in die Levels und stärken die Kontraste so weit hoch, dass alle teile des hintergrundes möglichst Schwarz.
    wenn das nicht vollständig möglich ist, egal, das kannst du nachher auch noch mit nem Radierer vom Layer löschen.
    nun gehst du wieder zu deinem Layer aus dem du eigentlich freistellen wolltest und lädst über 'Load Selection' (hab jetzt nicht im Kopf unter welchem Punkt das genau ist) deinen Alpha Kanal
    und tata, deine auswahl sollte da sein, du nimmst den Layer her, wo du nur die Haare freigestellt hast, und schneidest aus.
    falls da jetzt von wegen Schwarz- Weiss im Alpha Kanal irgendwas nicht gestimmt hat und er dir genau die Haare Löscht statt dem hintergrund, dann drück nach einem Undo mal Apfel/Ctrl - Alt - i
    sollte dir die Auswahl umkehren.
    das wahr jetzt irgendwie aus dem Kopf alles etwas mühsam zusammengekratzt, bei missverständnissen einfach nochmal nachfragen, kann sein, dass ich einige Details vergessen habe

    etwas genauer:

    Werde mal schnell Masken so gut wie möglich erklähren:
    wie schon erwähnt werden bei Masken immer die Weissen bereiche als freigestellt behandelt, die schwarzen als nicht freigestellt (im grunde ist es aber vollkommen egal, was du als freigestellt betrachtets, weil du die auswahl immer umkehren kannst, bei mir ist das mit apfel-shift-i)
    graue bereiche werden nun eben immer nur soweit freigestellt, wie hoch der weissanteil ist, also ein 40%iger weissanteil in einem Grauton in einer maske bedeutet auch eine 40%ige transparenz.
    kannst du einfach ausprobieren, indem du mal mit einem Gradient-Tool (Verlauf Werkzeug) zu den channels gehst, da einen neuen kanal machst und einen grossen gradient reinzeichnest (von weiss auf schwarz)
    dann gehst du wieder zu deinem Bild (in die layeransicht auf einen Layer klicken) und wählst 'Auswah/Auswahl Laden' und hier den Alpha kanal wählen.
    dann kannst du den freigestellten bereich rauslöschen (für sowas sollte man den layer immer zur sicherheit vorher kopiert haben)
    Du wirst sehen, dass dann eben dein Layer ganz weich in die Transparenz übergeht.
    hab mir in den letzten Monaten aber mal den Maskierungsmodus angesehen und finde den für diese art der freistellung eine grosse Hilfe.
    Bei den Layern gibt es unten bei den Layerarten und Neuer Layer und Layer Löschen links ein kleines Icon für Maskierungsmodus.
    also, du wählst den Layer, auf dem du die Freistellung machen möchtest aus, dann den Maskierungsmodus und wenn du nun genau hinsiehst, wirst du sehen dass beim Layerthumbnail eine weisse Maske erscheint.
    dabei sei erwähnt dass diese Maske bei allen Einstellungs, Füll und Strukturlayer ebenfalls aufscheint und somit gleichwertig behandelt werden kann.
    wenn du jetzt in die Channels gehst, wirst du evtl. nichts neues sehen,
    du musst erst auf die maske beim Layerthumbnail klicken, dann sollte die so etwas markiert sein, dann wechselst du zu den channels und hast die maske dort liegen, die schrift ist allerdings Kursiv gesetzt, heisst, sobald du was anderes auswählst, wird die maske dort nicht mehr angezeigt - die Maske bleibt allerdings erhalten, liegt weiterhin beim Layer vor.
    Um diese Ebenenmaske zu löschen musst du sie btw. mit einem klick auf dieses kleine kettensymbol von der ebene trennen, dann wie beschrieben anwählen und löschen.
    nun zum Maskierungsmodus:
    du nimmst einen Brush und die Farben Schwarz bzw. Weiss
    wenn mich jetzt nicht alles täuscht löscht du daraufhin mit schwarz Bildinhalte aus dem Bild raus und holst sie, wenn du mit weiss zeichnest, wieder zurück
    so kannst du wochen später das Bild wieder aufmachen und die Auswahl vollkommen ändern, ist echt ein nettes feature.

    Allgemein, wenn du keine halb-fertigen Auswahlen haben möchtest, dann musst du bei Masken immer schauen, dass der freigestellte bereich möglichst rein weiss (wobei ein ganz kleiner grauer überganz am rand oft nicht so schlecht ist) ist und der Hintergrund rein schwarz,
    da kann man natürlich auch mit Brushes nachhelfen;
    Beispiel:
    du hast einen eher Dunkelroten Apfel auf einem evtl. heller grünen hintergrund,
    du kopierst das ganze Bild, wirfst es in eine alpha maske, sollte gleich als Schwaz weiss Bild erscheinen, nun machst du die Levels (Tonwertkorrektur denke ich) auf und schiebst die regler so, dass der graue hintergrund rein weiss wird und der Apfel rein schwarz, dann mit Ctrl/Apfel-i farben umkehren und ggf mit Brush unfeinheiten ausbessern,
    dann wie gehabt die Maske Laden (am Mac kann ich mit apfel und klick auf eine Alpha maske oder einen Layer gleich die auswahl aufrufen, geht auf Win evtl. mit CTRL-Klick)
    und den hintergrund des Apfels löschen
    dass das bei so einem Bild mit einer einfach runden Form und so einfachen Farbkontrasten auf 10 andere arten auch geht ist mir klar, war nur eben ein recht einacher Gedankengang um Masken zu erklähren
    mir persönlich liegen Masken einfach am meisten, weil ich ein Wacom habe und damit extrem einfach konturen nachzeichnen kann, eben in dem Maskierungsmodus eine recht einfache Angelegenheit
    mit der Maus würde ich wohl auch eher zum Bezier neigen, da muss man halt wissen, wie Vektoren sich 'anfühlen' bzw. wie sich das Ding verhält, dann kann man, wie oben erwähnt, vor allem einfache und glatte/ runde Formen wie Buchstaben extrem eleganz nachziehen und dann unter 'Paths' den pfad anwählen und in eine Selektion wandeln.
    wenn das das von Marde angesprochene Federwerkzeug ist dann scheinbar auch einzelne pixel, hab das allerdings nie so weit benutzt, hab da eben lieber meine Maskierungstechnik
     
    #14      
  15. Mway

    Mway Aktives Mitglied

    Dabei seit:
    20.04.2005
    Beiträge:
    1.435
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Hirrlingen
    Software:
    Adobe Design Premium CS 5.5 / Lightroom
    Kameratyp:
    Canon 600D
    Proplematisches Freistellen
    @ Silent

    so habe ich es auch gemacht aber wie Sephirot schon sagte, wenn der Hintergrund zu wenig Kontrast zu den Haaren hat kommt da auch nichts bei raus !
     
    #15      
  16. Rewolve44

    Rewolve44 Aktives Mitglied

    Dabei seit:
    27.02.2005
    Beiträge:
    1.727
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Schwechat/Wien
    Software:
    Photoshop CC
    Kameratyp:
    Nikon D800
    Proplematisches Freistellen
    Hi,

    @Sephiroth1104

    Hier findest Du "KnockOut": Link
     
    #16      
Seobility SEO Tool
x
×
×