[Elements] PSE 2018 ist erschienen

Elements - PSE 2018 ist erschienen | PSD-Tutorials.de

Erstellt von Rata, 12.10.2017.

  1. Rata

    Rata

    1
    Dabei seit:
    08.03.2007
    Beiträge:
    9.991
    Geschlecht:
    männlich
    PSE 2018 ist erschienen
    Moin moin :)

    Wie das Rubrum schon vermeldet, im Oktober hat sich, wie jedes Jahr, was getan.

    Es gilt jetzt also zu bedenken, ob nicht PSE in der neuen Version 2018 einen (ausreichenden!) Ersatz für die Abo-Nummer von Adobe® abgibt.
    Dieter Petereit hat sich auf web.de ein paar Gedanken dazu gemacht; lesen lohnt ;)

    Adobe Photoshop Elements: keine abgespeckte Variante



    Lieber Gruß
    Rata
     
    #1      
  2. TutKit

    TutKit Vollzugriff

    Vollzugriff auf sämtliche Inhalte für Photoshop, InDesign, Affinity, 3D, Video & Office

    Suchst du einen effektiven Weg, um deine Geschäftsideen aber auch persönlichen Kenntnisse zu fördern? Teste unsere Lösung mit Vollzugriff auf Tutorials und Vorlagen/Erweiterungen, die dich schneller zum Ziel bringen. Klicke jetzt hier und teste uns kostenlos!

  3. Torito49

    Torito49 Lernen, lernen, lernen

    Dabei seit:
    30.12.2007
    Beiträge:
    7.719
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Rhein-Main
    Software:
    Win 10 x64 / Ps-CC 21.2.1, Lr-CC 9.3, NIKsoftware, Topaz-Labs
    Kameratyp:
    Nikon DSLR
    PSE 2018 ist erschienen
    Danke für die Info. :daumenhoch
     
    #2      
  4. rw21

    rw21 Nicht mehr ganz neu hier

    Dabei seit:
    18.11.2014
    Beiträge:
    100
    Geschlecht:
    männlich
    Kameratyp:
    Panasonic G6
    PSE 2018 ist erschienen
    Aktuell habe ich PSE 14 auf meine PC.
    Ich wollte mal schauen ob sich in der neuen Version wirklich etwas verbessert hat, und habe deshalb die Testversion von Photoshop Elements 2018 auf meinem PC installiert.
    Nach ein paar Tests bin ich doch von den "Neuerungen" enttäuscht.
    Die "neuen Funktionen" sind im Assistenten bzw. Organizer zu finden.
    Der Assistent mag ja für "Neulinge" eine Hilfe sein, aber wenn man sich schon etwas mit PSE auskennt und mehrere Fotos bearbeiten möchte, dann verliert man, wegen der vielen "Klickerei" , schnell die Lust!
    Die Optimierungen des Organizer, naja... im PSE 13 Organizer wurden noch die Projektdateien von Premiere Elements und PDF´s angezeigt... beide wurden inzwischen weg optimiert...
    ...
     
    #3      
  5. liselotte

    liselotte Bärliner Jung

    423
    Dabei seit:
    04.04.2006
    Beiträge:
    10.027
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Berlin
    Software:
    PH, InD, Illu, CS3 XP WIN7 & CS 6,WIN10 CC 18-19, 2020
    Kameratyp:
    Nikon D5000; Canon IXUS; Nikon AW 100
    PSE 2018 ist erschienen
    Gibt es endlich Gradiationskurven?
     
    #4      
  6. PsychoZ1

    PsychoZ1 Guest

    PSE 2018 ist erschienen
    Auf Rata ist eben Verlaß :danke:
     
    #5      
    Torito49 gefällt das.
  7. rw21

    rw21 Nicht mehr ganz neu hier

    Dabei seit:
    18.11.2014
    Beiträge:
    100
    Geschlecht:
    männlich
    Kameratyp:
    Panasonic G6
    PSE 2018 ist erschienen
    In dieser Hinsicht hat sich auch nichts geändert.
    Man muss hier weiterhin auf Plugin´s wie SmartCurve, ElementsXXL... setzen.
    Ggf. kann man auch über "Farbkurven anpassen" verwenden (Überarbeiten > Farbe anpassen). Ist aber etwas...
     
    #6      
  8. Torito49

    Torito49 Lernen, lernen, lernen

    Dabei seit:
    30.12.2007
    Beiträge:
    7.719
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Rhein-Main
    Software:
    Win 10 x64 / Ps-CC 21.2.1, Lr-CC 9.3, NIKsoftware, Topaz-Labs
    Kameratyp:
    Nikon DSLR
    PSE 2018 ist erschienen
    So isses ... :)
     
    #7      
  9. CMC

    CMC Christina McKay Kreativ-Flatrate-User

    Dabei seit:
    07.11.2011
    Beiträge:
    112
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Saarpfalz-Kreis
    Software:
    Adobe CC-Suite, CorelPainter 2017, Blender, DAZ
    PSE 2018 ist erschienen
    Als "echte" Alternative zu PS: Nein, das sind immer noch verschiedene Welten.

    Aber warum statt dessen nicht Affinity? Ich hab in der Adobe-Cloud zwar Premium gebucht, aber als Einzelanwender, also nur eine Lizenz. Klar kann ich die komplette Adobe-Suite auf dem "großen" Rechner im Büro deaktivieren und dann die Installation auf dem Laptop aktivieren ... sofern ich in der Hektik, die oft herrscht, dran denke. Nachdem es mir das 2. oder 3. Mal passiert war, dass ich eben nicht dran gedacht hatte, die Lizenz auf dem Hauptrechner zu deaktivieren, hatte ich die Nase voll und hab mir für den Laptop Affinity geholt, denn mehr als Fotobearbeitung nutze ich auf dem Lappi nicht. Acrobat, Illustrator und alles andere brauche ich dort nicht.

    Affinity ist eine tolle Software, kann fast genauso viel wie Photoshop, die Bedienung ist eigentlich identisch und ganz ehrlich: Wenn ich auf dem Rechner im Büro nicht andere Adobe-Programme bräuchte, für die ich bisher noch keinen vollwertigen Ersatz gefunden habe, dann hätte ich das Adobe-Abo schon gekündigt. Denn Photoshop benötige ich seit Affinity definitiv nicht.

    Ganz nebenbei ist Affinity auch noch günstiger als PSE.
     
    #8      
    hedoo und Joe-Icebaer gefällt das.
  10. 10dency

    10dency Olaf Giermann Kreativ-Flatrate-User

    Dabei seit:
    01.01.2008
    Beiträge:
    5.001
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Schwetzingen
    Software:
    Mac, LR, PS, Modo, ZBrush
    Kameratyp:
    Nikon FX, iPhone
    PSE 2018 ist erschienen
    Anhand deiner Beschreibung ist es sehr wahrscheinlich, dass du das tatsächlich nie so durchgeführt hast. Denn man muss Als CC-Anwender nicht erst den einen Rechner vor Ort deaktivieren, bevor man sich auf einem anderen woanders anmeldet.
     
    #9      
  11. Andre_S

    Andre_S unverblümt

    1
    Dabei seit:
    27.05.2011
    Beiträge:
    13.580
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    B-W
    Software:
    Adobe CC, Capture One, PhotoLine, NIK, Topaz ...
    Kameratyp:
    FZ1000
    PSE 2018 ist erschienen
    Soll ja auch keine "echte" Alternative sein, darfs von Adobe aus auch nie werden. Wenn man mit Updates auf 2/3 des Abopreises kommt, voll wertige Programme wie Affinity und PhotoLine sogar noch günstiger sind und selbst Freeware-Dateibrowser Gradationskurven an Bord haben ist für Ps-Nutzer PSE sicher keine ernstzunehmende Alternative. Das einzige Argument ist das es schneller zu erlernen ist, das ist bei einer Maultrommel im Vergleich zu einem Piano auch so.
     
    #10      
  12. CMC

    CMC Christina McKay Kreativ-Flatrate-User

    Dabei seit:
    07.11.2011
    Beiträge:
    112
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Saarpfalz-Kreis
    Software:
    Adobe CC-Suite, CorelPainter 2017, Blender, DAZ
    PSE 2018 ist erschienen
    Hallo Olaf,
    was meinst du mit "dass du das tatsächlich nie so durchgeführt hast"? Ich habe vor Jahren das Suite-Bundle in der Adobe-Cloud gebucht, in dem alle Anwendungen drin sind. Seinerzeit nannten die das "Premium", keine Ahnung, wie der Tarif heute heißt.

    Wenn die Lizenz auf dem Hauptrechner nicht deaktiviert ist, bekomme ich auf dem Laptop eine Fehlermeldung und die Anwendungen starten nicht. Und es wird nicht nur Photoshop deaktiviert, sondern alle im Paket gebuchten Programme. Das Deaktivieren einzelner Anwendungen ist nicht möglich.
     
    Zuletzt bearbeitet: 18.10.2017
    #11      
  13. 10dency

    10dency Olaf Giermann Kreativ-Flatrate-User

    Dabei seit:
    01.01.2008
    Beiträge:
    5.001
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Schwetzingen
    Software:
    Mac, LR, PS, Modo, ZBrush
    Kameratyp:
    Nikon FX, iPhone
    PSE 2018 ist erschienen
    Meine Anmerkung bezieht sich auf Adobe Creative Cloud (ACC), von der du die ganze Zeit geschrieben hast (wie auch in diesem Beitrag) und die auch in deinem Profil angegeben ist. Und da muss man nichts aktivieren.

    Offensichtlich hast du ACC aber gar nicht im Einsatz, sondern nur die alte Adobe Creative Suite, die mit dem dem ACC-Lizenzmodel nichts zu tun hat und die man auch in CC nicht "buchen" kann. Die musste man damals kaufen.
     
    #12      
  14. Dukemon

    Dukemon Noch nicht viel geschrieben

    Dabei seit:
    17.10.2017
    Beiträge:
    11
    Geschlecht:
    männlich
    Software:
    PS6.0/PSElements15
    PSE 2018 ist erschienen
    Ich habe den Vergleich Elements 15 mit PS6.0 und das alte PS6.0 hat im Grunde bessere und mehr Funktionen als das neuere E15. Bei den einfachen Stilen für Ebenen stinkt die E15 Version ab, während ich bei 6.0 die Stärke von Schatten und Scheineffekten einstellen kann, entspricht die maximale Stärke der Effekte in E15 60% in der 6..0 Version.
    Elements15 ist einzig nur dafür gut Indizierte Bilder verlustfrei zu erstellen, teilweise auch GIF, das kann 6.0 nicht so gut oder es gelinkt mir mit Elements 15 besser.
    Wieso bringt Adobe so ein unfertiges/unvollständiges Produkt als Vollversion raus?
     
    #13      
  15. CMC

    CMC Christina McKay Kreativ-Flatrate-User

    Dabei seit:
    07.11.2011
    Beiträge:
    112
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Saarpfalz-Kreis
    Software:
    Adobe CC-Suite, CorelPainter 2017, Blender, DAZ
    PSE 2018 ist erschienen
    Doch, es geht um ACC. Ich habe die Cloud-Lizenz als: Einzelanwender > Alle Applikationen heißt das mittlerweile.
    Damals nannten die das Premium-Abo. Jahre her, zu CS5/6-Zeiten, als auf die Cloud umgestellt wurde und du hast recht, es heißt nicht mehr Creative Suite ;-) Alte Gewohnheiten

    Aufgrund deiner ersten Antwort habe ich mich nochmal mit dem Thema beschäftigt. Zwei Installationen hat man in der Cloud frei - und eine war noch von meinem alten Rechner blockiert, der nicht mehr existiert. Das hat der Adobe-Support netterweise manuell auf die Reihe gebracht. Jetzt kann ich die Anwendungen sowohl am Hauptrechner als auch am Lappi nutzen.
    Und an weiteren Rechnern, aber dazu muss ich dann eben die ACC entweder am Hauptrechner oder am Lappi deaktivieren, um sie auf einem dritten Gerät verwenden zu können. Das ist grundsätzlich so bei Abos für Einzelanwender, wie vom Support bestätigt wurde. Mag sein, dass es bei anderen Abo-Varianten die Einschränkung nicht gibt, bei Einzelanwendern schon. 2 Geräte, dann finito, bis eines der beiden abegmeldet ist.

    Tut mir aber trotzdem nicht leid, dass ich deshalb Affinitiy angeschafft habe ;-)
     
    #14      
  16. Frank Ziemann

    Frank Ziemann Aktives Mitglied

    11
    Dabei seit:
    01.04.2015
    Beiträge:
    1.027
    Geschlecht:
    männlich
    Software:
    PS CC, Win 10 64
    PSE 2018 ist erschienen
    PSE 15 kostet so 75 Euro. PS CS 6 kostet heute so 600 Euro, damals als es raus kamm hat es 900 Euro gekosstet zbw 1400 Euro wenn man die Extended Version gekauft hat.
    Da wundert es mich nicht daß das alte CS 6 immer noch mehr kann als das neuere PSE 15.
     
    #15      
  17. 10dency

    10dency Olaf Giermann Kreativ-Flatrate-User

    Dabei seit:
    01.01.2008
    Beiträge:
    5.001
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Schwetzingen
    Software:
    Mac, LR, PS, Modo, ZBrush
    Kameratyp:
    Nikon FX, iPhone
    PSE 2018 ist erschienen
    Nein, muss man nicht. Ist man bereits auf zwei anderen Geräten angemeldet und versucht das auf einem dritten, dann erhält man einen entsprechenden Hinweis über den man DIREKT vom dritten Gerät aus, die anderen abmelden kann.

    Im Support-Callcenter sitzen halt meist keine Leute, die sich wirklich auskennen, sondern die eine kurze Schulung erhalten haben und dann per Datenbank auf Standardlösungen zu den üblichen Problemen zurückgreifen können.
     
    #16      
    andemande gefällt das.
  18. Dukemon

    Dukemon Noch nicht viel geschrieben

    Dabei seit:
    17.10.2017
    Beiträge:
    11
    Geschlecht:
    männlich
    Software:
    PS6.0/PSElements15
    PSE 2018 ist erschienen
    Ich meinte das PS6.0 von 2000:
     
    #17      
Seobility SEO Tool
x
×
×