Anzeige

RAW was genau ist es

RAW was genau ist es | PSD-Tutorials.de

Erstellt von Mway, 18.08.2008.

  1. Mway

    Mway Aktives Mitglied

    Dabei seit:
    20.04.2005
    Beiträge:
    1.435
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Hirrlingen
    Software:
    Adobe Design Premium CS 5.5 / Lightroom
    Kameratyp:
    Canon 600D
    RAW was genau ist es
    Hallo, es wird hier des öfteren von RAW gesprochen, ich haben nun gegoogelt und rausgefunden das es für Rohbild also ohne Bearbeitung steht. Aber richtig verstanden hab ich es nicht. Es ist nun egal ob RAW ein JPG, GIF oder sonst was ist und einfach nicht bearbeitet wurde oder ist es ein extra Format ?

    Ich bin auf das Thema eigentlich gekommen da mir die HDR-Bearbeitung bzw Fotografie sehr gut gefällt.

    Vielleicht kann hier jemand einen unwissenden aufklären.
     
    #1      
  2. nerfone

    nerfone ..mediengestaltender..

    Dabei seit:
    04.09.2007
    Beiträge:
    437
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    bei München
    Software:
    CS2/3/4/5/6, quark
    RAW was genau ist es
    #2      
  3. Mway

    Mway Aktives Mitglied

    Dabei seit:
    20.04.2005
    Beiträge:
    1.435
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Hirrlingen
    Software:
    Adobe Design Premium CS 5.5 / Lightroom
    Kameratyp:
    Canon 600D
    RAW was genau ist es
    AW: RAW was genau ist es

    Diese Antwort gefällt mir mal garnicht ^^. Ich war mir sehr schlüssig mir die Tage die Canon S5 IS zu kaufen, aber leider hat sie kein RAW. Brauch ich zwigend RAW um HDR-Bilder zu machen ?
     
    #3      
  4. LuckyStrike

    LuckyStrike Hat es drauf

    32
    Dabei seit:
    22.02.2006
    Beiträge:
    6.078
    Geschlecht:
    männlich
    Software:
    PS / Corel Draw
    Kameratyp:
    Canon EOS 550D
    RAW was genau ist es
    AW: RAW was genau ist es

    nein, du brauchst an sich gar kein raw, du brauchst (mindestens) 3 unterschiedlich belichtete Bilder.
    Aus einem raw bild macht man nur pseudo hdrs..

    Lucky
     
    #4      
  5. dorleeins

    dorleeins PSD-Fan

    Dabei seit:
    02.03.2008
    Beiträge:
    3.846
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    München
    Software:
    Photoshop, Photoshop Elements, Premiere Elements, Gimp, InDesign
    Kameratyp:
    Canon 70D
    RAW was genau ist es
    #5      
  6. RedRum

    RedRum pornolicous?

    13
    Dabei seit:
    15.04.2005
    Beiträge:
    1.325
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    bei Fulda
    Software:
    Creative Suite CS6
    RAW was genau ist es
    AW: RAW was genau ist es

    Dazu brauchst du nicht mal ein RAW. Ein ganz normales Tiff reicht ja schon.
     
    #6      
  7. Mway

    Mway Aktives Mitglied

    Dabei seit:
    20.04.2005
    Beiträge:
    1.435
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Hirrlingen
    Software:
    Adobe Design Premium CS 5.5 / Lightroom
    Kameratyp:
    Canon 600D
    RAW was genau ist es
    AW: RAW was genau ist es

    Danke für eure Antworten, ich werde mich da wohl noch weiter einlesen. Wichtig für mich war nur, daß ich nicht zwingend RAW brauche um HDR-Bilder zu erstellen.
     
    #7      
  8. kokavr

    kokavr Aktives Mitglied

    Dabei seit:
    20.02.2008
    Beiträge:
    1.147
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Geesthacht bei Hamburg
    Software:
    Photoshop CS4, Lightroom 2
    Kameratyp:
    Canon EOS 450D
    RAW was genau ist es
    AW: RAW was genau ist es

    Wie hoch ist dein Budget bzw wie lange kannst du noch mit dem Kamerakauf warten?

    Die Frage stelle ich nur, weil für ca 150-200€ mehr kriegst du schon Canon 400d und die ist um einiges besser. Muß du aber selber entscheiden welche Kamera du dir kaufst.

    S5 is
    400d

    Um HDR-Aufnamen zu machen brauchst du außerdem noch ein gutes, stabiles Stativ. Denn das wichtigste ist, dass alle Bilder der Belichtungsreihe vom Motiv her exakt gleich sind.
     
    #8      
  9. Mway

    Mway Aktives Mitglied

    Dabei seit:
    20.04.2005
    Beiträge:
    1.435
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Hirrlingen
    Software:
    Adobe Design Premium CS 5.5 / Lightroom
    Kameratyp:
    Canon 600D
    RAW was genau ist es
    AW: RAW was genau ist es

    Ich wollte mir erst die 450 D kaufen, also am Geld liegt es nicht. Aber ich habe mich doch für eine Bridge entschieden weil ich 1. nicht ständig ein Koffer mit Objektiven usw rumtragen will und 2. der Preis-Nutzen bei mir nicht stimmen würde.

    Noch ne Frage.

    Man müsste doch eigentlich auch aus einem JPG bild ein HDR machen. Ich könnte ja anhand von Photoshop das Bild in der Helligkeit verändert und somit dann 4 Bilder mit anderer Belichtung haben.
     
    #9      
  10. Trutscherle

    Trutscherle immerwieder Canon

    2
    Dabei seit:
    08.02.2008
    Beiträge:
    7.970
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Bayern
    Software:
    PS CS3 Extended
    Kameratyp:
    Canon DSLR
    RAW was genau ist es
    AW: RAW was genau ist es

    die Canon S5 IS geht sehr wohl für HDR-Bilder, sie hat eine Belichtungsreihenfunktion, wo Du die Belichtungsstufen einstellen kannst und somit 3 unterschiedlich belichtete Fotos erhälst, und das ist wicktig!
     
    #10      
  11. Duststorm

    Duststorm Webdesigner oder so...

    Dabei seit:
    08.01.2008
    Beiträge:
    585
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Nähe von Freiburg
    Kameratyp:
    Keine Kamera
    RAW was genau ist es
    AW: RAW was genau ist es

    //edit

    mist falscher tread
     
    Zuletzt bearbeitet: 18.08.2008
    #11      
  12. Mway

    Mway Aktives Mitglied

    Dabei seit:
    20.04.2005
    Beiträge:
    1.435
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Hirrlingen
    Software:
    Adobe Design Premium CS 5.5 / Lightroom
    Kameratyp:
    Canon 600D
    RAW was genau ist es
    AW: RAW was genau ist es

    Danke Trutscherle, super das zu hören
     
    #12      
  13. Kirgy

    Kirgy Nicht mehr ganz neu hier

    Dabei seit:
    20.02.2008
    Beiträge:
    57
    Geschlecht:
    männlich
    RAW was genau ist es
    AW: RAW was genau ist es

    Das hatte ich auch angenommen, ist aber kein richtiges HDR. Du brauchst dafür schon unterschiedlich belichtete Bilder. Aber das können dir die HDR Experten sicher besser erklären.
     
    #13      
  14. machobo

    machobo Aktives Mitglied

    Dabei seit:
    23.09.2006
    Beiträge:
    275
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    AUT
    Software:
    Photoshop CS6
    Kameratyp:
    Nikon D7200
    RAW was genau ist es
    AW: RAW was genau ist es

    Also ein HDR aus einem JPG zu machen ist ... - no comment -
    Für ein HDR benötigst du mindestens 3 jpg Datein, welche unterschiedlich belichtet sind. Alles darunter ist eigentlich schade um die Zeit.
    Ein RAW ist eigentlich auch nicht optimal, jedoch hat man hier noch bei der Entwicklung die Möglichkeit das Foto nachträglich unterschiedlich zu belichten. Sollten aber die Lichter schon ausgefressen sein, ist das Datei Format des Fotos schon egal ;)
    Also um ordentliches Ausgangsmaterial zu haben sollten es mindestens 3 Fotos sein. Eines Überbelichtet in dem die Details der Tiefen herauskommen, eines unterbelichtet in dem die Details der Lichter zu sehen sind und ein normal belichtetes für die Mitten.
     
    #14      
  15. RedRum

    RedRum pornolicous?

    13
    Dabei seit:
    15.04.2005
    Beiträge:
    1.325
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    bei Fulda
    Software:
    Creative Suite CS6
    RAW was genau ist es
    AW: RAW was genau ist es

    Ein HDRI ist ja eine Datei die die tatsächlich vorhanden Strahlung wiedergeben kann, dazu werden die unterschiedlich belichteten Bilder verglichen und mittels einer Response-Funktion eine Strahlungs-Map (Radiance Map) erstellt. Dazu braucht man mindestens 3 Belichtungstufen, es geht aber eher darum den komplette Dynamikumfang einzufangen anstatt einfach zu sagen 3 Belichtungstufen. Man muss versuchen alle Töne ohne Zeichnungsverlust aufzunhemen und das kommt eben auf die Szene drauf an. Bei strarken Sonnelicht und starken Kontrasten braucht man auch mal locker 5-6 Belichtungsstufen.

    Wie sich dieser RAW-Mythos nur verbreitet hat, in einem RAW sind 12 bzw. auch 14bit Informationen enthalten. Das heisst 1024 Helligekeitsstufen pro Farbkanal. Wenn ich das nun ohne Lichter und Tiefenbeschneidung ausgeb hab ich in einem 16bit Tiff genau die selben Informationen und brauch weder Belichtungsreihen noch sonst was zu erstellen...
     
    #15      
  16. allkar

    allkar --

    Dabei seit:
    21.08.2006
    Beiträge:
    3.120
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    südlich der Nordsee
    Kameratyp:
    diverses Zeug
    RAW was genau ist es
    AW: RAW was genau ist es

    Hi,
    lese mal hier, was man aus compact-Canon herausholen kann :

    CHDK - CHDK Wiki

    Grüße
     
    #16      
  17. Elements

    Elements RAW for President

    Dabei seit:
    16.07.2007
    Beiträge:
    173
    Geschlecht:
    männlich
    Software:
    Photoshop Elements
    Kameratyp:
    Canon EOS 350D
    RAW was genau ist es
    AW: RAW was genau ist es

    Mich erschrecken hier leider einige Antworten.

    Mit RAW sollen nur "Pseudo HDR´s" möglich sein???? *schüttel*
    Für ein HDR muss ein Stativ vorhanden sein???? *teilweise schüttel*

    Genau das sind doch die Vorteile einer RAW Datei!
    Sie hat einen viel größeren Dynamikumfang als ein jpeg o.ä.
    Bei einem jpeg-Bild ist UND BLEIBT ein abgesoffener Bildteil so wie er ist.
    Da kann man KEINE weiteren Bildinformationen "hervorkitzeln"

    Ein "normal" belichtetes HDR reicht schon aus, um ein gutes HDR-Bild zu erschaffen, weil die Einstellung von unterschiedlich belichteten Fotos wegen dem größeren Dynamikumfanges auch im Nachhinein am PC möglich ist.

    Manchmal hat man auch gar nicht die Zeit, bei einem bestimmten schnellen Motiv (Sportaufnahme, komische Situationen) erstmal eine Belichtungsreihe einzustellen.
    Da hämmert man noch auf den Tasten der Kamera rum, und schon ist das Motiv über alle Berge.

    Und eben wegen dieses einem ausreichenden RAW-Fotos, benötigt man auch NICHT ZWINGEND ein Stativ.

    Fazit:
    Wenn Du "nur" jpeg zur Verfügung hast, ... dann braucht man natürlich ein Stativ, weil dann eine Belichtungsreihe bzw. unterschiedliche Einzelbelichtungen aus exakt der selben Position unerlässlich ist.

    Bei dem RAW-Modus kann man "nahezu" bedenkenlos shooten, eben wegen den eben erwähnten Vorteilen.

    Natürlich erhöht auch im RAW-Format, die Nutzung eines Statives, die Qualität noch weiter ;)
    (wenn bei kürzeren Verschlusszeiten bzw. schlechten Lichtbedingungen ein "Freihandshoot" nicht mehr verwacklungsfrei möglich ist.)

    Generell kann ich Dir nur dazu raten, wenn Dir wirklich die Fotografie bzw. HDR am Herzen liegt, das RAW-Format zu nutzen.
    Auch der viel größere Farb- bzw. Dynamikumfang, fern ab von HDR, ist das RAW-Format für perfekte Bilder, heutzutage unerlässlich.

    Man muss vor allem wissen, WIE SEHR/GUT man die Fotografie betreiben will.

    Fussball spielen kann man natürlich auch barfuss, ... aber MIT Fussballschuhen gehts halt viel besser. ;)
     
    #17      
  18. RedRum

    RedRum pornolicous?

    13
    Dabei seit:
    15.04.2005
    Beiträge:
    1.325
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    bei Fulda
    Software:
    Creative Suite CS6
    RAW was genau ist es
    AW: RAW was genau ist es

    Mich erschrecken eher deine...und vorallem mit welchem Halbwissen du hier die wildesten Theorien aufstellst. Im Netz steht eine Menge Mist dazu, da darf man nicht alles glauben...


    Ja.
    Ja.

    Falsch. RAW ist nichts weiter als ein Rohdatenformat welches eben nicht die automatischen Arbeitsabläufe wie Bayer-Interpolation,Weißabgleich, Farbsättigung, Kontrast, Schärfung, Auflösung, Kompression etc. durchläuft....Man hat damit mehr Spielraum bei der Bearbeitung und kann auch das Farbprofil im nachhinein bestimmen etc...

    Nein...du kannst die "virtuelle" Belichtung deines Bildes ändern, nicht mehr und nicht weniger, dass ersetzt aber niemals eine Belichtungreihe aus der Kamera. Dasselbe kann ich auch mit der Tonwertkorrektur erledigen. Die Infos liegen ja schon digital vor, wie soll das RAW da noch was dazu dichten?

    nein...ein Stativ ist ein absolutes muss, außer man kann mit hässlichen Farbhalos etc. leben ;)

    jop....

    Natürlich ist das RAW-Format dahergehend zu bevorzugen, allerdings nur weil es eben nicht die Kamera-internen Arbeitsabläufe durchlaufen hat.

    Das RAW (12/14bit) hat einen höheren Dynamikumfang als ein 8bit Daten das ist richtig, was du mit einem höheren Farbumfang meinst versteh ich nicht...Das in den RAW Daten genau das selbe drinn steckt wie in zb. 16bit Tiff's hab ich hier schon erklärt...http://www.psd-tutorials.de/modules/Forum/685618-post15.html


    Ich denk du solltest dich zu nächst mal damit auseinandersetzen was ein HDRI überahaupt ist, sicherlich nicht die getonemappten Bilderchen die du in jedem Forum zu 1000. sehen kannst...

    Gruß Robby ;)
     
    #18      
  19. Elements

    Elements RAW for President

    Dabei seit:
    16.07.2007
    Beiträge:
    173
    Geschlecht:
    männlich
    Software:
    Photoshop Elements
    Kameratyp:
    Canon EOS 350D
    RAW was genau ist es
    AW: RAW was genau ist es

    Ich sage dazu jetzt mal nix weiter.
    Könnte sonst zu einer Sperre führen. ;)

    Ich bin schon seit ettlichen Jahren in der DSLR-Fotografie unterwegs, ... und da muss mir ein "RAW-Hasser" nicht versuchen zu erklären, das RAW nur Müll sei.

    Ich gebe im Jahr hunterte Euros schon allein für FACHmagazine von deutschlands/aber auch weltweit angesagten Fotografen/Experten aus.
    Diese predigen nahezu gebetsmühlenartig die ganzen Vorteile der RAW Datei nieder.

    Und kommst mit: "man soll nicht alles glauben???"
    ... ich bekomme einen Lachkrampf, ... Sorry

    Und der Oberhammer ist der krampfhafte Versuch die einzigsten Nachteile des RAW-Formates (größerer Speicherplatzbedarf, längere Ladezeiten) als Eintscheidungsmerkmal herzunehmen.

    Wenn in Zeiten, wo ein DVD-Rohling billiger ist als ein Brötchen, oder selbst 500GB große Festplatten, zu Billigstpreisen fast hinterhergeworfen werden, man da noch von Nachteilen sprechen kann, ist mir unerklärlich.

    Auch die längeren Ladezeiten einer RAW-Datei dürften wohl auch nur denjenigen jucken, die noch mit 256MB RAM unterwegs sind. :)

    Sorry, .... aber mir geht einfach dieses ständige verteufeln des RAW-Formates so auf den Zeiger, dass ich die Lust an einer konstruktiven Diskussion verliere.

    Einige wissen doch eh alles besser.
    Und was "Experten" und langjährig berufserprobte Fotografen dazu sagen, wird eh nur als "Lügen" hingestellt.

    In einem anderen Forum las ich eben auch zu diesem Thema, dass man einem jpeg-Bild bis zu einem Ausdruck von 10x15 nicht ansehen würde, ob es ein jpeg Bild sei, oder ob da von der farblichen Bandbreite mehr geboten wird. (RAW) (Adobe RGB)

    Ja richtig, ...
    ... und weiter?

    Ist ein 10x15 Ausdruck das maximum, oder was?

    Wenn das alles ist?!
    BRAVO


    Ich bitte mich nicht falsch zu verstehen, ... jeder kann machen, was er will, ... fotografieren wie, wo und was er will.

    Aber wenn jemand ernsthaftes Interesse an der Fotografie und auch an HDR´s hat, ... diesem einzureden, dass RAW eh nur Müll sei, was man nicht braucht, dann ruft das doch logischerweise die "Gegenmeinung" auf.

    Und mich hier "niederzuputzen" und als ahnungslosen Volltrottel hinzustellen, weil ich jemanden rate, die zweifelsohne, bestehenden GROßEN Vorteile des RAW-Formates zu nutzen, ... macht mich sprachlos.

    Ich habe ausserdem in meinem obigen Post eindeutig ausgedrückt, dass man halt selbst entscheiden muss, wie sehr/gut man die Fotografie betreiben will.

    Wenn man "nur" Erinnerungsfotos auf Geburtstagsfeier "knipsen" will, dann braucht man natürlich KEIN RAW.

    EDIT:
    Und zitiere bitte ordentlich.
    Du hast da teilweise Dinge in meinen angeblichen Zitaten stehen, die ich nie gesagt/geschrieben habe.

    Und erkläre mir mal bitte, was da ein Widerspruch in sich sein soll.
    Und was willst Du eigentlich immer mit Deiner tiff-Datei, ... darum geht es hier gar nicht.
    Und Du willst mir jetzt auch nicht allen ernstes erzählen, dass Du die unterschiedlichen Farbräume mit samt den viel größeren Farbinformationen nicht kennst.

    sRGB
    AdobeRGB
    ProPhoto RGB

    .... na???
    Sollte das etwa noch ein vorteil der RAW-Datei sein??? *lach*

    Sorry, aber ich glaube, hier haben ganz andere einen "Nachholebedarf" ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 20.08.2008
    #19      
  20. RedRum

    RedRum pornolicous?

    13
    Dabei seit:
    15.04.2005
    Beiträge:
    1.325
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    bei Fulda
    Software:
    Creative Suite CS6
    RAW was genau ist es
    AW: RAW was genau ist es

    Versteh ich nicht...kannst du mir bitte aufzeigen wo ich etwas "Negatives" über das RAW-Format geschrieben hab? Ich hab lediglich deine falschaussagen bezüglich dem RAW-Format berichtigt.

    etc...


    Hab ich das? Wo? :rolleyes:


    Da stimm, ich dir voll und ganz zu....glaub mir ich weiß um die Vorteile eine RAW's bescheid und arbeite auch wenn dann nur mit RAW-Daten ;)

    Selbst wenn man keinen Unterschied sehen würde, würde ich wahrscheinlich auch lieber mit RAW arbeiten, zum einen fühlt man sich sicherer und zum anderen kommt dir Frage "Was machen wir wenn..." erst gar nicht auf...

    Wie gesagt, ich hab hier zu keinem Zeitpunkt das RAW-Format schlecht gemacht, lediglich die Falschinformationen berichtigt.

    Ich hab dich hier nicht als ahnungslosen Volltrottel dargestellt, das hast du irgendwie selber gemacht in dem du "erschrocken" von den ganzen "Falschantworten" warst und hier fast ausschließlich falsche Informationen wiedergegeben hast...


    Welche Widersprcuh meinst du?

    Ich möchte dir nur erklären das in einer 16bit tiff Datei (ohne Tiefen- und Lichter-Beschneidung) die selben Informationen wie in deinem RAW stecken...daher ist es absouter Quatsch das RAW in verschiedenen " virtuellen" Belichtungen auszugeben....

    Sorry, aber ich glaube, hier haben ganz andere einen "Nachholebedarf" ;)[/QUOTE]

    natürlich kenn ich sRGB, AdobeRGB oder ProPhotoRGB ;) Frag mich nur gerade in welchem bezug die jetzt zu dem RAW stehen sollen....der größere Dynamikumfang hängt ja mit der Farbtiefe von 12bit zusammen, aber was hat das mit den Farbräumen auf sich?

    Du bist nicht auf eine einzigste meiner Gegendarstellung eingegangen sondern schwärmst nur von deinem RAW-Format...welches ich aber zur keinster Art und Weise in meinem vorher gehenden Post schlecht geredet hab....
     
    #20      
x
×
×