Renderfarm (RebusFarm) sinnvoll?

Renderfarm (RebusFarm) sinnvoll? | Seite 7 | PSD-Tutorials.de

Erstellt von Erschaffer, 17.06.2019.

  1. Sabinerin

    Sabinerin Nicht mehr ganz neu hier

    Dabei seit:
    09.05.2019
    Beiträge:
    128
    Software:
    C4D Studio R20, Photoshop CC, Corel Draw 2019, CAD-Programme
    Renderfarm (RebusFarm) sinnvoll?
    Heute abend, dann packe ich alles dazu. :)
     
    #121      
  2. TutKit

    TutKit Vollzugriff

    Vollzugriff auf sämtliche Inhalte für Photoshop, InDesign, Affinity, 3D, Video & Office

    Suchst du einen effektiven Weg, um deine Geschäftsideen aber auch persönlichen Kenntnisse zu fördern? Teste unsere Lösung mit Vollzugriff auf Tutorials und Vorlagen/Erweiterungen, die dich schneller zum Ziel bringen. Klicke jetzt hier und teste uns kostenlos!

  3. KBB

    KBB Mod 3D | Blaubaer Teammitglied

    Dabei seit:
    18.03.2009
    Beiträge:
    9.601
    Geschlecht:
    männlich
    Renderfarm (RebusFarm) sinnvoll?
    Und ich melde mich hier nochmal, wenn ich mehr über die Portale rausgefunden habe (if). Das würde dann einen der bisherigen Pfade weiter verfolgen ;)
     
    #122      
  4. Diefa

    Diefa :-)

    Dabei seit:
    24.11.2010
    Beiträge:
    2.287
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Düsseldorf
    Software:
    WIN 10 prof, Cinema4D-R21; CorelDraw Technical Suite 2021
    Renderfarm (RebusFarm) sinnvoll?
    Wenn ich jetzt noch schnell erfahre, was denn "Schnulli" ist, dann hat Dein neuer Therad schonmal eine Rückfrage weniger ;)
     
    #123      
    Sabinerin gefällt das.
  5. Erschaffer

    Erschaffer Immer auf den Kreativtripp

    3
    Dabei seit:
    29.12.2013
    Beiträge:
    331
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Chemnitz
    Software:
    PSCC,Cinema4D-Studioversion R20
    Kameratyp:
    Spiegel, Sony Alpha 77-2
    Renderfarm (RebusFarm) sinnvoll?
    Ich denke auch, wird langsam Zeit, einen Extrathread zu eröffnen.
    Sehr beeindruckend, als ich hier mit dem Thema angefangen hatte, wusste ich nicht,
    was ich hier alles so erfahren würde...woow
     
    #124      
    Sabinerin und Diefa gefällt das.
  6. Sabinerin

    Sabinerin Nicht mehr ganz neu hier

    Dabei seit:
    09.05.2019
    Beiträge:
    128
    Software:
    C4D Studio R20, Photoshop CC, Corel Draw 2019, CAD-Programme
    Renderfarm (RebusFarm) sinnvoll?
    Sorry :) - Dekoration, die nur die Szene aufstylt und nicht Teil des Entwurfs ist - z.B. Kuchen, Koffer, Kohlköpfe..... nu ist aber Ende hier :D
     
    #125      
    Diefa gefällt das.
  7. KBB

    KBB Mod 3D | Blaubaer Teammitglied

    Dabei seit:
    18.03.2009
    Beiträge:
    9.601
    Geschlecht:
    männlich
    Renderfarm (RebusFarm) sinnvoll?
    Da wir zu Anfang des Threads ohne Zuhilfenahme der zuHilfe darauf gestoßen sind, dass die Nutzung von PBR Materialien dazu führen kann, dass auch ohne Aktivierung eine GI in bestimmten Szenen arbeiten kann, UND ich vor kurzem erneut auf das Thema aufmerksam gemacht wurde, wollte ich hier nochmal darauf hinweisen, dass das mitnichten ein (wie von mir fälschlicherweise angenommen ^^) "hidden feature", sondern ein durchaus von Maxon dokumentiertes Feature ist. Wenn schon im Thread darauf hingewiesen wurde, bitte ich meine Missachtung zu missachten.

    Es findet sich auch heute noch in der Hilfe, ich habe der Einfachheit halber die Hilfe der R21 dazu genutzt. Der Absatz dazu findet sich so seit der R16 in Cinema (Asche auf mein Haupt ...)

    https://help.maxon.net/c4d/r21/de/index.html#MMATERIAL-ID_MATERIALGROUP_REFLECTION

    Ein bisschen runterscrollen unter das s/w Bild mit den 3 Kugeln (die auch in der Online Hilfe als Szene vorliegen) zu
    Der Reflektivitätskanal als GI-Ersatz für den Physikalischen Renderer

    Hier wird übrigens u.a. erwähnt, dass diese Art der Non-GI GI-Methode vor allem Sinn macht, wenn man *keine* Licht-Objekte nutzt, sondern mit Leuchtmaterialien und HDRI arbeitet. Was dazu führt, dass solche Renderings vor allem bei Außenszenen und Dingen wie Produktpräsentationen etc. Sinn machen, wo man Ebenen/Photowände und ansonsten eben HDRI und ein paar Leuchtflächen nutzt.

    Sicher geht das auch mit Flächenlichtern und -Schatten für Innenraumszenen. Hier muss man aber, wie bei der zu Anfang besprochenen Indoor-Szene, davon ausgehen, dass die Renderzeiten exorbitant steigen werden und in dem Zusammenhang die von Maxon zur Verfügung gestellten GI-Möglichkeiten eine bschleunigung bei gleicher Bildqualität darstellen, da sie oft stärker biased arbeiten (das o.g. wird eine Art QMC/brute force Rendering sein) und dabei straffe Optimierungen erlauben.


    Zum ProRender, den wir ja später im Thread auch angesprochen hatten, ist noch zu ergänzen, dass dieser nur bis zur S22 einschließlich von Maxon unterstützt und danach wie so Vieles rausgeworfen wurde. Weshalb (wegen des Rauswerfens, nicht zwingend wegen dem ProRender) zu beobachten ist, dass nach und nach immer mehr Leute Richtung Blender und Co abwandern.

    Das nur am Rande.
     
    #126      
    Sabinerin und Diefa gefällt das.
Seobility SEO Tool
x
×
×