Anzeige

Rote Augen mit meiner neuen Kamera...

Rote Augen mit meiner neuen Kamera... | PSD-Tutorials.de

Erstellt von Sky1402, 02.09.2008.

  1. Sky1402

    Sky1402 Noch nicht viel geschrieben

    Dabei seit:
    27.11.2007
    Beiträge:
    35
    Geschlecht:
    männlich
    Rote Augen mit meiner neuen Kamera...
    Habe mir im anschluss an die Casio Z75 die Casio Exilim Z80 gekauft und bin mega unzufrieden auf grund der Roten Augen bei jedem (sagen wir fast jedem) Bild bei Nachtaufnahmen.:(

    Mit dem Vorgänger hatte ich das Problem nicht...kann es an den Einstellungen liegen oder ist die Kamera einfach sch***** ?

    Vlt. hat ja von euch jemand erfahrungen mit dem Ding .

    Gruss
     
    #1      
  2. barnstormer

    barnstormer Happy Nikonian

    Dabei seit:
    17.10.2007
    Beiträge:
    40
    Geschlecht:
    männlich
    Rote Augen mit meiner neuen Kamera...
    AW: Rote Augen mit meiner neuen Kamera...

    Tja, das Problem hast Du häufig bei kleineren Kompaktkameras. Die meisten (ich kenne dein Kameramodell nicht) haben auch einen Menüpunkt namens "Red-Eye-Reduction" oder so ähnlich. Dabei wird vor dem eigentlichen Blitzen ein kurzer Vorblitz abgegeben, die Pupille des "Opfers" schließt sich etwas und der eigentliche Blitz löst aus und das Bild wird belichtet.
    Wenn du aus einem gewissen Winkel oder einer größeren Entfernung blitzt und fotografierst dürfte das Problem auch nicht mehr auftreten.

    Hier was zum nachlesen:

    Rote-Augen-Effekt ? Wikipedia

    Im Zweifelsfall hilft nur nachbearbeitung mit Photoshop oder anderen Bildbearbeitungsprogrammen die das z.T. auch im Batch process beherrschen.

    Gruß
    Andy
     
    #2      
  3. Nyxx

    Nyxx Lernender

    Dabei seit:
    12.10.2007
    Beiträge:
    670
    Geschlecht:
    männlich
    Rote Augen mit meiner neuen Kamera...
    AW: Rote Augen mit meiner neuen Kamera...

    Versuch möglichst indirekt zu blitzen, ändere den Einfallswinkel, damit das Licht nicht direkt von der Netzhaut reflektiert wird.
    (Das Problem liegt weniger an der einzelnen Kamera, sondern vielmehr an den Konstruktionsbedingungen und -möglichkeiten der Kameras mit eingebautem Blitzlicht.)

    Vermutlich hat sich das Anti Rote-Augen-Tool nicht umsonst mittlerweile in fast jedem Bea-Programm etabliert.;-)
     
    #3      
  4. din_wiesel

    din_wiesel Nicht mehr ganz neu hier

    Dabei seit:
    20.12.2006
    Beiträge:
    147
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Breitenau - Steiermark - Austria
    Software:
    PS / LR / DW / ID / AE / SketchUp
    Kameratyp:
    Canon DSLR
    Rote Augen mit meiner neuen Kamera...
    AW: Rote Augen mit meiner neuen Kamera...

    Laut der Beschreibung auf digicamfotos.de gibt es die Funktion "Rote Augen Reduktion".

    Artikel auf digicams.de

    Vielleicht mal im Handbuch nachsehen ob es dies im Menü einzustellen gibt.

    greets din
     
    #4      
  5. Trutscherle

    Trutscherle immerwieder Canon

    2
    Dabei seit:
    08.02.2008
    Beiträge:
    7.969
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Bayern
    Software:
    PS CS3 Extended
    Kameratyp:
    Canon DSLR
    Rote Augen mit meiner neuen Kamera...
    AW: Rote Augen mit meiner neuen Kamera...

    Hallo
    es kann auch an den Personen liegen, bitte nicht lachen, es ist wirklich so,
    es gibt Leute, die auf die Vorblitze nicht reagieren und du kannst machen was -du willst, bei denen hast Du immer rote Augen, da hilft nachher nur PS
     
    #5      
  6. studio24

    studio24 Homo Nikoniensis

    Dabei seit:
    30.04.2008
    Beiträge:
    1.590
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Niederrhein
    Rote Augen mit meiner neuen Kamera...
    AW: Rote Augen mit meiner neuen Kamera...

    Durch größere Entfernung tritt eher das Gegenteil ein, die roten Augen enstehen erst. Ab 70mm habe ich häufig rote Augen. Liegt ganz einfach daran, dass von den Augen aus gesehen bei größerer Entfernung der Blitz näher an das Objektiv, also an die optische Achse ran rückt.

    Das dürfte bei einer Kompaktkamera mit eingebautem Blitz relativ schwierig sein. ;-)

    Geht aber. Allerdings muss dann der Blitz stark genug sein, ein möglichst weißer Raum mit weißer niedriger Decke sollte vorhanden sein und der Blitz kann dann mit einem Stück Alu zur Decke umgelenkt werden. So was eignet sich aber nicht für Schnappschüsse.

    Eine aufwändigere Lösung wäre, den Blitz weitgehend abzudecken und mit einem Lichtleiter zu versehen. Der Lichtleiter wird dann zum Sensor eines Slaveblitzes geführt. Nachteil: Slaveblitz erforderlich, Bastelarbeit, unhandlich.

    Der Fall ist mir noch nicht untergekommen. Wohl aber das Gegenteil, nämlich dass einige Leute auf den Messblitz (nicht auf den A****rote-Augen-Blitz) so schnell reagieren, dass sie die Augen beim "echten" Blitz immer zu haben. Das ist dann oft abhängig vom Kameramodell, weil unterschiedliche Kameras unterschiedliches Timing haben. Es wäre aber in dem von dir geschilderten Fall denkbar, dass der A****rote-Augen-Blitz zu nah am echten Blitz auslöst, dann wäre auch der Effekt "immer rote Augen" erklärbar.

    Der A****rote-Augen-Blitz ist übrigens was anderes als der Messvorblitz. Wenn man den A****rote-Augen-Blitz nutzt, blitzt die Kamera tatsächlich 3 mal: 1 mal A****rote Augen, 1 x Messvorblitz und 1 x richtig.

    @Sky1402
    Versuche mal, im unteren Brennweitenbereich zu fotografieren, dann sollte es etwas besser gehen als mit Tele (weil du näher ran musst und sich der relative Abstand Objektiv-Blitz vergrößert). Wenn das und der A****rote-Augen-Blitz zu keiner Besserung führt, kannst du tatsächlich nur zwei Dinge tun: entweder die roten Augen per Software korrigieren oder dir ne andere Kamera kaufen, weil es bauartbedingt ist.


    LoL... der mag das Wort A-N-T-I nicht. Überall, wo da oben Sternchen stehen, sollte es eigentlich a.n.t.i heißen. Ohne Punkte und Striche
     
    Zuletzt bearbeitet: 04.09.2008
    #6      
x
×
×
teststefan