Anzeige

Schief war gestern ...

Schief war gestern ... | PSD-Tutorials.de

Erstellt von Picturehunter, 26.02.2015.

  1. Picturehunter

    Picturehunter Docendo discimus, sapere aude, incipe!

    634
    Dabei seit:
    30.11.2007
    Beiträge:
    8.448
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Hamburg
    Software:
    Brain 4.2, Adobe Master Collection CS6, LR 5, DXO 10, Nik, Topaz, Win 7 Pro
    Kameratyp:
    Nikon DX
    Schief war gestern ...
    Ein kleiner unscheinbarer Kasten, den man unter die Kamera schrauben kann, in Kombination mit Software, soll zukünftig sowohl objektivbedingte Verzeichnungen als auch perspektivische Verzerrungen (z.B. stürzende Linien) beseitigen können. Dabei wird dann auch automatisch die Stauchung/Streckung entsprechend angepaßt.

    Weitere Infos hier:
    LensTRUE System

    Und hier:
    Automatisierte Perspektivkorrektur Jobo LensTrue

    Ganz billig ist der 'Spaß' nicht, aber vielleicht dennoch interessant für den einen oder anderen ... :)

    Mit dem Prozedere der RAW Verarbeitung bin ich mir allerdings nicht ganz sicher, wie das genau funktionieren soll. Wenn ich das richtig interpretiere, dann werden die RAW Daten in einer eigenen Software geladen und entwickelt, dort werden die Korrekturen durchgeführt und Tif Dateien ausgegeben. Soweit so gut, nur kann man dann auch noch selbst die übrige Entwicklung der RAWs in gewohnter Weise beeinflussen, oder muß man ausschließlich mit einem Tif vorlieb nehmen?

    Bisher sind nur ausgewählte Sensor/Objektiv Systeme vermessen worden, weitere Kombinationen sollen aber folgen. Derzeit wird nur das Mac Betriebssystem unterstützt.


    Mit liebem Gruß
    Frank
     
    #1      
    UweJacobs und havelmatte gefällt das.
  2. havelmatte

    havelmatte Hat ´ne Meise

    Dabei seit:
    29.11.2009
    Beiträge:
    2.618
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Berlin
    Software:
    Photoshop CS6 Extended, Lightroom 6
    Kameratyp:
    Canon EOS DSLR
    Schief war gestern ...
    Interessante Sache, wenn auch nicht ganz billig. Mit PS oder LR kommt man aber zu ähnlichen Ergebnissen (denk ich mal).
    Dann wollen wir mal die ersten Testberichte abwarten.
    Ich kann mir jedenfalls nicht vorstellen, dass dieser Kasten an Deinen Fotos eine erkennbare Verbesserung erzeugen könnte.
     
    #2      
  3. Dustin

    Dustin Nicht mehr ganz neu hier

    Dabei seit:
    21.11.2014
    Beiträge:
    96
    Geschlecht:
    männlich
    Software:
    PSE 11, Lightroom 4
    Kameratyp:
    Canon EOS 6D, EOS 7D Mk II
    Schief war gestern ...
    Also wer so was haben möchte soll glücklich damit werden! Ich seh das ähnlich wie Gerhard und würde eine Perspektivkorrektur (oder auch den Ausgleich von objektivbedingen Verzeichnungen) lieber anschließend am PC vornehmen - da kann ich dann auch noch Einfluss drauf nehmen, wie stark die Korrektur ausfällt. Zudem sieht für mich eine völlig korrigierte Perspektive (im Beispiel die Wolkenkratzer) irgendwie 'falsch' aus. Wenn ich in einer Häuserschlucht von unten nach oben blick gibt es einen Fluchtpunkt und die Gebäude werden nach oben hin schmäler. Werden die nun künstlich 'korrigiert'... also ich weiß nicht, das sieht doch Banane aus... :neee:
     
    #3      
    havelmatte gefällt das.
  4. Picturehunter

    Picturehunter Docendo discimus, sapere aude, incipe!

    634
    Dabei seit:
    30.11.2007
    Beiträge:
    8.448
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Hamburg
    Software:
    Brain 4.2, Adobe Master Collection CS6, LR 5, DXO 10, Nik, Topaz, Win 7 Pro
    Kameratyp:
    Nikon DX
    Schief war gestern ...
    Das soll möglich sein, dazu heißt es in der Beschreibung (siehe Link oben):
    • Individuelle Einflussnahme aus Gestaltungsgründen möglich (virtuelle Bildstandarte)
    • Die Entwickler legen Wert darauf, dass hier noch korrigierend eingegriffen werden kann.


    Das Problem an der Sache ist die Genauigkeit, mit der die Korrekturen durchgeführt werden können (und natürlich auch der Aufwand, der damit einhergeht). Wenn ich z.B. mit DXO Viewpoint korrigiere, dann muß ich sehr genaue Linien/Punkte setzen und bei Weitwinkelobjektiven kommt dann noch die Korrektur der Anamorphose hinzu, die man ebenfalls nur nach Augenmaß vornehmen kann. Die stürzenden Linien zu elimineren ist ja nicht das eigentliche Problem, sondern vielmehr die dabei entstehende Stauchung/Streckung, die damit verbunden ist, auszukorrigieren, damit die Proportionen stimmig bleiben. Dazu müßte man aber ganz genau wissen, in welcher Weise man diese Korrektur vornehmen müßte, ob die Verzerrung linear oder non linear erfolgt usw.

    Ich bin mir sicher, dass viele das genau andersherum sehen dürften, weil unsere Augen bzw. vielmehr unsere Sehgewohnheit und Wahrnehmung uns etwas anderes vorgaukeln. Um stürzende Linien im Alltag für unsere Augen gleichermaßen sichtbar zu machen, wie dies bei einem Foto am Bildschirm möglich ist, bräuchte man eine Art von Referenz, z.B. einen leeren Rahmen, durch den man ein Objekt betrachtet. Erst dann werden auch für unsere Augen die stürzenden Linien richtig deutlich.

    Das war übrigens gerad erst in diesem Thread ein Thema:
    https://www.psd-tutorials.de/forum/threads/was-koennte-ich-verbessern.167526/


    Mit liebem Gruß
    Frank
     
    #4      
  5. LikeLowLight

    LikeLowLight Member

    Dabei seit:
    14.07.2013
    Beiträge:
    3.478
    Geschlecht:
    männlich
    Software:
    PS CS6 Ext.
    Schief war gestern ...
    Wenn ich die Beschreibung der Funktionsweise richtig verstehe dann wird vor allem durch die der SW bekannten Parameter von Kamera und Objektiv dafür gesorgt, dass die "Entzerrung" so erfolgt, dass keine Stauchungen entstehen. Allerdings geschehen alle Unsauberkeiten, die bei jeder Art des Transformierens entstehen, denn im Gegensatz zu T/S-Objektiven oder gar zu den Verstellmöglichkeiten einer Fachkamera werden nicht die Lichtstrahlen VOR dem Auftreffen auf den Sensor "entzerrt".
    Wenn ich also solche Aufnahmen mache, nehme ich gleich ein T/S-Objektiv mit und habe sicher eine bessere Bildqualität. Damit habe ich dann den Bildausschnitt so, wie ich ihn wünsche und muss nicht, wie bei jeder Art so einer Transformierung, Bildteile opfern.
     
    #5      
    reitzi und Picturehunter gefällt das.
  6. Dustin

    Dustin Nicht mehr ganz neu hier

    Dabei seit:
    21.11.2014
    Beiträge:
    96
    Geschlecht:
    männlich
    Software:
    PSE 11, Lightroom 4
    Kameratyp:
    Canon EOS 6D, EOS 7D Mk II
    Schief war gestern ...
    Eine Automatik, die ich auch abschalten kann? Wie gesagt, für manche (z.B. Architektur-Fotoprofis) mag das ja eine interessante Erfindung sein. Für mich ist das Teil dennoch so 'notwendig' wie die Programmautomatik... 990 Euro? Setz ich lieber anderweitig ein.


    ...und ob man mittig vorm Gebäude steht ;)
     
    #6      
  7. Picturehunter

    Picturehunter Docendo discimus, sapere aude, incipe!

    634
    Dabei seit:
    30.11.2007
    Beiträge:
    8.448
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Hamburg
    Software:
    Brain 4.2, Adobe Master Collection CS6, LR 5, DXO 10, Nik, Topaz, Win 7 Pro
    Kameratyp:
    Nikon DX
    Schief war gestern ...
    #7      
  8. Edwalder

    Edwalder Aktives Mitglied

    Dabei seit:
    11.07.2012
    Beiträge:
    305
    Geschlecht:
    männlich
    Software:
    Adobe Photoshop CS6
    Kameratyp:
    Cannon 600 D, Canon 7D
    Schief war gestern ...
    Interessante Geschichte aber zu dem Preis bleib ich bei der Handarbeit am Rechner. Ein großes Dankeschön an dich und alle User die uns mit solchen Informationen versogen.

    der
    Edwalder
     
    #8      
    havelmatte, reitzi und Picturehunter gefällt das.
  9. gugue

    gugue Photoshopfan

    21
    Dabei seit:
    16.11.2005
    Beiträge:
    5.411
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Stmk.
    Software:
    cs5
    Kameratyp:
    canon eos 1000d Canon Eos 7d
    Schief war gestern ...
    sieht gut aus, aber preis ist happig
     
    #9      
  10. Dustin

    Dustin Nicht mehr ganz neu hier

    Dabei seit:
    21.11.2014
    Beiträge:
    96
    Geschlecht:
    männlich
    Software:
    PSE 11, Lightroom 4
    Kameratyp:
    Canon EOS 6D, EOS 7D Mk II
    Schief war gestern ...
    Ein klasse Artikel, sehr ausführlich und dennoch gut zu verstehen, danke Frank! :daumenhoch

    Nur dass ich das richtig versteh: Auch wenn das Teil von Jobo ein kleiner schwarzer Kasten ist, ist das letztlich auch eine Entzerrung per Software (Transformierung) und nicht per Hardware, oder? Das Kästchen macht das eben gleich an Ort und Stelle, was ich sonst aufwändig am heimischen PC nachholen müsste.

    Interessant fand ich auch folgenden Satz:

    "Je nach Verwendungszweck der Aufnahmen kann eine geringe Restperspektive von ca. 25 %, die sich bei unvollständiger Aufrichtung mit einer verbleibenden ca. 25%igen Bildebenen-Schräglage ergibt, ein ästhetisch besseres Ergebnis bringen: Die stürzenden Linien sind dann soweit reduziert, dass sie nicht mehr störend wahrgenommen werden, aber sie sind immer noch in ausreichendem Umfang vorhanden, dass sie dem Betrachter korrekten perspektivischen Eindruck vermitteln." ;)
     
    #10      
    Picturehunter gefällt das.
  11. Picturehunter

    Picturehunter Docendo discimus, sapere aude, incipe!

    634
    Dabei seit:
    30.11.2007
    Beiträge:
    8.448
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Hamburg
    Software:
    Brain 4.2, Adobe Master Collection CS6, LR 5, DXO 10, Nik, Topaz, Win 7 Pro
    Kameratyp:
    Nikon DX
    Schief war gestern ...
    Hi Dustin,

    Soweit ich das verstanden habe, ja. Der Kasten enthält wohl etwas Elektronik und die Sensoren für die Ausrichtung der Kamera. Da habe ich mich gefragt, ob man nicht die Sensoren, die in vielen Kameras die Ausrichtung 'messen', quasi auslesen könnte, um an die gewünschte Information zu kommen. Einige Modelle verfügen ja sogar über 2 Achsen Sensoren, damit sollte es also ein Leichtes sein, sofern diese einigermaßen 'geeicht' sind.

    Das entspricht in etwa der Funktion, die man auch in DXO Viewpoint findet. :)


    Liebe Grüße
    Frank
     
    #11      
  12. Dustin

    Dustin Nicht mehr ganz neu hier

    Dabei seit:
    21.11.2014
    Beiträge:
    96
    Geschlecht:
    männlich
    Software:
    PSE 11, Lightroom 4
    Kameratyp:
    Canon EOS 6D, EOS 7D Mk II
    Schief war gestern ...
    Da hab ich noch nicht die 2er Version, doch wenn das Versprechen "mit einem Klick" gehalten wird, wäre solch eine Software eine praktikable und günstige Alternative. Und dann wären immer noch 940 Euro übrig (die ich z.B. in Hardware wie ein Canon TS-E-Objektiv investieren könnte)
     
    #12      
x
×
×