Anzeige

Seitenstruktur: Aufbau und Codetrennung

Seitenstruktur: Aufbau und Codetrennung | PSD-Tutorials.de

Erstellt von Murray, 19.03.2008.

  1. Murray

    Murray δ-Distribution

    Dabei seit:
    19.02.2008
    Beiträge:
    136
    Geschlecht:
    männlich
    Software:
    Photoshop CS3 Extended
    Kameratyp:
    Casio Exilim Z750
    Seitenstruktur: Aufbau und Codetrennung
    Hallo!

    Ich bin momentan dabei meine Webseite neu aufzubauen. Jetzt hab ich mir überlegt, dass ich das etwas professioneller angehen möchte als damals.

    Natürlich strebt man als Entwickler eine gute Trennung von Datenverarbeitung und Ausgabe an (eine Lösung über Templates halte ich für unsinnig, und ich möchte auch keine Diskussion über Templates hier anführen). MVC wäre dort natürlich die beste Lösung und über diesen habe ich mich auch ein wenig Informiert.

    Nun mein Problem... Ich möchte definitiv kein Framework nutzen, sondern alles selber programmieren (ich möchte wissen was passiert und verstehen warum). Bei der Umsetzung des MVC-Konzeptes tue ich mich ein wenig schwer (Wenn jemand eine Seite kennt auf der, die Umsetzung vernünftig und vor allem mit dem Blick fürs Wesentliche erklärt wird, gerne her damit.), also dachte ich mir ich löse viele Dinge über Klassen und deren Funktionen (z.B. Passwortüberprüfung, Letzten 10 News anzeigen, Formular abschicken, etc.) und include wie gehabt die .php zur Anzeige. Diese Dateien würden dann aber wie sonst auch die Überprüfung der eingegeben Daten (wie beim Login zum Beispiel) übernehmen. Natürlich mittels der Klassenfunktionen, was natürlich besser ist, als die Überprüfung direkt in die Datei zu schreiben.

    Die optimale Trennung von Ansicht und Datenverarbeitung ist damit aber auch nicht erreicht.
    Deshalb dieser Thread: Wie habt ihr eure Webseite strukturiert? Wie würdet ihr an meiner Stelle vorgehen?

    Ich erhoffe mir etwas Hilfe von euch, da ich mir schon seit einigen Tagen darüber den Kopf zerbreche.

    lg Murray
     
    #1      
  2. JonJonson

    JonJonson Aktives Mitglied

    Dabei seit:
    04.03.2008
    Beiträge:
    255
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    nähe Salzburg
    Software:
    PS, Illustrator CS5
    Kameratyp:
    Canon EOS 400D, 40D
    Seitenstruktur: Aufbau und Codetrennung
    AW: Seitenstruktur: Aufbau und Codetrennung

    Auch wenn du es nicht hören willst, aber wenn du, wie du selber schreibst, das ganze professioneller angehen möchtest, solltest du ein Templatesystem benutzen. Ich hab mir vor ein paar Jahren selber eines geschrieben, das ich jetzt sicher schon in 20 bis 30 Seiten eingebaut habe. Engines wie Smarty sind zwar nicht das gelbe vom Ei, aber für eine einfache Seite reicht das allemal.
     
    #2      
  3. CIX88

    CIX88 Aktives Mitglied

    Dabei seit:
    06.04.2006
    Beiträge:
    814
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    GR
    Seitenstruktur: Aufbau und Codetrennung
    AW: Seitenstruktur: Aufbau und Codetrennung

    > ich möchte wissen was passiert und verstehen warum
    Genau meine Masche :)

    Auch ich habe vor Jahren angefangen, generell eine Trennung von HTML und PHP mittels Templates zu lösen. Smarty ist für Einsteiger sicher eine tolle Sache, aber ich persönlich finde Smarty zu vollgestopft und etwas übertrieben. Deshalb habe ich angefangen mir selber eine Engine zu entwickeln die nur aus einer PHP-Datei besteht. Das hat den Vorteil, ich kenne mein System, und ich weis, wo ich was erweitern kann. Und damit ganze Communitys umgesetzt - und läuft heute noch.

    Der Vorteil ist natürlich auch, dass mehrere Personen an einen Projekt arbeiten können. Ohne Trennnung wäre dies gar nicht möglich.
     
    #3      
  4. chraZ

    chraZ Noch nicht viel geschrieben

    Dabei seit:
    23.01.2008
    Beiträge:
    19
    Geschlecht:
    männlich
    Seitenstruktur: Aufbau und Codetrennung
    AW: Seitenstruktur: Aufbau und Codetrennung

    Ich arbeite ganz gerne mit Klassen und mache den größten Teil der Datenverarbeitung vor dem HTML und gebe dann dynamische Sachen mit einem kurzem <?php echo .. ?> aus. Sollte im HTML doch mal was größeres dynamisches sein, wie eine gewisse Anzahl von Zeilen in einer Tabelle, dann kommentier ich es so, dass man auch später den Durchblick behält.
     
    #4      
  5. xero7

    xero7 » Unterdrück(t)er

    Dabei seit:
    30.08.2006
    Beiträge:
    1.873
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    » Bremen
    Seitenstruktur: Aufbau und Codetrennung
    AW: Seitenstruktur: Aufbau und Codetrennung

    Genau vor dem Problem wo du bist stand ich früher auch. Ich wollte eig. kein Templatesystem nehmen, hatte aber eig. keinen vergleichbare ausweich Möglichkeit. Dann habe ich mir mal ein paar Templatesysteme angeschaut und deren Aufbau einstudiert. Später habe ich dann mein eigenes Templatesystem geschrieben (welches hier im Tutorialbereich auch von mir angebiten wird). Damit fahre ich ganz gut, baue auch einige größere Seiten damit. Denke auch, dass das für mich die best möglichste Trennung ist.

    Wie CIX88 schon gesagt hat, kennt man so sein System und weiß wo man was ändern muss. Man ist viel mobiler und uneingeschränkter...

    Liebe Grüße,
    Markus
     
    #5      
  6. Evi01

    Evi01 Guest

    Seitenstruktur: Aufbau und Codetrennung
    AW: Seitenstruktur: Aufbau und Codetrennung

    Ich habe mich beim neubau meiner Seite und der Trennung von HTML und PHP auch mit diversen Engines befasst. Smarty ist gut aber wie schon gesagt wurde sehr sehr mächtig und nicht unbedingt jedermanns Sache.

    Wenn man nicht unbedingt eine Engine selber schreiben will kann ich die vLib empfehlen habe ich selber mal verwendet einfach mal auf dieser Seite stöbern.
    Startseite - lamp.clausvb.de
     
    #6      
  7. Murray

    Murray δ-Distribution

    Dabei seit:
    19.02.2008
    Beiträge:
    136
    Geschlecht:
    männlich
    Software:
    Photoshop CS3 Extended
    Kameratyp:
    Casio Exilim Z750
    Seitenstruktur: Aufbau und Codetrennung
    AW: Seitenstruktur: Aufbau und Codetrennung

    Hmm... Ich habe mir ein System auf basis des MVC's überlegt.
    Ich poste hier mal wie ich es realisiere:

    1.) Model-Datei: Enthält Klassen um Datenbankzugriffe auszuführen, Sessions zu registieren etc.
    2.) Controller-Datei: Ruft Model-Klassen-Methoden auf und bindet per require-(once) die View-Datein ein.
    3.) View-Dateien: sind die Ansichts Dateien. Diese Dateien verarbeiten nur die Variablen aus dem Controller. Wenn im Controller Bsp. das Array navi gesetzt wurde gibt die View Datei dies per Schleife aus (wie bei Templates).
    4.) index.php: Ruft Controller-Funktionen auf um entsprechende Seiten einzubinden. So kann ich per Get-Methode den entsprechenden Controller und die entsprechende Funktion aufrufen.

    Was meint ihr? Es ist kein Template-System, da PHP eigentlich schon selber eine Template-Sprache ist. Man kann sie direkt in HTML-Code einbinden. Und das habe ich hier getan.
    Die Vorteile sehe ich darin, dass ich keine neue Syntax erfinden brauche, sondern mit der gewohnten PHP-Syntax arbeite. Weiterhin zeigen die View-Datein nur an. Die Verarbeitung der Variablen erfolgt nur im Controller, welcher dann bei erfolg die status-Datei einbindet, wo dann die Erfolgsmeldung erscheint.

    lg Murray
     
    #7      
x
×
×