Anzeige

Sonne erscheint fast Weiß statt Rot

Sonne erscheint fast Weiß statt Rot | PSD-Tutorials.de

Erstellt von hanschi16, 07.03.2012.

  1. hanschi16

    hanschi16 Noch nicht viel geschrieben

    Dabei seit:
    07.01.2012
    Beiträge:
    24
    Geschlecht:
    weiblich
    Kameratyp:
    Canon EOS 450D
    Sonne erscheint fast Weiß statt Rot
    Hallo ihr lieben User,
    ich hab mal wieder ein Problem! Und zwar ist es dies mal die Sonne die mich ärgern will! Heute morgen war ein super schöner Sonnenaufgang, doch leider wollten meine Kamera und die sonne dabei nicht so recht mirspielen... Die Sonne war glutrot doch auf jedem Foto war überhaupt kein Rot/Orange zu sehen es waren eher Weiß, fast Gelb... Kann mir jemand sagen woran es lag? Ich habe versucht mit dem iso zu spielen, damit es weg geht, aber das hat nichts gebracht... hmm ich bin wirklich ratlos... :uhm::mad:
    Schon jetzt ein riesen großes Danke! :)
    Gruß,
    hanschi! :)
     
    #1      
  2. Kiri89

    Kiri89 Nicht mehr ganz neu hier

    Dabei seit:
    15.11.2011
    Beiträge:
    91
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Kameratyp:
    Canon 400D
    Sonne erscheint fast Weiß statt Rot
    AW: Sonne erscheint fast Weiß statt Rot

    Hattest du vielleicht nen automatischen Weißabgleich drin? Ansonsten-Zeig doch mal :)
     
    #2      
  3. janssen

    janssen Aktives Mitglied

    Dabei seit:
    03.05.2007
    Beiträge:
    382
    Geschlecht:
    männlich
    Sonne erscheint fast Weiß statt Rot
    AW: Sonne erscheint fast Weiß statt Rot

    Wahrscheinlich hast Du mit Belichtungsautomatik fotografiert - dann sind Sonne und Himmel überbelichtet.
     
    #3      
  4. JonathanG

    JonathanG Noch nicht viel geschrieben

    Dabei seit:
    12.12.2011
    Beiträge:
    30
    Geschlecht:
    männlich
    Sonne erscheint fast Weiß statt Rot
    AW: Sonne erscheint fast Weiß statt Rot

    Hast du den ganzen Spaß manuell eingestellt?
    Die Belichtungsautomatiken funktionieren, wenn du stumpf in die Sonne fotografierst nicht.
    Wenn alles weiß ist, dann sind die stellen schlicht überbelichtet.
    Dann kannst du da auch im nach hinein nichts mehr machen.
    Da musst du nicht nur den ISO-Wert soweit senken wie möglich, sondern auch die Belichtungszeit hoch kloppen und evtl noch mit der Blende arbeiten.
    Sonnenauf- und Untergänge zu Fotografieren ist auch nicht unbedingt leicht.
    Übung macht den Meister.
    Im übrigen können Digitalkameras bei der Farbreichweite da immer noch nicht mit guten Filmen mithalten.
     
    #4      
  5. Hanako

    Hanako Noch nicht viel geschrieben

    1
    Dabei seit:
    04.02.2010
    Beiträge:
    33
    Geschlecht:
    weiblich
    Software:
    Adobe Mastercollection CS5
    Kameratyp:
    Canon EOS 1000D
    Sonne erscheint fast Weiß statt Rot
    AW: Sonne erscheint fast Weiß statt Rot

    Hallihallöchen,

    Also zu große Weißflächen bzw. eine Überbelichtung liegt daran, dass zu viel Licht durch die Linse gefallen ist.
    Das lässt sich beim Photographieren auf zwei Arten vermeiden: Entweder du verkleinerst die Blende – sprich du wählst eine Blende mit höherer Zahl – so dass bei gleicher Belichtungszeit weniger Licht durchkommt. Oder du verkürzt die Belichtungszeit indem du zum Beispiel statt 1/60 Sekunde mal drastisch gesprochen auf 1/250 Sekunde umstellst.

    Da das gebrochene Licht auch eine andere Farbtemperatur hat wie gleißendes Sonnenlicht, kann es sich auch empfehlen, den Weißabgleich zu ändern. Wenn du ganz sicher gehen willst, machst du ihn manuell. Sprich du nimmst dir einfach ein weißes Blatt Papier mit und stellst deine Kamera auf "manuellen Weißabgleich" und fotographierst das Blatt.

    Da ich bis auf deine Kamera deine Möglichkeiten nicht kenne, werde ich jetzt vielleicht ein bisschen kryptisch. Einfach fragen, wenn du was nicht verstehst. Es gibt nämlich auch eine Möglichkeit die Fehlbelichtung nachträglich auszubessern ohne das eigentliche Foto zu bearbeiten. Das geht allerdings nur, wenn du im sogenannten CameraRaw photographierst. Diese Format speichert nämlich sämtliche Belichtungsinformationen, Farbtemperaturen usw. mit ab. Wenn du so ein Format dann zum Beispiel mit Photoshop öffnest, gelangst du zuerst in ein Menü, dass dich diese Korrekturen vornehmen lässt, aber nicht am eigentlichen Bild, sondern die Daten in einer seperaten Tabelle abspeichert.
    Damit lässt sich je nachdem wie Überbelichtet dein Bild ist, noch einiges an Farbinformation zurückholen, wenn du ein bisschem mit den Belichtungs-, Helligkeits- und Kontrastreglern sowie der Farbtemperatur herumspielst.
    Und wie gesagt: Keine Sorge, die Änderungen werden in einer seperaten Tabelle und nicht im Foto direkt gespeichert.

    Hoffe ich konnte dir helfen
    Liebe Grüße
     
    #5      
  6. berniecook

    berniecook Photo-Fan

    Dabei seit:
    04.12.2007
    Beiträge:
    3.326
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Radolfzell
    Software:
    Photoshop CC, PSE, PPE, Lightroom, Irfanview, Windows 7/10
    Kameratyp:
    CANON EOS 80d, 400d, 1100d, div. analoge EOS, Sony WX350, Nikon S10, Sony A100, Minolta Analog
    Sonne erscheint fast Weiß statt Rot
    AW: Sonne erscheint fast Weiß statt Rot

    Hallo,
    Hanako hat es gesagt: Viel zu viel Licht! Kleinste Blende, Graufilter, niedrigste Empfindlichkeit einstellen fällt mir da ein, wenn es um das Licht wegnehmen geht!

    Grüße
     
    #6      
  7. Panobilder

    Panobilder Fotograf

    Dabei seit:
    17.01.2012
    Beiträge:
    176
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    München
    Software:
    PS CS5, LR6, IrfanView, Photomatix 4, PTGUI, Pano2VR, Object2VR
    Kameratyp:
    Nikon & mFT
    Sonne erscheint fast Weiß statt Rot
    AW: Sonne erscheint fast Weiß statt Rot

    Problem:
    Sonne ist nicht rot auf dem Bild, obwohl der Sinnes-Eindruck in Wirklichkeit aber kräftig Rot war ?

    Lösung:
    Meist liegt es an einer Überbelichtung, dadurch wird aus einem kräftgen Rot ein Orange oder Gelb oder - bei noch mehr Überbelichtung - sogar Weiss.
    Manchmal liegt es auch am Weissabgleich, manchmal auch an einer Kombination aus Beidem.

    Praktische Abhilfen:
    Bild-Kontrolle sofort nach der Aufnahme am Kameramonitor (Bild und Histogramm).
    Danach entsprechende Korrektur und neue Aufnahme. Zur Belichtungskorrektur die enstprechende Korrekturfunktion an der Kamera nutzen, siehe Bedienungsanleitung!
    Dies ist die "einsteigerkompatible" Methode.

    Fortgeschrittene lösen das Belichtungsproblem durch Spotmessung auf die Sonne - und entsprechender Korrektur.
    Mit einiger Erfahrung kann diese Methode helfen, etwas weniger "Testbelichtungen" aufnehmen zu müssen.

    Im RAW Format aufnehmen hilft ungemein um evtl. notwendigen individuellen Weissabgleich auch "verlustfrei" zuhause am grossen Monitor zu erledigen.
     
    #7      
  8. NikHobohm

    NikHobohm Fotograf, Kommunikationsdesigner

    Dabei seit:
    03.08.2009
    Beiträge:
    2.813
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Software:
    Adobe Design Premium 6, Lightroom 6, Nik Complete Collection
    Kameratyp:
    EOS 1DX, EOS 7D, EOS 5D
    Sonne erscheint fast Weiß statt Rot
    AW: Sonne erscheint fast Weiß statt Rot

    Hallo Hanschi,

    da braucht es nicht vieler Worte, schlicht und ergreifend
    überbelichtet.
    Nutze die Funktion des Messwertspeichers Deiner Kamera!
    (Eine Stelle des hellen Himmels anvisieren, Auslöser halb durchdrücken,
    -dazu braucht es keine Spotmessung- Taste für AE-Speicherung aktivieren,
    Ausschnitt wie gewünscht verschieben und auslösen)
    Das sind technische Basics der Fotografie!
    Grüße, Nik
     
    #8      
  9. gefrorene_wand

    gefrorene_wand Angekommener

    Dabei seit:
    05.05.2010
    Beiträge:
    2.550
    Geschlecht:
    männlich
    Software:
    PS_CS4, Corel Suite X3,
    Kameratyp:
    Olympus-DSLR
    Sonne erscheint fast Weiß statt Rot
    AW: Sonne erscheint fast Weiß statt Rot

    Mit dem manuellen einstellen der kamera und ein wenig Belichtungszeit nach unten wäre auch eine Möglichkeit. So habe ich auch schon normale Sonnenuntergänge zu einem wunderschönen Rot verholfen.
     
    #9      
  10. Sportfotograf

    Sportfotograf Nicht mehr ganz neu hier

    Dabei seit:
    03.02.2012
    Beiträge:
    105
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    MKK
    Software:
    DPP, Photomatrix, Helicon Focus, CS 5
    Kameratyp:
    Das von Canon
    Sonne erscheint fast Weiß statt Rot
    AW: Sonne erscheint fast Weiß statt Rot

    Ein Bild wäre nicht schlecht. Die Kamera hat wahrscheinlich auf den dunklen Bereich fokussiert, folglich wird der helle Bereich überbelichtet. Abhilfe schafft hier dann ein Grauverlaufsfilter vor der Linse.
     
    #10      
  11. somebody___

    somebody___ Noch nicht viel geschrieben

    Dabei seit:
    21.03.2012
    Beiträge:
    16
    Geschlecht:
    männlich
    Sonne erscheint fast Weiß statt Rot
    AW: Sonne erscheint fast Weiß statt Rot

    Grundsätzlich solltest du bei schwierigen Lichtsituationen manuell belichten und ein Auge auf den Weißbgleich haben.
    Ich weiß nicht, welche Kamera du hast, aber bei den meisten kann man den Belichtungsmesser heutzutage einstellen, z. B. kannst du ihn so einstellen, dass er NUR das, was sich in der Mitte befindet, richtig belichtet, und alles andere so, wie es eben gerade passt, also dunklere Stellen als die Mitte zu dunkel und hellere zu hell, im Fall der Sonne wäre dan also die Sonne (mehr oder weniger) richtig belichtet, alles andere vollkommen dunkel. Das hilft oft auch, wenn du nicht die Belichtung manuell einstellen möchtest.
    Allerdings solltest du dann trotzdem nochmal an Ort und Stelle das Resultat überprüfen, nicht das du dich verschätzt oder der Belichtungsmesser der Situation nicht gewachsen ist.
     
    #11      
  12. Panobilder

    Panobilder Fotograf

    Dabei seit:
    17.01.2012
    Beiträge:
    176
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    München
    Software:
    PS CS5, LR6, IrfanView, Photomatix 4, PTGUI, Pano2VR, Object2VR
    Kameratyp:
    Nikon & mFT
    Sonne erscheint fast Weiß statt Rot
    AW: Sonne erscheint fast Weiß statt Rot

    Grundsätzlich hilft dieser Rat nicht jedem weiter, weil nicht jede Kamera dies erlaubt (den M Mode).

    Auch ist es i.d.Praxis nicht grundsätzlich die alle Belichtungs-Probleme lösende Lösung!

    Diese sicherlich gutgemeinte Beschreibung und die Auswirkungen kann meiner Meinung nach kein Anfänger wirklich verstehen, da doch etwas unglücklich ausgedrückt.

    Aber auch wenn es verständlich wäre, wäre es nicht zielführend.

    Um zur "korrekten" Belichtung eines Bildes zu kommen, muss man erstmal 100%ig verstehen, wie der Belichtungsmesser funktioniert und dann kann man die versch. Einstellungen und Messmethoden je nach Situation geziehlt einsetzen.

    Da sich dies leider nicht in ein paar wenigen Sätzen erklären lässt, verweise ich auf entsprechende Artikel im Netz und Fachlektüre.
    Ich will versuchen bei Gelegenheit mal zu dem Thema selbst einen "einsteiger-verständlichen" Artikel zu schreiben.

    Das empfiehlt sich bei den Möglichkeiten der Digitalfotografie natürlich! ;)

    Das kann nur dann passieren, wenn der user diesen falsch einsetzt,
    oder die Helligkeit des Objekts ausserhalb des Arbeitsbereiches des Belichtungsmessers wäre.
     
    #12      
x
×
×