Anzeige

[R11] Spline-Modelling einer elliptischen und nicht gleichmäßigen Untertassensektion

[R11] - Spline-Modelling einer elliptischen und nicht gleichmäßigen Untertassensektion | PSD-Tutorials.de

Erstellt von Pharao2k, 13.10.2008.

  1. Pharao2k

    Pharao2k Noch nicht viel geschrieben

    Dabei seit:
    23.01.2008
    Beiträge:
    22
    Geschlecht:
    männlich
    Spline-Modelling einer elliptischen und nicht gleichmäßigen Untertassensektion
    Hi,
    Ich versuche mich gerade daran, die Sovereign-Klasse aus Star Trek zu modeln, bin allerdings auf ein Hindernis gestossen bei dem ich nicht weiterkomme.

    In den Star Trek Tutorials, welche man so im Internet findet, wird stets eine gleichmäßige Untertassensektion gemoddelt (Excelsior-Klasse sowie Constitution-Klasse), welche man mittels Splines schnell hinkriegt. Da dies bei der Sovereign-Klasse nicht so ist (Auf dem Screenshot sieht mans an den Blueprints), bin ich mir nicht sicher wie ich das nun schaffen soll.

    [​IMG][​IMG]

    Problem ist also zusammengefasst, dass die Untertassensektion hier nicht rund ist und hinten anders geformt ist als vorne. Bei meinen vorherigen Projekten habe ich meistens mit Extrudierung gearbeitet, was mich hier bei der Form glaube ich nicht wirklich weiterbringt, weswegen ich mit Splines arbeiten wollte.

    Kann mir wer sagen wie ich das an besten hinkriegen könnte?

    Gruß
    Pharao2k
     
    #1      
  2. Patsiaouras

    Patsiaouras Aktives Mitglied

    Dabei seit:
    27.02.2006
    Beiträge:
    1.452
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Braunschweig
    Software:
    Cinema 4d, Photoshop
    Spline-Modelling einer elliptischen und nicht gleichmäßigen Untertassensektion
    AW: Spline-Modelling einer elliptischen und nicht gleichmäßigen Untertassensektion

    Z.B. mit einem Loft-NURBS, das wäre eine Möglichkeit.
    Du hast ja in der Ansicht von Rechts das Model schon nachgezeichnet, wenn du jetzt dir Vorder- und Draufsichtsicht benutzt, kannst du ja in die Richtung weiter die Form nachzeichnen... hm, vielleicht noch anders beschrieben, du zeichnest das so nach:

    [​IMG]

    Dann in 'n LoftNURBS und fertig. Das Ganze noch spiegeln -

    Das wäre Möglichkeit Nummer 1.


    Andi
     
    #2      
  3. Pharao2k

    Pharao2k Noch nicht viel geschrieben

    Dabei seit:
    23.01.2008
    Beiträge:
    22
    Geschlecht:
    männlich
    Spline-Modelling einer elliptischen und nicht gleichmäßigen Untertassensektion
    AW: Spline-Modelling einer elliptischen und nicht gleichmäßigen Untertassensektion

    Da ich sowohl Horizontal als auch Vertikal bereits ein Spline habe, macht es einen Unterschied ob ich horizontal oder (wie du meintest) vertikal weitermache?
     
    #3      
  4. CUBEMAN

    CUBEMAN Polyboy

    Dabei seit:
    09.06.2008
    Beiträge:
    3.011
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Hamburg
    Software:
    Cinema 4D, VRay, ZBrush, Rhino 5, Photoshop, After Effects
    Spline-Modelling einer elliptischen und nicht gleichmäßigen Untertassensektion
    AW: Spline-Modelling einer elliptischen und nicht gleichmäßigen Untertassensektion

    Hallo.

    je detaillierter solche Modelle werden, desto weniger ist das Arbeiten mit NURBS ausreichend.
    Die Grundform der Untertasse, sollte sich relativ einfach mit einem Lathe-NURBS realisieren lassen. Aber dann solltest Du das NURBS in ein editierbares mesh umwandeln (auf die nötige Unterteilung achten!) und im Polygon-Modus weiter arbeiten.

    Viele Grüße
     
    #4      
  5. Patsiaouras

    Patsiaouras Aktives Mitglied

    Dabei seit:
    27.02.2006
    Beiträge:
    1.452
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Braunschweig
    Software:
    Cinema 4d, Photoshop
    Spline-Modelling einer elliptischen und nicht gleichmäßigen Untertassensektion
    AW: Spline-Modelling einer elliptischen und nicht gleichmäßigen Untertassensektion

    ? Du hast doch in der Draufsicht von oben nach unten oder andersrum 'ne Spline, oder was ist diese weiße Linie? :| In die Richtung würde ich es machen.

    Da hat CUBEMAN recht, entweder umwandeln, oder du erstellt den Rest mit einer einfachen Textur, weiß ja nicht was du damit am Ende so vor hast.
     
    #5      
x
×
×
teststefan