Anzeige

Studium: Medieninformatik! oder doch Mediendesign?

Studium: Medieninformatik! oder doch Mediendesign? | PSD-Tutorials.de

Erstellt von altintop58, 17.11.2009.

  1. altintop58

    altintop58 Noch nicht viel geschrieben

    Dabei seit:
    28.07.2008
    Beiträge:
    30
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Nähe Dortmund
    Software:
    Photoshop CS4
    Studium: Medieninformatik! oder doch Mediendesign?
    Hallo,

    wie es mein Titel bereits ausdrückt bin ich mir noch nicht ganz sicher was ich denn studieren soll. Bin 18 Jahre als und habe hoffentlich im Sommer mein Fachabi und die schulische Berufsausbildung zum technischen Informationsassistenten. Studieren will ich auf der FH Gelsenkirchen.

    Ich interessiere mich für Design, habe mich damit auch oft außeinandergesetzt (insbesondere Photoshop und ein wenig After Effects). Da eignet sich, meinen Recherchen zufolge eher der Studiengang Mediendesign. Man muss dabei allerdings noch einen Ordner mit den ganzen Projekten vorzeigen um überhaupt angenommen zu werden. Ehrlich gesagt glaube ich nicht, dass ich dort angenommen werde. Ein weiterer Punkt in dem Studiengang ist, dass man auch per Hand zeichnen muss usw. Eigentlich auch nichts für mich.

    Daher kam ich auf den Studiengang Medieninformatik. Dort geht es mehr in den Bereich Informatik und da ich meine Berufsausbildung zum Assistenten habe, dürfte das ein kleiner Vorteil sein. In dem Studiengang ist nun das Problem: Programmieren! Ich mag Programmieren nicht. Aber wenn ich keine andere Wahl habe muss ich dort durch! Inwiefern es richtig ist etwas zu tun, was man eigentlich nicht mag weis ich nicht, doch habe keine andere Wahl wie es aussieht.

    Würde mich freuen wenn ihr mir in der Sache Tipps geben könntet.

    Heute hat mir mein Lehrer gesagt, dass MI nich viel bringt, da es zuviele davon gibt und man damit auch meist keinen festen Job hat. Die meisten Firmen nehmen wohl eher MI Studenten als Nebenjobber im 15? Stundenlohn, weil es sich dann mehr für die Firmen lohnt. Allein eine Firma (weis den Namen nicht mehr) hat wohl 200 MI Studendten. als Nebenjobber. Stimmt das? Hat man ehrlich keine Chancen nach dem Studium??

    Würde mich echt sehr über eure Erfahrungen/Meinungen freuen.
     
    #1      
  2. wertz2

    wertz2 Noch nicht viel geschrieben

    Dabei seit:
    28.05.2007
    Beiträge:
    5
    Geschlecht:
    männlich
    Studium: Medieninformatik! oder doch Mediendesign?
    AW: Studium: Medieninformatik! oder doch Mediendesign?

    Ich könnte dir den Studiengang e-services (Elektronisch Dienstleistungen) vorschlagen. Kannst dich mal drüber informieren ist so eine Art Mischung von all diesen Punkten und die beruflichen Chancen stehen hier sehr gut. Ist aber ein relativ neuer Studiengang und weis nicht ob er bei dir in der Nähe angeboten wird. Mit Sicherheit weis ich es leider nur aus Stuttgart, aber wirst sicher fündig werden ;)
     
    #2      
  3. altintop58

    altintop58 Noch nicht viel geschrieben

    Dabei seit:
    28.07.2008
    Beiträge:
    30
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Nähe Dortmund
    Software:
    Photoshop CS4
    Studium: Medieninformatik! oder doch Mediendesign?
    AW: Studium: Medieninformatik! oder doch Mediendesign?

    Nach meinen ersten Recherchen kann ich nur sagen. Ich glaube das ist ES. :) Vielen Dank!!!! :daumenhoch:

    Ich hoffe ich werde es auch in meiner Nähe finden. Komme aus dem Ruhrgebiet.

    Freue mich natürlich weiterhin über jeden Vorschlag..!
     
    #3      
  4. KyaraLulu

    KyaraLulu Noch nicht viel geschrieben

    Dabei seit:
    10.10.2009
    Beiträge:
    17
    Geschlecht:
    weiblich
    Software:
    PS, Illustrator, InDesign, QuarkXPress, blueMarine
    Kameratyp:
    Canon EOS 30D
    Studium: Medieninformatik! oder doch Mediendesign?
    AW: Studium: Medieninformatik! oder doch Mediendesign?

    Ich studiere momentan noch MI und sitze jetzt an meiner Abschlussarbeit.

    Bei MI ist es extrem wichtig, an welcher Hochschule du das studieren willst. Bei uns wird zb so gut wie gar nichts mit Design angeboten. Da wärst du also absolut fehl am Platz.

    Das MIler keinen Job kommen kann ich definitiv nicht unterschreiben. Bei uns haben 70% derjenigen die grad am Abschluss sind, schon mehrere Jobangebote in der Tasche.

    Ich würde an deiner Stelle zusehen, dass du deine Mappe zusammen gestellt bekommst. Mit allen anderen Studiengängen wirst du nicht glücklich.
    Bei mir war MI auch die Notlösung. Es macht mir super viel Spaß, aber es ist nicht das, was ich eigentlich wollte.

    Wenn du mehr Fragen zum MI Studium hast, dann melde dich ruhig.
     
    #4      
  5. d0xId

    d0xId Nicht mehr ganz neu hier

    Dabei seit:
    01.04.2009
    Beiträge:
    51
    Geschlecht:
    männlich
    Studium: Medieninformatik! oder doch Mediendesign?
    AW: Studium: Medieninformatik! oder doch Mediendesign?

    Also ich hab mich jetzt als Medieninformatiker an der FH Gelsenkirchen eingeschriebn..Bin also seid September dort..und ich kann nur sagen wenn du deinen Schwerpunkt auf Design legen willst solltest du nicht in Gelsenkirchen studieren. Du musst sehr sehr viel Mathe machen im ersten Semester.
    Ab dem 3 Semester gibts dann Schwerpunkte design und programmieren...Da wird es evtl. Interessant für dich. Aber bis du da bist muss du sehr viel Mathe und programmieren machen. Aber so weit ich weiss gibts in dem Studiengang auch nen Grafikbereich für 3d Graphiken und so was auch interessant sein könnte für dich. Aber bis du da bist muss du dich erstam durch die "Informatikgrundlagen" kämpfen. Und ich kann nur sagen es ist sehr viel Formalismus dabei. Das anwenden und gebrauchen kommt erst in den späteren Semestern.

    Hoffe ich konnt dir einen kleinen Einblick geben.

    Achja Jobmässig kann ich nur sagen was die Profs uns gesagt haben..und die meinten, dass es keinen aus diesem Studiengang geben würde der nicht spätestens ein Jahr nach dem Studium ein Job bekommen hat.
     
    #5      
  6. altintop58

    altintop58 Noch nicht viel geschrieben

    Dabei seit:
    28.07.2008
    Beiträge:
    30
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Nähe Dortmund
    Software:
    Photoshop CS4
    Studium: Medieninformatik! oder doch Mediendesign?
    AW: Studium: Medieninformatik! oder doch Mediendesign?

    Das mit dem Job ist dann ja schonmal gut. Hmm.. Also ist das bei jeder FH anders mit dem Studiengang? Das würde dann heißen, dass ich wegziehen muss (Dortmund wäre mir zu teuer). Naja, ich versuch dann mal Mediendesign mit der Mappe.

    Entweder beiß ich mich durch MI (zeichnen) oder Mediendesign (Programmieren), wobei Mediendesin nichtmal sicher ist. Leider gibt es e-services anscheinend wohl nur in Stuttgart, ich denke das wäre eine super Mischung für mich..

    Hat vielleicht noch jemand Tipps/Erfahrungen für mich, welche mir die Entscheidung erleichtern würde?
     
    #6      
  7. KyaraLulu

    KyaraLulu Noch nicht viel geschrieben

    Dabei seit:
    10.10.2009
    Beiträge:
    17
    Geschlecht:
    weiblich
    Software:
    PS, Illustrator, InDesign, QuarkXPress, blueMarine
    Kameratyp:
    Canon EOS 30D
    Studium: Medieninformatik! oder doch Mediendesign?
    AW: Studium: Medieninformatik! oder doch Mediendesign?

    ja, jede FH oder Uni stellt das Studienprogramm selbst zusammen. Da gibt es riesige Unterschiede.

    Am besten schau dir das Vorlesungsverzeichnis aller Semester an, und schau ob du Kontakt zu Studenten bekommen kannst. Wenn möglich fahr auch mal in die Studienorte, die für dich in Frage kommen. Grad jetzt hast du ja noch ein bisschen Zeit. Setz dich mal mit in eine Vorlesung und schau einfach, ob das was für dich wäre.
     
    #7      
  8. Lanariel

    Lanariel Nicht mehr ganz neu hier

    Dabei seit:
    04.08.2009
    Beiträge:
    57
    Geschlecht:
    weiblich
    Software:
    Photoshop, InDesign, Flash, Dreamweaver, 3DsMax
    Kameratyp:
    Nikon D40
    Studium: Medieninformatik! oder doch Mediendesign?
    AW: Studium: Medieninformatik! oder doch Mediendesign?

    Mein Tipp, bewirb dich bei dem Studiengang der dir am meisten Spaß macht. Wenn man wirklich dahin will schafft man es auch. Geh auf ne Mappenberatung, sprech mit den Profs, Studenten etc. Schau dir Bewerbungsmappen im Internet an usw.. Wenn man gut ist findet man auch nach nem Designstudiengang nen Job, liegt also vor allem an einem selbst was man drauß macht.
     
    #8      
  9. virra

    virra Mein Monitor: 21,5“ – 1920 x 1080 px

    982
    Dabei seit:
    02.04.2007
    Beiträge:
    11.758
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Bremerhaven
    Software:
    Adobe CC, El Capitan | CC, Sierra |Safari 10.1
    Kameratyp:
    Canon: Powershot G5, EOS 350 D
    Studium: Medieninformatik! oder doch Mediendesign?
    AW: Studium: Medieninformatik! oder doch Mediendesign?

    Wenn du das SO entscheidest, wird das nix. Willst du nun designen oder programmieren? Das sind doch 2 vollkommen verschiedene Paar Schuh'! Wenn du gestalten möchtest, solltest du das wirklich in dir spüren und dich auch vor dem Zeichnen nicht bange machen. Ich habe z.B. Grafikdesign studiert und meine Illustrationsprüfung mit Photoshop-Montagen erledigt, weil ich auf das eigentliche Zeichnen aus dem Grundstudium keinen Bock mehr hatte. Viele Mitstreiter haben sich in die Richtung Grafikdesign entwickelt, das läuft ja eigentlich alles am Computer und etliche haben sich in Richtung Trickfilm/Animation orientiert. Die Tatsache, dass du woanders hinziehen musst, solltest du nicht nur negativ sehen, es ergeben sich dadurch auch vollkommen neue Lebensperspektiven. Zu Hause wohnen kann einen ganz schön in der Entwicklung hemmen, auch wenn man nebenher nicht noch irgendwo jobben muss für die Miete. Eine Mappe ist absolute Pflicht, da kommst du bei kreativen Studiengängen nun mal nicht drumherum und wenn du im 1. Anlauf keinen Erfolg hast, musst du es eben nochmal woanders versuchen. In NRW wird der Studiengang (falls sich das nicht geändert hat) über die ZVS verteilt, da brauchst du nur irgendwo die Prüfung zu bestehen, nicht unbedingt an der FH, wo du hin willst. Aber leider ist die Schulregelung ja immer noch Ländersache und jedes Bundesland hat seine eigenen Vorschriften.

    Bist du eher der mathematisch-logische Typ, könnte auch Programmieren was für dich sein. Bist du eher der musische Typ, gehst du da ein wie eine Primel.

    PS: ich habe an der FH Münster studiert, die aus einer Werkschule hervorgegangen ist und man hat dort sehr viele Werkstätten, in denen man auch handwerkliche Dinge wie Siebdruck, Buchbinderei, Bleisatz, Radierung, Fotografie, klassische Reprografie etc. kennen lernen kann. Viele machen am Ende ihr Diplom in einer eher künsterlischen Richtung. Da dort auch die Produktdesigner untergebracht sind ist es auch mögliche Kurse in Bildhauerei, Metallbau, Holzverarbeitung etc. zu belegen, falls die da nicht inzwischen rigide geworden sind. Man konnte eigentlich gut auch artfremde Dinge austesten. Wir hatten auch schon Diplomanden, die ein Diplom mit dem Schriftenschreiben oder einer Rauminstallation gemacht haben.
     
    #9      
x
×
×