Anzeige

Textur erstellen mit Photoshop

Textur erstellen mit Photoshop | PSD-Tutorials.de

Erstellt von Sabber, 21.07.2006.

  1. Sabber

    Sabber Darth

    Dabei seit:
    06.02.2005
    Beiträge:
    307
    Geschlecht:
    männlich
    Software:
    3dsmax 8, Photoshop CS 2, ZB 3
    Kameratyp:
    Nikon N90
    Textur erstellen mit Photoshop
    Hey Leute :) ,
    bin gerade dabei mir selber ein paar Teturen zu erstellen :)
    Da es leider so gut wie garkeinen gibt der Texturen erstellen kann und auch noch bereit ist sein wissen zuteilen. Hab ich mich mal rangesetzt und bin nun gerade dabei es selber zu lernen.

    Fangen wir mit einer Basis TExtur an die ich aus einem Tutorial zum nachmachen kopiert habe.
    http://i11.photobucket.com/albums/a163/Sabber/anfangstextur-thumb.jpg
    Schritt eins war
    daraus ein Muster zu erstellen die Belichtung anzugleichen etcpp.
    http://i11.photobucket.com/albums/a163/Sabber/metall.jpg
    Schritt 2 war das ich mit den Reperatur Tool und dem Abwedeler/nachbelichter einiges ausgebessert. Damit man das kacheln nicht so sieht :razz:
    http://i11.photobucket.com/albums/a163/Sabber/metall2.jpg
    Nun wurde es interesannt :)
    Habe mich mal auf die suche gemacht nach einer basis Metall textur.
    habe sie nachbearbeitet Löscher mit dem Radiergummi reingebastelt.
    Und mit dem Abwedeler/Nachbelichter die render ausgebessert
    http://i11.photobucket.com/albums/a163/Sabber/metall3.jpg

    So nun hab ich ne Kante eingefügt mit relief ein paar kratzer ne Schrift Und dies alles mit Dem radiergummie bearbeitet. Blut eingefügt mit dem Abwedeler/nachbelichter bearbeitet und mit dem Wischfinger etwas verzogen.
    Somit stand die basis textur :=)
    http://i11.photobucket.com/albums/a163/Sabber/metall4.jpg
    nun ging es in 3dsmax um die anderen Zusatzt maps zu erstellen
    1) Bumpmap
    2) Specularmap
    3) Glossmap

    Als erstes habe ich mich an das bump gemacht.
    http://i11.photobucket.com/albums/a163/Sabber/metall_render.jpg
    Dann das die Specularmap und das gloss :)
    http://i11.photobucket.com/albums/a163/Sabber/metall_render2.jpg
    Zu guterletzt hab ich das bumpmap verfeinert und das Blut etwas gefixt.
    Nun also das Finale
    http://i11.photobucket.com/albums/a163/Sabber/metall_render3.jpg
    Die textur hat die masse von 512*512 also nicht wirklich hoch auflösend.
    Was auf das Anfangsfoto zurück geht.


    Sabber
     
    #1      
  2. Textur erstellen mit Photoshop
    sind texturen nicht dazu da, das sie immer wieder wiederholt werden?
    dafür scheint mir dieses bild eher ungeeignet.
    sieht aber sehr gut aus
     
    #2      
  3. Sabber

    Sabber Darth

    Dabei seit:
    06.02.2005
    Beiträge:
    307
    Geschlecht:
    männlich
    Software:
    3dsmax 8, Photoshop CS 2, ZB 3
    Kameratyp:
    Nikon N90
    Textur erstellen mit Photoshop
    eskommt darauf an ;) diese hier war ein test aber es ist überhauptkein problemdaraus ne komplette wand zu erstellen

    Sabber
     
    #3      
  4. NicoB

    NicoB Hat es drauf

    Dabei seit:
    22.07.2005
    Beiträge:
    3.491
    Geschlecht:
    weiblich
    Textur erstellen mit Photoshop
    Warum saugst du dir nicht irgendwelche Texturen aus dem Internet (und bearbeitest sie nachher ggf. noch bissl).

    Es gibt auch einige 3d-Fuzzies, die immer mit ner Kamera durch die Stadt rennen und alles fotografieren, was irgednwie nach Textur aussieht. :lol: 8)
     
    #4      
  5. Avalon

    Avalon Ritter aus Leidenschaft

    Dabei seit:
    18.06.2006
    Beiträge:
    495
    Geschlecht:
    männlich
    Software:
    Gimp, Inkscape & Texteditor
    Textur erstellen mit Photoshop
    Einfach kann man auch selbst endlos Textur, mit den Verschiebungseffekt-Filter, machen:

    1.) Das betreffende Bild laden.

    2.) Das Bild mit dem Verschiebungseffekt-Filter, um jeweils die Hälfte der Höhe und Breite des ganzen Bildes, verschieben. So das man vier Sekmente des Bildes erhält, deren Ecken sich genau im Zentrum des Bildes treffen.

    3.) Mit dem Reparatur-Pinsel die Übergänge der Sekmente weg retuschieren.

    4.) Das Ganze schließlich als Muster abspeichern und fertig.


    P.S. Paar Rechtsschreibfehler beseitigt... ;)
     
    #5      
  6. Sabber

    Sabber Darth

    Dabei seit:
    06.02.2005
    Beiträge:
    307
    Geschlecht:
    männlich
    Software:
    3dsmax 8, Photoshop CS 2, ZB 3
    Kameratyp:
    Nikon N90
    Textur erstellen mit Photoshop
    Gut erkannt :) aber um mal zum problem zu kommen ;)

    Guter ansatzt aber was machen wenn die belichtung nich gleichmäßig ist :D

    schaut mal hier
    http://www.gfx-scene.de/index.php4?go=tutorial&id=22

    Sabber
     
    #6      
  7. Avalon

    Avalon Ritter aus Leidenschaft

    Dabei seit:
    18.06.2006
    Beiträge:
    495
    Geschlecht:
    männlich
    Software:
    Gimp, Inkscape & Texteditor
    Textur erstellen mit Photoshop
    Ja klar, mußt du das natürlich auch farblich anpassen... ;)

    Nur z.B. bei der Säule hast du das Problem, das diese gewölbt ist. Dadurch ist das Bilde leider perspektivisch Verzehrt und eignet es sich für eine endlos Textur weniger. Ich würde mir mehr ein ebendes Objekt suchen dafür...
     
    #7      
  8. Sabber

    Sabber Darth

    Dabei seit:
    06.02.2005
    Beiträge:
    307
    Geschlecht:
    männlich
    Software:
    3dsmax 8, Photoshop CS 2, ZB 3
    Kameratyp:
    Nikon N90
    Textur erstellen mit Photoshop
    klar ist ne säule nit geeignet als endlos. es sollte demonstrieren wie man das beleuchtungs defizit behebt
    Sabber
     
    #8      
  9. Avalon

    Avalon Ritter aus Leidenschaft

    Dabei seit:
    18.06.2006
    Beiträge:
    495
    Geschlecht:
    männlich
    Software:
    Gimp, Inkscape & Texteditor
    Textur erstellen mit Photoshop
    Übrigends sehr gut kann man sich Texturen mit hilfe eines Scanners machen, sofern das betreffende Objekt natürlich flach genug ist. Der Vorteil ist gegenüber zum Fotografieren ist, das man keine perspektivisch Verzehrung (so man z.B. die Kamare nicht genau grade hält) bekommt und das Bild ist stets gleichmäßig ausgeleuchtet. Habe ich z.B. schon mit Papier oder Stoff gemacht. Gehen durchaus auch Etwas größere Objekte (z.B. ein Metallstück), sofern sie eine flache Seite haben. So mal der Scanner-Deckel nicht mehr zu gehen sollte, kann man auch ein Tuch zum abdecken nehmen.
     
    #9      
x
×
×