[CC] tif-Bilder ohne Bildkomprimierung in Photoshop öffnen (oder Indesign)

[CC] - tif-Bilder ohne Bildkomprimierung in Photoshop öffnen (oder Indesign) | PSD-Tutorials.de

Erstellt von bowflow, 10.04.2018.

  1. bowflow

    bowflow Noch nicht viel geschrieben

    Dabei seit:
    22.10.2010
    Beiträge:
    6
    Geschlecht:
    männlich
    tif-Bilder ohne Bildkomprimierung in Photoshop öffnen (oder Indesign)
    Hallo,

    ich habe hier eine ganze Menge TIF-Bilder, die ich eigentlich in einer Grafik zusammenschneiden wollte, nebeneinander, teils mit zuschneiden, also als Übersicht.
    Powerpoint ist dazu gar nicht mal so schlecht, aber die Positionen dort exakt festzulegen kann schon nervig sein ... naja ist halt nicht direkt gemacht für sowas.

    Bei Powerpoint kann ich allerdings die Tif-Bilder nicht richtig als ebenen laden, er öffnet die bilder nur einzeln ("indiziert") und dann bekomme ich sie nicht zusammen in Ebenenansicht, wie ich das von jpgs kenne. Erstelle ich einfach per "neu" eine Arbeitsfläche und ziehe die Tifs dort hinein, verstümmelt mir Photoshop die Bilder und sie werden unscharf....
    Bei InDesign ist das sogar noch schlimmer.

    Wie kann ich denn die Tifs als Ebenen laden, ohne dass Photoshop mir da Details wegkomprimiert?
     
    #1      
  2. TutKit

    TutKit Vollzugriff

    Vollzugriff auf sämtliche Inhalte für Photoshop, InDesign, Affinity, 3D, Video & Office

    Suchst du einen effektiven Weg, um deine Geschäftsideen aber auch persönlichen Kenntnisse zu fördern? Teste unsere Lösung mit Vollzugriff auf Tutorials und Vorlagen/Erweiterungen, die dich schneller zum Ziel bringen. Klicke jetzt hier und teste uns kostenlos!

  3. liselotte

    liselotte Bärliner Jung

    423
    Dabei seit:
    04.04.2006
    Beiträge:
    9.520
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Berlin
    Software:
    PH, InD, Illu, CS3 XP WIN7 & CS 6
    Kameratyp:
    Nikon D5000; Canon IXUS; Nikon AW 100
    tif-Bilder ohne Bildkomprimierung in Photoshop öffnen (oder Indesign)
    Du musst die Anzeigeleistung auch vernünftig einstellen
    Bei Photoshop würde ich vermuten das die Bildgrößen nicht stimmen
    Vergiss Powerpoint das ist nicht für den Druck gemacht (außer Handout vllt)
    Und erstelle uns doch mal ein paar Screenshots wo es klemmt
    Und wo willst Du die Tiffs als Ebenen laden? In Photoshop heißt das platzieren
    Und in Powerpoint kannst Du doch auch auf der Folie Bilder ablegen bis der Arzt kommt
     
    #2      
  4. LikeLowLight

    LikeLowLight Member

    Dabei seit:
    14.07.2013
    Beiträge:
    4.144
    tif-Bilder ohne Bildkomprimierung in Photoshop öffnen (oder Indesign)
    PS komprimiert beim Laden keine Bilder. Es kann nur sein, dass die Bilder stark unterschiedliche Auflösungen haben, das kann in der Voransicht in der Arbeitsfläche möglicherweise so wirken.
    Ohne ein komplettes Beispiel kann man nur vermuten, beispielsweise kann ein Bild mit geringer Auflösung durch das notwendige Vergrößern pixelig, damit also unscharf, wirken.
    Wenn Du eine klare Aussage möchtest, dann lade die PS-Arbeitsfläche und ein paar der einzufügenden Bilder hoch. Die Originalbilder, keine zusammengestutzen JPGs.
    Nach allem, was ich über InDesign höre, ist es für solche Vorhaben besser als PS geeignet. Doch da gibt es sicher Leute, dies das besser wissen als ich.
     
    #3      
  5. bowflow

    bowflow Noch nicht viel geschrieben

    Dabei seit:
    22.10.2010
    Beiträge:
    6
    Geschlecht:
    männlich
    tif-Bilder ohne Bildkomprimierung in Photoshop öffnen (oder Indesign)
    Hallo,

    ok erstmal sorry, dass ich die richtigen Begrifflichkeiten leider nicht immer genau kenne.... Ich muss das wohl nochmal genauer Beschreiben und hoffe es gelingt mir. Einen Screenshoot konnte ich hochladen. Leider geht das nicht mit dem Original-Tiff, aber das ist auf dem Screenshoot zu auch zu erkennen (ok habs etwas verändert, weil die Bilder noch nicht veröffentlicht werden dürfen....)

    - Die Tifs haben alle exakt dieselbe Größe! (1024 x 786; 8 Bit Tiefe)
    Ich habe eine neue Photoshop psd erstellt und hier nicht RGB sondern 8Bit Graustufe gewählt das hat schonmal sehr geholfen, aber irgendwie bin ich noch nicht ganz am Ziel....
    - Ihr hattet recht, ich muss dann genau mit 1024*786 einfügen, sonst wird es unscharf

    Screenshoot:
    https://www.shotroom.com/i/1549/Tstdb
    [​IMG] [​IMG]

    Frage:
    1) Wenn ich nun die Tiffs nun einfüge, muss ich jedesmal ziemlich mühselig mit der Maus 1024-786 zurechtjustieren. Kann man das nicht einfach irgendwo eingeben? Wenn ich dann oben auf "Transformieren bestätigen" klicke, dann ist es fix....
    2) Wäre natürlich schön, wenn ich das Batchweise machen könnte Eigentlich will ich erstmal ca. 80 Bilder genau so reinladen und die muss ich dann hübsch zurechtschneiden und nebeneinander legen, dass das ganze präsentierbar wird auf einem Bild (80 einzelbilder will keiner sehen )
    3) Das ganze ist vielleicht wirklich besser in InDesign, aber da stehe ich dann wirklich bei null. Wenn ich dort das Bild reinziehe und auf "platzieren" klicke kann ich auch gar nicht mehr entscheiden welche Auflösung er da genau wählt. InDesign entscheidet das und leider wohl viel zu klein, sieht total unscharf aus (wohl zu klein)
     
    #4      
  6. Frank Ziemann

    Frank Ziemann Aktives Mitglied

    11
    Dabei seit:
    01.04.2015
    Beiträge:
    1.017
    Geschlecht:
    männlich
    Software:
    PS CC, Win 10 64
    tif-Bilder ohne Bildkomprimierung in Photoshop öffnen (oder Indesign)
    Ich vermute mal das deine tif Bilder alles Fotos sind die wahrscheinlich mit einer Auflösung von 300 ppi abgespeichert wurden.
    Wenn du nun eine Photoshop Datei erstellst wird die wohl mit 72 ppi erzeugt.
    Beim reinziehen der Fotos werden diese nun aufgrund der höheren Auflösung kleiner angezeigt.

    Das kannst du ändern in dem du beim Erstellen der Photoshop Datei angibst das diese auch 300 ppi haben soll, dafür einfach beim erstellen in das Feld "Auflösung" 300 Pixel/Zoll eintragen.

    Nach dem Transformieren ist das aber NICHT fix, jeden falls solange deine Bilder smartobjekte sind.
    Smartobjekte erkennst du an dem kleine Symbol rechts unten in der Ecke in der Miniaturansicht in der Ebenenpalette.
    In deinem Beispielbild ist die 2 und 3 Ebene ein smartobjekt, die Ebene 0 und Test dagegen nicht.
    Daher gehe ich davon aus das du beim Platzieren automatisch Smartobjekte erzeugst.
    Smartobjekte kannst du immer wieder neu Transformieren ohne Qualitätsverlust, dazu einfach auf die Ebene in der Ebenen Palette klicken um sie auszuwählen und dann STRG + T drücken schon kannst du sie erneut transformieren.

    Du musst beim Transformieren auch nicht mit der Maus genau 1024 mal 768 Pixel treffen, du kannst auch einfach oben in der Werkzeugzeile bei Höhe und Breite die Werte eintippen.

    Edit:
    Ich sehe gerade das in der Werkzeugzeile bei B (Breite) und H (Höhe) % Werte stehen, Bei Photoshop cc kann man diese aber einfach mit Pixelwerten überschreiben. du gibst dann anstatt % einfach 1024px ein. Das "px" musst du mit eingeben so erkennt Photoshop das du Pixel meinst:
    Je nach Photoshop Version kann das aber anders sein.
     
    Zuletzt bearbeitet: 10.04.2018
    #5      
  7. LikeLowLight

    LikeLowLight Member

    Dabei seit:
    14.07.2013
    Beiträge:
    4.144
    tif-Bilder ohne Bildkomprimierung in Photoshop öffnen (oder Indesign)
    Prinzipiell über Bild/Bildgröße usw., wenn Du damit glücklich wirst. Dann gibt es noch aus der Bridge Möglichkeiten, Werkzeuge/Photoshop.
    Wenn ich solche Sachen mit einer Anpassung mache, dann ist das eher selten und das mache ich dann möglichst genau, indem ich die einzufügenden Bilder meist verkleinern muss. Das sind dann viele Ebenen als Smartobjekt, da lassen sich Skalierungen auch wieder verändern. Nur, wenn Du das öfter machen willst, wäre eine Einarbeitung in InDesign zu überlegen.
     
    #6      
  8. Andre_S

    Andre_S unverblümt

    1
    Dabei seit:
    27.05.2011
    Beiträge:
    13.366
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    B-W
    Software:
    Adobe CC, Capture One, PhotoLine, NIK, Topaz ...
    Kameratyp:
    FZ1000
    tif-Bilder ohne Bildkomprimierung in Photoshop öffnen (oder Indesign)
    Kontaktabzug
     
    #7      
  9. traumfantasie

    traumfantasie will dazulernen Kreativ-Flatrate-User

    475
    Dabei seit:
    15.06.2009
    Beiträge:
    5.717
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Leipzig
    Software:
    CS6, Cinema 4D R16, Win 8.1
    Kameratyp:
    Nikon D5100
    tif-Bilder ohne Bildkomprimierung in Photoshop öffnen (oder Indesign)
    Das verstehe ich nicht so ganz.
    Wieso muss die Grösse 1024 px x 768 px manuell eingetragen werden obwohl laut Aussage die Bilder diese Grösse haben?
    Wird das Bild nicht mit seiner Grösse platziert?
    Das wäre ja schon seltsam, weil logisch ist ja für PS die Grösse zu nehmen, die die Bilder auch haben.
     
    #8      
  10. liselotte

    liselotte Bärliner Jung

    423
    Dabei seit:
    04.04.2006
    Beiträge:
    9.520
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Berlin
    Software:
    PH, InD, Illu, CS3 XP WIN7 & CS 6
    Kameratyp:
    Nikon D5000; Canon IXUS; Nikon AW 100
    tif-Bilder ohne Bildkomprimierung in Photoshop öffnen (oder Indesign)
    Das kann man automatisieren mit <scriptem>< Dateien in Stapel laden><Dateien auswählen><feuer>
    Jetzt hast Du eine Datei mit 80zig Ebenen
    Jetzt nur Arbeitsfläche erweitern, welche größe musst Du selbst wissen
    Und viel Spaß beim zurecht schieben
    Sollte funktionieren, würde ich aber nie so machen
    MfG
     
    #9      
  11. virra

    virra Mein Monitor: 21,5“ – 1920 x 1080 px

    1082
    Dabei seit:
    02.04.2007
    Beiträge:
    12.451
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Bremerhaven
    Software:
    Adobe CC 18, El Capitan | CC 19/20, HighSierra |Safari
    Kameratyp:
    Canon: Powershot G5, EOS 350 D
    tif-Bilder ohne Bildkomprimierung in Photoshop öffnen (oder Indesign)
    In ID ist die Aufgabe denkbar simpel zu lösen, falls ich das richtig verstanden habe.
    Es sollen also nahtlos Bilder aneinandergereiht werden?
    Wie groß sollen diese Abbildungen sein und auf welchem Drucker soll das ausgegeben werden?
     
    #10      
  12. Nedsch

    Nedsch Aktives Mitglied

    Dabei seit:
    23.07.2010
    Beiträge:
    1.634
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Hamburg
    Software:
    Photoshop CC, Modo
    tif-Bilder ohne Bildkomprimierung in Photoshop öffnen (oder Indesign)
    Denke, es müsste erst mal geklärt werden, was dein Ziel ist. Was soll später raus kommen? Ein gedrucktes Poster? Oder alles nur digital? Was ist der Zweck des fertigen Visuals? Kommt noch Text dazu? Welches Endformat?
    Wenn das nicht bekannt ist, bringt es nicht viel, Tips zu geben.

    Für mich sieht das alles trotzdem nach einer einfachen Lösung in InDesign aus. Wenn die Bilder unscharf aussehen, ist das nur eine Darstellungssache. Du musst das ganze ja auch noch irgendwie ausgeben. In der Regel wird ein pdf exportiert.
     
    #11      
  13. liselotte

    liselotte Bärliner Jung

    423
    Dabei seit:
    04.04.2006
    Beiträge:
    9.520
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Berlin
    Software:
    PH, InD, Illu, CS3 XP WIN7 & CS 6
    Kameratyp:
    Nikon D5000; Canon IXUS; Nikon AW 100
    tif-Bilder ohne Bildkomprimierung in Photoshop öffnen (oder Indesign)
    Indesign zeigt immer die orginal ppi und die effektiven ppi an

     
    #12      
  14. Frank Ziemann

    Frank Ziemann Aktives Mitglied

    11
    Dabei seit:
    01.04.2015
    Beiträge:
    1.017
    Geschlecht:
    männlich
    Software:
    PS CC, Win 10 64
    tif-Bilder ohne Bildkomprimierung in Photoshop öffnen (oder Indesign)
    Wieso verstehst du das denn nicht? Im letzten Thread in dem es um das selbe ging hast du doch selbst erklärt warum das so ist.
    Siehe hier, da hast du es in Post # 2 schon gesagt und 8ich glaube später in dem Thread hast du es noch deutlicher erklärt.
    https://www.psd-tutorials.de/forum/threads/bilder-werden-unscharf.178446/
     
    #13      
  15. traumfantasie

    traumfantasie will dazulernen Kreativ-Flatrate-User

    475
    Dabei seit:
    15.06.2009
    Beiträge:
    5.717
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Leipzig
    Software:
    CS6, Cinema 4D R16, Win 8.1
    Kameratyp:
    Nikon D5100
    tif-Bilder ohne Bildkomprimierung in Photoshop öffnen (oder Indesign)
    Dann ist das hier so geschrieben, dass ich auf dem Schlauch stehe. Ich habe ja jetzt die Auflösung aussenvor gelassen. Es ging ja nur um die Grösse des Bildes.
    Ach Mensch, das ist manchmal alles so kompliziert. Ich versuche da logisch ranzugehen und nutze noch übriggebliebenes Wissen, was auch nicht mehr so dolle ist. Wenn ich es wirklich 100 %ig wüsste dann könnte ich das auch professionell erklären.
     
    #14      
  16. bowflow

    bowflow Noch nicht viel geschrieben

    Dabei seit:
    22.10.2010
    Beiträge:
    6
    Geschlecht:
    männlich
    tif-Bilder ohne Bildkomprimierung in Photoshop öffnen (oder Indesign)
    Hallo zusammen,

    erstmal ganz lieben Dank für die vielen guten Ideen und Hilfen!
    ich hab noch eine ganze Weile rumprobiert und dann mit Smartobjekten usw versucht alles hinzubekommen.
    Ich bin dann irgendwie immer gleich in das nächste Problem gerannt.

    Indesign:
    Ich hab es dann doch mal gewagt das ganze mal mit InDesign zu probieren.
    Also einfach ein rechteck erstellen und das Bild dort rein ziehen fertig. Also rein von der Anordnung her scheint mir das einfacher....

    Vermutlich geht eigentlich beides und dank meiner unfähigkeit stehe ich immer wieder etwas auf dem Schlauch aber soweit scheint das die bessere Lösung.

    Ich probiere nun erstmal ein bisschen weiter rum. Wollte aber mal ein kurzes Zwischenfeedback geben.



    Also danke schonmal und nochmal an Euch alle!
     
    #15      
    liselotte gefällt das.
  17. virra

    virra Mein Monitor: 21,5“ – 1920 x 1080 px

    1082
    Dabei seit:
    02.04.2007
    Beiträge:
    12.451
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Bremerhaven
    Software:
    Adobe CC 18, El Capitan | CC 19/20, HighSierra |Safari
    Kameratyp:
    Canon: Powershot G5, EOS 350 D
    tif-Bilder ohne Bildkomprimierung in Photoshop öffnen (oder Indesign)
    Lies mal im Handbuch, wie man ne Kiste mehrfach dupliziert, dann sind deine Kisten ratzfatz erstellt. Am ersten, da alle deine Bilder gleich groß sind, die erste schon passend befüllen und dann bei den anderen den Inhalt einfach nur in der Verknüpfungs-Palette austauschen.
     
    #16      
  18. bowflow

    bowflow Noch nicht viel geschrieben

    Dabei seit:
    22.10.2010
    Beiträge:
    6
    Geschlecht:
    männlich
    tif-Bilder ohne Bildkomprimierung in Photoshop öffnen (oder Indesign)
    die Qual der Wahl InDesign oder photoshop:

    Also eigentlich war ich erstmal mit InDesign für meine Aufgabe glücklich8er) als mit Photoshop. Ich habe nun knapp 60 bilder angeordnet in 50mm x 50mm Rechteckfelder, darin zurechtgeschnitten(das geht auch viel einfach als in Photoshop und alle Bilder dann 12x 5 angeordnet......

    Soweit so gut und dann kommt doch nochmal Photoshop ins spiel.
    5 Bilder in einer Reihe gehören zusammen und es soll eine zeitliche Entwicklung von Mikroskopaufnahmen gezeigt werden. Natürlich sind die Helligkeit nun bei allen Bildern etwas unterschiedlich.

    Muss ich jetzt wirklich jedes Bild einzeln in photoshop öffnen und bearbeiten oder kann InDesign da inzwischen etwas?

    Der enorme Nachteil wäre:
    - Ich sehe dann immer nur ein Bild sehen und nicht richtig entscheiden, ob es nun relativ zum ächsten die richtige Helligkeit hat... Das ist wohl äußerst mühsam......
    - Es wäre auch eine destruktive Methode, da ich die Tiffs dann wirklich verändern müsste. Aus Photoshop oder mit RAW kennt man es eigentlich mölichst non-destructive zu arbeiten.....

    eigentlich würde ich doch vermuten dass ein kleines Kontrast/Helligkeitsproblem auch in inDesign machbar sein sollte, sowas kommt doch ständig vor auch bei Katalogen oder inbesondere bei Postern..... Da ist dann doch auch der Gesamteindruck zum Rest entscheidend, weshalb ein einzelnes Bearbeiten in Photoshop eher uneffektiv wäre....
     
    #17      
  19. liselotte

    liselotte Bärliner Jung

    423
    Dabei seit:
    04.04.2006
    Beiträge:
    9.520
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Berlin
    Software:
    PH, InD, Illu, CS3 XP WIN7 & CS 6
    Kameratyp:
    Nikon D5000; Canon IXUS; Nikon AW 100
    tif-Bilder ohne Bildkomprimierung in Photoshop öffnen (oder Indesign)
    Mach Dir 10er 8er oder 5er Packen draus und lade die Tiffs (10, 8 oder 5) in CameraRaw und gleiche da die Helligkeit etc an und speichere sie als PSD damit Du nicht durcheinander kommst
    MfG
     
    #18      
  20. virra

    virra Mein Monitor: 21,5“ – 1920 x 1080 px

    1082
    Dabei seit:
    02.04.2007
    Beiträge:
    12.451
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Bremerhaven
    Software:
    Adobe CC 18, El Capitan | CC 19/20, HighSierra |Safari
    Kameratyp:
    Canon: Powershot G5, EOS 350 D
    tif-Bilder ohne Bildkomprimierung in Photoshop öffnen (oder Indesign)
    Id ist ein Layoutprogramm. Die Bearbeitung der Bilder musst du schon in PS erledigen. Dazu kannst du das bis in ID anwählen und in der Verknüpfungs-Palette auf bearbeiten gehen, dann öffnet es sich in PS. Dort mit ner Gradationskurve arbeiten, als Einstellungsebene ist das nicht destruktiv. Ggfs alle 3 Bilder in PS öffnen und nebeneinander legen.
     
    #19      
Seobility SEO Tool
x
×
×