Anzeige

[CS3] Transformierung eines Wasserglases

[CS3] - Transformierung eines Wasserglases | PSD-Tutorials.de

Erstellt von mjoenke, 25.11.2008.

  1. mjoenke

    mjoenke Aktives Mitglied

    Dabei seit:
    22.08.2008
    Beiträge:
    290
    Geschlecht:
    männlich
    Software:
    den Verstand & Adobe CS4,Gimp, CAD, CAM, C4D, Rhino, etc.
    Transformierung eines Wasserglases
    Hallo,
    ich bin auf der Suche nach neuen Gegenständen, die bei der Transformierung eines Wasserglases entstehen. Alleine durch das verändern der Proportionen erscheinen sie als neue Körper.

    Oder:
    Habt ihr besser Stockfotos, an denen dieses Phänomen besser deutlich wird?
    [​IMG]
    Ausgangsbild
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
     
    #1      
  2. 10dency

    10dency Olaf Giermann

    Dabei seit:
    01.01.2008
    Beiträge:
    4.530
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Schwetzingen
    Software:
    Mac, LR, PS, Modo, ZBrush
    Kameratyp:
    Nikon FX, iPhone
    Transformierung eines Wasserglases
    AW: Transformierung eines Wasserglases

    Wenn man Proportionen verschiebt erscheint alles anders. Was genau suchst du jetzt nochmal? Und vor allem: Warum? Wozu? :rot::?:
     
    #2      
  3. Artgraphic

    Artgraphic The eternal rookie

    142
    Dabei seit:
    12.08.2007
    Beiträge:
    2.085
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    momentan woanders
    Software:
    Photoshop®, DesignerX4®
    Kameratyp:
    Spiegel
    Transformierung eines Wasserglases
    AW: Transformierung eines Wasserglases

    Stimmt!:D

    @mjoenke...hier hätte ich was für Dich....

    [​IMG]

    (Scherz!);)

    mfg, Arti
     
    #3      
  4. mjoenke

    mjoenke Aktives Mitglied

    Dabei seit:
    22.08.2008
    Beiträge:
    290
    Geschlecht:
    männlich
    Software:
    den Verstand & Adobe CS4,Gimp, CAD, CAM, C4D, Rhino, etc.
    Transformierung eines Wasserglases
    AW: Transformierung eines Wasserglases

    ?Das Geheimnis der Dimensionierung eines Sessels oder eines Hauses ist,
    daß sie die Auffassung des Gegenstandes ändert:
    Mache das kürzer + es sieht aus wie eine Fortsetzung dieses Teiles,
    mache es länger + es sieht aus wie ein ganz unabhängiger Teil.
    Mache es stärker + das Andere scheint sich darauf zu stützen,
    mache es schwächer + es scheint am Andern zu hängen. Etc.
    Nicht der graduelle Unterschied der Länge ist es eigentlich, worauf es ankommt, sondern der qualitative der Auffassung."

    Ludwig Wittgenstein, Denkbewegungen, 24.10.1931, aus: Tagebücher 1930-1932
     
    #4      
x
×
×