Anzeige

Tutorial für leuchtende Wellen für Webdesignhintergrund

Tutorial für leuchtende Wellen für Webdesignhintergrund | PSD-Tutorials.de

Erstellt von Delorak, 29.04.2012.

  1. Delorak

    Delorak Noch nicht viel geschrieben

    Dabei seit:
    23.04.2012
    Beiträge:
    11
    Geschlecht:
    männlich
    Tutorial für leuchtende Wellen für Webdesignhintergrund
    Hallo Leute

    ich suche unbedingt ein Tutorial.
    Und zwar möchte ich meinen Webdesigns noch mehr Details verpassen und möchte mich von seinen Designs inspirieren lassen:

    Hier lang

    Und zwar möchte ich gerne lernen, wie man diese leuchtenden Wellen im Hintergrund hinbekommt (die hinter dem Featured Slider).
    Vor allem im rechten Bereich. Links sieht mir das eindeutig nach Pfadtool und diversen Schein nach außen/innen Einstellungen aus aber rechts… da ist zwischen den wellen immer dieses leichte, verblassende Orange zu sehen.

    Bis jetzt habe ich ein Tutorial was so einem Ergebnis recht nahe kommt schon durchgearbeitet (Dieses HIER).
    Aber die hier angewendete Technik scheint mir zu sehr an die Ebenen gebunden zu sein, sprich ich glaube dieser Weg lässt sich schwer auf ein Webdesign übertragen, da die Ebenen alle voneinander abhängig sind und wenn ich eine entferne geht der Leuchteffekt verloren.


    Kann mir jemand gute Tipps oder Tutorials geben?


    Danke schon mal :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 29.04.2012
    #1      
  2. LaFaSiLuc

    LaFaSiLuc pauschalschuldig

    543
    Dabei seit:
    06.07.2011
    Beiträge:
    2.281
    Geschlecht:
    weiblich
    Software:
    PS Creative Suite
    Kameratyp:
    Nikon D40
    Tutorial für leuchtende Wellen für Webdesignhintergrund
    AW: Tutorial für leuchtende Wellen für Webdesignhintergrund

    Delorak, das Tut zeigt doch genau, was du möchtest. Und das Tutorialbeispielbild ist doch auch so entstanden. Warum solltest du fürs Webdesign eine Ebene entfernen? Du musst doch am Ende alle Ebenen zu einer zusammenfassen, um ein webfähiges Bild zu bekommen.
    Dann sollte der "look" doch bestehen bleiben...
     
    #2      
  3. Almeda

    Almeda Nicht mehr ganz neu hier

    Dabei seit:
    09.07.2009
    Beiträge:
    229
    Geschlecht:
    männlich
    Tutorial für leuchtende Wellen für Webdesignhintergrund
    #3      
  4. buerzel

    buerzel Versuch macht kluch!

    15
    Dabei seit:
    03.03.2009
    Beiträge:
    9.399
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Berlin
    Software:
    Win 10 + Zubehör
    Kameratyp:
    Powershot SX20IS, SX260HS, EOS 700D
    Tutorial für leuchtende Wellen für Webdesignhintergrund
    AW: Tutorial für leuchtende Wellen für Webdesignhintergrund

    Vielleicht googelst du mal nach "glow light brushes" ...
     
    #4      
  5. Delorak

    Delorak Noch nicht viel geschrieben

    Dabei seit:
    23.04.2012
    Beiträge:
    11
    Geschlecht:
    männlich
    Tutorial für leuchtende Wellen für Webdesignhintergrund
    AW: Tutorial für leuchtende Wellen für Webdesignhintergrund

    LaFaSiLuc, mein Problem ist, dass das Leuchten eben von dem Hintergrund und dem gezogenen Rechteck abhängig ist…Ich müsste dann ein Rechteck über dem Hintergrund ziehen und dieses Duplizieren usw. und am Ende würde man die Kannten der Rechtecke sehen und das Leuchten würde sich ständig verändern wenn ich den Hintergrund an sich ändern würde :/

    Die Brushes machen teilweise gute Eindrücke hier.
     
    #5      
  6. Schneidfried

    Schneidfried Byteverbieger

    Dabei seit:
    07.01.2010
    Beiträge:
    163
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    bei Neuruppin
    Software:
    CS5 / Notepad++/GraTab/Zettel und Stift/Brain
    Kameratyp:
    Nikon D90 , Cannon EOS1000Da
    Tutorial für leuchtende Wellen für Webdesignhintergrund
    AW: Tutorial für leuchtende Wellen für Webdesignhintergrund

    Hm..., irgendwie verstehe ich dein PS-Problem nicht so ganz.
    Das hat nichts mehr mit PS zu tun, denn da hast du ja nun Tipps bekommen.
    Dein Problem ist HTML/CSS-seitig.
    Du kannst doch Blockelemente transparent machen und dann 'packtst' du sie hin wo du sie brauchst.
     
    #6      
  7. LaFaSiLuc

    LaFaSiLuc pauschalschuldig

    543
    Dabei seit:
    06.07.2011
    Beiträge:
    2.281
    Geschlecht:
    weiblich
    Software:
    PS Creative Suite
    Kameratyp:
    Nikon D40
    Tutorial für leuchtende Wellen für Webdesignhintergrund
    AW: Tutorial für leuchtende Wellen für Webdesignhintergrund

    öööh, das versteh ich nicht... Du machst die leutenden Schlieren auf transparent? Oder in blau, so wie im tut? Transparent speichern musst du ein PNG, jpg geht nicht...
     
    #7      
  8. Jana

    Jana Webdesignerin Kreativ-Flatrate-User

    Dabei seit:
    13.01.2005
    Beiträge:
    1.155
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Berlin - Hohenschönhausen
    Software:
    Photoshop, Dreamweaver, InDesign
    Kameratyp:
    Canon EOS 350D
    Tutorial für leuchtende Wellen für Webdesignhintergrund
    AW: Tutorial für leuchtende Wellen für Webdesignhintergrund

    Natürlich sind die Ebenen voneinander abhängig, sonst bekommt man das Leuchten erst gar nicht zustande. Und das Ganze als png zu speichern ist doch völlig unnötig. Ist zudem unnötig groß. Eine PNG-Grafik frisst viel mehr Speicher als ein JPG. Hier mal ein Beispiel von mir, wie man so etwas Glühendes in eine Website einbindet: Link
     
    #8      
  9. LaFaSiLuc

    LaFaSiLuc pauschalschuldig

    543
    Dabei seit:
    06.07.2011
    Beiträge:
    2.281
    Geschlecht:
    weiblich
    Software:
    PS Creative Suite
    Kameratyp:
    Nikon D40
    Tutorial für leuchtende Wellen für Webdesignhintergrund
    AW: Tutorial für leuchtende Wellen für Webdesignhintergrund

    Ja, Jana, schon klar, die Frage war doch nach Transparenzen und nur DANN sollte es ein PNG werden... Und dass du Ebenen zusammenschmurgelst, wenn du ein jpg draus machst, ist wohl auch selbstredend. Vielleicht mal richtig lesen?
     
    #9      
  10. Jana

    Jana Webdesignerin Kreativ-Flatrate-User

    Dabei seit:
    13.01.2005
    Beiträge:
    1.155
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Berlin - Hohenschönhausen
    Software:
    Photoshop, Dreamweaver, InDesign
    Kameratyp:
    Canon EOS 350D
    Tutorial für leuchtende Wellen für Webdesignhintergrund
    AW: Tutorial für leuchtende Wellen für Webdesignhintergrund

    LaFaSiLuc, da es sich hier um ein Hintergrundbild handelt, ist es völlig egal, ob transparent oder nicht in der Grafik. Als PNG sollte diese nicht gespeichert werden. Das bläht die Größe unnötig auf, als dass der Einsatz was nützt.
     
    #10      
  11. demour

    demour Nicht mehr ganz neu hier

    Dabei seit:
    09.07.2009
    Beiträge:
    50
    Geschlecht:
    männlich
    Tutorial für leuchtende Wellen für Webdesignhintergrund
    AW: Tutorial für leuchtende Wellen für Webdesignhintergrund

    Ich widerspreche ja nur ungern. Aber ich denke ein transparenter Hintergrund wäre schon sinnvoll , da ein neues Farb-Layout ganz leicht anzupassen ist/ wäre.Und ich denke besser wäre es das ganze als Vektorgafik zu erstellen und für Web zu speichern. Ich glaube ein jpg.(selbst bei 40% Qualität) braucht mehr Platz als eine transparente png. oder gif. Datei .
    Ich habe das bisher so gehandhabt. Aber ich lasse mich gerne eines besseren belehren.... Bevor ich jetzt zerrissen werde...Das sind nur meine Erfahrungswerte....
     
    #11      
x
×
×