Anzeige

Verständnisproblem mit den Brennweiten

Verständnisproblem mit den Brennweiten | PSD-Tutorials.de

Erstellt von mtepe, 28.07.2011.

  1. mtepe

    mtepe Noch nicht viel geschrieben

    Dabei seit:
    22.07.2011
    Beiträge:
    15
    Geschlecht:
    männlich
    Verständnisproblem mit den Brennweiten
    Hallo ihr Lieben,

    da ich mir bald eine DSLR zulegen möchte (warschl. wird es die Canon EOS 600D) bin ich derzeit dabei, mich ein wenig in die Materie der Fotografie einzulesen.

    Jetzt habe ich den ein oder anderen Artikel zur Brennweite gelesen und bin nicht mehr ganz sicher was denn nun die richtige Aussage ist.

    Die Canon EOS 600D hat einen Formfaktor von 1,6. Wenn ich jetzt ein Objektiv wie z.B. das Canon EF 50mm/ 1,8/ Objektiv II für die Kamera kaufe. Welche effektive Brennweite habe ich dann mit dem Objektiv?

    Muss ich den Formfaktor hier mit einrechnen und haben dann einen Effekt wie bei einer Vollformat DSLR mit einem 80 mm Brennweite Objektiv?

    Oder ist es wie in einem anderen Artikel beschrieben so, dass dieses Objektiv extra für eine Kamera mit dem Formfaktor 1,6 hergestellt wurde. Sprich der Aufdruck von 50mm sagt bei dem Objektiv aus das sich das Objektiv auf einer DSLR mit Formfaktor 1,6 so verhält wie ein 50mm Objektiv auf einer Vollformat DSLR?

    Gruß
    Matthias
     
    #1      
  2. AFM

    AFM Guest

    Verständnisproblem mit den Brennweiten
    #2      
  3. pwfoto

    pwfoto Moin!

    Dabei seit:
    11.12.2009
    Beiträge:
    698
    Geschlecht:
    männlich
    Software:
    Creativ Suite CS6, LR6 (Win10)
    Kameratyp:
    EOS 700D, G9
    Verständnisproblem mit den Brennweiten
    AW: Verständnisproblem mit den Brennweiten

    Brennweite x Formfaktor = Brennweite entsprechend einer Kleinbildkamera bzw. einer Vollformat DSLR.
    50 mm x 1,6 = 80 mm.
    Das 50 mm Objektiv ist also an deiner Kamera ein leichtes Tele
     
    #3      
  4. excelfreak

    excelfreak Aktives Mitglied

    Dabei seit:
    04.11.2009
    Beiträge:
    584
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Berliner in schwäbischer Diaspora
    Software:
    PS CC 2017 & LR CC2015, C1 Pro
    Kameratyp:
    Fuji X-T2, X-E2s, X100s und Glas
    Verständnisproblem mit den Brennweiten
    AW: Verständnisproblem mit den Brennweiten

    Hat wirklich jemand irgendwo so einen Unfug geschrieben?
    Es gibt von Canon Objektive, die nur an DSLR mit Cropfaktor 1,6 passen - die heissen EF-S. Aber egal ob EF oder EF-S-Objektive: es wird immer die tatsächliche Brennweite angegeben.
    Die Brennweite verändert sich durch den Cropfaktor auch nicht, die Bildwirkung ist durch den Ausschnitt eine Andere. Sinngemäß muss man also bei jedem Objektiv die Brennweite x 1,6 rechnen, wenn man wissen will, wie es an einer DSLR mit APS-C-Sensor wirkt. Ich kenne kein Objektiv, bei der man bei der Angabe der Brennweite den Cropfaktor einbezogen hat.

    Cheers
    excelfreak
     
    #4      
  5. mtepe

    mtepe Noch nicht viel geschrieben

    Dabei seit:
    22.07.2011
    Beiträge:
    15
    Geschlecht:
    männlich
    Verständnisproblem mit den Brennweiten
    AW: Verständnisproblem mit den Brennweiten

    Hmm ich bin mir jetzt nicht mehr zu 100% sicher ob das jemand so geschrieben hat. Es ist auch durchaus möglich, dass ich es einfach falsch interpretiert habe.

    Daher habe ich hier lieber nochmal nachgefragt. Die Brennweite scheint ja doch recht wichtig für die Fotografie zu sein.

    Dies wirft gleich eine Folgefrage auf:
    Das Normal-Objektiv verzeichnet die geringsten Verzeichnungen und ist für eine Kamera mit APS-C-Sensor als 50mm (kommt den 43mm der Sensordiagonale am nächsten) zu erhalten.

    Die Sensordiagonale der EOS 600D liegt bei ca 27mm. Mit einem Formfaktor von 1,6 bräuchte ich also ungefähr ein 17mm Objektiv um für diese Kamera ein Normal-Objektiv zu erhalten, ist das richtig?
     
    #5      
  6. Farbalarm

    Farbalarm Nicht mehr ganz neu hier

    Dabei seit:
    10.08.2010
    Beiträge:
    51
    Geschlecht:
    männlich
    Verständnisproblem mit den Brennweiten
    AW: Verständnisproblem mit den Brennweiten

    Hallo !

    Die Brennweite bleibt immer gleich. 27 mm ist auch an der 600D ein Weitwinkelobjektiv. Die Aufnahmefläche des Sensors ist kleiner als beim Kleinbildnegativ. Das Verhältnis Fläche Kleinbildgöße zu Sensorgröße wird als Cropfaktor beschrieben.

    Das heißt, bei 50 mm an der 600D zeigt der Bildausschnitt das was ein 80mm an einer Vollformatkamera ( oder Kleinbild ) anzeigt. Die Brennweite hat sich dabei nicht geändert.


    Gruß
     
    #6      
  7. jusaca

    jusaca Nachwuchs Pixler

    Dabei seit:
    16.11.2007
    Beiträge:
    398
    Geschlecht:
    männlich
    Verständnisproblem mit den Brennweiten
    AW: Verständnisproblem mit den Brennweiten

    *von mtepe Verwirrt*

    "Normal-Objektiv" hat 50mm an KB und entspricht in etwa dem, was du mit dem Auge siehst. Daher der Name.
    Deine 600D hat einen APS-C Sensor mit Cropfaktor 1,6. Also teilst du die 50mm durch 1,6 = 30mm (ungefähr).
    Um an deiner Kamera den Bildauschnitt der Normalbrennweite nutzen zu können, benötigst du also ein 30mm Objektiv.

    Grüße
    jusaca
     
    #7      
  8. mtepe

    mtepe Noch nicht viel geschrieben

    Dabei seit:
    22.07.2011
    Beiträge:
    15
    Geschlecht:
    männlich
    Verständnisproblem mit den Brennweiten
    AW: Verständnisproblem mit den Brennweiten

    Ok ich sehe den Fehler hier schon:
    Da die Sensordiagonale der EOS 600D bei ca 27mm liegt brauche ich auch ein Objektiv in dieser Brennweite um einen Normal-Objektiv zu erhalten (27mm * 1,6 würde dann die 43mm des APC-C-Sensor entsprechen).

    Das Objektiv mit dem 50mm Brennweite kann also bei der EOS 600D nicht als Normal-Objektiv dienen, aber dadurch das es sich wie ein 80mm an einer Kamera mit APC-C-Sensor verhält würde es sich als gute Festbrennweite für Porträtfotografie eigenen. Dieses mal korrekt?

    EDIT: So ich werde mir jetzt erstmal den Wikipedia Artikel in aller Ruhe durchlesen, bevor ich hier für noch mehr Verwirrung sorge.
     
    Zuletzt bearbeitet: 28.07.2011
    #8      
  9. jusaca

    jusaca Nachwuchs Pixler

    Dabei seit:
    16.11.2007
    Beiträge:
    398
    Geschlecht:
    männlich
    Verständnisproblem mit den Brennweiten
    AW: Verständnisproblem mit den Brennweiten

    DU hast den APS-C Sensor ;)
    Und vergiss mal den ganzen Kram mit den Diagonalen, das scheint dich nur zu verwirren und ist eigentlich egal. Merke einfach: Cropfaktor 1,6. Und mit dem Rechnest du hin und her, welche Brennweite einen entsprechen Bildwinkel an KB erzeugt ;)

    Grüße
    jusaca
     
    #9      
  10. AFM

    AFM Guest

    Verständnisproblem mit den Brennweiten
    AW: Verständnisproblem mit den Brennweiten

    hallo mtepe,
    sollte Dich unser Geschreibsel und auch die Linkinhalte ein wenig verwirren,
    hier eine Videovergleich zwischen Vollformat und APS C o. ä.
    von einem Fotoaltmeister himself:
    http://foto-podcast.de/ipod/blende8-19/

    LG
    AFM
     
    #10      
  11. starbacks

    starbacks Aktives Mitglied

    Dabei seit:
    14.01.2007
    Beiträge:
    1.016
    Geschlecht:
    männlich
    Verständnisproblem mit den Brennweiten
    AW: Verständnisproblem mit den Brennweiten



    Optiken werden in Brennweiten angegeben das hat sich so eingebürgert mit der Zeit.

    die Brennweite 50 mm gilt als Bezugsgröße gerechnet an einem KB negativ 24x36mm

    würde ein Mittelformatfotograf (das sind die großen Teile) für seine 6x6 (6cm x6 cm) ein Normal objektiv anschrauben würde er ein 80er nehmen ein 6x7 Fotograf ein 90er.

    die APS-C sind nur die Hälfte eines KB Negatives (23.5 x 15.6 oder 15,7) oder Vollformates. das heißt die Brennweite 50mm bezogen auf KB ergibt an solch einer APS-C Kamera einen anderen Bildausschnitt bei gleicher Entfernung vom Objekt.

    da kommt auch kein "Verlängerungsfaktor" wie aus Marketinggeisterhand angeflogen.

    Stell es Dir so vor. Du guckst Dir eine Zeitung im A4 Format an. nun nimm ein Blatt A4 papier
    falte es in der Mitte, so daß Du ein A5 hast und lege es auf die Zeitung. das was dann vom Papier abgedeckt ist ist dein Ausschnitt das bildet der kleinere Sensor ab. mehr nicht.

    und lass dir von den Marketing Sprechblasen nix vor machen wie Brennweitenverlängerung oder Brennweitengewinn oder Verlängerungsfaktor

    richtiger ist CropFaktor das Crop Werkzeug ist in Photoshop ein Tool um einen Bildausschnitt zu machen.

    allerdings, belaste Dich am Anfang nicht mit so was, sondern fotografiere lieber. lerne die Kamera kennen und befass dich lieber mit Bildaufbau, Bildaussage und was du mit deinen Fotos erzählen willst.. das ist wichtiger als irgendeine Formel. wirds dir dann langweilig da ist ein Drehrad dran das will erkundet werden..

    Gut Licht

    EF-S Objektive sind nur für den Chip gerechnet sonst nix.
     
    #11      
  12. Rata

    Rata

    1
    Dabei seit:
    08.03.2007
    Beiträge:
    9.181
    Geschlecht:
    männlich
    Verständnisproblem mit den Brennweiten
    AW: Verständnisproblem mit den Brennweiten


    Fast ;)

    Du, ich schlag Dir vor, 'mal die sehr gut gemachten Seiten von Andreas Hurni durchzulesen; Du brauchst nämlich leicht verständliche aber fundamentale Aufklärung:

    http://andreashurni.ch/index2.html


    Lieber Gruß
    Rata

    8)
     
    #12      
  13. northC

    northC Hat es drauf

    1
    Dabei seit:
    17.01.2008
    Beiträge:
    2.135
    Geschlecht:
    männlich
    Software:
    Adobe Creative Suite CS5 - Lightroom 4.2
    Kameratyp:
    FujiFilm FinePix F31fd - Canon EOS 7D
    Verständnisproblem mit den Brennweiten
    AW: Verständnisproblem mit den Brennweiten

    Mach dir keinen Kopf um irgendwelche Diagonalen etc.
    starbacks hat dir mit der Zeitung ein sehr schönes bildliches Beispiel gegeben.
    Der Sensor der Crop Kamera ist kleiner als der des Vollformates.
    EF Objektive bringen viel mehr Bild in die Kamera als der kleinere Sensor mitnehmen kann. Es wird als immer nur ein Ausschnitt des möglichen Bildes aufgenommen. Das ist so als wenn du in Photoshop das Bild cropst (ausschneidest). Dann hast du ja auch deinen Ausschnitt größer auf dem Bildschirm, die Brennweite ist aber gleich geblieben.

    Gruß
     
    #13      
  14. Tim1234

    Tim1234 Nachwuchs

    Dabei seit:
    24.07.2009
    Beiträge:
    415
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Ösi (Burgenland\Oberschützen) :-)
    Software:
    CS3,PremierePro
    Kameratyp:
    5DMKII,450D
    Verständnisproblem mit den Brennweiten
    AW: Verständnisproblem mit den Brennweiten

    Warum machst du Dir das Leben schwer?:D

    Ein 50mm Objektiv ist an deiner Kamera mit Crop-Sensor ein 50mm Objektiv, solange du nicht mit Vollformat arbeitest ist die Rechnerei nicht notwendig, finde ich.

    Wenn dir also ein 50mm Objektiv am Cropsensor zu lange ist, dann nimm ein kürzeres,
    egal wie lange dieses dann eventuell am Vollformat wäre.





    (Hatte keine Zeit alle Posts zu lesen, hoffe mein Post passt hier noch dazu:lol:)




    Sonnigen Gruß aus Österreich,
    Tim
     
    #14      
  15. Adi100

    Adi100 Raindrops keep falling on my head *summt

    Dabei seit:
    09.12.2009
    Beiträge:
    1.104
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Markgräflerland
    Software:
    CC ; LR5, Windows
    Kameratyp:
    DNG Spiegelreflex, Bridgecam, analoge Sammlerstücke
    Verständnisproblem mit den Brennweiten
    AW: Verständnisproblem mit den Brennweiten

    Schau dir einmal dieses kleine Brennweitenprogramm vom
    Hersteller Tamron an, ich denke damit bekommst du auch ein Gefühl
    was Brennweiten bedeuten.
    Links gibt es die Möglichkeit von Analog auf Digital umzuschalten
    also den Crop Faktor , Form Faktor zu sehen, damit siehst
    du auch schön das Beispiel wie es vorher von starbacks
    mit der Zeitung genannt wurde.
    http://www.tamron.eu/de/objektive/brennweitenvergleich.html
     
    #15      
  16. pebblegrey

    pebblegrey Guest

    Verständnisproblem mit den Brennweiten
    AW: Verständnisproblem mit den Brennweiten

    Hallo,
    unter www.fotolehrgang.de findest Du auch allerhand Informationen zur "Materie".
    Gruß, pebblegrey
     
    #16      
  17. mtepe

    mtepe Noch nicht viel geschrieben

    Dabei seit:
    22.07.2011
    Beiträge:
    15
    Geschlecht:
    männlich
    Verständnisproblem mit den Brennweiten
    AW: Verständnisproblem mit den Brennweiten

    Hallo und vielen vielen Dank an alle.
    Leider verbringe ich derzeit auf der Arbeit viel Zeit vor dem Rechner und bin von daher ganz froh wenn ich zuhause nicht in die Röhre gucken muss. Habe mich daher entschieden erst einmal von den Online Kursen Abstand zu nehmen und ein Buch zu lesen.

    [​IMG]
    [​IMG] Fotografieren lernen: Band 1: Die technischen Grundlagen. Kameras, Objektive und Zubehör

    Dies ist es dann geworden. Liest sich sehr gut und erklärt auch recht verständlich. Kann es also nur weiterempfehlen für alle die wie ich gerade erst anfangen sich mit dem Thema zu beschäftigen.
     
    #17      
Seobility SEO Tool
x
×
×