Verzweifelung wächst bei Farbkalibrierung

Verzweifelung wächst bei Farbkalibrierung | PSD-Tutorials.de

Erstellt von LENZN, 21.06.2019.

  1. LENZN

    LENZN Noch nicht viel geschrieben

    Dabei seit:
    21.06.2019
    Beiträge:
    2
    Verzweifelung wächst bei Farbkalibrierung
    Hallo,
    Ich falle mal direkt mit der Tür ins Haus.
    Für ein Jahr hatte ich mir jetzt ein Creative Cloud Abo über meinen Schülerausweis zugelegt. Da dieses jetzt aber teurer werden würde und weil mir das Abo-Konzept als Ganzes genauso wenig zusagt, bin ich auf die Affinity Programme umgestiegen, vor allem weil Publisher endlich als Alternative für InDesign da ist.
    Nun zu meinem eigenen Problem:
    Während die Farben bei den Adobe Programmen steht’s richtig kalibriert waren, bekomme ich das für die Affinity Programme einfach nicht hin.
    Die Seiten an sich (zum Beispiel in Publisher) werden definitiv als Weiß auch dargestellt, doch die Farbauswahl links zeigt ein gelbliches Weiß an, obwohl es weiß heißt und FFFF als Code hat. Wenn ich Dateien dann manchmal exportiere die dann vermeintlich weiß sind, stellt sich in Acrobat raus, dass sie einen Blau-Stich haben. Füge ich in Publisher, zum Beispiel eine (eigentlich weiße PDF ein) so erscheint diese in Publisher auf den weiß dargestellten Seiten gelb. Wenn ich es dann jedoch wieder exportiere oder ausdrucke, ist es wieder weiß. Dieses Programm zieht sich leider durch alle meine Affinity Programme, da ich durch die richtige Farbkonfiguration noch nicht durchgestiegen bin. Ich bin für alle Ratschläge dankbar.
    Ich freue mich auf eure Ratschläge, Ideen oder Tipps und in der Zeit schaue ich mir euer Forum noch genauer an.
    Sorry, für meine nicht vorhandene Fachsprache, ich hab mir mein Können in Photoshop und anderen Programmen über die Jahre selber beigebracht ohne mich darüber allzuviel mit der Außenwelt auszutauschen.
    LG Lennart
    Edit: Achso, fast hätte ich die Hard- & Software vergessen:
    Software: Windows 10 Pro (steinigt mich ruhig)
    Hardware: 16 GB RAM, ASUS AMD R9 390X (8GB VRAM), Intel i7 6700k
    Monitor: BenQ GL2760H (Sorry, ich bin nur Schüler ;-) )
     
    #1      
  2. LikeLowLight

    LikeLowLight Member

    Dabei seit:
    14.07.2013
    Beiträge:
    3.910
    Verzweifelung wächst bei Farbkalibrierung
    Jetzt nur mal eine Vermutung. Die Arbeitsfläche im Publisher ist nicht hellweiß. Das kann man in den Einstellungen/Oberfläche ändern. Liegt es daran?
     
    #2      
  3. Sakas

    Sakas Nicht ganz neu hier

    689
    Dabei seit:
    22.04.2008
    Beiträge:
    950
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    HAL
    Kameratyp:
    Oly E-410, E-620, OM-D E-M10, E-M5 Mark II
    Verzweifelung wächst bei Farbkalibrierung
    Nur mal so ins Blaue. Kann es sein das du mit unterschiedlichen Einstellungen des Farbprofils (sRGB oder Adobe RGB) in den einzelnen Anwendungen arbeitest? Bzw. das unterschiedliche Farbprofile in den Dokumenten eingebettet sind?
    Bei der Darstellung kann es dann sein das du Farben, im speziellen Weiß, unterschiedlich wahrnimmst.
     
    #3      
  4. LENZN

    LENZN Noch nicht viel geschrieben

    Dabei seit:
    21.06.2019
    Beiträge:
    2
    Verzweifelung wächst bei Farbkalibrierung
    Hallo Leute,
    Danke für eure schnelle Hilfe. Ich hab mal ein wenig herumprobiert und dann schlussendlich die Einstellung gefunden, dass man die Arbeitsfläche richtig einstellt, daran hat es wohl gelegen. Ich hab die funktionierende Einstellung dann auch gleich mal für alel Programme übernommen.
    Vielen Dank.
     
    #4      
    Stille_Wasser gefällt das.
  5. ronwollo

    ronwollo Noch nicht viel geschrieben Kreativ-Flatrate-User

    Dabei seit:
    24.11.2011
    Beiträge:
    2
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Leer
    Software:
    Cinema 4D | Adobe | Affinity
    Kameratyp:
    Samsung Galaxy S8+
    Verzweifelung wächst bei Farbkalibrierung
    Hallo Lenzen,
    aus Interesse würde ich gerne erfahren was für Einstellungen du vorgenommen/verändert hast.
    Würde mich über eine Antwort freuen.

    LG Ron
     
    #5      
  6. LikeLowLight

    LikeLowLight Member

    Dabei seit:
    14.07.2013
    Beiträge:
    3.910
    Verzweifelung wächst bei Farbkalibrierung
    Er hat in den Voreinstellungen die Arbeitsfläche auf Persil-weiß geändert. Wenn man das Programm installiert, dann hat die weiße Farbe einen Farbstich, manche nennen das auch gebrochenen weiß, denn wo gibt es denn im echten Leben ein ganz reines weiß?
     
    #6      
    ronwollo gefällt das.
  7. friesdorf

    friesdorf Noch nicht viel geschrieben Kreativ-Flatrate-User

    Dabei seit:
    19.09.2016
    Beiträge:
    19
    Ort:
    Bethlehem
    Verzweifelung wächst bei Farbkalibrierung
    Wo genau kann man das einstellen? Ich sehe unter Einstellungen / Oberfläche nur alternativ hell / dunkel und drei Schieberegler. Oder meinst Du, den Regler für die Graustufe des Hintergrunds ganz nach rechts zu ziehen?
     
    #7      
  8. LikeLowLight

    LikeLowLight Member

    Dabei seit:
    14.07.2013
    Beiträge:
    3.910
    Verzweifelung wächst bei Farbkalibrierung
    Genau dort. Diese Einstellungen sind für das Dokument unwichtig. Das ist nur die Benutzeroberfläche, nicht ein Farbstich des Dokuments. Wenn man AP auf hell oder dunkel stellt, ändert sich ja auch nichts an den Dokumenten. Was der TO geschildert hat, war das persönliche Empfinden, das kann man eben durch individuelle Einstellungen des UI verbessern.
     
    #8      
    friesdorf gefällt das.
  9. friesdorf

    friesdorf Noch nicht viel geschrieben Kreativ-Flatrate-User

    Dabei seit:
    19.09.2016
    Beiträge:
    19
    Ort:
    Bethlehem
    Verzweifelung wächst bei Farbkalibrierung
    Ist bei mir in der Standardeinstellung „Hell" 135/135/135 RGB. Und bei ordentlich kalibrierten Monitor auch visuell grau.

    Ich war auf dieses mögliche Problem auch erst hier aufmerksam geworden. Benutze sowieso für Bildbearbeitung einen dunklen Hintergrund, auch in LR und PS. Der ist bei Affinity Photo in der Standardeinstellung aber auch ok: 40/40/40.

    Scheint aus meiner Sicht also eine Frage der Monitorkalibrierung zu sein.
     
    #9      
  10. friesdorf

    friesdorf Noch nicht viel geschrieben Kreativ-Flatrate-User

    Dabei seit:
    19.09.2016
    Beiträge:
    19
    Ort:
    Bethlehem
    Verzweifelung wächst bei Farbkalibrierung
    Ist bei mir in der Standardeinstellung „Hell" 135/135/135 RGB. Und bei ordentlich kalibrierten Monitor auch visuell grau.

    Ich war auf dieses mögliche Problem auch erst hier aufmerksam geworden. Benutze sowieso für Bildbearbeitung einen dunklen Hintergrund, auch in LR und PS. Der ist bei Affinity Photo in der Standardeinstellung aber auch ok: 40/40/40.

    Scheint für mich also eine reine Frage der Monitorkalibrierung zu sein.
     
    #10      
x
×
×