von der videokamera zu divx

von der videokamera zu divx | PSD-Tutorials.de

Erstellt von sfischer, 05.05.2009.

  1. sfischer

    sfischer ###

    Dabei seit:
    04.02.2006
    Beiträge:
    3.407
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    thüringen
    Software:
    . . . dies & das . .
    Kameratyp:
    . . . mit spiegel . .
    von der videokamera zu divx
    hallo,

    ich suche, vorzugsweise ein freeware prog was von der videokamera direkt in divx wandelt. wenn dieses programm dann auch noch für den schnitt des divx films geeignet ist, ohne langes decodieren ... na ... na dann bin ich aber!


    vielen dank sfischer
     
    #1      
  2. TutKit

    TutKit Vollzugriff

    Vollzugriff auf sämtliche Inhalte für Photoshop, InDesign, Affinity, 3D, Video & Office

    Suchst du einen effektiven Weg, um deine Geschäftsideen aber auch persönlichen Kenntnisse zu fördern? Teste unsere Lösung mit Vollzugriff auf Tutorials und Vorlagen/Erweiterungen, die dich schneller zum Ziel bringen. Klicke jetzt hier und teste uns kostenlos!

  3. mtl

    mtl Suppenkasper

    Dabei seit:
    04.02.2008
    Beiträge:
    1.583
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Luzern CH
    Software:
    C4D R13, After Effects CS5, Photoshop CS5, Wavelab 7, Final Cut Studio 2
    Kameratyp:
    Canon EOS 7D
    von der videokamera zu divx
    AW: von der videokamera zu divx

    du musst da etwas umdenken. divx ist ein kompressor, das heisst das videomaterial wird rechnerisch verkleinert - um dies abzuspielen muss es natürlich wieder decodiert werden was je nach codec eine heiden rechenleistung ist. h.264 z.B. macht ein video zwar sehr klein, benötigt zum abspielen aber auch deutlich mehr ressourcen.
    bei divx ist es dasselbe. daher ist divx nicht als arbeitsmaterial geeignet. normalerweise wird beim digitalisieren alles auf mpeg2 encodiert, dies geschieht in echtzeit. danns chneidest du das material und lässt es dann als divx encodieren.

    es gibt zwar programme die ein video schneiden können (nur schneiden, keine titel einblendungen etc.) ohne den verwendeten codec zu verändern; also dass du das video nicht neu zu encodieren brauchst. Von dieser variante rat ich dir aber ab, da es nicht wirklich eine alternative ist.

    am einfachsten ist wenn du in den Elektronikfachhändler deiner wahl gehst und dir ein sony vegas oder ein magix für wenige euros kaufst und dein projekt damit bearbeitest. ein freewareprogramm kenn ich keines was annähernd benutzerfreundlich ist.
     
    #2      
Seobility SEO Tool
x
×
×